2. Herren mit starker Leistung auswärts

4. Spieltag 12.-13.10.2019

He 2 Olympia Mörfelden 3 – SGA 2 1813 : 1848   Andreas Klein 476, Sascha Wesp 467, Rudolph Huthmann 465, Markus Hesse 440 Kegel

Die 2. Herrenmannschaft war am 4. Spieltag bei der 3. Mannschaft des Bundesligisten Olympia Mörfelden zu Gast. Auf den für hohe Ergebnisse bekannten Bahnen wusste man, dass eine sehr gute Leistung her musste um Punkte mit zu nehmen. (440 und 467 Kegel von Markus Hesse und Sascha Wesp) Leider gab es zunächst einen Rückstand von 15 Kegel. Doch Andreas Klein und Rudolph Huthmann konnten insbesondere in die Abräumen Kegel für Kegel aufholen. Mit 476 von Andreas und 465 Kegel von Rudolph konnte das Schlusspaar das Spiel drehen. Mit 1813 zu 1848 Kegel konnten beide Mannschaften ein sagenhaftes Ergebnis spielen. Die Punkte jedoch gingen nach Arheilgen.

Da1 TSG Bürgel – SG Arheilgen 2710 : 2533    Iris Geider 463, Martina Rose 457

Am 4. Spieltag der Hessenliga fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Bürgel (Offenbach) – gespielt wird hier anstatt über 4 Bahnen über 6 Bahnen gespielt. Im Starttrio spielten Heike Menger (385 Kegel), Sonja Mohr (409 Kegel) und Monika Stein (416 Kegel).Bereits hier lag die SG Arheilgen mit 108 Kegel zurück. Das Schlusstrio Martina Rose (457 Kegel), Stephanie Thiede (403 Kegel) und Iris Geider (463 Kegel) konnten den Spielverlauf nicht wenden und gaben weitere 69 Kegel ab. Das Spiel endete 2710:2533 Kegel und wurde mit 177 Kegel verloren.

DA 2 SG Vollkugel Praunheim - SG Arheilgen 2 1498 : 1372

Am 4. Spieltag war die 2. Damenmannschaft bei SG Vollkugel Praunheim zu Gast. Die beiden Jugendlichen waren die besten Spielerinnen der Mannschaft. In der Startpaarung spielten Layla Knebel 367 Kegel und Anette Anthes-Kretschmann 303 Kegel. In der Schlusspaarung spielten Emily Rziha 368 Kegel und Mechthild Wissing 334 Kegel. Das Spiel ging mit 1498 zu 1372 verloren.

He 1 SGA 1 - SG Hainhausen 2 5064 : 5201

Die Männer unterliegen auch ihr 2. Heimspiel nach schwacher Leistung. Ralf Henke 835, Heinz Kauck 860, Alois Lauer 875, Jörg Hettinger 756, Gerhard Hochbaum 886, Harald Kauck 852

He 3 TV Erfelden 1899 – SGA 3 1594 : 1431

Rainer Kretschmann 310, Harry Rentz 376, Niklas Kretschmann 356, Thomes Langjahr 389

 
 

Starke Leistung der Herren Auswärts, Frauen haben wenig Glück

3. Spieltag 28.-29.09.2019
Da 1 SGA1 - SKG Roßdorf1 2446 : 2447

In der ersten Paarung konnten Monika Stein 421 und Iris Geider 438, einen Vorsprung von 44 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung spielten Heike Menger 375 und Sonja Mohr 405 Kegel und gaben 6 Kegel ab. Die Schlusspaarung mit Stephanie Thiede 405 und Martina Rose 402 Kegel, konnten nicht ihre Leistung abrufen und somit ging das Spiel mit einem Kegel verloren. Es endete 2446 : 2447 Kegel.

Da 2 SGA2 - SKG Roßdorf 2 1475 : 1511

Am 3. Spieltag hatte die 2.Damenmannschaft die 2. Mannschaft des SGK Roßdorf zu Gast. In der Anfangspaarung erspielten Anette Anthes-Kretschmann 365 Kegel und Melissa Diefenbach 346 Kegel und gaben 31 Kegel ab. Die Schlusspaarung Mechthild Wissing mit 406 Kegeln und Astrid Debus mit 358 Kegeln konnte dies leider nicht aufholen. Das Spiel ging verloren mit 1475 zu 1511 Kegel.

He 1 DJK Wörth1 - SGA1 5326 : 5464
R. Henke 938, J. Hettinger 918, H.Kauck 913, H. Kauck u. G. Hochbaum je 909

Nach dem mit 2 Niederlagen denkbar schlechten Start wollte die 1. Herrenmannschaft bei der DJK Wörth beweisen das sie es besser können. Dies zeigten dann Ralf Henke und Heinz Kauck in der Startpaarung auch von Beginn an. Mit starken 938 Kegel von Ralf und 909 von Heinz konnte ein Vorsprung von 111 Kegel erspielt werden. Das diese Führung wichtig war wurde schon in der nächsten Paarung deutlich. Denn trotz ebenfalls sehr guten 918 Kegel durch Jörg Hettinger und guten 877 von Alois Lauer mussten die Arheilger hier 71 Kegel abgeben. Mit der knappen Führung von 40 Kegel gingen die Schlussspieler Gerhard Hochbaum und Harald Kauck auf die Bahnen. Und auch sie wollten natürlich an die gezeigten Leistungen auf den sehr guten Bahnen anknüpfen., was am Ende auch gelang. Mit sehr guten Ergebnissen konnten Gerhard (909) und Harald (913) am Ende einen deutlichen Sieg für die SGA nach Hause bringen. Am Ende schienen die Gastgeber von der geschlossenen Mannschaftsleistung der Gäste beim 5326 : 5464 überrascht. Nach einer spielfreien Woche hat die Mannschaft am 12.10. den punktgleichen SKV Hainhausen zu Gast in Arheilgen.

He 2 SGA2 - TuS/SKC Griesheim 2 1684 : 1449 

Zu unserem ersten Heimspiel der neuen Runde (1. Spieltag hatte Gegner zurückgezogen) kamen die Sportfreunde TuS/SKC Griesheim 2 ins Sportzentrum am Mühlchen. Rudolf Huthmann (414 Holz) und Markus Hesse (425 Holz) nahmen den Griesheimern 170 Holz ab. Andreas Klein (419 Holz) und Thomas Langjahr (426 Holz) packten nochmal 65 Holz dazu. Am Ende hieß es 1684 - 1449 und die ersten Heimpunkte waren eingefahren. In 2 Wochen geht es zu Olympia Mörfelden 3, mal sehen, was dort möglich ist - Gut Holz.

He 3 SGA3 - KSC 2000 Groß-Zimmern 1 1566 : 1579

Viktor Bonin 360, Stephan Dörrsieb 412, Niklas Kretschmann 379, Günter Hauck 415 

 
 

Trotz super Ergebnissen kein Erfolg der Sportkeglerinnen

2. Spieltag 21.-22.09.2019

Da 1 SKG BS-Salmünster 1 - SGA 1 2804 : 2692   Heike Menger 486 (pB), Monika Stein 484, Sonia Mohr 461

Heike Menger mit persönlicher Bestleistung in Bad Soden-Salmünster. In der Startpaarung erspielten Heike Menger (persönliche Bestleistung 486 Kegel / 336 Volle / 150 Abräumen und Sonja Mohr (461 Kegel) ein sehr gutes Ergebnis und konnten für ihre Mannschaft einen Vorsprung von 12 Kegel heraus spielen. Im Mittelpaar spielten Monika Stein (484 Kegel) und Iris Geider, die verletzungsbedingt aufhören musste (408 Kegel). Vor der letzten Paarung lag Arheilgen mit 21 Kegel zurück. Das Schlusspaar Stephanie Thiede (407 Kegel) und Martina Rose (446 Kegel) konnten den Spielverlauf nicht wenden und gaben weitere 91 Kegel ab. Das Spiel endete 2804:2692 Kegel und wurde mit 112 Kegel verloren.

Da 2 SG Strietwald 1 - SGA 2 1680 : 1654   Layla Knebel 450 (pB)

Am 2. Spieltag war die 2. Damenmannschaft bei der SG Strietwald zu Gast. Zu Beginn spielte Anette Anthes-Kretschmann 371 Kegel. In der Mittelpaarung spielte Layla Knebel ihre persönliche Bestleistung von 450 Kegeln. Gleichzeitig erzielte ihre Mitspielerin Emily Rziha sehr gute 433 Kegel, davon 155 ins Abräumen. Zum Schluß spielte Mechthild Wissing 400 Kegel. Leider ging das Spiel trotz dieser guten Mannschaftsleistung mit 1680 zu 1654 verloren.

He 1 SGA 1 - KSG Hösbach 5011 : 5064   Harald Kauck 903

Keglerherren mit krachender Heimniederlage
Am zweiten Spieltag in der Regionalliga der Herren sollten zum Heimspiel die ersten zwei Punkte der Saison geholt werden. Gegen KSG Hösbach der letzte Saison Tabellenletzter mit nur einem Sieg war, sollte dies gelingen. Aber schon zu beginn des Spiels zeigten sich heute die schwächen der Arheilger. Ralf Henke mit 847 Kegel und Jörg Hettinger mit 803 Kegel zeigten nicht die Besten Ergebnisse. Somit mussten Heinz Kauck und Alois Lauer mit 38 Kegel Rückstand auf die Bahn. Zum Auftakt konnte man gleich direkt zum Gegner aufschließen aber dann lief es nicht mehr so rund wie es laufen sollte. Heinz mit 798 Kegel und Alois mit 778 Kegel zeigten beide heute ein schwaches Ergebnis. Mit nun 107 Kegel Rückstand sollte es zwar schwer werden aber Gerhard Hochbaum und Harald Kauck gaben das Spiel nicht kampflos aus der Hand. Aber der Gegner aus Hösbach wehrte sich heute und nahm die zwei Punkte mit. Gerhard mit guten 882 Kegel und Harald mit starken 903 Kegel konnten die Heimniederlage nicht verhindern. Die SGA verlor mit eine einem sehr schwachen Ergebnis von 5011:5064 gegen Hösbach, nun steht am kommenden Wochenende eine Auswärtsspiel bei der DJK Wörth an. Dort muss nun unbedingt gepunktet werden um nicht gleich zu Saisonbeginn an das Tabellenende zu rutschen.

He 2 GW Offenbach - SGA 2 1776 : 1700     Dennis Dörrsieb 467

Am 2. Spieltag war die 2. Herrenmannschaft in Heusenstamm bei GW Offenbach zu Gast. Nachdem die in der vergangenen Woche nicht angetretenen Dreieichenhainer ihre Mannschaft abgemeldet hat, wollten die Herren nun die ersten Punkte im Auswärtsspiel einfahren. Das Startpaar legte fulminant los und so konnten Markus Hesse, 448 Kegel und Dennis Dörrsieb, 467 Kegel, 51 Kegel Vorsprung erspielen. Das Schlusspaar kam diesmal jedoch nicht mit den Bahnen zurecht. Auch die Gegner spielten stark auf. Und auch der Spielerwechsel von Sascha Wesp zu Günter Hauck brachte nicht den erhofften Erfolg. So musste Andreas Klein, 411 Kegel und Sascha/Günter 374 Kegel über 100 Kegel abgeben. Das Spiel ging somit 1776 zu 1700 Kegel verloren.

He 3 GW Offenbach 3 - SGA 3 1716 : 1558   Stephan Dörrsieb 450 

Erich Hafner 308, Stephan Dörrsieb 450 (349 Volle), Rudolf Huthmann 420, Dirk Eich 380

 
 

Kegel fallen für Eliot zum Saisonstart der SGA Sportkegler

15.09.2019

Der Start in die neue Kegelsaison stand auch unter einem sozialen Aspekt. Für jeden, am ersten Spieltag erzielten Leistungspunkt aller 5 Mannschaften, spendet die Sportkegelabteilung 1 Cent, um Elliot aus Erzhausen zu helfen. So erspielten die Arheilger am vergangenen Wochenende aufgerundet insgesamt 130 €. Wir wünschen Elliot alles erdenklich Gute.

Da 1 SGA 1 ¬- Rot Weiß Walldorf 2582 : 2345     Iris Geider 475

Die Arheilger Mädels waren heute doppelt motiviert, da sie ein möglichst hohes Mannschaftergebnis für den kleinen Eliot erspielen wollten. In der ersten Paarung konnten Helga Helfesrieder 400 und Sonja Mohr 448 Kegel, einen Vorsprung von 16 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung legten Monika Stein 420 und Iris Geider mit hervorragenden 475 Kegeln noch eine Schippe drauf und der Vorsprung erhöhte sich auf 177 Kegel. Die Schlusspaarung mit Stephanie Thiede 426 und Martina Rose 413 Kegel, ließen sich den Sieg nicht mehr streitig machen und das Spiel endete 2582:2345 Kegel. Die Mannschaft wollte es aber nicht bei dem Holz-Betrag für Eliot (25,82 EUR) belassen und jeder Spendete zusätzlich noch das erspielte Fehlwurfgeld. Danke dafür!

Da 2 SGA 2 – RW Walldorf 2 1540 : 1420

Die 2.Damenmannschaft startete mit einem erfolgreichen Heimspiel. Sie gewannen 1540 : 1420 gegen RW Walldorf. Das Spiel gestaltete sich spannend mit dem sehr guten Ende für die Arheilger, die somit ihr erstes Punktspiel dieser Saison gewonnen haben. Im ersten Durchgang spielten die Jugendlichen Layla Knebel 402 Kegel und Emily Rziha 366 Kegel. Im zweiten Durchgang spielten Mechthild Wissing 383 Kegel; und Astrid Debus mit Heike Menger 389 Kegel. Die tatkräftige Unterstützung der Jugend hat den Damen der 2. Mannschaft den Sieg gebracht.

He 1 SG Schwanheim – SGA 1 5369 : 5182    Harald Kauck 925, Ralf henke 918, Alois Lauer 903

Am ersten Spieltag der Regionalliga mussten die Sportkegler der SG Arheilgen bei SG Schwanheim in Frankfurt antreten. Schwanheim ist ebenfalls letzte Saison aufgestiegen, und daheim ungeschlagen geblieben. Somit sollte es für die Arheilger nicht einfach werden die Punkte dort zu entführen. Dies zeigte sich auch gleich beim Startpaar Jörg Hettinger und Ralf Henke. Mit ihrem Gegner konnten zu Beginn beide nicht mithalten aber man kämpfte sich Holz um Holz zurück Jörg mit 822 und Ralf mit starken 918 konnten den Rückstand noch mit Aufholbaren 62 Holz in Grenzen halten. Nun wollten Alios Lauer und Heinz Kauck eine Aufholjagd starten. Aber beide konnten auch nicht mit den furios starteten Schwanheimer mithalten. Bei Heinz lief es mit 782 Holz gar nicht, aber Alois zeigte mit 903 Kegel ein ansprechendes Ergebnis, nun stand auf der Anzeigetafel ein Rückstand von 212 Kegel. Jetzt wollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck vom Rückstand etwas abknabbern um nicht ganz unter die Räder zu kommen. Gerhard mit 832 und Harald mit sehr Guten 925 Kegel konnten der Rückstand auf 187 Kegel verkürzen aber die Niederlage nicht verhindern. Man verlor die Partie mit 5369:5182 aber man hat im Hinterkopf das bei allen Spielern noch Luft nach oben ist. Dies lässt die Spieler ein wenig optimistisch auf den kommen Spieltag stimmen. Dort geht es am kommenden Samstag gegen KSG Hösbach, hier wollen sich die Kegler der SGA die ersten Punkte sichern.

He 2 SGA 2 - TV Dreieichenhain 1673 : 0

Die 2. Mannschaft der SGA-Herren musste ihr Spiel leider ohne Gegner bestreiten. Die TV Dreieichenhain musste kurzfristig auf den Start in Arheilgen verzichten.
So spielte die Mannschaft nur um ein Ergebnis für die Wertung zu erzielen. Dabei ist mit dem neuen Spielmodus in der Bezirksliga, 100 Wertungswurf mit einer 4er-Mannschaft, die höchste Spielklasse des neuen Bezirks 3 Südhessen deutlich vom Verband abgewertet worden. Eine „politische“ Maßnahme die den nun Jahre andauernden Unstimmigkeiten im Deutschen Keglerverband über das Wertungssystem geschuldet ist. Den Arheilger Keglern schmeckt dies allesamt nicht. Doch dem kann man nur entrinnen, wenn dieses Jahr der Aufstieg geschafft wird. Mit 1673 Kegeln wird man sich im weiteren Verlauf der Runde allerdings steigern müssen um dieses Ziel zu erreichen. Bei den 394 Kegel von Markus Hesse, 397 Kegel von Rudolph Huthmann, 448 Kegel von Sascha Wesp und 434 Kegel von Andreas Klein blieben alle Spieler unter ihren Möglichkeiten. Am nächsten Sonntag (dann hoffentlich mit Gegner), hat die Mannschaft in Heusenstamm gegen die GW Offenbach bereits die Möglichkeit dies unter Beweis zu stellen.

He 3 SGA 3 - KSC Ober-Ramstadt 1623 : 1626
Einen unglücklichen Start erwischten die 3. Herren. Trotz guter Leistungen hatten sie gegen die Gäste aus Ober-Ramstadt mit 3 Holz das Nachsehen. Es spielten Victor Bonin (396), Stephan Dörrsieb (402), Günter Hauck (433) und Dirk Eich (392).

 
 

Mit RARARA-SGA schaffen Keglerherren den Aufstieg in die Regionalliga

hi.v.l. Jörg Hettinger,Rudolf Huthmann,Ralf Henke,Harald u.Heinz Kauck, v. Gerhard Hochbaum, Sascha Wesp 
hi.v.l. Jörg Hettinger,Rudolf Huthmann,Ralf Henke,Harald u.Heinz Kauck, v. Gerhard Hochbaum, Sascha Wesp

16.06.2019
Aufgrund der neuen Liegenstruktur beim Hessischen Kegelverband gab es ein Relegationsspiel zum Aufstieg in die Regionalliga.Wegen des guten Abschneidens der letzten Saison waren die Keglerherren für dieses Spiel qualifiziert. Gegen die beiden Gruppenligisten Blau Weiß Mörfelden und SG Friedberg/Dorheim startete das Spiel in der Keglerklause Mörfelden. Ralf Henke und Heinz Kauck zeigten zu Beginn eine super Leistung und dämpften damit die Hoffnung der Gegner auf ein leichtes Spiel. Ralf mit sehr guten 923 und Heinz mit sehr starken 944 holten einen Vorsprung von 119 Kegel auf die beiden Mannschaften heraus. In der Mittelpaarung starteten Jörg Hettinger und Sascha Wesp, hier kristallisierte sich nun ein Zweikampf gegen die SG Friedberg/Dorheim. Jörg mit 818 uns Sascha mit 869 Kegel kämpften um jedes Holz doch SG Friedberg/Dorheim holten 70 Kegel heraus. Mit nun 49 Kegel Führung wollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck nichts anbrennen lassen. Beide Schlussspieler zeigten ebenfalls eine gute Leistung und holten nun wieder Holz um Holz heraus. Gerhard mit guten 903 Kegel und Harald mit ebenfalls guten 908 Kegel machten den Aufstieg in die Regionalliga perfekt. Man gewann das Turnier mit 5365 Kegel vor SG Friedberg/Dorheim (5264 Kegel) und Blau-Weiß Mörfelden (5198 Kegel) und darf nun kommende Saison eine Klasse höher antreten. Ein großer Dank der Mannschaft geht an die zahlreichen unterstützenden Fans die die Mannschaft in Mörfelden lautstark unterstützt haben.

 
 

Deutsche Meisterschaft Jugend 2019

Vom Freitag den 31.05. bis Sonntag 02.06. nimmt unsere U14 weiblich in Weinheim (Witzlebenerstr 4) an der Deutschen Meisterschaft teil.
Am Freitag findet der Mannschaftwettbewerb statt. Der Tag beginnt um 12:50 und endet mit der Siegerehrung um 17:45.

Am Samstag finden die Einzelmeisterschaften statt. Hier hat sich Layla als Hessenmeisterin qualifiziert. Ihre Startzeit ist um 15:45.
Das Finale findet am Sonntag statt.

Ich wünsche den beteiligten Spielerinnen und uns Zuschauern viel Spaß und Erfolg. Schönen Gruß
Mechthild


 
 

Hessenmeisterinnen U14, Layla Knebel (Einzel), Emily Rziha Im Paarkampf

Leonie Marshlik 2. Layla Knebel 1. Celine Affee 3. (v.links.) 
Leonie Marshlik 2. Layla Knebel 1. Celine Affee 3. (v.links.)
 
 
1.Platz Emily Rziha (3.v.l.),3.Layla Knebel  (1.v.r.)  
1.Platz Emily Rziha (3.v.l.),3.Layla Knebel (1.v.r.)

12.05.19
Sportkegeln Hessische Jugendmeisterschaften 2019
Layla Knebel Hessenmeisterin Einzel  
Am 28. April 2019 fand in Frankfurt/Riederwald die HJM der U14 und U18 statt.
Hierbei erreichte Layla Knebel mit 1163 Kegel Platz 1 im Wettbewerb der U14 weiblich.

Emily Rzihal Hessenmeisterin Paarkampf 
Im Paarkampf erreichte Emily Rziha (SGA) und Pascal Rüttiger Platz 1 mit 1150 Kegel im Wettbewerb der U14. Platz 3 ausserdem noch an Layla Knebel zusammen mit Justin Rudolph (1094 Kegel). Platz 2 mit 1097 Kegel Inka Rosenau und Dominik Lehr.

 
 

Gute Platzierungen bei den Bezirksmeisterschaften 2019

31.03.2019

Senioren B
1. Lauer, Alois            464 + 489     953
5. Kauck, Harald          447 + 434     881

U23 männlich
2. Kretschmann, Niklas 874 + 933  1807 

Frauen
2. Helfesrieder, Helga  435 + 464    899
7. Menger, Heike          439 + 410    849

Senioren A
7. Kauck, Heinz            480 + 412  892

Männer
7. Henke, Ralf              949 + 928  1877

Ergebnisse BEZ4-Endlauf

 
 

SGA Sportkeglerinnen Vizemeister in der Hessenliga

Jörg Hettinger Ehrung für 900 Spiele
Jörg Hettinger Ehrung für 900 Spiele

18.Spieltag 17.03.2019

Da 1 TSG Bürgel – SG Arheilgen   2516 : 2579    Stephanie Thiede 477, Iris Geider 460

Am letzten Spieltag fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Bürgel. Die Mädels hatten sich für den letzten Spieltag vorgenommen, den zweiten Platz in der Hessenliga zu halten. Für Arheilgen starteten über die 6-Bahnen-Anlage Helga Helfesrieder 432 Kegel), Heike Menger (388 Kegel) und Monika Stein (415 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lag man knapp mit 22 Kegel vorne. Das Schlusstrio Martina Rose (407 Kegel), Stephanie Thiede (477 Kegel) und Iris Geider (460 Kegel) ließen nichts mehr anbrennen und spielten weitere 41 Kegel heraus. Das Spiel endete 2516:2579 und wurde mit 63 Kegel gewonnen. Die Mädels aus Arheilgen sind glücklich, dass die Saison 2018/2019 so verlaufen ist und sind jetzt Vizemeister in der Hessenliga.

Da 2 Gemütlichkeit Mömlingen - SG Arheilgen    2406 : 1980

Am letzten Spieltag der Saison war die 2. Damenmannschaft bei Gemütlichkeit Mömlingen zu Gast. Im ersten Durchgang spielten Layla Knebel 333 Kegel und Ute Schlapmann 340 Kegel. In der Mittelpaarung spielte Melissa Diefenbach als beste der Mannschaft 396 Kegel, ihre Mitspielerin Inge Traser musste leider nach 62 Wurf abbrechen, nachdem sie nach langer Spielpause eingesprungen war. Im letzten Durchgang spielten Mechthild Wissing 377 Kegel und Anette Anthes-Kretschmann 336 Kegel. Das Spiel ging 2406 zu 1980 verloren

He 1 SG Arheilgen - Eintracht Wiesbaden    5024 : 4977

Am letzten Spieltag der Saison hatte die 1. Herrenmannschaft Eintracht Wiesbaden zu Gast. Zwar fehlten mit Ralf Henke und Harald Kauck die beiden stärksten Spieler auf Seiten der SGA, dennoch wollten die Gastgeber die Runde mit einem Erfolg beenden. Auch wenn Platz 3 bereits vor der Begegnung feststand.
Zunächst aber bedankte sich der Abteilungsvorsitzende Frank Geider bei Jörg Hettinger mit einem kleinen Präsent für 900 Spiele im Trikot der Sportkegler. Nach Harald Kauck ist Jörg erst der zweite Sportler, der diese Zahl für die Abteilung erreicht hat.
Als erstes gingen Markus Hesse und Rudolf Huthmann für die SGA auf die Bahnen. Nach 763 (Markus) und guten 861 von Rudolf ging die Mittelpaarung mit einem Rückstand von 87 Kegel an den Start. Hier konnten Jörg Hettinger und Heinz Kauck mit ebenfalls guten 882 (Jörg) bzw. 856 (Heinz) das Spiel zu Gunsten der Gastgeber drehen. Mit 41 Kegel lag man zu Beginn der Schlusspaarung in Führung. Hier fand Alois Lauer zwar nicht richtig ins Spiel, dennoch hatte man nie das Gefühl, die Gäste könnten am Ende doch noch die Punkte mitnehmen. Nach 786 (Alois) und guten 876 Kegel durch Dennis Dörrsieb konnte am Ende mit 5024 : 4977 ein knapper Sieg nach Hause gefahren werden.

He 2 TuS Griesheim – SG Arheilgen   3254 : 3466   Andreas Klein 915

Die 2. Mannschaft der Herren musste am letzten Spieltag bei der TuS Griesheim antreten. Gegen den Tabellendritten sollte zum Abschluss der Saison der zweite Platz gesichert werden. So trat man in leicht veränderter Aufstellung an. Im ersten Durchgang starteten Andreas Klein und der nach einer längeren Verletzungspause zurückkehrende Gerhard Hochbaum. Für diesen war es wohl noch etwas zu früh und so wurde er nach 100 Wurf verletzungsbedingt durch Sascha Wesp ersetzt. Die beiden kamen gemeinsam auf 850 Kegel. Mit den sehr guten 915 Kegeln von Andi konnte das Starttrio 217 Kegel Vorsprung an die beiden Schlussspieler Ralf Henke und Thomas Langjahr übergeben. Beide mussten zusammen 5 Kegel abgeben. Ralf spielte 854, Thomas kämpfte sich auf 847 Kegel. Mit 3254 zu 3466 Kegeln konnten die 2 Punkte für den Sieg und damit auch der Vize-Bezirksmeistertitel nach Arheilgen geholt werden. Trotz der guten Saison-Platzierung bleibt für die Arheilger der Wermutstropfen auf Grund einer anstehenden Ligenreform in der kommen Saison mit der 2. Mannschaft ggf. nur noch 100 Wurf spielen zu dürfen. Genaueres entscheidet sich in den nächsten Wochen, wenn dem Hessischen Kegelverband die Meldungen für das auf Landesebene neu eingeführte Spielsystem vorliegen und über Ab- und Aufstieg entschieden werden kann.

 
 

Frauen auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze vor dem letzten Spieltag

17.Spieltag 10.03.2019 

Da 1 SG Arheilgen – KSG Florstadt 2631 : 2459    Iris Geider 463, Stephanie Thiede 453

In der ersten Paarung Heike Menger 421 und Sonja Mohr 435 Kegel (69 Kegel Vorsprung). In der Mittelpaarung Monika Stein 431 und Iris Geider starke 463 Kegel ( Vorsprung nun 113 Kegel).
In der Schlusspaarung wollten Stephanie Thiede 453 Kegel und Martina Rose 428 Kegel in nichts nachstehen und machten den Sieg mit 2631 zu 2459 klar.

Da 2 SG Arheilgen - SKC Höchst 2155 : 2243

Emily Rziha 310, Helga Helfesrieder 414, Ute Schlapmann 333, Jutta Diehl 368, Anette Anthes-Kretschmann 337 und Mechthild Wissing 393 Kegel. Das Spiel ging mit 2155 zu 2243 verloren.

He 1 SVS Griesheim - SG Arheilgen 5341 : 5209    Ralf Hanke 918

Am vorletzten Spieltag in der Gruppenliga ging es für die Sportkegler der SG Arheilgen gegen den bereits feststehenden Meister SVS Griesheim. In einer freundschaftlichen Partie sollte noch einmal ein spannendes Spiel mit guten Auswärtsergebnissen herausspringen. Den Start machten diesmal Rudolf Huthmann und Dennis Dörrsieb. Keine Mannschaft konnte sich absetzen aber man geriet leicht in Rückstand. Rudolf mit 845 Kegel und Dennis mit 861 Kegel konnten dem Tabellenführer lange mithalten. Nun wollten Heinz Kauck und Alois Lauer das Spiel weiter spannend halten, aber die Mittelachse aus Griesheim zeigte zurecht, dass Sie Tabellenführer sind. Heinz mit 855 Kegel und Alois mit 832 mussten weitere 90 Kegel abgeben. Mit nun 107 Kegel Rückstand galt es für Ralf Henke und Harald Kauck die Niederlage in Grenzen zu halten. Aber die guten Ergebnisse von Harald mit 898 Kegel und Ralf mit 918 Kegel konnten den Punktverlust nicht verhindern. Man gab noch weitere 25 Kegel ab und man Verlor das Spiel mit 5341 : 5209. Nun steht am kommenden Wochenende der letzte Spieltag gegen Eintracht Wiesbaden an, aber auch diese Partie wird den dritten Tabellenplatz der Arheilger nicht verändern.

He 2 SKG Roßdorf – SG Arheilgen 3313 : 3279

Zum Spitzenspiel der Bezirksliga trat die 2. Mannschaft der SGA-Herren am Samstag bei der SKG Roßdorf an. Das Duell 1. gegen 2. versprach ein spannendes Spiel zu werden, auch wenn die Roßdorfer bereits vor dem Spieltag als Aufsteiger feststanden.
So konnte das Startpaar Markus Hesse und Jörg Hettinger mit 811 und 836 Kegeln das Spiel auch offen gestalten und mussten gerade einmal 35 Kegel auf den nicht einfach zu spielenden Bahnen abgeben. Zum Start des zweiten Durchgangs mussten Sascha Wesp und Andreas Klein jedoch erst einmal weitere Kegel abgeben, die sie im Laufe ihres Durchgangs zwar wieder aufholen konnten, es aber nicht mehr schafften, Boden auf das Schlusspaar des Gegners gut zu machen. Mit 806 und 826 Kegeln kam man auf 3279 Kegel und spielte damit das beste Ergebnis aller Auswärtsmannschaften in Roßdorf in dieser Saison. Dennoch musste man sich mit 34 Kegeln geschlagen geben.
In der kommenden Woche reist die Mannschaft nun zum letzten Spieltag der Saison nochmal zu TuS Griesheim wo es mit dem bislang 3. der Liga dann mit dem direkten Gegner um den zweiten Platz in der Bezirksliga geht.

He 3 SKG Roßdorf 2 : SG Arheilgen 1519 : 1578

Einmal Hui, dreimal weniger Hui: Aber egal, es hat gegen an diesem Tag noch schlechtere Gastgeber zum Sieg gereicht. Thomas Langjahr (430), Erich Efremov (388), Niklas Kretschmann (386) und Stephan Dörrsieb (375) brachten die 2 Punkte mit ans Mühlchen.

 
 

U14 weiblich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
Frauen und Männer mit Auswärtssiegen


4. Spieltag der Jugend in der Landesliga

U14 weiblich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Bereits am 16.02. spielten die U14 weiblich in Bockenheim. Layla Knebel 394, Emily Rziha 402 Kegel (Tagesbeste aller U14w-Mannschaften), Celine Affee 364 und Melissa Diefenbach 311 Kegel erzielten mit ihren Ergebnissen den 1. Platz des 4. Spieltages. Nachdem sie einmal 3., einmal 4. und zweimal 1. geworden sind, haben sie insgesamt den 2. Platz erzielt und haben sich damit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
Am 17.02. spielte die U18 männlich in Riederwald. Für die SGA spielten Erich Efremov 386, Nathan Diefenbach 335, Daniel Stoppel 419 und Viktor Bonin 367 Kegel. Nach dem letzten Spieltag belegt die Mannschaft den 9.Platz.

16. Spieltag 24.02.2019

Da 1 DSC Ginnheim 1 - SG Arheilgen 1 2478 : 2545    Thiede, Stephanie 461

Für Arheilgen starteten Heike Menger (406 Kegel) und Monika Stein (396 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lag man mit 59 Kegel zurück. Das Mittelpaar Iris Geider (444 Kegel ) und Sonja Mohr (412 Kegel) spielten sich Kegel für Kegel heran und konnten ihren beiden Gegenspielerinnen 71 Kegel abnehmen. Nach dem 2. Durchgang lag Arheilgen knapp mit 12 Kegel vorne. Das Schlusspaar aus Arheilgen Martina Rose (426 Kegel und Stephanie Thiede (461 Kegel) ließen nichts mehr anbrennen und konnten weitere 55 Kegel heraus spielen. Das Spiel endete 2478:2545 und wurde mit 67 Kegel gewonnen.

He 1 SKV Pfungstadt 2 – SG Arheilgen 5165 : 5260     Ralf Henke 945, Alois Lauer 904

Am 16. Spieltag in der Gruppenliga ging es für die Sportkegler der SG Arheilgen zum SKV Pfungstadt. Mit einem Auswärtssieg ist der dritte Tabellenplatz in der Liga nicht mehr zu nehmen. Den eginn machten diesmal Rudolf Huthmann und Heinz Kauck. Es ging hin und her, aber Rudolf mit 824 und Heinz mit starken 894 mussten einen Rückstand von 24 Kegel hinnehmen. Nun galt es für das Mittelpaar sich an den Tabellenletzten aus Pfungstadt wieder heran zu kämpfen. Jörg Hettinger mit 827 und Alois Lauer mit sehr guten 904 konnten ein kleines Stück vom Rückstand abknabbern. Mit nun 5 Kegel Rückstand gingen Ralf Henke und Harald Kauck auf die Bahn. Beide konnten den Rückstand in eine Führung umwandeln und brachten nun die zwei Punkte nach Arheilgen. Harald mit 866 und Ralf mit sehr guten 945 zeigten am Schluss eine starke Leistung. Man gewann die Partie mit 5165 : 5260 relativ deutlich was den Spielverlauf aber nicht ganz wiederspiegelte.

He 2 SG Arheilgen - TV Erfelden    3354 : 3285

Wieder einmal konnte sich die 2. Herren auf Ihr 2. Duo verlassen. Günter Hauck 816 und Markus Hesse 823 Holz hatten so ihre Probleme, aber Andreas Klein mit 890 Holz und Sascha Wesp 825 Holz wendeten das Blatt und man konnte gemeinsam die 2 Punkte am Mühlchen halten.

He 3 SG Arheilgen - KV Darmstadt 3 1610 : 1572

Erich Efremov (392) und Viktor Bonin (390) gaben trotz guter Leistungen ihren Mannschaftskameraden Niklas Kretschmann (419) und Stephan Dörrsieb (409) einen 36 Punkte Rückstand für deren Durchgang mit. Die Zwei spielten gut auf und Ihnen gelang gegen die Kegel erfahreneren Gäste den Rückstand nicht nur aufzuholen, sondern auch auszubauen. Der dritte Saisonsieg war perfekt und die Abstiegsplätze wurden erstmals verlassen.

He 4 TuS Rüsselsheim 3 - SG Arheilgen 1624 : 1376

Nathan Diefenbach 345, Erich Hafner 365, Harry Rentz 393, Rainer Kretschmann 273

 
 

Deutlicher Heimsieg der Männer und Frauen

15. Spieltag 10.02.2019

DA1 SG Arheilgen – Rot Weiß Walldorf 2566 : 2462

Am 15. Spieltag der Hessenliga empfing die erste Damenmannschaft der SG Arheilgen die Damen aus Walldorf. Beide Mannschaften waren in der Tabelle nah beisammen auf dem 3. und 4. Platz der Hessenliga. In der ersten Paarung konnten Helga Helfesrieder mit 406 und Heike Menger mit starken 437 Kegel einen Vorsprung von 9 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung erzielten für die SGA Monika Stein 432 und Sonja Mohr 422 Kegel. Dabei erhöhte sich der Vorsprung auf 78 Kegel. In der Schlusspaarung wollten Stephanie Thiede 449 und Martina Rose 420 Kegel in nichts nachstehen und machten den Sieg mit 2566 zu 2462 klar.

DA 2 SG Arheilgen - KSC 74 Ober-Ramstadt 2115 : 2211

Emily Rziha spielte 311 Kegel und Iris Geider erzielte mit 424 Kegel die Tagesbestleistung. In der mittleren Paarung erspielten als Spielgemeinschaft Ute Schlapmann und Astrid Debus zusammen 318 Kegel und Jutta Diehl 353 Kegel. Die Schlusspaarung Mechthild Wissing und Anette Anthes-Kretschmann gingen mit Ergebnissen von 384 und 325 Kegel von der Bahn. Das Spiel ging mit 2115 zu 2211 Kegel verloren.

HE 1 SG Arheilgen - SG Stockstadt-Biebesheim 5060 : 4778

Im Hinspiel musste man eine knappe Auswärtsniederlage hinnehmen. Motiviert gingen Ralf Henke und Heinz Kauck auf die Bahn. Beide konnten direkt gegen ihre Mitspieler in Führung gehen und ein dickes Polster herausholen. Ralf mit guten 886 Kegel und Heinz mit 833 Kegel übergaben an Dennis Dörrsieb und Alois Lauer einen Vorsprung von 258 Kegel. Beide liesen es etwas zu ruhiger angehen aber die Führung war ja groß genug. Alois mit 834 und Dennis mit 802 Kegel gaben zwar 102 Kegel an den Gegner aber man war immer noch mit 156 Kegel in Front. Was ein großes Polster für Gerhard Hochbaum und Harald Kauck war. Leider musste durch eine Verletzung Gerhard durch Markus Hesse ersetzt werden, doch Markus machte seine Sache gut. Harald mit 858 Kegel und Markus mit 847 Kegel konnten wieder den großen Vorsprung herausspielen. Man gewann die Partie mit 828 Kegel. Mit 5060 : 4778 zeigte man ein schwaches Heimergebnis aber der Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr.

HE 3 SKG Gräfenhausen 3 - SG Arheilgen 1730 : 1676 

Gegen heimstarke Gegner wurde das Spiel im Abräumen verloren (559 : 468 Kegel). Es spielten Günter Hauck 412, Niklas Kretschmann 413, Andreas Klein 416 und Thomas Langjahr 436 Kegel.

 
 

Spannende Partie der Männer in Kelsterbach, Frauen schaffen Unentschieden

14. Spieltag 03.02.2019

Vor dem Spiel wurde Sascha für 600 Spiele bei der SGA geehrt. 
Vor dem Spiel wurde Sascha für 600 Spiele bei der SGA geehrt.

Da 1 SG Arheilgen1 – SKG Roßdorf      2479 : 2479
Beide Mannschaften waren Punktgleich auf dem 2. und 3. Platz der Hessenliga. Im Vorfeld musste die SGA kurzfristig den Ausfall von 2 Stammspielerinnen verkraften, aber die beiden neu in die Mannschaft gekommenen Spielerinnen Heike Menger und Mechthild Wissing machten ihre Sache sehr gut. Gleich in der ersten Paarung mussten Helga Helfesrieder mit 415 und Heike Menger mit 396 Kegel einen Rückstand von 12 Kegel hinnehmen. In der Mittelpaarung erzielten Mechthild Wissing 398 und Sonja Mohr 428 Kegel. Dabei erhöhte sich der Rückstand auf 48 Kegel. In der Schlusspaarung gestaltete sich das Spiel zunächst ausgeglichen, bevor dann in der 2. Hälfte die Aufholjagd der SGA Mädels begann. Martina Rose die am Schluss 441 Kegel auf dem Zähler hatte, konnte mit den 3 letzten Würfen 3x alle Neune spielen. Mit den 416 Kegeln von Monika Stein ging das Spiel so mit einem Unentschieden zu Ende. Die Zuschauer dieser Begegnung bekamen ein bis zum Schluss sehr spannendes Spiel zu sehen.

Da 2 SG Arheilgen 2 – DJK Münster    2184 : 2255
Mlissa Diefenbach spielte 359, Jutta Diehl 391 Kegel. In der mittleren Paarung erspielten Layla Knebel 345 und Ute Schlapmann 359 Kegel. Die Schlusspaarung Astrid Debus und Anette Anthes-Kretschmann erspielten 357 und 373 Kegel. Das Spiel ging mit 2184 zu 2255 Kegel verloren.

He 1 SG Kelsterbach 2 – SG Arheilgen 1   5190 : 5239    Ralf Henke 944, Harald Kauck 903
Gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten SG Kelsterbach sollte es nicht einfach werden. Zu Beginn diesmal Harald Kauck und Heinz Kauck. Zwar konnte man sich gleich absetzten aber einen großer Vorsprung konnten Harald mit guten 903 und Heinz mit 890 Holz nicht herausspielen. Mit 30 Kegel im Plus kam nun das Mittelpaar Alois Lauer und Jörg Hettinger. Beide kämpften um jedes Holz, doch am Ende mussten Jörg und Alois mit ihren je 821 Kegel doch ein paar Holz an Kelsterbach abgeben. Mit nun 7 Kegel Vorsprung begann ein packendes Spiel. Gerhard Hochbaum und Ralf Henke konnte am Anfang Kegel herausholen. Doch beide Kelsterbacher Spieler konnten die Schwächephase der Arheilger ausnutzen. Doch Ralf Henke mit starken 944 Kegel und Gerhard Hochbaum mit 860 Kegel zeigten starke Nerven und holten die Punkte nach Arheilgen. Mit 5190 : 5239 zeigten die Arheilger Spieler ein starkes Ergebnis auf den nicht immer einfach zu spielenden Bahnen in Kelsterbach.

He 2 SG Arheilgen 2 – Rot-Weiß Nauheim 2    3372 : 3174
Nach einem zähen Start konnten Markus Hesse 828 und Sascha Wesp 851 Holz einen 71 Holz Vorsprung heraus spielen. In der 2. Paarung machten Rudolf Huthmann 839 und Thomas Langjahr 854 Holz
nochmal einiges gut, so dass am Ende 3372 : 3174 Holz auf der Ergebnisanzeige standen.

He 3 SG Arheilgen 3 – KSC Groß-Zimmern 1662 : 1676    Andreas Klein 461Boah, war das spannend! Nach den ersten 50 Wurf lagen Jürgen Brunner/Erich Efremov (400) und Stephan Dörrsieb (417) mit 10 Holz in Front, mussten nach 100 Wurf der Schlusspaarung aber eine Hypothek von 40 Punkten mitgeben. Nach Ende des dritten Durchganges egalisierten Andreas Klein (461) und Niklas Kretschmann (384) den Spielstand. Danach konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzten. Erst die jeweils vorletzten Würfe entschieden den glücklichen Sieg für die Gäste aus Groß-Zimmern.

 
 

BZM der Jugend 1. Emily Rziha 2. Layla Knebel

27.01.2019

Am Wochenende fanden in Gräfenhausen die Bezirksmeisterschaften der Jugend statt. Von der SGA nahmen 6 Jugendliche (3 U18 männlich und 3 U14 weiblich) teil.
Emily Rziha stellte am 1. Tag einen neuen persönlichen Rekord auf. Mit 438 Kegeln, davon 149 Abräumen, konnte sie beruhigt am 2. Tag aufspielen. Hier verteidigte sie den 1. Platz mit 372 Kegel und wurde mit 810 Kegel Bezirksmeisterin. Layla Knebel spielte 785 Kegel (403/385) und konnte sich vom 3. auf den 2. Platz steigern. Eine fulminante Aufholjagd gelang Melissa Diefenbach, die sich vom 10. Platz am 1. Tag mit der Tagesbestleistung des 2. Tages noch auf den 5. Platz vorschob. Ihre Ergebnisse waren 329 Kegel und 394 Kegel. Alle drei Mädchen haben einen Startplatz bei den Hessenmeisterschaften erreicht.
Bei der männlichen Jugend erzielte als bester Spieler Viktor Bonin mit guten 826 Kegel (400/426) den 11. Platz. Weiterhin spielten Erich Efremov 713 Kegel (359/354, Platz 19) und Nathan Diefenbach 607 Kegel (Platz 21).

DA1 Nachholspiel SKG Bad Soden-Salmünster1 – SG Arheilgen1    2792 : 2669   Iris Geider 460, Stephanie Thiede 454 Kegel
11.Spieltag 09.12.18
Beim heutigen Nachholspiel vom 09.12.18 fuhren die SGA Damen nach Bad oden Salmünster.
In der Startpaarung erspielten Martina Rose (444 Kegel) und Iris Geider (460 Kegel) ein sehr gutes Ergebnis, mussten jedoch einen Rückstand von 35 Kegeln hinnehmen. Im Mittelpaar legten Monika Stein (436 Kegel) und Sonja Mohr (449 Kegel) ebenfalls ein gutes Spiel hin, aber auch dabei erhöhte sich der Rückstand auf 73 Kegel. Das Schlusspaar wollte sich nicht geschlagen geben und so trugen Stephanie Thiede (454 Kegel) und Helga Helfesrieder (426 Kegel) zu einem sehr guten Mannschaftsergebnis bei. Leider reichte es am Ende nicht gegen die hervorragend Aufspielenden Gastgeber und das spiel musste mit 2792:2669 aus der Hand gegeben werden.

 
 

Starker Auswärtssieg der Frauen in Obernburg

13. Spieltag 20.01.2019

Da 1 Kfr Obernburg 1 - SG Arheilgen1   2629 : 2658    Iris Geider 473, Stephanie Thiede 453

Gespielt wird in Obernburg über 6 Bahnen. Im Starttrio gingen für Arheilgen Helga Helfesrieder 429, Monika Stein 441 und Sonja Mohr 426 Kegel von den Bahnen. Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen knapp mit 18 Kegel zurück. Im 2. Durchgang drehte Obernburg auf und lag nach den ersten 50 Wurf mit 47 Kegel vorne – das Spiel schien bereits verloren. Arheilgens starkes Schlusstrio Stephanie Thiede 453, Iris Geider 473 sowie Martina Rose mit 434, kämpften sich Kegel für Kegel heran und konnten den Spielverlauf kurz vor Ende der Partie wenden. Das Spiel endete 2629:2656 und wurde mit 27 Kegel gewonnen.

Da 2 Kfr Obernburg 3 - SG Arheilgen2   2473 : 2485

Das Spiel gestaltete sich sehr spannend mit dem besseren Ende für die Arheilgerinnen, die ihr erstes Punktspiel dieser Saison gewonnen haben. Im ersten Durchgang spielten Layla Knebel 403, Ute Schlapmann 418 und Anette Anthes-Kretschmann 429 Kegel. Im zweiten Durchgang spielten Heike Menger 405, Astrid Debus 403 und Mechthild Wissing 427 Kegel. Das Spiel wurde mit einem neuen Mannschaftsrekord 2485 zu 2473 gewonnen.

He 1 SG Arheilgen - SKV Eintr. Heppenheim    5125 : 4880    Harald Kauck 906

Zu Beginn gingen wieder Ralf Henke und Heinz Kauck auf die Bahn und man erwartete ein spannendes Duell. Zwar zeigte Ralf nicht sein bestes Ergebnis mit 845, dafür konnte aber Heinz mit 882 Kegel überzeugen. Beide Spieler holten einen nicht so erwarteten Vorsprung von 271 Kegel heraus und somit konnten sich die restlichen Spieler auf einen entspannten Nachmittag einrichten. In der Mittelpaarung starteten Alois Lauer und Jörg Hettinger. Alois mit 835 und Jörg mit 818 gaben nur 21 Kagel an die Heppenheimer ab. Jetzt galt es für Gerhard Hochbaum und Harald Kauck die Punkte einzufahren. Beide liesen auch nichts anbrennen und Gerhard mit 839 und Harald mit starken 906 Kegel konnten die Punkte sichern. Mit 5125 : 4880 gewann man überraschend deutlich.

He 3 TuS Jadran Griesheim - SG Arheilgen 3  1646 : 1657    Andreas Klein 457

Auswärtssieg! Ihren 2. Saisonsieg verbuchten die 3. Herren in Griesheim. Niklas Kretschmann 396 und Stephan Dörrsieb 394 gaben Andreas Klein und Sascha Wesp 36 Punkte Vorsprung mit auf den Weg. In der sehr spannend verlaufenden Schlusspaarung behielten die beiden die Nerven und sicherten den doppelten Punktgewinn mit herausragenden 457 Holz (Andi) bzw. soliden 410 Holz (Sascha).

He 4 SG Arheilgen 4 - Sachsenhausen 4    1478 : 1593

Viktor Bonin 402, Erich Efremov 377, Erich Hafner 348, Harry Rentz 351


 
 

Männer mit Auswärtssieg im Derby gegen Gräfenhausen

12. Spieltag 13.01.2019
Da 1 SG Arheilgen 1 - KSC Hainstadt1 2470 : 2497

Am 12. Spieltag waren die Damen von KSC Hainstadt bei der SGA zu Gast.
In der Startpaarung spielten Helga Helfesrieder 418 und Sonja Mohr 403 Kegel.
Sie mussten leider 41 Kegel abgeben. In der Mittelpaarung mit Monika Stein 399 und Iris Geider 429 Kegel drehte sich das Spiel und der Rückstand konnte vollständig aufgeholt werden. So ging das Schlusspaar mit Gleichstand auf die Bahnen. Das Spiel verlief sehr spannend, aber am Schluss konnten Stephanie Thiede 386 und Martina Rose 433 Kegel leider nicht dagegen halten und so ging das Spiel mit 2470 : 2497 Kegel verloren.

Da 2 SG Arheilgen 2 - SVS Griesheim 2    2143 : 2229

In der ersten Paarung erspielten Melissa Diefenbach und Ute Schlapmann 303 und 341 Kegel. Die mittlere Paarung Anette Anthes-Kretschmann und Heike Menger erzielten 363 und 402 Kegel. In der Schlusspaarung spielten Astrid Debus und Mechthild Wissing 360 und 374 Kegel. Das Spiel ging mit 2143 zu 2229 verloren.

He 1 SKG Gräfenhausen 2 - SGA 1   5182 : 5362   Alois Lauer 914, Gerhard Hochbaum 932, Harald Kauck 903

Im ersten Ligaspiel des Jahres mussten die Kegler der SG Arheilgen bei SKG Gräfenhausen antreten. Die letzten Gastspiele waren immer spannende Duelle und so sollte es heute auch werden. Zum Start gingen wieder Ralf Henke und Heinz Kauck auf die Bahn. Ralf schwächelte zum Beginn konnte sich aber noch auf 857 Kegel retten. Besser machte es Heinz. Mit 893 Kegel konnte er den Rückstand (6 Kegel) auf den Gastgeber in Grenzen halten. Nun galt es für Dennis Dörrsieb und Alois Lauer ein paar Kegel gut zu machen. Dies klappte auch gleich sehr gut, Dennis mit 863 und Alois mit guten 914 Kegel, konnten Gräfenhausen 15 Kegel abnehmen. Mit 9 Kegel Vorsprung sollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck einem harten Kampf um die zwei Punkte bevorstehen. Gegen das starke Gräfenhäuser Schlusspaar zeigten beide eine konzentrierte Leistung und holten den Sieg. Mit den guten 903 Kegel von Harald und Gerhard mit starken 932 Kegel, zeigten die Arheilger ein starkes Auswärtsergebnis. Mit 5182 : 5362 ging der Sieg und die zwei Punkte verdient nach Arheilgen.

 
 

Männer erreichen Halbfinale im HKBV-CCP-Pokal

07.01.2019
Männer erreichen Halbfinale im HKBV-CCP-Pokal nach 3. Runde
Gleich zu Beginn des Jahres (05.01.2019) ging es für die Kegler der SG Arheilgen in der Saison weiter. In der 3. Runde des Hessischen Pokalwettbewerbes CCP (Clasic Club Pokal) empfing man SKV Pfungstadt, KC Kahl und Eintracht Wiesbaden. Im Turniermodus und Wertungssystem mit Punkten, startete Ralf Henke zuerst. Er konnte mit 527 Kegel, 12,5 Punkte für die Kegler herausholen. Als zweiter Starter für die SG Arheilgen ging Heinz Kauck auf die Bahn. Auch er zeigte mit 523 ein gutes Ergebnis, konnte aber damit nur 8 Punkte erkämpfen. Nun begann ein spannender Vierkampf um die Teilnahme am Halbfinale. Als dritter Spieler ging Gerhard Hochbaum auf die Bahn. Er konnte starke 556 Kegel und 14,5 Punkte für die Mannschaft erkämpfen und damit einen kleinen Vorsprung herausholen. Nun galt es für Harald Kauck mit guten Ergebnissen den Sieg zu erkämpfen. Auch er zeigte gute 539 Kegel und holte mit 12,5 Punkten den Turniersieg und damit das Erreichen der Teilnahme am Halbfinale im Mai 2019.
4. KC Kahl 2031 Holz, 33,5 Pnkt.; 3. Eintr. Wiesbaden 2043 Holz, 39,0 Pnkt.; 2. SKV Pfungstadt 2062 Holz, 40,0 Pnkt.; 1. SG Arheilgen 2145 Holz, 47,5 Pnkt.

 
 

HVMM Senioren A knapp gescheitert aber mit neuem Vereinsrekord im Einzel 100 Wurf der Männer Alois Lauer 506 Kegel.

Alois Lauer Vereinsrekord 100 Wurf 506 Kegel  
Alois Lauer Vereinsrekord 100 Wurf 506 Kegel

15.12.2018

Beim SKV Mühlheim am Samstag, 15.12.18, hatten die Senioren A der SGA Sportkegler die zweite Runde zur Hessischen Vereinsmannschaftsmeisterschaft zu bestreiten. Jörg Hettinger/Rudolf Huthmann 396, Heinz Kauck mit 418 Kegel (- 45). In der Mittelpaarung spielten mit neuem Vereinsrekord im Einzel 100 Wurf der Männer Alois Lauer 506 ( 330Volle, 176 (5) Abräumen) und Gerhard Hochbaum 419 Kegel und holten 29 auf ( -16). Thomas Langjahr mit 443 und Harald Kauck 446 Kegel konnten nur noch 10 Kegel aufholen. Mit 2634 : 2628 ging das Spiel mit 6 Holz Differenz zu Ende.

Schöne Bescherung und guten Rutsch wünscht die SGA Sportkegelabteilung.


 
 

Herren1 Enttäuschende Heimniederlage

11. Spieltag 08.-09.12.2018

Da 2 SG Strietwald – SG Arheilgen   2451 : 2397

Am 11. Spieltag war die 2. Damenmannschaft bei der SG Strietwald zu Gast. Gleich zu Beginn spielte unsere jüngste Mitspielerin Layla Knebel 394, sowie Anette Anthes-Kretschmann ihre bisherige Bestleistung von 414 Kegel. Ute Schlapmann 393 und Astrid Debus glatte 400 Kegel. Heike Menger mit 408 und Mechthild Wissing 388 Kegel komplettierten die Mannschaft. Leider ging das Spiel trotz einer guten Mannschaftsleistung mit 2451 zu 2397 verloren.

He 1 SGA 1 - SC/KC Bensheim    4904 : 5049

Am letzten Spieltag des Jahres waren die Kegler von SC/KC Bensheim auf der heimischen Bahnanlage. Mit einem Sieg sollte ein guter Jahresabschluss gefeiert werden. Doch schon zu Beginn zeigte sich, dass es ein erfolgloser Nachmittag werden würde. Ralf Henke 862 und Sascha Wesp mit 778 Kegel, gaben 101 Kegel ab. Heinz Kauck und Alois Lauer konnten so kaum noch die Wende schaffen. Alois mit 825 und Heinz mit 769 Kegel konnten auch keine Kegel "gut machen". So gingen, fast chancenlos, Gerhard Hochbaum und Harald Kauck auf die Bahn. Gerhard mit 825 und Harald mit 845 konnten zwar noch ein paar Kegel aufholen, aber man verlor das enttäuschende Spiel mit 4904 : 5049. Trotz der Niederlage bleibt man aber noch im oberen Tabellendrittel.

He 2 KSC 74 Ober-Ramstadt - SGA 2    3252 : 3370

Am 11. und letzten Spieltag 2018 ging es nach Ober-Ramstadt. Jörg Hettinger 853 und Markus Hesse 812  machten 81 Holz gegen das Startpaar des Gastgebers gut. Rudolf Huthmann 879 und Thomas Langjahr 826 legten noch ein Paar Holz drauf, so dass man am Ende 118 Holz mehr erspielt hatte und sich 2 weitere Punkte sichern konnte. Jetzt wünschen wir allen eine frohe Weihnachtszeit und warten auf das neue Jahr 2019.

He 3 SGA 3 Stockstadt-Biebesheim3 - SGA 3 1779 : 1632

Eine gute Mannschaftsleistung reichte nicht aus, um einen starken Gastgeber zu besiegen. Es spielten Niklas Kretschmann 420, Erich Hafner 382, Günter Hauck 398 und Andreas Klein 432 Kegel.

He 4 SGA 4 - SVS Griesheim 4 1383 : 1442
Nathan Diefenbach 380, Marcel Gutheil 311, Reiner Kretschmann 307, Viktor Bonin 385

 
 

Frauen mit Heimsieg Herren verlieren knapp

10. Spieltag 01.-02.12.2018

Da 1 SG Arheilgen – SG Lorsch/Bensheim 2 2516 : 2397

Am 10. Spieltag empfing die erste Damenmannschaft der SG Arheilgen die Spielerinnen aus Lorsch. Das damalige Hinspiel konnte Arheilgen klar für sich entscheiden. Gleich in der ersten Paarung konnten Helga Helfesrieder 395 und Sonja Mohr 398 Kegel einen knappen Vorsprung von 10 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung gingen für die SGA Monika Stein 427 und Iris Geider 424 Kegel an den Start. Beide Spielerinnen hielten ihre Gegnerinnen von Anfang an in Schach und konnten den Vorsprung auf 141 Kegel ausbauen. In der Schlusspaarung ließen Stephanie Thiede 434 und Martina Rose 438 Kegel nichts mehr anbrennen. Das Spiel endete mit einem deutlichen Sieg für Arheilgen mit 2516:2397.

He 1 TuS Rüsselsheim – SGA 1   5208 : 5193   Gerhard Hochbaum 906

Zum ersten Rückrundenspiel der Saison spielten die Kegler der SG Arheilgen gegen TuS Rüsselsheim. Im Hinspiel gab es einen Heimsieg, aber auf den anspruchsvollen Bahnen in Rüsselsheim konnte man sich nicht unbedingt einen Sieg ausrechnen. Den beginn machten wieder Heinz Kauck und Ralf Henke. Ralf konnte sich nicht wirklich auf die Bahnen einstellen und zeigte nur 841 Kegel, Heinz machte es besser und zeigte mit 883 Kegel ein ordentliches Ergebnis. Mit nun 52 Kegel Rückstand gingen Sascha Wesp und Dennis Dörrsieb auf die Bahn. Man kämpfte sich immer wieder an den Gegner heran doch Rüsselsheim wehrte sich vehement. Sascha mit 824 Kegel und Dennis mit 889 Kegel konnten aber den Rückstand um 6 Kegel verkürzen. Nun hatte dass Schlusspaar die Aufgabe 46 Kegel aufzuholen. Gerhard Hochbaum und Harald Kauck starteten gut und holten Kegel auf. Gerhard mit starken 906 Kegel und Harald mit 850 Kegel konnten noch 31 Kegel aufholen, dies langte aber nicht ganz um die Punkte mitzunehmen. Mit 5208 : 5193 Kegel verlor man knapp das letzte Auswärtsspiel des Jahres. Nun gilt es noch einmal am kommenden Wochenende gegen SC/KC Bensheim ein gutes Heimspiel abzuliefern um weiterhin sich im oberen Tabellendrittel sich festzusetzen.

He 2 SGA 2 – SVS Griesheim 2    3229 : 3205

Zu Beginn der Rückrunde mussten sich Günter Hauck (797 Holz) und Markus Hesse (826 Holz) ganz schön abmühen einen Vorsprung gegen den SVS Griesheim 2 heraus zu spielen, aber man konnte Holz um Holz gut machen und hatte zur Halbzeit 125 Holz Vorsprung erarbeitet. Jörg Hettinger (821 Holz) und Rudolf Huthmann (785 Holz) ging es auch nicht so leicht von der Hand. Trotz eines famos aufspielenden Griesheimers mit 906 Holz konnte man die 2 Punkte mit 24 Holz Vorsprung in Arheilgen behalten.

He 4 RW Walldorf – SGA 4 1562 : 1446

Nathan Diefenbach 357, Marcel Gutheil 326, Andreas Klein 382, Viktor Bonin 381

 
 

HKBV Classic Club Pokal Frauen 1. Männer 2. Runde

Sa. 24.11.2018
Sportkegeln Classic Club Pokal 2018/2019 Damen u. Herren eine Runde weiter.

In der 1. Runde des Classic Club Pokals fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Ober-Wöllstadt. Gegner an diesem Tag waren die ESV BG Frankfurt und der KV Ober-Wöllstadt. Für Arheilgen spielten Helga Helfesrieder (483 Kegel / 15 Punkte), Heike Menger (396 Kegel/10 Punkte), Monika Stein (473 Kegel/11 Punkte) und Martina Rose (476 Kegel/10 Punkte). Mit insgesamt 46 Punkten sicherten sich die Mädels der SG Arheilgen den 2. Platz und haben sich somit für das Halbfinale im nächsten Jahr qualifiziert.

Männer 2. Runde
Auch die 2. Runde wurde überstanden- als Gruppenerster.
Ralf Henke 547/ 16 Punkte, Heinz Kauck 475/ 14 Punkte Harald Kauck 568/ 16 Punkte sowie Gerhard Hochbaum 489/ 11 Punkte.

 
 

Klasse Ergebniss der Herren in Wiesbaden

9. Spieltag 17.-18.11.2018

Da 1 SG Arheilgen 1 – TSG Bürgel   2474 : 2459

Am 9. Spieltag der Hessenliga empfing die erste Damenmannschaft der SG Arheilgen die Damen aus Bürgel. Gleich in der ersten Paarung konnten Sonja Mohr mit 444 Kegel und Ute Schlapmann-Hochbaum mit 370 Kegel einen Vorsprung von 43 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung gingen für die SGA Monika Stein 407 und Iris Geider 435 Kegel an den Start. Beide Spielerinnen konnten ihre Gegnerinnen in Schach halten und den Vorsprung auf 53 Kegel ausbauen. In der Schlusspaarung wurde es noch mal spannend - Stephanie Thiede 402 und Martina Rose 416 Kegel konnten 2 Wurf vor Spielende die Punkte für ihre Mannschaft sichern. Das Spiel endete mit 2474:2459 und wurde mit 15 Kegel gewonnen.

Da 2 SG Arheilgen 2 – Gemütlichkeit Mömlingen   2191 : 2208

Die erste Paarung Layla Knebel mit sehr guten 375 und Melissa Diefenbach mit 318 Kegeln. Die mittlere Paarung Astrid Debus mit 364 und Jutta Diehl mit 372 Kegeln. Leider konnte die Schlusspaarung mit Mechthild Wissing 385 und Heike Menger 377 Kegeln den Vorsprung nicht halten. Das Spiel endete mit 2191 : 2208 Kegeln.

He 1 Eintracht Wiesbaden – SGA 1 5327 : 5395    Alois Lauer 958 (341), Ralf Henke 936

Zum letzten Spieltag der Hinrunde ging es in die Landeshauptstadt zur Eintracht Wiesbaden. Nach der Niederlage am letzten Spieltag wollte man sich die zwei Auswärtspunkte sichern um den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Auf der großen Bahnanlage in Wiesbaden wurde auf sechs Bahnen gekegelt, somit starteten diesmal Ralf Henke, Sascha Wesp und Heinz Kauck. Nach der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen doch dann starteten die Arheilger den Turbo. Heinz Kauck 855 Kegel, Sascha Wesp 896 Kegel und Ralf Henke mit starken 936 Kegel konnten dem Schlusstrio einen Vorsprung von 92 Kegel übergeben. Das Schlusstrio mit Alois Lauer, Hararld Kauck und Gerhard Hochbaum lieferten nun einen spannen und packenden Kampf um die beiden Punkte. Der Vorsprung schrumpfte aber man konnte alle Versuche der Wiesbadener heranzukommen wieder kontern. Harald Kauck 852, Gerhard Hochbaum 898 und Alois Lauer mit überragenden 958 (341) Kegel konnten die zwei Punkte sichern. Mit 5327 : 5395 sicherte sich man in einem hochklassigen Gruppenligaspiel die zwei Punkte und steht damit weiterhin auf dem Tabellenplatz zwei.

He 2 SGA 2 – TuS/SKC Griesheim 3275 : 3260

Zum letzten Vorrundenspiele hatten wir die Kegelfreunde vom TuS/SKC Griesheim 2 zu Gast. Nach einer sehr zähen ersten Paarung lagen die SGA´ler mit 9 Holz zurück. (Markus Hesse 778 Holz, Günter Hauck 803 Holz. In der zweiten Paarung trumpfte Rudolf Huthmann 889 Holz sehr stark auf Jörg Hettinger 805 Holz, aber auch der Gegner hatte einen 860 Holz-Spieler - und so blieben am Ende glücklicherweise 15 Holz mehr auf der Anzeige für uns stehen und man konnten zwei wichtige Punkte in Arheilgen behalten.

He 3 SG Arheilgen 3 – SKC Höchst 3 1606 : 1573

Und es klappt doch noch mit dem Gewinnen. Im letzten Spiel der Hinrunde gewannen die bisher sieglosen 3. Herren ihr ersten Saisonspiel, zwar knapp, aber hoch verdient gegen den Tabellennachbarn aus Höchst. Es spielten Erich Efremov 362, Stephan Dörrsieb 386, Niklas Kretschmann 428 und Thomas Langjahr (427).

He 4 DJK Blau Weis Münster 3 – SG Arheilgen 3 1512 : 1466

Es spielten Marcel Gutheil 331, Viktor Bonin 375, Andreas Klein 436, Reiner Kretschmann 324 Holz.

 
 

1. Damen erfolgreich | Herren verlieren Spitzenspiel

8. Spieltag 10.-11.11.2018

Da 1  KSG Florstadt – SG Arheilgen   2558 : 2566    Martina Rose 449

Am 8. Spieltag ging es für die Mädels aus Arheilgen nach Florstadt. Vor Ort kam die Erkenntnis, dass noch keine der angereisten Damen schon mal in Florstadt gespielt hat. Im Startpaar spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder 412 und Sonja Mohr 405 Kegel. Nach dem 1. Durchgang lagen die Mädels aus Arheilgen gerade mal mit 5 Kegel hinten. Im 2. Durchgang gingen Monika Stein 432 und Iris Geider 433 Kegel auf die Bahnen - beide konnten für ihre Mannschaft einen Vorsprung von 12 Kegel heraus spielen. Das Schlusspaar aus Arheilgen Stephanie Thiede 435 und Martina Rose 449 Kegel konnten bis zum Schluss den kleinen Vorsprung halten und sicherten sich die 2 Punkte für ihre Mannschaft. Das Spiel endete 2558:2566 und wurde mit 8 Kegel gewonnen.

Da 2  SKC Höchst - SG Arheilgen    2264 : 2143

Am 8. Spieltag war die 2. Damenmannschaft beim SKC Höchst zu Gast. Gleich zu Beginn spielte unsere jüngste Mitspielerin Layla Knebel mit 396 Kegel das beste Ergebnis der Mannschaft. Die anderen Ergebnisse waren Ute Schlapmann 330, Anette Anthes-Kretschmann 327, Astrid Debus und Heike Menger je 366 und Mechthild Wissing 358 Kegel. Das Spiel ging mit 2264 zu 2143 verloren.

He 1 SG Arheilgen - SVS Griesheim    5073 : 5148    Ralf Henke 903

Am 8. Spieltag in der Gruppeliga, kam es zum Aufeinandertreffen der SG Arheilgen als zweiter der Tabelle und SVS Griesheim als Spitzenreiter. Mit einem Sieg hätten sich die Kegler der SGA wieder auf zwei Punkte an Griesheim heran kämpfen können. Den Start machten wieder wie gewohnt Ralf Henke und Heinz Kauck. Nach nervösem Beginn konnte Ralf mit starken 903 Kegel und Heinz mit 874 einen großen Vorsprung mit 103 Kegel herausholen. Nun galt es für das Mittelpaar mit Alois Lauer und Dennis Dörrsieb das Ergebnis zu verwalten. Aber die Griesheimer Kegler zeigten zurecht, dass Sie Tabellenführer sind. Sie gaben das Spiel nicht kampflos ab und setzen die Arheilger Kegler unter Druck. Alois mit 826 und Dennis mit 819 Kegel konnten aber den Vorsprung noch mit 30 Holz verteidigen. Am Schluss konnten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck nicht mehr viel gegen die beiden Bundesligaerfahrenen Schlussspieler von Griesheim entgegensetzen. Mit 811 von Gerhard und 840 Kegel von Harald konnte man noch lange die Partie offenhalten, aber am Schluss langte es leider nicht gegen den Starken Tabellenführer. Die SG Arheilgen verlor das erste Heimspiel der Saison mit 5073 : 5148. Nun gilt es wieder sich von der Niederlage zu erholen und beim nächsten Spiel bei Eintracht Wiesbaden die Punkte nach Hause zu holen.

He 2   SG Arheilgen - SKG Roßdorf      3280 : 3334

Trotz Heimvorteil schaffte es die zweite Mannschaft nicht, den Tabellenführer zu besiegen. Am Start Günter Hauck 837 und Markus Hesse 844 Kegel übergaben einen Rückstand von 28 Kegel. Mit zwischenzeitlicher Führung gelang es nicht die Punkte einzufahren, da Sascha Wesp 775 und Rudolf Huthmann 824 Kegel den Gegnern am Ende kein Paroli bieten konnten.

He 3  SG Arheilgen - SKG Roßdorf 2   1660 : 1663

Es war sowas von knapp; es hat nicht viel gefehlt und die 3. Herren hätten ihren ersten Saisonsieg beinahe gefeiert. Hätte, hätte.... Leider waren die Gäste aus Roßdorf die glücklicheren und entschieden ein super spannendes Spiel mit 3 Leistungspunkten für sich. Es spielten Erich Efremov 428, Stephan Dörrsieb 411, Niklas Kretschmann 390 und Andreas Klein 431 Kegel.

He 4  SG Arheilgen - SG Blau-Weiß Weiterstadt   1387 : 1499

Im Anschluss an die erste Mannschaft verlor auch die vierte Mannschaft ihr Spiel gegen SG Blau-Weiß Weiterstadt mit 1387 : 1499. In der Mannschaft spielten Marcel Gutheil 362, Nathan Diefenbach 298, Reiner Kretschmann 312 und Thomas Langjahr 415 Kegel.

 
 

1. Runde HVMM Senioren A

03.11.2018 13:00
Am Samstag hatten die Senioren A der SGA Sportkegler den TSV Ginnheim in der ersten Runde zur Hessischen Vereinsmannschaftsmeisterschaft zu Gast. Zunächst gingen Jürgen Brunner und Jörg Hettinger für die SGA auf die Bahnen. Mit 396 (Jürgen) und 422 (Jörg) konnten sie einen knappen Vorsprung von 17 Kegeln erspielen. In der Mittelpaarung holten Alois Lauer mit 419 und Heinz Kauck mit 415 weiter 88 Kegel heraus sodass die Schlussspieler mit bereits deutlichen 105 Kegeln Vorsprung auf die Bahnen gingen. Hier ließen Thomas Langjahr 410 und Gerhard Hochbaum mit 426 nichts mehr anbrennen und erspielten nochmals 55 Kegel. Mit 2488 : 2328 konnten die Gastgeber die Begegnung deutlich zu ihren Gunsten entscheiden.
In der zweiten Runde muss die SGA am 15.12. bei SKV Mühlheim antreten.

 
 

Nach Niederlagen folgten Siege!

7. Spieltag 27. - 28.10.2018

Da 1 SG Arheilgen 1 – DSC Ginnheim    2515 : 2414

Am 7. Spieltag hatten die Mädels der SG Arheilgen DSC Ginnheim zu Gast. Für Arheilgen starteten Helga Helfesrieder (398 Kegel) und Sonja Mohr (439 Kegel). Nach der Startpaarung lagen die Arheilgerinnen mit 13 Kegeln vorne. Die Mittelpaarung mit Monika Stein (410 Kegel) und Iris Geider (424 Kegel) konnten den Vorsprung auf 102 Kegel ausbauen. Das Schlusspaar Stephanie Thiede (397 Kegel) und Martina Rose (447 Kegel) ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen, sodass die Mannschaft ihr Spiel mit 2515:2414 deutlich gewann.

HE 1 SG Arheilgen 1 - SKV Pfungstadt 2    5059 : 4979

Nach der knappen Niederlage am letzten Spieltag wollten man gegen den Tabellenletzten SKV Pfungstadt sich die Punkte holen. Pfungstadt ist noch Sieglos in dieser Saison und anscheinend gingen es die Spieler der SG Arheilgen heute etwas zu locker an. Ralf Henke mit 840 Kegel und Heinz Kauck mit 803 Kegel konnten nicht ihre beste Leistung zeigen. Nun lag man mit 8 Kegel zurück und die Pfungstädter glaubten an eine Überraschung. Auch Dennis Dörrsieb konnte mit 809 Kegel nicht an die zuletzt gezeigten Ergebnisse anknüpfen. Dafür zeigte Alois Lauer mit 857 ein gutes Ergebnis und konnte den Rückstand in grenzen halten. Nun musste Gerhard Hochbaum und Harald Kauck 21 Kegel aufholen um nicht das Heimspiel zu verlieren. Beide Spieler konnten aber ihrem Gegner die nötigen Kegel abnehmen und man Gewann am Ende das Spiel. Dabei zeigte Harald für die Arheilger Bahnen sehr gute 892 Kegel und Gerhard 858 Kegel. Mit einem schwachen Ergebnis von 5059 : 4979 gewann man die Partie und die SGA hat sich den alleinigen zweiten Tabellenplatz gesichert. Nun kommt es am 8. Spieltag am 10.11.18 zum Spitzenspiel gegen Tabellenführer SVS Griesheim, man hofft hier den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter ein Bein stellen zu könne. Die Kugel rollt dann ab 12 Uhr.

He 2 TV Erfelden 1899 - SG Arheilgen 2    3214 : 3390

Schon in der Startpaarung zeigte die SGA, dass man gewinnen wollte. Markus Hesse 823 und Jörg Hettinger 847 Kegel gerieten nach drei Bahnen mit minus 70 Kegel zwar in Rückstand, schafften es aber auf der Letzten Bahn den Rückstand auf 7 Kegel zu verkürzen. Derart motiviert hatten Sacha Wesp mit 835 und Günter Hauck mit 885 Kegel ihre Gegenspieler sofort im Griff und die Punkte gingen mit klarem Vorsprung an die SGA.

He 3 KV Darmstadt 3 - SG Arheilgen 3   1729 : 1622

Erich Efremov 373, Jürgen Brunner 425, Stephan Dörrsieb 421, Niklas Kretschmann 403

HE 4 SG Arheilgen 4 - TuS Rüsselsheim 3   1444 : 1519

Im Anschluss zeigte die vierte Mannschaft auch wieder gute Ergebnisse und man konnte lange mit dem Gegner TuS Rüsselsheim 3 mithalten. Am Ende reichte es leider wieder nicht mit einem Sieg und man verlor mit 1444 : 1519. Es spielten Nathan Diefenbach 347 Kegel, Marcel Gutheil 344 Kegel, Viktor Bonin 369 Kegel und Harry Rentz 384 Kegel.

 
 

Nur Niederlagen am Wochenende

6. Spieltag 20. - 21.10.2018

Da 1 RW Waldorf - SG Arheilgen 1 2588 : 2471

Am 6. Spieltag traten die Mädels der SG Arheilgen gegen Waldorf an. Für Arheilgen starteten Iris Geider (443 Kegel) und Martina Rose (438 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen mit 27 Kegel vorne. Das Arheilger Mittelpaar mit Heike Menger (333 Kegel) und Helga Helfesrieder (434 Kegel) konnte die Führung nicht verteidigen und so stand leider ein Rückstand von 81 Kegel auf der Anzeige. Das Schlusspaar Stephanie Thiede (388 Kegel) und Sonja Mohr (435 Kegel) konnten nichts ausrichten und gaben weitere 36 Kegel ab. Das Spiel endete 2588:2471 und wurde mit 117 Kegel verloren.

Da 2 KSC74 Ober-Ramstadt – SGA 2 2361 : 2182

Am 6. Spieltag war die 2. Damenmannschaft beim KSC74 Ober-Ramstadt zu Gast. Hier spielten Emily Rziha 339 Kegel, Ute Schlapmann 359 Kegel, Anette Anthes-Kretschmann 309 Kegel, Jutta Diehl 361 Kegel, Astrid Debus 410 Kegel und Mechthild Wissing 404 Kegel. Da es beiden Gegner zwei hohe Ergebnisse (453 bzw 442 Kegel) gab, ging das Spiel klar mit 2361 zu 2182 verloren.

He 1 SKG Stockstadt 2 – SG Arheilgen 1 5164 : 5156   Gerhard Hochbaum 956

Am sechsten Spieltag in der Gruppenliga ging es für die Sportkegler der SG Arheilgen auf die nicht geraden beliebten Bahnen nach Stockstadt. Alle Spieler haben dort immer schwer zu kämpfen, auch heute. Den Start machten wieder Ralf Henke und Heinz Kauck, wobei Heinz nach 73 Wurf verletzungsbedingt durch Sascha Wesp ersetzt wurde. Nach zwischenzeitlichen fast 100 Kegel Rückstand kämpfte man sich mit den Ergebnissen von Ralf 863 Kegel und Heinz/Sacha 842 Kegel wieder an den Gegner heran. Mit nur 6 Kegel Rückstand wollten Alois Lauer und Dennis Dörrsieb die Wende schaffen. Aber so richtig absetzen vom Gegner konnte man sich nicht. Alois mit 811 Kegel und Dennis mit 862 Kegel konnten aber dann doch einen Vorsprung von 15 Kegel an das Schlusspaar übergeben. Nun galt es für Harald Kauck und Gerhard Hochbaum die Führung zu verteidigen. Aber die Stockstädter Spieler konnten gut dagegenhalten, Harald Kauck mit 823 und Gerhard Hochbaum mit für die Bahnen sehr starken 956 Kegel mussten 24 Kegel abgeben. Der Stockstädter Spieler Armin Kilp spielte noch einmal 14 Kegel mehr wie Gerhard und entschied das Spiel zugunsten der Stockstäder. Man verlor mit 5164 : 5156 das Auswärtsspiel mit nur 9 Kegel, nun gilt es wieder am kommenden Wochenende daheim Gegen SKV Pfungstadt die Punkte im Arheilger Dschungel zu halten. Die Kugel rollt dort ab 12 Uhr.

He 3 SG Arheilgen 3 - SKG Gräfenhausen 2 1608 : 1637

Die erste richtig gute Mannschaftsleistung in dieser Saison hat leider nicht zum ersten Saisonsieg gereicht. Die Gäste aus Gräfenhausen entschieden das Spiel letztlich glücklich für sich. Es spielten Viktor Bonin (375), Stephan Dörrsieb (430), Erich Efremov (366) und Niklas Kretschmann (437).

 
 

Herren 1 und 2 am Wochenende erfolgreich

5. Spieltag 13.-14.10.2018

Da 1 SKG Roßdorf - SG Arheilgen 1    2471 : 2324

Für Arheilgen starteten Sonja Mohr (340 Kegel) und Monika Stein (372 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen mit 91 Kegel zurück. Das Arheilger Mittelpaar Helga Helfesrieder (411 Kegel) und Iris Geider (414 Geider) konnte den Rückstand auf 40 Kegel verringern. Das Schlusspaar Stephanie Thiede (398 Kegel) und Martina Rose konnten nichts ausrichten und gaben weitere 107 Kegel ab. Das Spiel endete 2471:2324 und wurde mit 147 Kegel verloren.

Da 2 DJK Münster - SG Arheilgen 2    2206 : 2183

Am 5. Spieltag war die 2. Damenmannschaft zu Gast bei DJK Münster. Melissa Diefenbach spielte 355 Kegel, Heike Menger 394 Kegel. Anette Anthes-Kretschmann mit 372 Kegel und Ute Schlapmann mit 351 Kegel konnten den Vorsprung von Münster auf 33 Kegel reduzieren. Leider konnte die Schlusspaarung mit Astrid Debus mit 339 Kegel und Mechthild Wissing mit 372 Kegel nicht so viele Kegel wie benötigt aufholen, so dass das Spiel knapp mit 2206 zu 2183 verloren ging.

He 1 SG Arheilgen 1 - SG Kelsterbach 2    5156 : 4634

Gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten in der Gruppenliga gewannen die Kegler der SG Arheilgen. Mit 5156:4634 gewann man überraschend deutlich gegen die Bundesligareserve von SG Kelsterbach. Den Start machten Ralf Henke und Heinz Kauck, beide Spieler hatten eine starke erste Bahn aber konnten das hohe Niveau nicht halten. Ralf mit 861 und Heinz mit 855 konnten trotzdem einen kaum aufholbaren Vorsprung von 221 Kegel an Dennis Dörrsieb und Alois Lauer übergeben. Mit dem nicht so nötigen Druck konnten beide Spieler noch einmal Kegel für den Vorsprung herausholen. Dennis spielte 875 Kegel und Alois 840 Kegel, dann zeigte aber die Gesamtanzeige einen Vorsprung für die Schlussparrung von 323 Kegel an. Nun galt es für Gerhard Hochbaum und Harald Kauck eine ruhige Kugel zu schieben. Beide Spieler spielten mit der nötigen Konzentration und schraubten den Vorsprung auf 522 Kegel in die Höhe. Mit den 861 Kegel von Gerhard und 864 von Harald entschied man das Duell gegen den Tabellenzweiten unerwartet deutlich. Nun kann man sich am kommenden Spieltag gegen Stockstadt mit einem Sieg an der Tabellenspitze festbeißen.

He 2 SKV Rot-Weiß Nauheim 2 - SG Arheilgen 2   3145 : 3325

Nach einem spielfreien Spieltag durften die Herren der 2. Mannschaft nach Nauheim fahren. Günter Hauck (822 Holz) und Markus Hesse (845 Holz) konnten nach ausgeglichenem Start dann doch 62 Holz gut machen. Rudolf Huthmann (808 Holz) und Sascha Wesp (850 Holz) konnten den Vorsprung leicht ausbauen. Verletzungspech beim Gastgeber lies letztendlich die SGA 2 mit 3325 - 3145 Holz gewinnen.

He 3 KSC 2000 Groß-Zimmern – SG Arheilgen 1652 : 1474

Erich Hafner 321, Stephan Dörrsieb 371, Erich Efremov 386, Niklas Kretschmann 396.

He 4 SG Arheilgen 4 - Rot-Weiß Nauheim 1404 : 1472

Die mit Jugendspielern gemischte Mannschaft zeigte gegen Rot-Weiß Nauheim eine geschlossene Mannschaftsleistung die leider nicht für den Sieg reichte. Zu Beginn spielten Viktor Bonin gute 381 Kegel und Reiner Kretschmann 320 Kegel. Beide übergaben leider einen Rückstand von 42 Kegel an das Schlusspaar. Marcel Gutheil mit 339 Kegel und Harry Rentz mit 364 Kegel konnten den Rückstand nicht aufholen. So verlor man die Partie mit 1404 : 1472 Kegel.

 
 

SGA Sportkegler 1. Mannschaften erfolgreich

4. Spieltag 29.-30.09.2018

DA 1 SG Arheilgen 1 – Kegelfreunde Obernburg 2 2601 : 2401 Stephanie Thiede 454

Die erste Damenmannschaft der SG Arheilgen hatte am 4. Spieltag die Damen der Kegelfreunde Obernburg zu Gast. Gleich in der ersten Paarung konnten Helga Helfesrieder mit 407 und Iris Geider mit 438 Kegel einen deutlichen Vorsprung von 92 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung gingen für die SGA Monika Stein 426 und Sonja Mohr 435 Kegel an den Start. Beide Spielerinnen konnten ihre Gegnerinnen in Schach halten und den Vorsprung auf insgesamt 171 Kegel ausbauen. In der Schlusspaarung ließen Stephanie Thiede, die mit 454 Kegel Tagesbeste wurde und Martina Rose mit 441 Kegel nichts anbrennen. Das Spiel endete mit einem deutlichen Sieg für die Arheilgerinnen mit 2601:2401.

DA 2 SG Arheilgen 2 – Kegelfreunde Obernburg 3 2108 : 2338

Am 4. Spieltag hatte die 2. Damenmannschaft die Keglerinnen des Kfr. Obernburg 3 zu Gast. Die Startpaarung Emily Rziha und Ute Schlapmann erspielten 321 und 311 Kegel. Im Mittelfeld spielten Astrid Debus 334 und Jutta Diehl 353 Kegel. In der Schlusspaarung erspielten Mechthild Wissing 405 und Heike Menger 384 Kegel. Das Spiel ging daher 2108 zu 2338 verloren.

HE 1 SKV Eintracht 74 Heppenheim - SG Arheilgen 1 3939 : 5273 R Henke 920, Dennis Dörrsieb 936, Gerhard Hochbaum 900

Zum vierten Spieltag musste die 1. Herrenmannschaft bei SKV Eintracht 74 Heppenheim antreten. Gleich zu Beginn der Begegnung konnten Ralf Henke mit starken 920 und Heinz Kauck mit 846 einen deutlichen Vorsprung für die Gäste erspielen, zumal auf Heppenheimer Seite der Mitspieler nach 160 Kugeln aufgeben musste. Mit einem Vorsprung von 370 Kegel ging die Mittelpaarung auf die Bahnen. Jörg Hettinger mit schwachen 801 Kegeln und Dennis Dörrsieb, der mit sehr starken 936 die Bestmarke des Spiels erzielte, konnten den Vorsprung auf 449 Kegel erhöhen. In der Schlusspaarung musste bei den Gastgebern der Spieler nach 10 Kugeln verletzt aufgeben. Nach sehr guten 900 Kegel von Gerhard Hochbaum und 870 durch Harald Kauck endete die Begegnung mit 3939 : 5273 letztendlich mit einem guten Gesamtergebnis auf Seiten der SGA. Am 13.10. hat die SGA als Tabellendritter der Gruppenliga 4 die SG Kelsterbach 2 zu Gast die bisher noch ohne Punktverlust auf Platz 2 stehen.

HE 3 SG Arheilgen 2 - TuS Jadran Griesheim 1527 : 1538

Am 4. Spieltag hatte die 3. Männer Mannschaft der SGA die Mannschaft vom TuS Jadran Griesheim zu Gast. Aus einem zu Beginn recht einseitigem Spiel, bei dem Erich Efremov 389 und Jürgen Brunner 417 Kegel, in der ersten Paarung 72 Kegel Vorsprung herausspielen konnten. Entwickelte sich, in der zweiten Paarung, ein bis zu den letzten Würfen spannendes, aber nicht gerade hochklassiges Spiel. Leider konnten Markus Hesse 368 und Erich Hafner 353 Kegel nur sehr selten ihr eigentliches Können zeigen und das Spiel wurde mit 1527 : 1538 mit 9 Kegel verloren.

HE 4
Das Spiel der 4. Männer Mannschaft mußte krankheitsbedingt abgesagt werden.

 
 

3. Spieltag 23.09.2018
SGA Herren schwach aber Hauptsache Gewonnen

Da 1 KSC Hainstadt – SG Arheilgen 1 2748 : 2696 M. Rose 478 (194 Abr.), I. Geide 465

Im Startpaar spielten für Arheilgen Iris Geider 465 und Martina Rose mit sehr starkem Räumergebniss 478 Kegel/ 194 Abräumen. Nach dem 1. Durchgang lagen die Mädels aus Arheilgen mit nur 3 Kegel hinten. Im 2. Durchgang spielten Monika Stein 445 und Sonja Mohr 434 Kegel. Der Rückstand betrug vor dem letzten Durchgang lediglich 8 Kegel. Das Schlusspaar aus Arheilgen Helga Helfesrieder 438 und Stephanie Thiede 436 Kegel konnten auf ihrer ersten Bahn noch mithalten, doch Hainstadts Schlussspielerin, Sendlbeck trumpfte mit 493 Kegel auf. Das Spiel endete 2748:2696 und wurde mit 52 Kegel verloren.

Da 2 SVS Griesheim 2 – SG Arheilgen 2 2428 : 2222

Am 3. Spieltag war die 2. Damenmannschaft zu Gast bei SVS Griesheim 2 und erzielte als Ergebnis ein interessantes 2222. Hierzu trugen Melissa Diefenbach mit 334, Anette Anthes-Kretschmann mit 332, Astrid Debus mit 336 und Ute Schlapmann mit guten 401 Kegel bei. In der Schlusspaarung spielten als Beste Heike Menger 430 und Mechthild Wissing 389 Kegel. Das Spiel ging 2428 zu 2222 verloren.

He 1 SG Arheilgen 1 – SKG Gräfenhausen 2 5041 : 4882

Zum 3. Spieltag in der Gruppenliga kam es zum Aufeinandertreffen der Keglerherren aus Gräfenhausen. Beide Mannschaften sind mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Dem Anfang machten wieder Heinz Kauck und Ralf Henke. Leider verletze sich Heinz und wurde durch Jürgen Brunner ersetzt. Beide Spieler holten zusammen 822 Kegel und Ralf kam auf 851 Kegeln. Mann lag leicht mit 4 Kegel zurück aber das Mittelpaar mit Alois Lauer und Jörg Hettinger bauten einen großen Vorsprung aus. Alois mit 830 Kegel und Jörg mit 840 holten 144 Kegel Vorsprung für das Schlusspaar heraus. Gerhard Hochbaum mit 848 Kegel und Harald Kauck mit 850 Kegel Liesen nichts mehr anbrennen und somit blieben die Punkte im Arheilger Dschungel. Die Partie endete mit einem schwachem Ergebnis von 5041 : 4882 Kegel, nun steht am kommenden Wochenende das Auswärtsspiel bei der SKV Eintracht Heppenheim an.

He 2 KV Darmstadt 2 – SG Arheilgen 2 3570 : 3499 Thomas Langjahr / Sascha Wesp (490 + 450) 940

Die Gastgeber zeigten von Anfang an, dass sie ihre Bahnen beherrschen. Mit 947 + 889 Kegel gegen Markus Hesse 873 und Harry Renz 835 erspielten sie einen Vorsprung von 128 Kegel. Die glänzend aufspielende Arheilger Kombination Thomas Langjahr / Sascha Wesp (490 + 450) sowie Rudolf Huthmann mit 851 Kegel konnten den Vorsprung um 57 Kegel verkürzen. Somit gewann der KV Darmstadt am Ende mit 71 mehr erzielten Kegeln.

He 3 SG BW Weiterstadt 2 – SG Arheilgen 3 1612 : 1458Gegen einen kompakt aufspielenden Gastgeber war die 3. Herrenmannschaft chancenlos. Es spielten Nathan Diefenbach 293, Stephan Dörrsieb 412, Viktor Bonin 320 und Harry Rentz 386 Kegel.

He 4 SG Arheilgen 4 – SKC Höchst 4 1309 : 1495

Die Junge Mannschaft verlor das Spiel mit 1309 : 1495 Kegel. Es spielten Marcel Gutheil 331, Nathan Diefenbach 307, Viktor Bonin 386 und Reiner Kretschmann 285 Kegel.

 
 

2. Spieltag 15.+16.09.2018 2ter Sieg der Frauen
Monika Stein 700 Stephanie Thiede 500 Spiele im SGA Trikot

 
 
li. Monika Stein 700 Stephanie Thiede 500 Spiele 
li. Monika Stein 700 Stephanie Thiede 500 Spiele

Da 1 SG Arheilgen – SKG Bad Soden-Salmünster 2573 : 2519    Iris Geider 459 Kegel

Zu Beginn der Begegnung durfte der 1. Vorsitzender der Sportkegelabteilung, Frank Geider, gleich zwei Ehrungen vornehmen. Stephanie Thiede wurde für 500 Spiele und Monika Stein für 700 Spiele im SGA Trikot geehrt. Beide waren bereits als Jugendspielerinnen aktiv und konnten Erfolge bis zu den Deutschen Meisterschaften feiern. Die Abteilung sowie die Mannschaft wünscht ihren beiden Spielerinnen auch für die Zukunft immer Gut Holz und noch viele Spiele im SGA Trikot.
Im Startpaar spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder (412 Kegel) und Sonja Mohr (411 Kegel). Mit einem Vorsprung von 28 Kegel ging nun das Mittelpaar, Monika Stein (430 Kegel) und Iris Geider (459 Kegel), auf die Bahnen. Die beiden konnten den Vorsprung auf ein Polster von 67 Kegel ausbauen. Doch in der Schlusspaarung wurde noch mal spannend. Die Gäste kämpften sich bis zum Wechsel Holz für Holz heran, aber zum Schluss konnten Stephanie Thiede (438 Kegel) und Martina Rose (423 Kegel) die Spielerinnen aus Bad Soden-Salmünster in Schach halten, sodass das Spiel mit 2573:2519 gewonnen wurde.

Da 2 SG Arheilgen - SG Strietwald Aschaffenburg 2160 : 2284

Am 2. Spieltag hatte die 2. Damenmannschaft die Keglerinnen vom SG Strietwald Aschaffenburg zu Gast. Die erste Paarung Layla Knebel und Ute Schlapmann erspielten 336 und 345 Kegel. Die mittlere Paarung Anette Anthes-Kretschmann und Heike Menger erzielten 327 und 386 Kegel. In der Schlusspaarung erspielten Astrid Debus und Mechthild Wissing 385 Kegel und 408 Kegel. Das Spiel ging mit 2160 zu 2284 verloren.

He 1 SC/KC Bensheim - SG Arheilgen 1 5162 : 5051

Nach dem erfolgreichen Saisonstart hoffte die 1. Herrenmannschaft auch das erste Auswärtsspiel beim SC/KC Bensheim mit einem Sieg beenden zu können.
Zunächst gingen Jörg Hettinger, Heinz Kauck und Ralf Henke für die SGA auf die Bahnen. Nach 805 (Jörg), 858 (Heinz) und guten 883 Kegel von Ralf konnten die Schlussspieler mit einem knappen Vorsprung von 30 Kegel auf die Bahnen gehen. Leider konnten Gerhard Hochbaum mit ebenfalls guten 874, Harald Kauck (840) und Alois Lauer (797) nicht mit dem Gastgeber mithalten. Am Ende stand mit 5181 : 5057 ein deutlicher Sieg für die Gastgeber an der Anzeige wobei vor allem Dieter Draudt mit hervorragenden 930 und Martin Köppner mit 898 Kegel den Unterschied ausmachten.
Am kommenden Samstag ist SKG Gräfenhausen 2 zu Gast in Arheilgen. Hier hofft die SGA mit einer Leistungssteigerung die Begegnung für sich entscheiden zu können.

He 2 SGA 2 - KSC 74 Ober-Ramstadt 3195 : 3195

Das 1. Heimspiel der neuen Runde hatte die volle Packung Spannung zu bieten: Markus Hesse (844 Holz) und Harry Rentz (786 Holz) hatten nach den ersten 400 Wurf 18 Zähler mehr auf der Anzeige stehen. Während der nächsten 400 Wurf waren Erich Hafner (742 Holz) und Thomas Langjahr (823 Holz) mit den Gästen auf Augenhöhe. Mal lag die SGA vorne, mal die Gäste. Das Spiel wurde so spannend wie nur irgend möglich wirklich auf den letzten 2-3 Würfen entschieden und man musste sich die Punkte teilen: 3195 - 3195 Holz.

He 3 SG Arheilgen 3 – SG Stockstadt/Biebesheim 3 1558 : 1656


SG Arheilgen 3 : SG Stockstadt-Biebesheim 2 1558 : 11656
Nur zu Beginn der Begegnung konnten die Arheilger die Partie ausgeglichen gestalten. Zum Ende setzten sich die Gäste aus dem Ried deutlich durch. Es spielten Niklas Kretschmann (397), Erich Efremov (360), Sascha Wesp (422) und Stephan Dörrsieb (379).

He 4 St. Stephan - SG Arheilgen 4 1548 : 1458

Am 2. Spieltag musste die 4. Herrenmannschaft zu ihrem 1. Auswärtsspiel in St. Stephan antreten:
Es spielten Nathan Diefenbach (317 Holz), Viktor Bonin (387 Holz), Reiner Kretschmann (360 Holz) und Marcel Gutheil (394 Holz). Leider endete das Spiel zu Gunsten des Gastgebers 15

 
 

1. Spieltag 09.09.2018 erfolgreicher Start in die neue Saison
Ralf Henke für 600 Spiele im SGA Trikot geehrt

 
 

Ralf Henke 600 Spiele im SGA Trikot


Da 1 SG Lorsch/Bensheim 2 – SG Arheilgen 2495 : 2546 

Am 1. Spieltag der neuen Saison traten die Mädels der SG Arheilgen bei den Damen der SG Lorsch / Bensheim 2 an. Im Startpaar spielten für Arheilgen Sonja Mohr 440 und Helga Helfesrieder 441 Kegel. Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen mit 57 Kegel vorne. Im 2. Durchgang gingen Monika Stein 413 und Iris Geider 443 Kegel für Arheilgen auf die Bahnen. Die beiden holten weitere 60 Kegel heraus. Mit 117 Kegel Vorsprung ging nun das Schlusspaar aus Arheilgen, Stephanie Thiede 404 und Martina Rose 405 Kegel auf die Bahnen. Beide gaben zwar 66 Kegel in ihrem Durchgang ab, ließen sich den Sieg für Arheilgen aber nicht mehr nehmen. 

He 1 SG Arheilgen 1 - TuS Rüsselsheim 2   5162 : 5051   Harald Kauck 908

Am ersten Spieltag der neuen Saison starteten die Herren gegen TuS Rüsselsheim. Beim letzten aufeinander treffen auf den Arheilger Bahnen gab es eine Niederlage. Vor Spielbeginn konnte der 2. Abteilungsleiter Stephan Dörrsieb, den Spieler Ralf Henke für sein 600 Spiel im Trikot der SG Arheilgen ehren. Den Anfang machten Ralf Henke mit 865 und Heinz Kauck mit 873 Kegel. Beide Spieler konnten einen kleinen Vorsprung von 19 Kegel erkämpfen. In der Mittelpaarung mit Jörg Hettinger und Alois Lauer wuchs der Vorsprung teilweise auf 100 Holz. Doch die furiose Schlussbahn der beiden Rüsselsheimer Kegler hielt weiter die Partie offen. Jörg mit 828 und Alois mit 845 Kegel holten weitere 23 Kegel heraus. Mit nun 42 Kegel Vorsprung wollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck die Punkte nach Hause holen. Dabei hielten beide Spieler ihrer Gegner auf Distanz und mit den 843 von Gerhard und starken 908 Kegel von Harald behielt man diesmal die Oberhand und gewann das Spiel. Mit 5162 : 5051 wurde ein guter Saisonstart hingelegt, nun geht es am nächsten Wochenende zur SC/KC Bensheim. 

He 2 SVS Griesheim 2 - SG Arheilgen 2 3405 : 3317 

Dank einer kompakten Mannschaftsleistung der Gastgeber blieben die Punkte in Griesheim. Für Arheilgen spielten Stephan Dörrsieb/Erich Hafner 785,Günter Hauck 825, Markus Hesse 853 und Rudolf Huthmann 854 Kegel.

He 4 SG Arheilgen 4 – RW Walldorf 1462 : 1445 

Die 4. Herrenmannschaft startete ebenfalls mit einen Heimsieg. Marcel Gutheil 345 und Reiner Kretschmann 324 Kegel. Hier lag man mit 57 Kegel zurück, doch die Schlussspieler Harry Rentz und Erich Efremov holten Holz für Holz wieder auf. Harry spielte 398 und Erich erspielte 395 Kegel. Das Spiel konnte knapp mit Plus 17 Holz gewonnen werden.

 
 

HKBV Classic Club Pokal 2018 / 2019 Männer 1. Runde/Quali 01.09.2018

Mit dem zweiten Platz wurde die nächste Runde erreicht. Sie findet statt am 24.11.2018.

Startzeit 13:00 Uhr ESV Kegelzentrum 65474 Bischofsheim

SG Arheilgen 1958 43,5 Punkte 2.Platz

J.Hettinger 457(9),H.Kauck 488(9),G.Hochbaum 495(11,5),H.Kauck 518(14).

KC 53 Maintal 1857 31 Punkte 4.Platz

Viktoria Aschaffenburg 2017 46 Punkte 1.Platz

SG Blaulicht Bischofsheim 1906 39,5 Punkte 3.Platz

 
 

SGA-Kegelabteilung beim 1. Heinerturnier des KV Darmstadt, Frauen 2. Herren 1. Platz, erfolgreich

19.08.2018 SGA-Kegelabteilung erfolgreich beim 1. Heinerturnier

Mit dem Heinerturnier beim KV Darmstadt startet die Vorbereitung der SGA Kegler. Mit einer Damen- und Herrenmannschaft nahm man am Turnier teil. Bei den Damen zeigten Moni Stein 409 Kegel, Mechthild Wissing 452 Kegel, Helga Helfesrieder 468 Kegel und Iris Geider 481 ein sehr gutes Gesamtergebnis von 1810 Kegeln. Damit belegten die Mädels den zweiten Platz beim Turnier. Etwas besser machten es die Herren. Mit einem starken Gesamtergebnis von 1853 Kegel (Harald Kauck 440 Kegel, Gerhard Hochbaum 449 Kegel, Ralf Henke 480 Kegel und Dennis Dörrsieb 484) konnten die Herren den Turniersieg feiern.

 
 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330
Telefax: 06151 / 351212
sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum