18. Spieltag, 25.03.2018 Zum Abschluss der Saison noch 2 Siege


Da 1 SG Arheilgen 1 – RW Nauheim 2518 : 2350    Stephanie Thiede 464


Am 18. Spieltag hatten die Damen der SGA die Keglerinnen von RW Nauheim zu Gast. In der ersten Paarung spielten Helga Helfesrieder 401 Kegel und Sonja Mohr sehr gute 437 Kegel und konnten damit einen Vorsprung von 46 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung bauten Monika Stein mit 391 Kegel und Iris Geider mit 432 Kegel den Vorsprung auf 90 Holz aus. In der Schlusspaarung erzielten Stephanie Thiede sehr gute 464 Kegel und Martina Rose 393 Kegel- und sicherten so ungefährdet den Sieg mit 2518:2350 Kegel für die SGA.

He 1 Eintracht Wiesbaden 1 – SG Arheilgen 1    5067 : 5235    Heinz Kauck 900, Ralf Henke 903

Zum letzten Spieltag der Saison 2017 / 2018 musste die 1. Herrenmannschaft bei Eintracht Wiesbaden antreten. Gespielt wurde über 6 Bahnen d. h. von jeder Mannschaft gehen in 2 Durchgängen jeweils 3 Spieler auf die Bahnen. Für die SGA gingen zunächst Heinz Kauck, Alois Lauer und Ralf Henke auf die Bahnen. Nach sehr guten 900 (Heinz) und 903 (Ralf) sowie 839 Kegel von Alois konnten die Schlussspieler mit einem deutlichen Vorsprung von 155 Kegel auf die Bahnen gehen. Die Kombination Thomas Langjahr / Sascha Wesp erspielten mit jeweils 100 Kugeln ein Gesamtergebnis von 856 Kegel, wobei Thomas 444 und Sascha 412 Kegel erzielten. Nach 848 durch Harald Kauck und sehr guten 889 durch Gerhard Hochbaum konnte der Vorsprung nochmals um 13 auf 168 Kegel vergrößert werden. Mit am Ende 5067 : 5235 konnte die Mannschaft zum Saisonfinale ein ordentliches Ergebnis erspielen und eine wechselhafte Saison mit Platz 5 und 18 : 18 Punkten beenden.

He 3 SG Arheilgen 3 – KSC 2000 Groß-Zimmern 1584 : 1701

Jürgen Brunner 426, Stephan Dörrsieb 383, Erich Efremov 377, Harry Rentz 398.

 
 

Emily Rziha und Layla Knebel qualifiziert für Endlauf/Hessenmeisterschaft der weiblichen Jugend

 
 

Bereits am 10.u.11.03.18 fanden im Orpheum (Darmstadt) die Vorläufe zur Hessenmeisterschaft der Jugend statt. Von der SG Arheilgen hatten sich drei weibliche U14-Jugendliche qualifiziert. Emily Rziha erspielte sich am ersten Tag mit sehr guten 398 Kegeln (persönliche Bestleistung) den 4. Platz, am 2. Tag konnte sie dies Ergebnis zwar nicht wiederholen, sicherte sich aber mit 341 Kegel den 6. Platz. Melissa Diefenbach spielte konstant an beiden Tagen 347 Kegel, das bedeutete am 1. Tag den 8. Platz, am 2. Tag den 10. Platz. Layla Knebel spielte am 1. Tag 378 Kegel. Dieses Ergebnis war ihre persönliche Bestleistung, welches sie aber am 2. Tag sensationell mit 440 Kegeln (und der Bestleistung der Vorläufe der U14 weiblich) gleich wieder übertraf und sich dadurch den 2. Platz sicherte. Am 15.4. findet der Endlauf statt zu dem sich Emily und Layla direkt qualifiziert haben.

 
 

17. Spieltag, 18.03.2018 Trotz knapper Niederlage starkes Ergebnis der Frauen

Da 1 SKG BS-Salmünster – SG Arheilgen 2757 : 2730   Stephanie Thiede starke 480, Sonja Mohr 469, Martina Rose 451

Am vorletzten Spieltag fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Bad-Soden Salmünster. Im Startpaar spielten Helga Helfesrieder (446 Kegel) und Iris Geider (442 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen mit 12 Kegel in Führung. Das Mittelpaar, Monika Stein (442 Kegel) und Sonja Mohr (469 Kegel) konnten weitere 28 Kegel für ihre Mannschaft heraus spielen. Mit 40 Kegel Vorsprung ging nun das Schlusspaar aus Arheilgen, Stephanie Thiede (sehr starke 480 Kegel ) und Martina Rose (451Kegel). Doch leider reichte der Vorsprung nicht aus – mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 516 Kegel von Stefanie Hagenbach-Hofmann – konnte sich Bad Soden Salmünster den Sieg sichern. Das Spiel endete 2757:2730 und wurde mit 27 Kegel verloren.

Da 2 KSC74 Ober-Ramstadt - SG Arheilgen 2400 : 2281

Die 2. Damenmannschaft hatte am Wochenende ihr letztes Saisonspiel und war zu Gast bei den Damen von KSC74 Ober-Ramstadt. Zu Beginn spielten Melissa Diefenbach 318 Kegel und Ute Schlapmann 361 Kegel. Sie mussten leider einen deutlichen Rückstand hinnehmen. Die Mittelpaarung mit Anette Anthes-Kretschmann mit 338 Kegel und Astrid Debus mit 407 Kegel konnten mit ihren Gegnerinnen mithalten. In der Schlußpaarung spielten Mechthild Wissing 432 Kegel und Jutta Diehl 425 Kegel. Sie konnten zwar 41 Kegel aufholen, aber das Spiel ging mit 2400 zu 2281 verloren.

He 1 SG Arheilgen 1 - SG Kelsterbach 2 5106 : 5122

Beim letztem Heimspiel der Saison gab es eine unerwartete Niederlage gegen den Tabellenvorletzten SG Kelsterbach 2. Schon zu Beginn zeigten Ralf Henke und Jörg Hettinger keine gute Leistung. Zu allem Überfluss verletzte sich Jörg auch noch und erspielte zusammen mit Ersatzmann Jürgen Brunner 824 Kegel. Ralf konnte noch 861 Kegel beitragen aber die Kegler der SGA gerieten mit 55 Kegel in Rückstand. Das Mittelpaar mit Alois Lauer und Heinz Kauck konnten aber auch den Rückstand nicht verkürzen. Alois erspielte das beste Ergebnis des Tages auf Arheilger Seite mit 892 Kegel. Heinz erkämpfte 847 Kegel aber man gab trotzdem noch mal 33 Kegel an den Gegner ab. Mit nun 88 Kegel Rückstand sollte es für Gerhard Hochbaum und Thomas Langjahr keine leichte Aufgabe werden um die Punkte in Arheilgen zu behalten. Aber beide kämpfte und man holte Holz für Holz auf. Thomas mit 852 Kegel und Gerhard mit 830 Kegel konnten zwar den Rückstand verkürzen. Man ging kurzeitig in Führung aber am Ende war der Rückstand von 88 Kegel zu hoch. Man verlor das Spiel mit nur 16 Kegel mit 5106 : 5122. Nun müssen die Kegler am kommenden Wochenende bei der Eintracht Wiesbaden antreten.

He 2 SVS Griesheim - SGA 2 3439 : 3348      Markus Hesse 924

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison 17/18 spielte man in Sankt Stefan. Markus Hesse (924 Holz) und Stephan Dörrsieb (773 Holz) mussten leider 80 Holz Rückstand hinnehmen. Günter Hauck (815 Holz) und Sascha Wesp (836 Holz) mussten leider den Rückstand auf 91 Holz wachsen lassen. Leider kann man am letzten Spieltag (spielfrei) nicht mehr in das Geschehen eingreifen und hoffen, dass man nicht auf einen Abstiegsplatz gedrückt wird.

He 3 TV Erfelden 1899 - SG Arheilgen 3 1653 : 1438

Es spielten Nathan Diefenbach 289, Harry Rentz 364, Viktor Bonin 380 und Niklas Kretschmann 405 Kegel.

 
 

16. Spieltag, 04.03.2018 Schwarzes Wochenende, nur Damen und Herren 2 holen Punkte

Da 1  SG Arheilgen 1 – RW Waldorf     2486 : 2493    Monika Stein 450

Am 16. Spieltag hatten die Damen der SGA die Keglerinnen von RW Waldorf zu Gast. In der ersten Paarung spielten Helga Helfesrieder 409 Kegel und Martina Rose sehr gute 432 Kegel und konnten damit einen Vorsprung von 44 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung bauten Monika Stein mit ebenfalls sehr guten 450 Kegel und Sonja Mohr mit 401 Kegel den Vorsprung auf 100 Holz aus. Das Schlusspaar hatte am heutigen Tag leider nicht so viel Keglerglück und konnten den Vorsprung nicht halten. Waldorf kämpfte sich Holz für Holz ran und konnte das Spiel am Ende mit 7 Holz für sich entscheiden-. In der Schlusspaarung spielten Stephanie Thiede 395 Kegel und Iris Geider 399 Kegel- Das Spiel endete mit 2486:2493 Kegel.

Da 2  SG Arheilgen 2 - RW Walldorf 2 2181 : 1502


Am 16. Spieltag spielte die 2. Damenmannschaft zu Hause gegen RW Walldorf 2. Die gegnerische Mannschaft kam krankheitsbedingt mit 4 Spielerinnen. Es spielten Astrid Debus 331 Kegel, Heike Menger 388 Kegel, Anette Anthes-Kretschmann 381 Kegel, Ute Schlapmann 332 Kegel, Mechthild Wissing 383 Kegel und Jutta Diehl 366 Kegel. Das Spiel endete 2181 zu 1502 Kegel. Die Punkte für das Spiel gingen an die SGA.

He 1 TuS Rüsselsheim 2 – SG Arheilgen 1    5059 : 4853

Am Samstag war die 1. Herrenmannschaft bei TuS Rüsselsheim 2 zu Gast. Man hoffte mit einem guten Ergebnis die Punkte nach Arheilgen mitnehmen zu können. Doch schon in der Startpaarung lief es nicht gut für die Gäste. Dirk Eich musste nach 137 Kugeln mit 547 Kegel verletzt aufgeben, der eingewechselte Alois Lauer kam am Ende auf 227 Kegel sodass für beide zusammen 774 zu Buche standen. Da Jörg Hettinger gleichzeitig nur schwache 796 Kegel erzielte ging die Mittelpaarung bereits mit 102 Kegel Rückstand auf die Bahnen. Hier lief es zunächst besser, der Rückstand schmolz zeitweise auf 60 Kegel. Aber auch Heinz Kauck musste dann, nach 89 Kugeln, verletzt von den Bahnen. Bis dahin hatte er sehr gute 395 Kegel auf der Anzeige stehen. Zwar konnte der für ihn eingewechselte Jürgen Brunner nach anfänglichen Problemen (auch er ging kalt in die Abräumen auf die Bahnen) mit 451 ein gutes Ergebnis erzielen (zusammen waren das 846 Kegel), da aber auch Gerhard Hochbaum mit 813 keinen guten Tag hatte wuchs der Rückstand am Ende auf 111 Kegel an. In der Schlusspaarung fanden konnten auch Thomas Langjahr mit 806 und Harald Kauck (813) nicht zu ihrem Spiel und der Sieg ging mit 5059 : 4853 letztendlich sehr deutlich an die Gastgeber. Nach einem spielfreien Wochenende hat die Mannschaft am 17.03. die bereits als Absteiger feststehende SG Kelsterbach 2 zu Gast. Dennoch wird sich die SGA deutlich steigern müssen um hier die Punkte zu erhalten.

He 2  SG Arheilgen 2 - KSC 74 Ober-Ramstadt    3421 : 3268     Ralf Henke 922 Holz

Den ersten Durchgang konnten die Sportfreunde aus Ober-Ramstadt mit 4 Holz für sich entscheiden.
Markus Hesse ( 849 Holz) und Günter Hauck (824 Holz) hatten das Nachsehen.
Aber Ralf Henke (611/311/922 Holz) und Rudolf Huthman mit Sascha Wesp (zusammen 826 Holz) konnten 153 Holz Vorsprung heraus spielen. Nach einem spielfreien Wochenende nächste Woche geht es zum letzten Auswärtsspiel dieser Runde zum SVS Griesheim.

He 3  SG Arheilgen 3 - SG Stockstadt - Biebesheim 3   1462 : 1592
Es spielten Nathan Diefenbach 316, Stephan Dörrsieb 411, Marcel Gutheil 315 und Erich Efremov 420 Kegel.

 
 

15. Spieltag, 25.02.2018
Drei junge Wilde und ein etwas älterer Arheilger rockten das Orpheum (SGA 3)

Da 1 KSC 1950 Hainstadt – SG Arheilgen 1    2760 : 2668    Helga Helfesrieder 471, Martina Rose 450

Die Mädels aus Arheilgen mussten dieses Wochenende beim KSC Hainstadt antreten. Letztes Jahr spielte die SG Arheilgen hier ein Unentschieden. Im Startpaar spielten für Arheilgen Iris Geider (429 Kegel) und Martina Rose (starke 450 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lagen die Mädels aus Arheilgen mit 48 Kegel hinten. Im 2. Durchgang spielten Monika Stein (442 Kegel) und Sonja Mohr (438 Kegel). Leider musste man auch hier gegen starke Hainstädterinnen 35 Kegel abgeben, sodass das Schlusspaar mit 83 Kegel Rückstand auf die Bahn ging. Das Schlusspaar aus Arheilgen Helga Helfesrieder (mit starken 471 Kegel) und Stephanie Thiede (438 Kegel) konnten auch nichts mehr ausrichten, sodass das Spiel mit endete 2760:2668 verloren ging.

Da 2 TuS/SKV Griesheim - SG Arheilgen 2    2471 : 2160

Die 2. Damenmannschaft zu Gast bei der TuS/SKV Griesheim. Die Mannschaft erzielte ihre Saisonbestleistung mit den Spielerinnen und folgenden Ergebnissen: Anette Anthes-Kretschmann 351, Mechthild Wissing 399, Heike Menger 360, Melissa Diefenbach 347, Jutta Diehl 384 und Emily Rziha 319 Kegel. Leider ging das Spiel dennoch klar mit 2471 zu 2160 verloren.

He 1 SG Arheilgen 1 – SKG Gräfenhausen 2    5146 : 4931

Die erste Herrenmannschaft hatte zum 15. Spieltag die SKG Gräfenhausen 2 zu Gast. Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn würde man einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt machen.
In der Startpaarung gingen Heinz Kauck und Jörg Hettinger für die Gastgeber auf die Bahnen. Mit 840 Jörg und 859 Heinz konnten sie einen Vorsprung von 60 Kegel erspielen. Zwar hatten Alois Lauer mit 824 und Gerhard Hochbaum mit 844 ebenfalls keinen besonders guten Tag erwischt, dennoch konnten beide einige Kegel gutmachen. Mit 105 Kegel lagen die Arheilger schon deutlich in Führung bevor Thomas Langjahr und Harald Kauck an den Start gingen. Mit starken 898 Thomas und sehr guten 881 Kegel durch Harald holten sie nochmals 110 Kegel heraus und die Begegnung endete mit 5146 : 4931 für die SGA.
Nach diesem Erfolg liegt die Mannschaft auf Platz 4 der Gruppenliga 4. Nur 2 Punkte und einen Platz besser steht der TuS Rüsselsheim 2 bei dem man am kommenden Samstag antreten muss. Sollte auch hier ein Sieg gelingen wäre der Klassenerhalt sicher.

He 2 KV Darmstadt 2 - SGA 2    3651 : 3461

Wieder wurde es ein schweres Spiel im Orpheum. Markus Hesse 848 und Günter Hauck 842 mussten 95 Holz hinter der ersten Paarung des KV Darmstadt 2 an ihre Mannschaftskollegen übergeben.
Rudolf Huthmann 877 und Ralf Henke 894 verloren ebenfalls 95 Holz. Am nächsten Samstag hofft man, nach dem letzten Heimsieg, gegen die Sportfreunde aus Ober-Ramstadt die Punkte zu behalten.

He 3 KV Darmsatdt 4 - SG Arheilgen   1636 : 1636

Drei junge Wilde und ein etwas älterer Arheilger rockten das Orpheum und erkämpften ein superverdientes Remis bei den renommierten Sportkameraden vom Orpheum. Es spielten Marcel Gutheil 394, Stephan Dörrsieb 424, Viktor Bonin 388 und Erich Efremov 430 Kagel.

 
 

14. SPIELTAG Ausser 1. Herren haben alle Mannschaften gepunktet

Da 1 TSG Bürgel – SG Arheilgen 1   2549 : 2564    Helga Helfesrieder 444

Am 14. Spieltag fuhren die Damen der SGA nach Bürgel, diese belegen zurzeit den 3. Platz in der Hessenliga. Das damalige Hinspiel konnte Arheilgen knapp mit 17 Kegel für sich entscheiden. Im Starttrio starteten für Arheilgen Martina Rose (411 Kegel), Sonja Mohr (425 Kegel) und Monika Stein (413 Kegel). Nach dem 1. Durchgang führte Arheilgen mit 33 Kegel. Im Schlusstrio spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder (444 Kegel), Stephanie Thiede (437 Kegel) und Iris Geider (434 Kegel). Hier wechselte die Führung kurz vor Ende hin und her, doch mit dem besseren Ende schließlich für Arheilgen. Das Spiel endete 2549:2564 und wurde mit 15 Kegel gewonnen.

Da 2 DJK Münster - SG Arheilgen 2   2106 : 2308

Die 2. Damenmannschaft war am Wochenende zu Gast bei den Damen von DJK Münster. Zu Beginn spielten Mechthild Wissing 377 Kegel und Ute Schlapmann 338 Kegel. In der Mittelpaarung erzielte Layla Knebel 291 Kegel, ihre Partnerin Melissa Diefenbach 322 Kegel. Die Schlußpaarung mit Anette Anthes-Kretschmann 327 Kegel und Emily Rziha 328 Kegel vervollständigten die Mannschaft. Das Spiel ging mit 2370 zu 1983 verloren.

He 1 SKC Nibelungen Lorsch - SG Arheilgen 1   5275 : 5218     Ralf Henke 974

Niederlage beim Tabellenführer
Nach dem man bereits letzte Woche auf der Bahnanlage in Lorsch einen Erfolg feiern konnte gab es nun gegen den Tabellenführe SKC Nibelungen Lorsch eine knappe Niederlage. Den Anfang machten dieses mal Heinz Kauck, Jörg Hettinger und Ralf Henke. Das Trio kam relativ gut ins Spiel und konnte sich Kegel für Kegel vom Gegner absetzen. Mit guten 862 Kegel von Jörg und 863 Kegel von Heinz hatte man den Gegner im Griff. Einen sehr guten Tag erwischte Ralf Henke, mit fantastischen 974 Kegel eine neue persönliche Bestleistung spielte. Mit nun 104 Kegel in Front gingen Alois Lauer, Gerhard Hochbaum und Harald Kauck auf ihre Bahn. Leider starteten alle drei Spieler nicht so gut, so das bereits ein Stück vom großem Vorsprung verspielt wurde. Nun zeigte sich die Klasse des Tabellenführers der mit großen Selbstvertrauen den Rückstand in eine Führung drehte. Alois mit 817, Harald 827 Kegel und Gerhard mit 875 konnten dem großem Druck der Gegner nicht entgegensetzen. So verlor man das Spiel knapp mit 5275 : 2518. Nun steht am kommenden Wochenende das Derby gegen SKG Gräfenhausen an, dort wollen sich die Kegler für die knappe Niederlage im Hinspiel revanchieren. Spielbeginn ist um 13 Uhr.

He 2 SG Arheilgen 2 - SKV Pfungstadt 2     3331 : 3270

Am 14. Spieltag hatte man den Tabellenführer zu Gast, es wurden dringend 2 Punkte benötigt, um langsam aus dem Tabellenkeller zu kommen. Markus Hesse (877 Holz) und Sascha Wesp (795 Holz) erspielten einen 97 Holz Vorsprung. Rudolf Huthmann (826 Holz) und Thomas Langjahr (833 Holz) hielten ihn fast mit 61 Holz gleich - die Punkte blieben bei uns.


He 3 SG Arheilgen 3 - SKV Heppenheim 2   1622 : 1550    Günter Hauck 442
In einem, bist fast zum Schluss spannenden Spiel sicherten sich die Arheilger ihren 3. Saisonsieg. Konnten die Gäste in der ersten Paarung die Partie gegen Erich Efremov (356) und Stephan Dörrsieb (419) noch offen gestalten, mussten sie in der Schlussrunde gegen Günter Hauck (442) und Erich Hafner (192) / Viktor Bonin (215) abreißen lassen. Am kommenden Wochenende im Orpheum gegen den KV Darmstadt stünde im Falle eines Sieges der Klassenerhalt fest.

 
 

13. SPIELTAG 1. Mannschaften siegreich am Wochenende 04.02.2018

Da 1 SG Arheilgen - KSG Hösbach 2489 : 2340      Iris Geider 459

Am 13. Spieltag hatten die Damen der SGA die Keglerinnen der KSG Hösbach zu Gast. In der ersten Paarung spielten Helga Helfesrieder 400 Kegel und Iris Geider sehr gute 459 Kegel und konnten damit einen Vorsprung von 36 Kegel heraus spielen. In der Mittelpaarung bauten Monika Stein mit 435 Kegel und Sonja Mohr mit 373 Kegel den Vorsprung auf 111 aus. Das Schlusspaar konnten mit diesem Zwischenstand entspannt auf die Bahn gehen. Hier spielten Stephanie Thiede und Martina Rose jeweils 411 Kegel, sodass die Damen aus Arheilgen das Spiel sicher mit 2489:2340 gewannen.

Da 2 SG Arheilgen - TV Erfelden 2106 : 2308

Am 13. Spieltag hatte die 2. Damenmannschaft die Keglerinnen vom TV Erfelden zu Gast. Die erste Paarung Layla Knebel und Ute Schlapmann erspielten 335 und 349 Kegel. Die mittlere Paarung Emily Rziha/Melissa Diefenbach und Anette Anthes-Kretschmann erzielten 290 und 337 Kegel. In der Schlusspaarung erspielten Mechthild Wissing beachtliche 434 Kegel und Astrid Debus 361 Kegel. Das Spiel ging mit 2106 zu 2308 verloren.

He 1 SC/KC Bensheim - SG Arheilgen 1      4999 : 5086

Zum 13. Spieltag in der Gruppenliga mussten die Kegler der SG Arheilgen zum Tabellendritten SC/KC Bensheim reisen. Auf den Bundesligabahnen in Lorsch auf denen die Bensheimer beheimatet sind sollte es nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem Sieg langen. Diesmal ging ein Trio mir Harald Kauck, Dirk Eich und Ralf Henke auf die Bahnen. Man startete gut und holte direkt einen Vorsprung heraus. Dirk Eich mit dem Tagesbestem Ergebnis von 897 Kegel und Ralf Henke mit 885 Kegel hatten ihre Gegner im Griff. Harald Kauck warf ein Bahn defekt der Technik ein bisschen aus der Bahn und er konnte aber seinem Gegner mit seinen 839 auch ein paar Kegel abnehmen. Mit 133 Kegel Vorsprung gingen die letzten Arheilger Kegler auf die Bahn. Thomas Langjahr, Gerhard Hochbaum und Alois Lauer starteten nicht so gut und man verlor gleich einen großen Teil des Vorsprungs. Thomas Langjahr kam gar nicht zurecht heute und wurde dann durch Jörg Hettinger ausgewechselt. Beide Spieler kamen zusammen auf 793 Kegel. Gerhard Hochbaum erspielte 866 Kegel und Alois Lauer bei dem es ebenfalls zu einem Defekt an der Bahn kam, erspielte 806 Kegel. Am Ende gewann man gegen Bensheim mit einem für diese Bahnen schwachem Ergebnis von 4999 : 5086 Kegel. Am kommenden Wochenende geht es erneut nach Lorsch, gegen den aktuellen Tabellenführer SKC Nibelungen Lorsch wird es schwer sein mit einem solchen Ergebniss die Punkte zu entführen.

He 2 Roßdorf - SG Arheilgen 2      3173 : 3311

Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende wollte die 2. Mannschaft auch in Roßdorf punkten um wieder den Anschluss an das Mittelfeld der Bezirksliga zu schaffen. Doch bereits vor Spielbeginn verletzte sich Heinz Kauck beim Aufwärmen und die Mannschaft musste kurzfristig umgestellt werden. Markus Hesse und Sascha Wesp konnten nicht ganz mit Ihren Gegnern mithalten und mussten mit 807 und 803 Kegel einen Rückstand von 41 Kegel hinnehmen. Der kurzfristig eingesprungene Günter Hauck und Rudolf Huthmann mussten dann leider ebenfalls Kegel abgeben. Mit 800 Kegeln von Rudolf und 763 Kegel von Günter mussten sich die Arheilger mit 3173 zu 3311 Kegel geschlagen geben.

He 3 SKG Roßdorf 2 - SG Arheilgen 3    1557 : 1465

Es spielten Andreas Klein 415, Viktor Bonin 342, Erich Hafner 322 und Harry Rentz 386.

 
 

12. SPIELTAG 27. - 28.01.2018 Damen u. Herren erfolgreich

Da 1 KSC F-Bockenheim - SG Arheilgen 2485 : 2553

Am 12. Spieltag waren die Damen der SGA bei KSC F-Bockenheim zu Gast. Ungewohnt ging es auf der 6 Bahnen Anlage mit jeweils 3 Spielerinnen an den Start. Für Arheilgen spielten Monika Stein (434 Kegel), Iris Geider (441 Kegel) und Sonja Mohr (408 Kegel). Mit einem Vorsprung von 53 Kegel gingen nun Stephanie Thiede (421 Kegel), Helga Helfesrieder (422 Kegel) und Martina Rose (427 Kegel) auf die Bahn. Mit diesen Leistungen wurde das Spiel souverän mit 71 Kegel Vorsprung gewonnen und endete mit 2485:2553.

He 1 SGA 1 - SG Stockstadt-Biebesheim 5173 : 4870      Harald Kauck 931

Am 12 Spieltag musste gegen Tabellennachbar SG Stockstadt-Biebesheim unbedingt ein Sieg her um weiterhin Anschluss in der oberen Tabellenhälfte zu halten. Am Start konnte man sich nicht richtig absetzen. Ralf Henke mit 842 Kegel und Heinz Kauck mit 830 Kegeln konnten nicht überzeugen, holten aber 87 Kegel für die weiteren Paarungen heraus. Mit diesem Vorsprung gingen Alois Lauer und Gerhard Hochbaum auf die Bahn. Beide starteten nervös, Alois besserte sich von Bahn zu Bahn und spielte 874 Kegel. Gerhard haderte mit sich und den Bahnen und spielte 821 Kegel. Beide Spieler schraubten den Vorsprung auf 145 Kegel nach oben und so hatte das Schlusspaar mit Thomas Langjahr und Harald Kauck ein sicheres Polster. Nun bekamen die Zuschauer noch einmal tollen Kegelsport zu sehen. Harald Kauck zeigte mit seinen 931 Kegeln auf den schweren Bahnen in Arheilgen ein super Ergebnis. Zusammen mit den 875 Kegel von Thomas Langjahr sicherte man sich die zwei wichtigen Heimpunkte. Mit einem deutlichen Heimsieg von 5173 : 4870 Kegeln kann man nun zuversichtlich auf das nächste Auswärtsspiel schauen. Gegen SC/KC Bensheim sollte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ebenfalls ein Sieg möglich sein.

He 2 SGA 2 - Rot Weiß Nauheim 2 3348 : 3343

Markus Hesse (869 Holz) und Jörg Hettimnger (825 Holz) spielten einen 99 Holz Vorsprung heraus. Rudolf Hutmann (848 Holz) und Sascha Wesp (806 Holz) machten die Sache zum Krimi: Es wurde knapper und knapper, aber man konnte 5 Holz Vorsprung sichern. genau wie die 2 wichtigen Punkte. Nächste Woche spielt man wieder Sonntags, diesmal in Roßdorf - Gut Holz.

He 3 SG Arheilgen 3 : SKC Höchst 3 1609 : 1490

Den zweiten Saisonerfolg gegen die Gäste aus Höchst sicherten zu jeder Zeit souverän Erich Hafner (419), Stephan Dörrsieb (409), Günter Hauck (431) und Harry Rentz (350).

 
 

11. Spieltag 20. - 21.01.2018 1. Herren erfolgreich in Sachsenhausen

Da 1 SG Arheilgen – SVS Griesheim 2584 : 2644     Monika Stein 460

Am 11. Spieltag empfingen die Damen der SGA den Tabellenführer aus Griesheim. Im Startpaar spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder (416 Kegel) und Martina Rose (444 Kegel). Durch die stark aufspielenden Griesheimerinnen mussten die SGA Mädels einen Rückstand von 34 Kegel hinnehmen. Die Mittelpaarung mit einer sehr gut aufgelegten Monika Stein (460 Kegel) und Sonja Mohr (397 Kegel) konnten den Rückstand leider nicht verringern und auch für das Schlusspaar hieß es 34 Kegel. aufzuholen. Stephanie Thiede (438 Kegel) und Iris Geider (429 Kegel) gaben leider weitere 26 Kegel ab und somit verloren die SGA Mädels mit einem Endergebnis von 2584:2644.

Da 2 SKC Höchst – SG Arheilgen   2335 : 2105

Am elften Spieltag hatte die 2. Damenmannschaft die Damen vom SVS Griesheim 2 zu Gast. Im Einzelnen wurde gespielt: Layla Knebel/Melissa Diefenbach 282 Kegel, Ute Schlapmann 364 Kegel, Anette Anthes-Kretschmann 307 Kegel, Emily Rziha 342 Kegel, Astrid Debus 362 Kegel und Mechthild Wissing 372 Kegel. Das Spiel ging mit 2029 zu 2184 verloren.

He 1 SG Sachsenhausen 2 – SGA 1 4897 : 5158    Dirk Eich 906, Ralf Henke 914

Beim ersten Spiel im Sportjahr 2018 ging es für die Kegler der SG Arheilgen zur SG Sachsenhausen 2. Gegen den Tabellenletzten galt es zwei Punkte für die restlichen Spiele der Saison einzufahren. Dies gelang auch gleich zur Startpaarung, mit Dirk Eich und Ralf Henke. Dirk mit guten 906 Kegel und Ralf mit 914 Kegel konnten beide Spieler die 900er Marke knacken. Mit nun 156 Holz Vorsprung galt es für die restlichen Spieler nur noch den Vorsprung zu halten und entspannt auf die Bahnen zu gehen. In der Mittelpaarung konnten Gerhard Hochbaum mit 798 Kegel und Alois Lauer mit 836 Kegel zwar nicht überzeugen, gaben aber auch keine Kegel an den Gegner ab. Im Schlusspaar ließen es Thomas Langhjahr und Harald Kauck auch ruhig angehen. Beide Spieler schraubten den Vorsprung mit ihren 844 Kegel von Thomas und 860 Kegel von Harald noch mal auf 261 nach oben. So Gewann man das Auswärtsspiel mit 4897 : 5158 Kegel ganz souverän. Am kommenden Wochenende steht das Duell gegen den Tabellennachbar SG Stockstadt-Biebesheim an. Dort gilt es auch nochmal zwei wichtige Punkte zu sichern um einen Platz im Mittelfeld der Tabelle zu sichern. Die Kugel rollt am Samstag um 13 Uhr.

He 2 SGA 2 – TuS Griesheim 3253 : 3268

Mit einem Sieg wollte die 2. Herrenmannschaft in das neue Jahr starten. Leider gelang dies nicht. Jörg Hettinger (814 Kegel) und Günter Hauck (782 Kegel) konnten sich im Startpaar lange Zeit eine Vorsprung auf die Spieler der gegnerischen Mannschaft herausspielen. Auf der letzten Bahn drehten diese den Vorsprung jedoch auf 46 Kegel zu ihren Gunsten. Im Schlusspaar konnten Markus Hesse (807 Kegel) und Sascha Wesp (850 Kegel) auf jeder Bahn den Vorsprung der Gegner verringern und zwischenzeitlich eine Führung herausspielen. Doch auch hier schwang das Pendel im letzten Abräumen wieder zu Gunsten der Gegner. Mit 3253 : 3268 gingen die 2 Punkte an diesem Wochenende an TuS Griesheim. Mit diesen 2 Punkten hätten die Arheilger den Anschluss an das Mittelfeld der Liga wieder geschafft gehabt. Mit der Niederlage rutscht die Mannschaft nun aber doch wieder tiefer in den Abstiegskampf.

 
 

07.01.2018 Frauen in der nächsten Runde des Classic Club Pokal

HKBV Classic Club Pokal Frauen 2. Runde 07.01.2018
Spielort TuS Griesheim

Ergebnisliste

1. und 2. Platz erreicht die nächste Runde

  1. DKC Hanau (Regionalliga)                   2047   48,5 Punkte
  2. SG Arheilgen                                     2056   48
  3.  KSG Florstadt (Regionalliga)                1944   35,5
  4. TuS/SKC Griesheim (Bezirksoberliga)     1905   28


Jahresabschlusskegeln am 28.12.2017

 
 

                       Jörg,Alois_3.,           Heike,Thorsten_1.,                Harald,Sascha_2. (Platzierung)

 
 

10. Spieltag 16.-17.12.2017 Niederlagen zum Jahresende

 
 

Da 1 SKG Roßdorf 1 – SG Arheilgen 2470 : 2447

Am 10. Spieltag fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Roßdorf. Das damalige Hinspiel konnte die SKG Roßdorf für sich entscheiden. Für Arheilgen starteten Sonja Mohr (420 Kegel) und Helga Helfesrieder (395 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen mit nur 7 Kegel zurück. Das Arheilger Mittelpaar Monika Stein (383 Kegel) und Martina Rose (427 Kegel) konnten in ihrem Durchgang 27 Kegel heraus spielen. Mit einem Vorstand von 20 Kegel ging nun das Schlusspaar aus Arheilgen auf die Bahnen. Iris Geider (414 Kegel) und Stephanie Thiede (420 Kegel) hielten den Vorsprung bis kurz vor Spielende, mussten sich dann doch noch geschlagen geben. Das Spiel endete 2470:2447 und wurde mit 23 Kegel verloren.

Da 2 SKC Höchst – SG Arheilgen 2335 : 2105

Am ersten Spieltag der Rückrunde war die 2. Damenmannschaft zu Gast bei den Damen der SKC Höchst. Zu Beginn spielten Melissa Diefenbach 285 Kegel und Ute Schlapmann 348 Kegel. In der Mittelpaarung erzielte Layla Knebel sehr schöne 372 Kegel, ihre Partnerin Anette Anthes-Kretschmann 312 Kegel. Heike Menger war die Tagesbeste mit 420 Kegeln, davon 152 Kegel ins Abräumen. Mechthild Wissing vervollständigte die Mannschaft mit 368 Kegeln. Das Gesamtergebnis führte zu einer weiteren Niederlage von 2105 zu 2335.

He 1 SGA 1 – SVS Griesheim 5126 : 5263

Es spielten Ralf Henke 871, Dirk Eich/Jörg Hettinger 848, Alois Lauer 818, Gerhard Hochbaum 867, Thomas Langjahr 817 und Harald Kauck 892 Kegel. Spiel ging verloren mit 5126 : 5263.

He 2 1.KSC Heppenheim - SGA 2 2539 : 3287

Mit dem letzten Spiel in diesem Jahr begann auch die Rückrunde 17/18. Die 2. Herren brauchte die 2 Punkte. Markus Hesse (832 Holz) und Rudolf Huthmann (787 Holz) hatten das Glück auf ihrer Seite und spielten einen 74 Punkte Vorsprung heraus. Ein Gegenspieler von Günter Hauck (792 Holz) und Heinz Kauck (876 Holz) musste leider verletzungsbedingt aufgeben, so dass man mit großem Vorsprung gewann. Jetzt wünschen wir allen erst mal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, bevor es Ende Januar weiter geht.

He 3 SKV Pfungstadt 3 : SG Arheilgen 3 1742 : 1584
Eigentlich hatten sich die Arheilger etwas mehr ausgerechnet in Pfungstadt. Doch gegen 2 starke Einzelergebnisse der Gastgeber mit 464 und 447 machten dem ein Strich durch die Rechnung. Es spielten Stephan Dörrsieb (401), Andreas Klein (417), Harry Rentz (387) und Erich Hafner (379).

 
 

HVMM – Männer Senioren A 2. Runde 09.12.2017

 
 

9. Spieltag 02.-03.12.2017 Erneut Siege für die Sportkegler

 
 

Da 1 Rot-Weiß Nauheim 1 – SG Arheilgen   2509 : 2536    Stephanie Thiede 449

Am 9. Spieltag und somit dem letzten Vorrundenspieltag der Saison, traten die Mädels der SG Arheilgen bei Rot-Weiß Nauheim 1 an. Im Startpaar spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder 425 und Iris Geider 413 Kegel . Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen mit 21 Kegel vorne. Im 2. Durchgang gingen Monika Stein 427 Kegel und Sonja Mohr 417 Kegel für Arheilgen auf die Bahnen. Die beiden holten weitere 33 Kegel heraus. Mit 54 Kegel Vorsprung ging nun das Schlusspaar aus Arheilgen, Stephanie Thiede Tagesbeste 449 Kegel und Martina Rose 405 Kegel auf die Bahnen. Die Beiden gaben 27 Kegel ab, aber holten den Sieg für Arheilgen mit 2509:2536 nach Hause.

He 1 SGA 1 – Eintracht Wiesbaden   5263 : 5126    Harald Kauck 914, Gerhard Hochbaum 903

Die 1. Herrenmannschaft hatte am Samstag die bis dahin punktgleiche Eintracht Wiesbaden zu Gast.
Als erstes gingen Ralf Henke und Dirk Eich für die SGA auf die Bahnen. Mit sehr guten 881 (Ralf) und 880 (Dirk) erspielten die Gastgeber knappe 59 Kegel Vorsprung heraus. Dem wollten Alois Lauer und Gerhard Hochbaum nicht nachstehen. Dies gelang zwar nicht ganz, dennoch konnten Alois mit 837 und Gerhard mit starken 903 den Vorsprung auf 110 Kegel erhöhen. Nun gingen Thomas Langjahr und Harald Kauck für die Gastgeber auf die Bahnen. Thomas war zwar mit seinen 848 Kegeln nicht zufrieden, dafür aber erzielte Harald mit 914 ein starkes Ergebnis und der Vorsprung wuchs nochmals um 27 auf 137 Kegel. Mit 5263 : 5126 gingen die Punkte letztendlich deutlich an die Arheilger.
Nach erneut einer spielfreien Woche hat die Mannschaft zum ersten Rückrundenspiel den Tabellenführer SVS Griesheim zu Gast. Auch wenn man hier der klare Außenseiter ist wird man hier natürlich versuchen an die letzten guten Leistungen anknüpfen zu können und den Gästen die zweite Saisonniederlage beizubringen.

He 3 KSC 2000 – SG Arheilgen 3   1577 : 1409

Es spielten Marcel Gutheil 326, Erich Efremov 367, Nathan Diefenbach 345, soiwe Viktor Bonin 371 Holz.

 
 

8. Spieltag 18.-19.11.2017 1. Damen und Herren erfolgreich

 
 

Da 1  SG Arheilgen – SKG Bad Soden-Salmünster   2558 : 2532

Am 8. Spieltag empfingen die Damen der SGA die Spielerinnen aus Bad Soden-Salmünster. Im Startpaar spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder (446 Kegel) und Iris Geider (438 Kegel). Mit einem Vorsprung von 36 Kegel ging nun das Mittelpaar, Monika Stein (429 Kegel) und Sonja Mohr(397 Kegel) auf die Bahnen. Die beiden konnten den Vorsprung auf 38 Kegel ausbauen. In der Schlusspaarung konnten Stephanie Thiede (428 Kegel) und Martina Rose (420 Kegel) die Schlussspielerinnen aus Bad Soden-Salmünster in Schach halten, sodass das Spiel mit 2558:2532 gewonnen wurde.

Da 2  SGA 2 - KSC 74 Ober-Ramstadt   2072 : 2397


He 1   SG Kelsterbach 2 - SGA 1   5058 : 5273      Alois Lauer 904, Gerhard Hochbaum 920

Beim Duell des Tabellennachbarn SG Kelsterbach 2 musste unbedingt ein Sieg her um Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle zu halten. Zum Start gingen diesmal Dirk Eich, Alois Lauer und Ralf Henke auf die Bahn. Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen aber zum Ende des Durchgangs konnten sich Dirk mit 880 Kegel Alois mit guten 904 Kegel und Ralf mit 878 Kegel ein wenig vom Gegner absetzten. Mit 90 Kegel Vorsprung gingen die restlichen Spieler Harald Kauck, Gerhard Hochbaum und Thomas Langjahr auf die Bahn. Keiner der Spieler gab Kegel an den Gegner ab und man baute den Vorsprung auf 212 Kegel aus. Harald erspielte 823 Kegel, Gerhard mit starken 920 Kegel und Thomas mit 868 Kegeln holten damit endlich die ersten Auswärtspunkte der Saison nach Arheilgen. Mit 5058 : 5273 spielte man auf den nicht ganz einfachen Bahnen in Kelsterbach ein gutes Ergebnis das für die restlichen Spiele des Jahres ein bisschen auftrieb an das Team geben dürfte. Beim nächstes Spiel gegen Eintracht Wiesbaden sollte mit solch einer Leistung auch ein Sieg möglich sein.

He 2  SGA 2 - TUS/SKC Griesheim 2    3253 : 3288

Wieder keine Punkte gab’ es an diesem Wochenende für die 2. Mannschaft der SGA-Herren. Mit diesem erneuten Punktverlust steht die Mannschaft vor dem Ende der Vorrunde auf dem vorletzten Platz der Bezirksliga. Bei der 3253 zu 3288 Kegel Niederlage spielten Markus Hesse 797, Günter Hauck 839, Rudolf Hutmann 802 und Sascha Wesp / Andreas Klein 815 Kegel.

He 3  SGA 3 - TV Erfelden 1899    1550 : 1642   Erich Efremov 440

Es zeigte sich mal wieder, das unsere Nachwuchsarbeit Früchte trägt. Drei männliche Nachwuchskegler, die erst seit Sommer die normale Kugel spielen, zeigten in der 3. Mannschaft, was in ihnen steckt. Marcel Gutheil 342 Holz begann mit einer starken ersten Bahn , Erich Efremov 440 Holz (289/151)) bestätigte seinen Aufwärtstrend mit persönlicher Bestleistung. Nathan Diefenbach 330 Holz zeigte auch, dass von ihm noch was zu erwarten sein wird. Erich Hafner 438 Holz vervollständigte die Mannschaft. Leider wurde das Spiel mit 92 Holz verloren. Danke an die Jugendlichen, macht weiter so!

 
 

7. Spieltag 11. - 12.11.2017 Schwarzes Wochenende für die Sportkegler

Harald Kauck 900 Spiele
 
 

Da 1 RW Walldorf - SG Arheilgen 2551 : 2497

Am 7. Spieltag fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Walldorf. Für Arheilgen starteten Helga Helfesrieder (429 Kegel) und Iris Geider (421 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen mit nur einem Kegel zurück. Das Arheilger Mittelpaar Monika Stein (423 Kegel) und Sonja Mohr (399 Kegel) gaben in ihrem Durchgang 42 Kegel ab. Mit einem Rückstand von 43 Kegel ging nun das Schlusspaar aus Arheilgen auf die Bahnen. Stephanie Thiede (420 Kegel) und Martina Rose (405 Kegel) konnten den Spielverlauf nicht drehen und gaben weitere 11 Kegel ab. Das Spiel endete 2551:2497 und wurde mit 54 Kegel verloren.

Da 2 RW Walldorf 2 - SG Arheilgen 2 2431 : 2245

Am 7. Spieltag fuhr auch die 2. Mannschaft der SG Arheilgen nach Walldorf. Im 1. Durchgang spielten Emily Rziha (334 Kegel) und Mechthild Wissing (415 Kegel). Danach gingen Lyla Knebel (354 Kegel) und Anette Anthes-Kretschmann (374 Kegel) auf die Bahnen. Für Arheilgen spielten im Schluss Inge Traser (359 Kegel) und Heike Menger (409 Kegel). Das Spiel endete 2431:2245 und wurde mit 186 Kegel verloren. Hervorheben möchten wir unsere beiden Mädels, Emily und Layla, die mit der „kleinen“ Kugel zwei sehr gute Ergebnisse auf schweren Auswärtsbahnen gespielt haben.

He 1 SGA 1 - TuS Rüsselsheim 2 5032 : 5109
Vor Spielbeginn wurde Harald Kauck für sein 900. Spiel im SGA Trikot geehrt. Er gehört mit zu den Gründungsmitgliedern der Sportkegelabteilung.

Die 1. Herrenmannschaft hatte am Samstag TuS Rüsselsheim 2 zu Gast. Nach drei Niederlagen in Folge musste gegen den direkten Tabellennachbarn gewonnen werden um den Anschluss zum Mittelfeld der Gruppenliga 4 nicht zu verlieren.
In der Startpaarung konnten Ralf Henke mit 827 und Jörg Hettinger mit erneut schwachen 803 einen knappen Vorsprung von 9 Kegel erspielen. Alois Lauer (828) und Gerhard Hochbaum gaben gegen gut aufgelegte Gäste in der Mittelpaarung 53 Kegel ab, sodass Thomas Langjahr und Harald Kauck mit einem Rückstand von 44 Kegel auf die Bahnen gingen. Weiterhin verlief die Begegnung sehr wechselhaft. Mal kamen die Gastgeber bis auf wenige Kegel heran, dann zogen die Gäste wieder deutlich davon. Am Ende konnten Thomas mit 841 und Harald mit 852 das Spiel nicht mehr zu Gunsten der SGA drehen. Mit 5032 : 5109 mussten sich die Arheilger geschlagen geben und finden sich mit 4 Punkten Rückstand zum Tabellenmittelfeld auf Platz 8 (von 10 Mannschaften) im Tabellenkeller wieder.
Auch am kommenden Wochenende geht es gegen einen direkten Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt. Bei der punktgleichen SG Kelsterbach 2 muss eine deutliche Steigerung gelingen um endlich wieder einen Sieg verbuchen zu können.

He 2 KSC 74 Ober-Ramstadt - SG Arheilgen 2 3304 : 3275

Vermeidbare Niederlage. Im ersten Durchgang führte die SGA (Markus Hesse 802 und Günter Hauck mit 807 Kegel) bis zum Ende der 3. Bahn und übergaben danach durch Mitte- und Fehlwurfserien noch 41 Kegel minus an das Schlusspaar. Aber auch hier war der Wurm drin, denn mehr als 12 Kegel vermochten Sascha Wesp 820 und Rudolf Huthmann mit 846 Kegel nicht aufzuholen.

He 3 SG Stockst.-Biebesh. 3 - SGA 3 1745 : 1541
Es spielten Viktor Bonin 364, Erich Hafner 396, Erich Efremov 410, sowie Harry Rentz 371 Kegel. Das Spiel endete 1745 : 1541.

 
 

HKBV CCP in Mömlingen aus in Runde 2

04.11.2017
In der 2. Runde des CCP kam das Aus.
Es spielten Jörg Hettinger 559 (11 Punkte), Ralf Henke 545 (12 Punkte), Gerhard Hochbaum 514 (9 Punkte) und Harald Kauck 492 (8 Punkte).
1. Gemütlichkeit Mömlingen (Bezirksliga)  44 Punkte
2. KSC Frankfurt Bockenheim (Bundesliga) 41 Punkte 
3. SG Arheilgen (Gruppenliga)                40 Punkte 
4. Blau Weiß Bischofsheim (Gruppenliga)  35 Punkte

 
 

6. Spieltag 28. - 29.10.2017 1. Herren gut gespielt aber verloren

 
 

Da 1 SG Arheilgen – KSC Hainstadt 2431 : 2527

Am 6. Spieltag empfingen die Damen der SGA die Spielerinnen aus Hainstadt. Im Startpaar spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder (427 Kegel) und Heike Menger (372 Kegel). Mit einem Rückstand von 85 Kegel ging nun das Mittelpaar, Monika Stein (420 Kegel) und Sonja Mohr(423 Kegel) auf die Bahnen. Die beiden konnten den Rückstand auf 7 Kegel verkürzen. In der Schlusspaarung konnten Stephanie Thiede (388 Kegel) und Martina Rose (401 Kegel) gegen das starke Schlusspaar aus Hainstadt leider nichts ausrichten, sodass das Spiel mit 2431:2527 verloren ging.

Da 2 DJK BW Münster – SGA 2 2175 : 1972

Am sechsten Spieltag hatte die 2. Damenmannschaft die Damen vom TUS Griesheim zu Gast. Im Einzelnen wurde gespielt: Layla Knebel 322 Holz, Ute Schlapmann 345 Holz, Inge Traser 316 Holz, Anette Anthes-Kretschmann und Emily Rziha spielten zusammen 280 Holz, Astrid Debus 335 Holz und Mechthild Wissing 400 Holz. Das Spiel ging mit 1998 zu 2121 verloren.

He 1 SKG Gräfenhausen 2 – SGA 1 5442 : 5399     G. Hochbaum 951, H. Kauck 928, R.Henke 905

Beim Tabellenführer SKG Gräfenhausen wollten die Kegler die Heimniederlage der letzten Woche wieder kompensieren. Aber das es nicht einfach werden würde wusste man schon vor dem Spiel. Den Beginn machten wieder wie gewohnt Ralf Henke und Jörg Hettinger. Beide Spieler starteten nicht so gut aber man konnte den Rückstand in grenzen halten. Ralf mit 905 Kegel und Jörg mit 865 Kegel übergaben an das Mittelpaar einen Rückstand von 43 Kegel. Alois Lauer und Gerhard Hochbaum machten ihre Sache besser. Beide Spieler kämpften sich Kegel um Kegel an den Gegner heran. Alois erspielt für die Mannschaft 884 Kegel und Gerhard spielte mit 951 Kegel seine persönliche Bestleistung. Mit diesen Ergebnissen wurde exakt der Rückstand von 43 Kegel aufgeholt und man konnte sich auf eine Überraschung freuen. Nun starteten Thomas Langjahr und Harald Kauck und es wurde ein spannend Spiel. Man konnte mit dem Gegner mithalten aber am Schluss langten die 866 von Thomas und 928 Kegeln nicht um die Punkte aus Gräfenhausen zu entführen. Man verlor leider das Spiel mit 5442 : 5399 was für die Gruppenliga ein überragendes Ergebnis ist. .

He 2 SGA 2 – KV Darmstadt 2 3357 : 3218

Zum "Kellerduell" hatte man die Kegler vom KV Darmstadt 2 im Sportzentrum zu Gast.
Günter Hauck (832 Holz) und das Gespann Andreas Klein und Erich Hafner (426/419 - 845 Holz), erspielten einen Vorsprung von 82 Holz heraus.
Sascha Wesp (848 Holz) und Markus Hesse (832 Holz) vergrößerten den Vorsprung auf 139 Holz. In 2 Wochen versuchen wir in Ober-Ramstadt die nächsten Punkte einzufahren.

He 3 SGA 3 – KV Darmstadt 4 1353 : 1434

Wie auch die 2. Herren hatten die 3. Herren Kegler vom KV Darmstadt zu Gast.
Marcel Gutheil (305 Holz) und Viktor Bonin (350 Holz) mussten einen kleinen Rückstand von 36 Holz hinnehmen. Harry Rentz (345 Holz) und Erich Efremov (353 Holz) konnten leider den Gegner nicht attackieren, und so stand zum Schluss ein Rückstand von 81 Holz fest.
In 2 Wochen geht es zur Spielgemeinschaft Stockstadt/Biebesheim.

 
 

5. Spieltag 21.-22.10.2017
Frauen mit Super Leistung von Martina Rose (475) erfolgreich

 
 

Da 1 SG Arheilgen 1 – TSG Bürgel   2594 : 2577    Martina Rose 475

Am 5. Spieltag empfingen die Damen der SGA ihre Gäste aus Bürgel, die bisher noch kein Spiel verloren hatten. In der Startpaarung startete die Mission Punkte holen noch sehr schleppend. Das Startpaar mit Helga Helfesrieder 445 Kegel und Iris Geider 421 Kegel mussten gegen stark aufspielende Gäste 23 Kegel abgeben. Nach dem Mittelpaar mit Monika Stein 436 Kegel und Sonja Mohr 416 Kegel erhöhte sich der Rückstand sogar auf 40 Kegel. Nun war das Schlusspaar gefordert. Die erste Bahn verlief noch nicht so gut für die SGA und es kamen nochmals 10 Kegel zum Rückstand dazu, doch auf der 2. Bahn startete eine wahnsinnige Aufholjagd der SGA Damen. Kegel um Kegel erspielten sich Stephanie Thiede 401 Kegel und Martina Rose mit sensationellen 475 Kegel den Endstand von 2594:2577 und somit war das Spiel mit 17 Kegel für die SGA entschieden.

Da 2 SG Arheilgen 2 - SCKC Bensheim   2062 : 0

Am fünften Spieltag spielte die 2. Damenmannschaft ohne Gegner, da diese leider absagen mussten. Die Mannschaft konnte also locker aufspielen, was natürlich auch nicht unbedingt funktioniert. Es spielten Layla Knebel 322 Kegel, Anette Anthes-Kretschmann 311 Kegel, Heike Menger 412 Kegel, Ute Schlapmann 358 Kegel, Astrid Debus 300 Kegel und Mechthild Wissing 359. Die Punkte für das Spiel gingen an die SGA.

He 1 SG Arheilgen 1 - SKC Nibelungen Lorsch 3   5077 : 5170    Harald Kauck 912

Die 1. Herrenmannschaft hoffte mit einem Sieg im Heimspiel gegen SKC Nibelungen Lorsch 3 den Anschluss an die Tabellenspitze halten zu können. Die Gäste lagen vor diesem Spieltag punktgleich mit dem Tabellenführer und 2 Punkten Vorsprung zum Gastgeber auf Platz 4. Doch gleich mit der Startpaarung geriet die SGA deutlich in Rückstand. Nach mäßigen 843 Kegel durch Ralf Henke und 829 durch Jörg Hettinger gingen Alois Lauer und Gerhard Hochbaum mit einem Rückstand von 147 Kegel auf die Bahnen. Auch Alois konnte mit insgesamt 807 Kegel nicht zufrieden sein. Da aber Gerhard mit 881 ein gutes Ergebnis erzielte konnten die beiden den Rückstand um 25 Kegel auf 122 verkürzen. Zwar konnte Harald Kauck in der Schlusspaarung sehr gute 912 erspielen, aber auch Thomas Langjahr fand nicht richtig zu seinem Spiel. Zusammen mit Heinz Kauck erspielte er 805 Kegel. Mit 5077 : 5170 ging die Begegnung deutlich zu Gunsten der Gäste aus. Am kommenden Samstag muss die Mannschaft beim Tabellenführer SKG Gräfenhausen antreten.

He 2 SKV Pfungstadt 2 - SG Arheilgen 2   3551 : 3527      Dirk Eich 908, Rudolf Huthmann 924

Beim Tabellenführer schrammte die zweite Herrenmannschaft knapp an einer Überraschung vorbei. Zu Beginn mussten Markus Hesse 814 Kegel und Günter Hauck 881 Kegel einen Rückstand von 96 Kegel zulassen. Im zweiten Durchgang gelang es den SGA Spielern von Bahn zu Bahn diesen Rückstand aufzuholen. Erst auf der Schlussbahn konnten die Pfungstädter kontern und mit 24 Kegel Vorsprung sich die Punkte sichern. Dirk Eich mit 908 Kegel und Rudolf Huthmann mit der Tagesbestleistung von 924 Kegel sorgten für die Saisonbestleistung der 2. Herrenmannschaft.

He 3 SKV Heppenheim 2 - SG Arheilgen 3    1506 : 1553


Erich Efremov 401 leistete mit seinem ersten 400er bei den Aktiven einen wesentlichen Beitrag zum ersten Sieg in dieser Spielzeit. Zusammen mit Erich brachten Stephan Dörrsieb 390, Erich Hafner 373 und Harry Rentz 389 die verdienten 2 Punkte im Gepäck mit zurück ans Mühlchen.

 
 

4. Spieltag 1. Mannschaften Gewinnen

 
 
Markus Hesse 250 Spiele für SGA
 
 

Da 1 KSG Hösbach – SG Arheilgen 2525 : 2623    Stephanie Thiede 457, Martina Rose 463, Iris Geider 469

Im Startpaar spielten Helga Helfesrieder 412 Kegel und Iris Geider Tagesbeste 469 Kegel. Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen mit 53 Kegel vorne. Im 2. Durchgang gingen Monika Stein 435 Kegel und Heike Menger 387 Kegel für Arheilgen auf die Bahnen - beide gaben 7 Kegel ab. Mit 46 Kegel Vorsprung ging nun das Schlusspaar aus Arheilgen, Stephanie Thiede 457 Kegel und Martina Rose 463 Kegel auf die Bahnen. Beide spielten weitere 52 Kegel für ihre Mannschaft heraus. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und Arheilgen darf die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Das Spiel endete 2525:2623 und wurde mit 98 Kegel gewonnen.

Da 2 TV Erfelden - SGA 2 2479 : 1982

Es spielten Melissa Diefenbach 216, Anette Anthes-Kretschmann 333, Astrid Debus 336, Inge Traser 312, Sonja Mohr 402 und Mechthild Wissing 383 Kegel. Das Spiel ging 2479 zu 1982 verloren.

He 1 SGA 1 – SK/KC Bensheim 5088 : 5009

Zum vierten Spieltag in der Gruppenliga empfing die SG Arheilgen den ungeschlagenen Tabellenführer SC/KC Bensheim. Mit zwei Ersatzspieler starteten die Arheilger Kegler Ralf Henke und Jörg Hettinger. Keine Mannschaft konnte sich absetzen wobei Ralf 868 Kegel spielte; Jörg Hettinger fand heute nicht zurecht zu seinen gewohnten Leistungen und erspielte zusammen mit Heinz Kauck 806 Kegel. Mit einem kleinem Vorsprung von 5 Kegel ging nun die Mittelpaarung Alois Lauer und Harald Kauck auf die Bahn. Auch hier wechselte der Vorsprung wieder zwischen beiden Teams hin und her so das es keiner Mannschaft gelang sich absetzen zu können. Harald der sein erstes Saisonspiel bestreitete erreichte das Tages beste Ergebnis mit 889 Kegel. Alois Lauer haderte ebenfalls mit den schweren Bahnen in Arheilegn und spielte mit Andreas Klein zusammen 839 Kegel. Nun waren beide Auswechselspieler aufgebraucht und das Schlusspaar ging mit nur 7 Kegel gegen den Tabellenführer auf die Bahn. Es entwickelt sich ein offenen Schlagabtausch aber Thomas Langjahr mit 836 Kegel und Gerhard Hochbaum mit 850 Kegel sicherten sich der Mannschaft die zwei wichtigen Punkte. Am Ende konnte man doch relativ deutlich mit 5088 : 5009 Kegel das Spiel gewinnen. Nun steht am kommenden Wochenende wieder ein Heimspiel gegen SKC Nibelungen Lorsch an, auch hier muss wieder eine geschlossen Mannschaftsleistung gezeigt werden um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Spielbeginn ist wieder um 13 Uhr.

He 2 SGA 2 - Roßdorf 3209 : 3343


Vor dem Spiel konnte der Abteilungsvorsitzende Frank Geider wieder einmal eine Ehrung für das 250ste Pflichtspiel im SGA-Trikot vornehmen. Markus Hesse, bereits in den ersten Jahren nach Abteilungsgründung für die SGA aktiv, spielt nach längerer Pause nun bereits seit einigen Jahren wieder für den Verein auf der Hardt. Als technischer Leiter ist Markus im Abteilungsvorstand tätig und sorgt mit viel Einsatz dafür dass die Kegelbahnen der SGA sich immer in einem Top Zustand befinden. In diesem 250sten Spiel für Markus lief es leider in dieser Woche aber nicht so gut. Nach 100 Wurf wurde er gegen Günther Hauck ausgewechselt. Beide spielten gemeinsam 749 Kegel. Rudolf Huthmann kam besser hin und spielte 832 Kegel. Hiermit war bereits ein Rückstand von 83 zu verzeichnen. Dirk Eich und Sascha Wesp spielten auf den ersten 100 Wurf mit ihren Gegnern mit, doch in der zweiten Hälfte ihres Durchgangs mussten auch sie Kegel abgeben. Mit 859 Kegeln von Dirk und 769 Kegeln von Sascha lautete das Endergebnis 3209 zu 3343 Kegel. Am kommenden Wochenende in Pfungstadt wäre es Zeit wieder mal zu punkten. Mit den derzeitigen Ergebnissen wird dies jedoch schwer. Die Mannschaft muss sich nun steigern um nicht wie vergangenes Jahr in einen Kampf gegen den Abstieg zu geraten.

He 3 SGA 3 – SKG Roßdorf 2 1426 : 1662

Erich Hafner 408, Marcel Gutheil 297, Erich Efremov 355, Harry Rentz 366

 
 

Am 03.10.2017 fand, wie in jedem Jahr zu diesem Termin, die Ehrung statt für erfolgreiche SGA Sportler.

 
 

Es wurden von den Sportkeglern geehrt:

SGA-Medaille in Gold ( Teilnahme an DM) Helga Helfesrieder (li) und Layla Knebel (2vl)

SGA-Medaille in Bronze Gerhard Hochbaum (verhindert) und Günter Hauck (3vl) ( je Bezirksmeister)


 
 

3. Spieltag SGA Sportkegler Frauen gewinnen überzeugend

 
 
 
 
Inge Traser 400 Spiele für SGA
 
 

Da 1 SGA 1 – KSC F-Bockenheim 1 2678 : 2289 S. Thiede 456, M. Stein 452, H. Helfesrieder 450

Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung siegte die 1. Damenmannschaft.
Helga Helfesrieder 450, Iris Geider 444, Monika Stein 452, Heike Menger 437, Stephanie Thiede 456, Martina Rose 439.

Da 2 SGA 2 - DJK BW Münster 1971 : 2359

Am dritten Spieltag hatte die 2. Damenmannschaft die Damen vom DJK BW Münster zu Gast. Vor dem Spiel wurde Inge Traser für 400 Spiele für die SGA geehrt. Sie spielte in der Schlusspaarung 369 Kegel, ihre Partnerin Mechthild Wissing 399 Kegel. Vorher hatten unsere Jugendlichen Melissa Diefenbach 258 Kegel und Layla Knebel 305 Kegel erzielt. Ihre jeweiligen Mitspielerinnen waren Ute Schlapmann/Astrid Debus mit 327 Kegel und Anette Anthes-Kretschmann mit 313 Kegel. Das Spiel ging mit 1971 zu 2359 verloren.

He 1 SG Stockstadt-Biebesheim - SGA 1 5181 : 5126

Zum dritten Spieltag musste die 1. Herrenmannschaft bei der SG Stockstadt-Biebesheim antreten. Zunächst gingen für die Gäste Ralf Henke und Heinz Kauck auf die Bahnen. Beide hatten mit den nicht ganz einfach zu spielenden Bahnen ihre Probleme. Ralf fand leider nie zu seinem gewohnten Spiel und musste sich am Ende mit 818 Kegel zufrieden geben. Etwas besser lief es für Heinz. Mit 848 konnte er gegen sehr gut aufgelegte Startspieler der Gastgeber aber auch nicht mithalten, sodass die Mittelpaarung bereits mit einem Rückstand von 174 Kegel auf die Bahnen ging. Hier konnten Alois Lauer mit ordentlichen 869 und Jörg Hettinger / Andreas Klein (Jörg musste nach 65 Kugeln verletzt aufgeben) mit insgesamt 850 den Rückstand auf 95 Kegel verkürzen. Das war immer noch ein deutlicher Rückstand aber nicht uneinholbar. Thomas Langjahr mit 854 und Gerhard Hochbaum mit guten 887 konnten die Niederlage aber nicht mehr verhindern. Mit 5181 : 5126 blieben die Punkte bei den Gastgebern.
Zum nächsten Spiel, am 14.10. zuhause gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SC/KC Bensheim, wird sich die Mannschaft deutlich steigern müssen.

He 2 Rot-Weiß Nauheim 2 - SGA 2 3526 : 3368

Das 3. Rundenspiel fand in Nauheim statt. Im Startpaar spielten Günter Hauck 836 Holz und Markus Hesse 876 Holz eine minimalen Vorsprung von 3 Holz heraus. Sascha Wesp mit 802 Holz und Dirk Eich mit 854 Holz hatte leichte Probleme mit den stark aufspielenden Gegnern und so stand leider am Ende ein Rückstand von 158 auf dem Spielbericht.

He 3 SKC Höchst 3 - SG Arheilgen 3 1657 : 1411
Gegen einen kompakt aufspielenden Gastgeber war die 3. Herrenmannschaft chancenlos. Es spielten Nathan Diefenbach (293), Stephan Dörrsieb (412), Viktor Bonin (320) und Harry Rentz (386).

 
 

2. Spieltag Sieg der 1. Herren

 
 
(li)Thomas Langjahr 40 Jahre HKBV, (re) Alois Lauer 600 Spiele, 25 Jahre HKBV
 
 
 
 
 
 

Da 1 SVS Griesheim 1 - SGA 1 2616 : 2587 H. Helfesrieder 463, I. Geider 458, S. Thiede 457

Am 2. Spieltag traten die Mädels der SG Arheilgen beim SVS Griesheim an. Im Startpaar spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder (463 Kegel) und Heike Menger (388 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen knapp mit 8 Kegel zurück. Im 2. Durchgang gingen Monika Stein (405 Kegel) und Iris Geider (458 Kegel) für Arheilgen auf die Bahnen - beide gaben weitere 14 Kegel ab. Mit 22 Kegel Rückstand ging nun das Schlusspaar aus Arheilgen, Martina Rose (416 Kegel) und Stephanie Thiede (457 Kegel) auf die Bahnen. Auch hier wurden noch einmal 7 Kegel abgegeben. Das Spiel endete 2616:2587 und wurde mit 29 Kegel verloren. 


Da 2 SVS Griesheim 2 - SGA 2 2370 : 2011

Am 2. Spieltag war die 2. Damenmannschaft zu Gast bei SVS Griesheim 2. In ihrem ersten Auswärtsspiel bei den Aktiven spielten Melissa Diefenbach 258 Kegel und Layla Knebel 324 Kegel. Ihre Mannschaftskolleginnen waren Ute Schlapmann mit 380 Kegel, Anette Anthes-Kretschmann mit 307 Kegel, Inge Traser mit 336 Kegel und Mechthild Wissing mit 406 Kegel. Das Spiel ging 2370 zu 2011 verloren.

He 1 SGA 1 - SG Sachsenhausen 2 5089 : 4799

Deutlicher Heimsieg der 1. Keglerherren
Zum ersten Heimspiel der neuen Saison, empfingen die Kegler die SG Sachsenhausen. Vor dem Spiel wurde Alois Lauer vom Abteilungsleiter Frank Geider für 600 Spiel im Trikot der SG Arheilgen geehrt. Danach wurde ebenfalls Alois Lauer für 25 Jahre und Thomas Langjahr für 40 Jahre Zugehörigkeit beim Hessischen Kegel und Bowling Verband geehrt. Die Ehrung wurde vom Sektionspräsident Jörg Engel durchgeführt. Den Beginn nach den Ehrungen machten wieder Jörg
Hettinger und Ralf Henke. Beide Spieler konnten sich nicht wirklich vom Gegner absetzen doch Jörg mit mit 832 Kegel und Ralf mit 865 Kegel konnten einen klein Vorsprung von 4 Kegel an das Mittelpaar weitergeben. Nun galt es für Alois Lauer und Heinz Kauck den Vorsprung weiter auszubauen. Alois mit 835 Kegel und Heinz mit 816 Kegel zeigten zwar nicht die besten Ergebnisse, aber haben das Spiel entschieden. Mit nun 190 Kegel Vorsprung sollte für Thomas Langjahr und Gerhard Hochbaum nichts mehr schief gehen. Bei Thomas lief es auch nicht so gut mit 847 Kegel und Gerhard zeigte aber seine Klasse wieder mit 895 Kegel. Am Ende gewann man das Spiel mit souveränen 290 Kegel Vorsprung mit 5089 : 4799. Nun erwartet die Spieler nächste Woche ein schwere Auswärtsaufgabe bei der SKG Stockstadt-Biebesheim doch die Spieler wollen dort die ersten Auswärtspunkte einfahren. Die Kugel rollt dort bereits um 11 Uhr.

He 2 TUS/SKC Griesheim 2 - SG Arheilgen 2 3468 : 3330

Schon im ersten Durchgang konnten Rudolf Huthmann mit 831 Kegel und Günter Hauck mit 814 Kegel nicht mit den Gastgebern mithalten und gaben 97 Kegel ab. Chancenlos waren auch Dirk Eich mit 840 Kegel und Markus Hesse mit 845 Kegel gegen einen starken aufspielenden Griesheimer Spieler mit 909 Kegel. Das Spiel endete mit einer Niederlage von 3468 - 3330 Kegel.

 
 

1. Spieltag SGA Sportkegler mit Niederlagen in die neue Saison

 
 

Da 1 SGA 1 - SKG Roßdorf 2399 : 2495

Am 1. Spieltag der Hessenliga hatten die Mädels der SG Arheilgen SKG Roßdorf zu Gast. Hier spielten gleich am ersten Spieltag zwei Favoriten für den Kampf um die oberen Tabellenplätze gegeneinander. Im Startpaar spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder (380 Kegel) und Heike Menger (369 Kegel), sodass die Arheilgerinnen nach dem 1. Durchgang bereits mit 84 Kegeln zurück lagen. Im Mittelpaar spielten Monika Stein (403 Kegel) und Sonja Mohr (419 Kegel)und konnten damit 6 Kegel gut machen. Mit 78 Kegeln Rückstand ging nun das Schlusspaar auf die Bahn. Martina Rose (415 Kegel) und Stephanie Thiede (413 Kegel) konnten gegen die starken Gegnerinnen nichts ausrichten und mussten weitere 18 Kegel abgeben, sodass die Mannschaft ihr erstes Heimspiel mit Kegel verlor.

Da 2 SGA 2 – SKC Höchst 1971 : 2129

Am ersten Spieltag hatte die 2. Damenmannschaft die Damen der SKC Höchst zu Gast. In der Mannschaft spielten erstmals zwei Jugendliche bei den Erwachsenen mit. Layla Knebel erzielte 327 Kegel und Melissa Diefenbach 262 Kegel. Ihre jeweiligen Partner Ute Schlapmann mit 301 Kegel und Anette Anthes-Kretschmann mit 336 Kegel konnten insgesamt mit den Gegnern nicht mithalten. Die Schlußpaarung mit Mechthild Wissing mit 424 Kegel und Inge Traser 321 Kegel hatte keine Chance das Spiel zu drehen. Das Spiel ging mit 1971 zu 2129 verloren.

He 1 SVS Griesheim – SGA 1 5333 : 5144 Gerhard Hochbaum 900 Kegel

Zum ersten Spieltag der Saison musste die 1. Herrenmannschaft der SGA bei SVS Griesheim antreten. Die Gastgeber waren als Absteiger aus der Regionalliga zählen zu den Titel- und Aufstiegskandidaten der Gruppenliga 4 und gingen daher als Favoriten in diese Begegnung.
Jörg Hettinger mit 852 Kegel und Ralf Henke mit 878 mussten zu Beginn der Begegnung einen Rückstand von 34 Kegel hinnehmen. In der Mittelpaarung musste Andreas Klein mit 409 nach 100 Kugeln verletzt aufgeben. Der eingewechselte Alois Lauer erzielte mit den zweiten 100 Kugeln 426 Kegel. Auch Heinz Kauck konnte mit am Ende 820 Kegel nicht zufrieden sein. Mit einem Rückstand von 128 Kegel gingen die Schlussspieler Thomas Langjahr und Gerhard Hochbaum auf die Bahnen. Trotz sehr guten 900 Kegel von Gerhard und 859 von Thomas gaben die Gäste auch hier nochmals 61 Kegel ab. Mit 5333 : 5144 ging der Sieg deutlich an die Gastgeber.
Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft SG Sachsenhausen 2 zu Gast.

He 2 SGA 2 - 1. KSC Heppenheim 3306 : 3248

Zum 1. Spiel der neuen Runde kamen die Aufsteiger aus Heppenheim zu uns ins Sportzentrum. Günter Hauck (813 Holz) und Rudolf Huthmann (827 Holz) konnten sich nach und nach bis auf 63 Holz absetzen. Markus Hesse (821 Holz) und Dirk Eich (845 Holz) konnten den Vorsprung erst halten, mussten aber doch nach und nach die Gäste herankommen sehen. Zwischenzeitlich wurde es recht eng, aber zum Schluss standen 58 Holz mehr auf unserer Seite. Am nächsten Spieltag sind wir bei der TuS7SKC Griesheim zu Gast.

He 3 SGA 3 – SKV Pfungstadt 3 1429 : 1467
Erich Efremov 377, Victor Bonin 334, Marcel Gutheil 332, Stephan Dörrsieb 386

 
 

Helga Helfesrieder bei den Deutschen Meisterschaften

 
 

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften am 08.07. - 09.07.2017 in Nussloch (Baden) konnte Helga Helfesrieder einen guten 9. Platz erreichen. Am ersten Tag qualifizierte Sie sich mit ihren 463 Kegeln für den Endlauf am Sonntag. Helga hatte sogar noch Aussichten auf einen Platz auf dem Treppchen. Am Finaltag konnte Helga mit 420 Kegeln ihren Platz aus dem Vorlauf verteidigen, was bei ihrer ersten Teilnahme an den DM in ihrer Altersklasse Seniorinnen A ein achtbarer Erfolg ist.

 
 
 
 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330
Telefax: 06151 / 351212
sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum