Frauen siegen gegen Tabellenführer

9. Spieltag 03.- 04.12. 2022
Da 1  SG Arheilgen - SG Neuenhaßlau/Hanau    2456 : 2418

Am 9. Spieltag mussten die Mädels der SG Arheilgen gegen den Tabellenführer antreten. In der Startpaarung spielten Iris Geider 432 Kegel und Antonia Heyd, die heute erneut ihre persönliche Bestleistung übertraf, 393 Kegel. Die Mittelpaarung konnte somit mit 28 Kegel Vorsprung auf die Bahnen gehen. Es spielten hier Mechthild Wissing 378 Kegel und Heike Menger 412 Kegel. Sie übergaben dem Schlusspaar ein Minus von 16 Kegel. Die Schlusspaarung mit Monika Stein 418 Kegel und Martina Mees 423 Kegel holten nach einem spannenden Spielverlauf Kegel für Kegel auf und so konnte das Spiel noch gedreht werden und endete mit 2456:2418.

He 2  TuS Griesheim 2 - SG Arheilgen 2   1923 : 2092    0 : 6 Punkte

Am 9. Spieltag, dem letztem der Hinrunde, ging es für die zweite Mannschaft der Herren zum TuS Griesheim. Dort wollten die Kegler die Siegesserie weiter fortsetzen. Begonnen wurde in gewohnter Aufstellung mit Gerhard Hochbaum und Ralf Henke. Beide starteten wieder gut ins Spiel und Gerhard mit 528 und Ralf mit 516 Kegel konnten jeweils ihren Mannschaftspunkt holen. Mit nun 76 Kegel in Front galt es für Rudolf Huthmann und Harald Kauck weitere Punkte nach Hause zu bringen. Nach guten Ergebnissen konnten auch die beiden zusätzlichen Mannschaftspunkte  geholt werden. Rudolf mit 497 und Harald mit starken 551 Kegel brachten die Mannschaft auf die Siegerstraße. Mit 0:6 Punkten und 1923 : 2092 Kegel. Nun hat sich die Mannschaft nach dem schwachen Saisonbeginn in eine gute Ausgangsposition gesetzt. Mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer geht man nun in die Rückrunde.

 
 

2. Runde CCP Männer

 Sa. 26.11.2022

Platz 1 im CCP in der 2. Runde in Mömlingen

In der zweiten Runde des Classic Club Pokal hatten die Kegler der SG Arheilgen eine harte Nuss zu knacken. Gegen TSG Neu Isenburg, KSC Hainstadt und Gemütlichkeit Mömlingen wurde im Turniersystem um das Weiterkommen gekämpft. Die Kegler hatten eigentlich nicht zu gute Erinnerungen an die Bahnanlage in Mömlingen wo das Spiel ausgetragen wurde. Das zeigte sich auch am Beginn als Ralf Henke die erste Bahn verpatzte, er konnte sich aber steigern und man setzte sich mit den 517 Kegeln mit 14 Punkten in Front. Danach war Alois Lauer an der Reihe, auch er kämpfte mit den Bahnen. Er konnte mit 481 Kegel und 9,5 Punkten die Mannschaft weiter in Führung halten. Nun galt es für Gerhard Hochbaum den Schwung mitzunehmen und die Platzierung zu halten. Das schaffte er auch mit dem Tagesbesten Ergebnis auf Arheilger Seite mit 530 Kegel (12 Punkte). Nun wollte Harald Kauck den ersten Platz nicht mehr hergeben, aber es wurde noch mal spannend. Erst auf der letzten Bahn konnte Harald mit seinen 516 Kegel und 10 Punkten den Sieg sichern. Mit 45,5 Punkten gewannen die Arheilger gefolgt vom KSC Hainstadt 44 Punkte, Gemütlichkeit Mömlingen 35,5 und TSG Neu Isenburg mit 35 Punkten. Nun steht die SG Arheilgen in der dritten Runde des Pokalwettbewerbs.

 
 

Sieg für die 2. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen Pfungstadt Günter Hauck 500 Spiele

Günter Hauck für 500 Spiele im SGA Trikot geehrt
Günter Hauck für 500 Spiele im SGA Trikot geehrt

8. Spieltag 19.- 20.11. 2022
He 1 SG Arheilgen 1 – Blau Weiß Bischofsheim 1    4841 : 4965

Markus Hesse 785, Günter Hauck 812, Jörg Hettinger 852, Heinz Kauck 754, Sascha Wesp und 785 und Alois Lauer 853 Kegel. Das Spiel ging mit 4841 zu 4965 Kegel verloren.

Da 1 SG Kleinostheim/Mainaschaff - SG Arheilgen    2566 : 2411    Monika Stein 450

Am 8. Spieltag fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Kleinostheim. Bis dato hatte noch keine Spielerin auf den Bahnen gespielt. Es starteten Helga Helfesrieder 377 und Antonia Heyd 376 Kegel. Im Mittelpaar gingen Mechthild Wissing mit 400 und Heike Menger mit 413 Kegeln von den Bahnen. Im Schlusspaar spielten Monika Stein sehr gute 450 und Martina Mees 395 Kegel. Das Spiel endete 2566:2411 und wurde mit 155 Kegel verloren.

He 2 SG Arheilgen 2 - SKV Pfungstadt 2    2041 : 1917     6 : 0 Punkte

Nach dem Sieg beim letzten Spiel gegen den Tabellenführer wollte die zweite Mannschaft die Siegesserie weiterführen. Gegen SKV Pfungstadt sollte dies auch eine machbare Aufgabe sein. Den Start machten wieder Ralf Henke und Gerhard Hochbaum und ließen zu Beginn nichts anbrennen. Beide konnten den Mannschaftspunkt holen und zeigten mit den 519 Kegel von Ralf und 516 Kegel von Gerhard eine geschlossene Leistung. Mit nun 66 Kegeln in Front konnten Rudolf Huthmann und Harald Kauck es etwas gelassener angehen. Beide zeigten auch noch mal gute Ergebnisse, Rudolf mit 487 Kegel und Harald mit 519 Kegeln, holten ebenfalls ihren Mannschaftspunkt. Somit gewann man das erste Mal in dieser Saison mit 6:0 Punkten (2041:1917 Kegel). Jetzt steht die Zweite in der oberen Tabellenhälfte und kann sich beim nächsten Spiel, in zwei Wochen gegen TUS Griesheim, weiter an die Tabellenspitze heran kämpfen.

B-Liga/Mixed TuS Rüsselsheim - SG Arheilgen 3   1673 : 1517

Iris Geider 422, Fiona Knebel 346, Dirk Eich 425 und Erich Hafner 324

 
 

Erster Auswärtssieg der 2. Männer. Erste Frauen gewinnt 2. Heimspiel

7. Spieltag 05.- 06.11. 2022

Da 1 SG Arheilgen 1 – KSC Frankfurt Bockenheim 1    2421 : 2315

Am 7. Spieltag hatten die Damen der SG Arheilgen KSC Frankfurt Bockenheim zu Gast. Bereits in der Startpaarung konnten H. Helfesrieder (390 Kegel) und Antonia Heyd, die an diesem Wochenende ihre persönliche Bestleistung von 382 Kegel spielte, ein Plus von 11 Kegel herausspielen. Auch das Mittelpaar mit M. Wissing (379 Kegel) und H. Menger (415 Kegel) konnten Kegel um Kegel herausspielen, so dass das Schlusspaar mit einem Vorsprung von 86 Kegel auf die Bahnen ging. M.Stein (425 Kegel) und M. Mees (430 Kegel) konnten den Sack zu machen und das Spiel endete 2421:2315 zu Gunsten der SGA.

He 2 SVS Griesheim 2 - SG Arheilgen 2    2017 : 2027    1 : 5 Punkte

Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende wollte die zweite Mannschaft der Kegler beim Tabellenführer SVS Griesheim erneut die Punkte holen. Das es aber nicht einfach werden würde war den Arheilgern vor Spielbeginn bewusst. Den Start machten diesmal Gerhard Hochbaum und Ralf Henke, hier zeigte sich auch gleich das es eine spannende Partie mit knappen Verlauf werden wird. Ralf und Gerhard zeigten zwar nicht ihre beste Leistung, aber Gerhard mit 487 Kegel und Ralf mit 506 Kegel konnten beide ihren Mannschaftspunkt holen. Mit einem Rückstand von 14 Kegel stand es vor der Schlusspaarung nun 2:2. Jetzt wollten Rudolf Huthmann und Harald Kauck sich wieder in Front setzten, aber so wirklich angreifen konnte man nicht. Als man sich schon auf einem Unentschieden einstellte drehten die beiden Arheilger die Partie mit einer starken Schlussbahn. Harald mit 515 Kegel und Rudolf mit 528 Kegel holten am Ende doch noch den Rückstand auf und man gewann gegen den Tabellenführer mit 1:5 (2017 : 2027 Kegel). Das 1:5 zeigte aber auf gar keine Weise den knappen Spielverlauf, am Ende war man glücklich die zwei Punkte mitzunehmen. Nun steht ein spielfreies Wochenende an und danach ein Heimspiel gegen SKV Pfungstadt. Auch hier sollte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein Sieg geholt werden um sich dann in der Spitzengruppe der engen Bezirksliga festzusetzen.

B-Liga/Mixed   SG Arheilgen 3 – SKC Nibelungen Lorsch 5    973 : 1536

Mit 3 Spielern war leider nix zu holen.

 
 

Beim Derby gegen KVD kein Sieg für die 1. Herrenmannschaft. 2. gewinnt Heimspiel

6. Spieltag 29.- 30.10. 2022

Da 1 KSG Hösbach - SG Arheilgen 1   2589 : 2342

Am 6. Spieltag konnten die Mädels der SG Arheilgen leider nicht an den Erfolg des letzten Heimspiels anknüpfen. Für die SG Arheilgen spielten Helga Helfesrieder 367‚ Heike Menger 432 Kegel, Mechthild Wissing 408, Ute Schlapmann 314, Monika Stein 399 und Martina Mees 422 Kegel. Das Spiel endete 2589 : 2342 und wurde knapp mit 40 Kegel verloren.

He 1 KV Darmstadt 1 - SG Arheilgen 1   5210 : 5097

Zum zweiten Auswärtsspiel der Saison trat die 1. Herrenmannschaft der SGA-Kegler am Wochenende im Darmstädter Orpheum an. Doch gleich in der Startachse zeigte Christian Barnetz mit 969 Kegeln, dass für die Arheilger beim KV die Trauben für einen Sieg hoch hängen würden. Markus Hesse, 854 Kegel und Günter Hauck, 867 Kegel mussten bereits über 100 Kegel Rückstand verbuchen. Jörg Hettinger, ebenfalls 854 und Heinz Kauck, 833 Kegel konnten den Vorsprung zwar etwas reduzieren, doch auch das Schlusspaar konnte die souverän spielenden Darmstädter nicht mehr entscheidend unter Druck setzen. Mit 877 Kegel von Sascha Wesp und 812 Kegel von Alois Lauer kam die Mannschaft jedoch mal wieder auf ein ordentliches Mannschaftsergebnis. Das Spiel ging mit 5210 zu 5097 Kegel verloren. Mit 0 Punkten nach der Vorrunde müssen in der in 3 Wochen startenden Rückrunde einige Spiele gewonnen werden, um nicht als Tabellenletzter abzuschließen.

He 2 SG Arheilgen 2 - SG Bensheim/Heppenheim 2    2056 : 1942    5 : 1 Punkte

Nach drei verlorenen Auswärtsspielen infolge stand nun endlich wieder ein Heimspiel für die zweite Mannschaft an. Gegen die zweite Mannschaft von SG Bensheim/Heppenheim sollte es für einen Sieg reichen, Gerhard Hochbaum und Harald Kauck starteten direkt gut und brachten die Mannschaft auf die Siegerstraße. Gerhard mit 516 Kegel und Harald mit 526 konnten beide ihre Satzpunkte holen und mit den Gesamtergebnis lag man auch in Front. Nun mußten Rudolf Huthmann und Ralf Henke nur noch das Ergebnis verwalten. Rudolf mit 492 Kegel und Ralf mit 522 Kegel reihten sich in das Mannschaftlich geschlossene Ergebnis ein und konnten den Sieg nach Hause bringen. Das Spiel wurde mit 5:1 Punkten (2056 : 1942 ) gewonnen. Nun erwartet man freudig die kommende Partie gegen den Tabellenführer SVS Griesheim am kommenden Wochenende.

 
 

Sportkegler der SG Arheilgen unterliegen am 5. Spieltag

5. Spieltag 22.-23.10.2022

Da 1 SG Arheilgen 1 - Dreieck Damm    2315 : 2355

Am 5. Spieltag konnten die Mädels der SG Arheilgen leider nicht an den Erfolg des letzten Heimspiels anknüpfen. Für die SG Arheilgen spielten Helga Helfesrieder 364 sowie Antonia Heyd 355 Kegel, Mechthild Wissing 343, Iris Geider 416, Monika Stein 408 und Martina Mees 429 Kegel. Das Spiel endete 2315 : 2355 und wurde knapp mit 40 Kegel verloren. Am kommenden Wochenende steht das Spiel in Hösbach auf dem Plan.

He 1 SG Arheilgen 1 - SG Schwanheim 1    4773 : 4908

Nach dem ersten Durchgang lagen die Gastgeber dieses Mal mit 40 Kegeln in Führung, Heinz Kauck 861 und Jonas Geider 731 Kegel. In der Mittelpaarung gaben Jörg Hettinger (812) und Günter Hauck (796) 71 Kegel ab. Die Schlussspieler Sascha Wesp und Alois Lauer hatten nun einen Rückstand von 31 Kegeln. Nach mäßigen 780 von Sascha und 793 von Alois, musste sich die SGA mit 4773 : 4908 erneut deutlich geschlagen geben.

He 2 SKG Gräfenhausen 3 - SG Arheilgen 2    2210 : 2150      4 : 2 Punkte

Zum dritten Auswärtsspiel in Folge in der Bezirksliga ging es für die zweite Herrenmannschaft der Sportkegler zur SKG Gräfenhausen. Die zweite wollte nach den letzten beiden Niederlagen endlich mal wieder ein paar Punkte auf die Guthabenseite holen. Den Start in der freundschaftlich geführten Partie machten Gerhard Hochbaum und Ralf Henke. Hier zeigte sich auch wieder, dass es ein spannender Vormittag werden würde. Gerhard konnte mit 543 Kegel einen Mannschaftspunkt holen. Bei Ralf langte es mit 556 Kegel nicht für einen Punkt. Mit nun ausgeglichen Punkten und 11 Kegel Rückstand galt es für Harald Kauck und Rudolf Huthmann am Gegner dran zu bleiben. Zu Beginn des Durchgangs konnte man etwas gut machen aber am Ende reichte es wieder nicht. Harald mit 552 Kegel erspielte 1 Punkt, Rudi mit 499 konnte keinen Punkt aufholen. So verlor man die Partie mit 4:2 Punkten (2210 : 2150 Kegel), nun muß am kommenden Spieltag gegen SG Bensheim/Heppenheim 2 endlich mal wieder ein Sieg her.

B-Liga/Mixed SG Arheilgen 3 – SG Nauheim/Groß-Gerau     600 : 1432

Mangels Personal war hier der Ausgang vorgegeben.

 
 

1. Frauenmannschaft gelingt der erste Sieg nach sehr langer Zeit!

4. Spieltag 15.- 16.10. 2022

Da 1 SG Arheilgen 1 – SKC Höchst 2167 : 2144

Am 4. Spieltag empfingen die Mädels der SG Arheilgen die Spielerinnen aus Höchst. Für Arheilgen starteten Helga Helfesrieder mit 337 und Heike Menger mit 350 Kegel. Nach dem 1. Durchgang führte Arheilgen mit 15 Kegel. Im Mittelpaar spielten Mechthild Wissing 329 und Antonia Heyd 329 Kegel. Nun lag man plötzlich mit 38 Kegel zurück. Das Schlusspaar Monika Stein 393 und Martina Mees mit 427 Kegel leiteten bereits die Wendung des Spiels nach den ersten 50 Wurf ein und gaben die Führung nicht mehr aus der Hand. Das Spiel endete 2167 : 2144 und wurde mit 23 Kegel gewonnen. Wie sich der erste Sieg nach 24 Monaten anfühlt – super!

He 1 SG Arheilgen 1 - GW Offenbach 1 4886 : 4998

Die 1. Herrenmannschaft der SGA-Sportkegler hatte zum 4. Spieltag Grün-Weiß Offenbach zu Gast. Nach dem ersten Durchgang lagen die Gastgeber bereits 95 Kegel zurück, wobei Heinz Kauck mit 844 ein ordentliches Ergebnis erzielte. Markus Hesse musste nach 100 Kugeln mit 385 verletzt aufgeben. Ralf Henke, der ihn für die zweiten hundert Kugeln ersetzte, kam am Ende auf 403 Kegel. In der Mittelpaarung gaben Jörg Hettinger (837) und Alois Lauer (817) weitere 19 Kegel ab. Sodass die Schlussspieler Sascha Wesp und Günter Hauck mit einem Rückstand von 114 Kegel starteten. Nach ebenfalls 844 (Sascha) und 756 (Günter) musste sich die SGA mit 4886 : 4998 deutlich geschlagen geben.

 
 

1. Frauenmannschaft unterliegt in Rüsselsheim

3. Spieltag 1.- 2.10. 2022

Da 1  TUS Rüsselsheim 1 - SG Arheilgen 1   2254 : 2240

Am 3. Spieltag fuhren die Mädels nach Rüsselsheim. Seit langem kennen sich beide Mannschaften und es sollte ein Spiel auf Augenhöhe stattfinden. Im Startpaar spielte Helga Helfesrieder 358 und Heike Menger 371 Kegel. Nach dem 1. Durchgang führte Arheilgen mit 11 Kegeln. Im Mittelpaar spielten Mechthild Wissing 360 und Fiona Knebel 313 Kegel. Arheilgen lag nun vor dem letzten Durchgang mit 6 Kegeln zurück. Im Schlusspaar spielten Martina Mees 399 und Monika Stein 439 Kegel. Das Spiel endete 2254:2240 und wurde mit 14 Kegeln Unterschied verloren.

He 2  SG Nauheim/Groß-Gerau - SGA 2    2177 : 2149    4 : 2 Punkte 

Am 3. Spieltag in der Bezirksliga stand für die zweiten Herren erneut ein Auswärtsspiel an. Bei der SG Nauheim/Groß-Gerau wollten die Kegler die Punkte nach der Niederlage am vergangen Wochenende diesmal mit nach Hause nehmen. Zum Start mit Gerhard Hochbaum und Dirk Eich entwickelte sich direkt eine spannende Partie. Gerhard hatte heute kein Glück und konnte mit seinen guten 555 Kegeln keinen Punkt ergatterten. Bei Dirk lief es besser, er zeigte 523 Kegel und konnte einen Punkt holen. Mit nun 1 : 1 nach Punkten und 5 Kegel Rückstand sollte es für Harald Kauck und Ralf Henke möglich sein noch den Sieg zu holen. Leider startete Ralf gar nicht gut auf der erste Bahn und man musste den Gegner davon ziehen lassen. Beide kämpften sich aber wieder heran und Harald konnte mit 526 Kegel einen Punkt holen. Für Ralf sprang mit seinen 545 Kegel kein Punkt heraus. Am Ende hat es für die zwei Mannschaftspunkte, für das höhere Ergebnis, auch nicht mehr gereicht. Somit verlor man die Partie mit 4 : 2 Punkten (2177 : 2149 Kegel) und hat nun zwei freie Wochenenden um an den Schwächen zu trainieren.

B-Liga/Mixed   SVS Griesheim 3 - SG Arheilgen 3 1535 : 873

Hier spielten nur 3 Arheilger verletzungsbedingt 873 Holz.

 
 

1. Männermannschaft verliert knapp mit dem letzten Wurf

2. Spieltag 24.-25.09.2022

Da 1 SG Arheilgen - RW Walldorf  2242 : 2412

Am 2. Spieltag konnten die Mädels der SG Arheilgen ihr erstes Heimspiel bestreiten. Für die SG Arheilgen spielten Helga Helfesrieder 386, Heike Menger 358, Fiona Knebel 296, Mechthild Wissing 323, Monika Stein 431 und Martina Mees 448 Kegel. Das Spiel endete 2242 : 2412 und wurde mit 170 Kegel verloren. Am kommenden Wochenende steht das Spiel in Rüsselsheim auf dem Plan.

He 1 SGA 1 - Eintracht Wiesbaden 1  4985 : 4987

Zum 1. Heimspiel in der neuen Runde hatten wir die Kegelfreunde aus Wiesbaden zu Gast. Nach sehr starken Beginn von Markus Hesse (606/262 868) und Heinz Kauck (582/201 783 ) lag man zwischenzeitlich mit 120 Holz vorne, übergab aber mit 22 Holz Rückstand an die 2. Paarung. Jörg Hettinger (593/269 862) und Alois Lauer (562/280 842) konnten wieder aufholen und einen Vorsprung von 136 Holz heraus kegeln. Die 3. Paarung mit Günter Hauck (544/233 777) und Sascha Wesp (596/257 853) Holz konnten erst den Vorsprung halten, mussten sich aber den stark aufspielenden Schlussspielern des Gegners mit 2 Holz geschlagen geben. Wortwörtlich hat der letzte Wurf die Entscheidung gebracht.

He 2 KV Darmstadt 2 - SGA 2  2179 : 2055

Zum zweiten Spieltag in der Bezirksliga ging es für die zweite Mannschaft ins Sportzentrum Orpheum gegen die zweite Mannschaft vom KV Darmstadt. Die Arheilger stellten sich auf ein schweres Spiel gegen die starken Darmstädter ein. Zu Beginn starteten Ralf Henke und Dirk Eich. Beide konnten das Spiel mit den ersten beiden Durchgängen offen halten aber zum Ende mussten beide Spieler die Punkte abgeben. Ralf spieltete 532 Kegel, bei Dirk zeigte die Anzeige 491 Kegel an. Mit den Rückstand, auch beim Gesamtergebnis, sollte es jetzt schwer werden für Gerhard Hochbaum und Harald Kauck. Bei Gerhard lief es an diesem Wochenende gar nicht gut, es langte nur für 488 Kegel. Bei Harald lief es besser, er konnte 544 Kegel erspielen und holte auch den einzigen Punkt für die Arheilger. Mann verlor das Spiel mit 5 : 1 (2179 : 2055 Kegel) eigentlich viel zu hoch. Am Ende hatten sich die Arheilger doch etwas mehr ausgerechnet, nun steht am kommenden Wochenende das nächste Auswärtsspiel bei der SG Nauheim/Groß-Gerau an.

B-Liga/Mixed SG Arheilgen 3 - SKG Roßdorf 3  1440 : 1351

Am 2. Spieltag konnte die Mixed-Mannschaft der SG Arheilgen ihr erstes Heimspiel gewinnen. Für die SG Arheilgen spielten Jonas Geider (401 Kegel), Ute Schlapmann (280 Kegel), Rudolf Huthmann (380 Kegel) und Antonia Heyd (379 Kegel). Das Spiel endete mit 1440 : 1351 und wurde mit 89 Kegeln gewonnen.

 
 

Zum Saisonbeginn nur ein knapper Sieg der 2. Männermannschaft

1. Spieltag 17.-18.09.2022

Da 1 Blau Weiß Bischofsheim - SG Arheilgen 2481 : 2435 Iris Geider 466 Kegel

Am 1. Spieltag der neuen Saison war die 1. Damenmannschaft bei Blau Weiß Bischofsheim zu Gast. In der Startpaarung spielten H.Helfesrieder 392 und H.Menger 414 Kegel. In der Mittelpaarung F.Knebel 325 und I.Geider ausgezeichnete 466 Kegel. In der Schlusspaarung M.Stein mit sehr guten 446 sowie M.Mees 392 Kegel. Leider musste jede Paarung einige Holz abgeben und so endete das Spiel 2481 : 2435 knapp zu Gunsten der Gastgeberinnen.

He 1 Blau Weiß Bischofsheim 1 - SG Arheilgen 1 5172 : 4703

Die 1. Herrenmannschaft war am Sonntag bei BW Bischofsheim zu Gast und musste sich am Ende mit 5172 : 4703 deutlich geschlagen geben. Für die Gäste aus Arheilgen spielten Markus Hesse (852), Jörg Hettinger (821), Heinz Kauck (769), Erich Hafner (587), Günter Hauck (847) und Dirk Eich (827)

He 2 SG Arheilgen 2 - TV Erfelden 1960 : 1957 4,5 : 1,5 Punkte

Zum ersten Spieltag der Kegelsaison startete die zweite Herrenmannschaft mit einem Heimspiel gegen TV Erfelden. In der Bezirksliga wird diese Runde nun mit dem Wertungssystem des Internationalen Verbandes gespielt. Dort wird jede gespielte Bahn mit Punkten gewertet und für das höhere Gesamtergebnis werden auch noch einmal 2 Punkte vergeben. Beide Mannschaften waren vor dem Beginn gespannt wie sich das neue System auf das Spiel auswirkt. Im ersten Durchgang starteten Ralf Henke und Rudolf Huthmann. Ralf konnte mit 502 Kegel einen Mannschaftspunkt holen, Rudolf mußte sich mit seinen 447 Kegel den Punkt gegen seinen Kontrahent teilen der ebenfalls das gleiche Ergebnis spielte. Nun mit 1,5 Punkten in Front starteten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck. Gerhard holte auch einen Punkt mit seinen 485 Kegel, aber Harald konnte mit dem Tagesbesten Ergebnis von 526 Kegel auf Arheilger Seite keinen Punkt ergattern. Mit nun 2,5 Mannschaftspunkten konnten die Arheilger auch die 2 Punkte für das höhere Gesamtergebnis holen. Das war allerdings mit 1960 : 1957 Kegel eine sehr knappe Sache und hätte fast den Sieg gekostet. Mit 4,5 : 1,5 Punkten sieht der Sieg zwar deutlich aus, spiegelt aber nicht den knappen Spielverlauf wieder. Nach dem Spiel diskutierten beide Mannschaften noch ausgiebig zusammen über das neue Wertungssystem und sind gespannt auf die kommenden Spiele.


 
 

Deutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaften in Bad Langensalza

12.07.2022

Die Senioren B der SGA-Sportkegler starteten am 2. Juli bei den Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften in Bad Langensalza.
Gespielt wurde mit 4 Startern a 100 Kugeln. Alois Lauer (384) Günter Hauck / Jörg Hettinger (180 / 225) 405, Gerhard Hochbaum (426) und Harald Kauck 416. Am Ende belegten Sie den 7. Platz im 9er Starterfeld mit 1621 Kegeln.

 
 

Heinerfestturnier 2022

02.07.2022
Während die Seniorenmannschaft bei den Deutschen Meisterschaften spielte, trat die „junge“ Garde der SGA-Kegler beim diesjährigen Heinerfestturnier an. Da einige Spieler erst wieder mit dem Training angefangen haben oder auch noch nicht trainiert haben sollte aber trotzdem ein ordentliches Ergebnis gezeigt werden. Den Beginn machten Markus Hesse und Ralf Henke, beide konnten auch der ersten Bahn noch das gleiche Holzzahl erspielen. Auf der zweiten Bahn fehlte bei beiden etwas die Kraft. So zeigte Markus 436 Kegel und Ralf erspielte 452 Kegel. Nun wollten Sascha Wesp und Dirk Eich auch für ein gutes Gesamtergebnis sorgen. Beide starteten auch gut und konnten bei dem Warmen Temperaturen auf der Bahn schöne Zahlen beitragen. Dirk spielte 428 Kegel und Sascha hatte mit 447 Kegel etwas mehr auf der Anzeige. Mit dem Gesamtergebnis von 1763 Kegel zeigte man zum frühen Zeitpunkt der Saison schon ein schönes Ergebnis und konnte sich in dem starken Teilnehmerfeld bei diesem Turnier ein Platz im Mittelfeld erkämpfen.

 
 

SENIOREN B BEI DEN DEUTSCHEN MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN 2022

Am Wochenende 02.-03.07.2022 finden in Bad Langensalza die Deutschen Meisterschaften 2022 der SENIOREN statt. Mit dabei sind die Senioren B der SG Arheilgen.

 
 

Halb/Finale der Männer des Classic-Club-Pokal

21.05.2022

Am vergangenen Wochenende fand das Halbfinale im Classic Club Pokal des Hessischen Kegelverbandes statt. Die Arheilger Kegler waren nach ihren Siegen in Friedberg und Dorfprozelten dafür qualifiziert. In Aschaffenburg wurden die beiden Halbfinale und das Finale ausgetragen. Leider hatten die Arheilger eine schwere Gruppe erwischt. Neben den beiden Bundesligisten Olympia Mörfelden und SKG BS-Salmünster kam noch der Hessenligist KSC Hainstadt hinzu. Somit hatte man es schwer sich für das Finale zu qualifizieren. Zu Beginn des Turniers startete Ralf Henke, er konnte mit seinen 544 Kegel nur 5,5 Punkte erspielen. Das Turnier wurde im Spielsystem mit 120 Wurf und mit Punkten gewertet. Nach jeden Durchgang von 30 Wurf bekommt der Spieler mit der besten Holzzahl 4 Punkte und der zweitbeste 3 Punkte usw. Nach diesen nicht so guten Start wollte Alois Lauer wieder zu Hainstadt aufschließen. Mit seinen 10 Punkten und 539 Kegel konnten sich die Arheilger wieder an den dritten KSC Hainstadt heran kämpfen. Aber zur Mitte der Partie distanzierten sich schon die beiden Bundesligisten, und somit wurde es mit Hainstadt ein Kampf um Platz drei und vier. Nun wollte sich Gerhard Hochbaum etwas vom Gegner absetzen und den dritten Platz zu sichern, auch er konnte mit seinen 527 Kegel und 7 Punkte weiter Punkte aufholen. Für Harald Kauck galt es nun weiter den Gegner im Blick zu haben. Harald konnte 8,5 Punkte mit seinen 527 Kegeln erspielen und somit einen knappen Vorsprung von 0,5 Punkten für den dritten Platz sichern. Leider reichte es nicht für das Finale.
Das Halbfinale gewann Olympia Mörfelden mit 55,5 Punkten (2396 Kegeln) gefolgt von SKG BS-Salmünster mit 43,0 Punkten (2276 Kegel). Dritter SG Arheilgen mit 31 Punkten (2137 Kegeln) vor KSC Hainstadt mit 30,5 Punkten (2099 Kegel). Nach diesem Wochenende können sich unsere Senioren jetzt voll und ganz auf die Deutschen Meisterschaften in Bad Langensalza am 02. Julie vorbereiten.

 
 

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Begegnungen der Kegelrunde 2021-22 statt.

18. Spieltag 26.-27.03.2022

Da 1 SG Arheilgen - KSG Florstadt   2292 : 2360

Am letzten Spieltag empfingen die Damen der SG Arheilgen den Tabellenführer KSG Florstadt. Für die SG spielten Fiona Knebel (309 Kegel), Heike Menger (399 Kegel), Mechthild Wissing (412 Kegel), Ute Schlapmann (332 Kegel), Monika Stein (427 Kegel) und Martina Rose (413 Kegel). Das Spiel endete 2292:2360 und wurde mit 68 Kegel verloren. Die Mädels der SG Arheilgen freuen sich auf die nächste Saison und hoffen, dass auch dann wieder Zuschauer dabei sein dürfen.

He 2 SG/GH 1928 RW Nauheim - SG Arheilgen 2   2114 : 1946   

Die Männer der SG Arheilgen 2 verloren mit 1946 : 2114 bei der SG/GH 1928 RW Nauheim.
Markus Hesse 497, Erich Hafner 421, Günter Hauck 545 und Jörg Hettinger 483. (120Wurf).

 
 

Im letzten Saisonspiel der Männer nochmal ein schönes Ergebnis

17. Spieltag 19.03.2022

He 1 SG Offenbach/Bürgel 1 - SG Arheilgen 1 5555 : 5399 Harald Kauck 957, Gerhard Hochbaum 935

Zum letzten Spiel der Hessenliga Saison ging es für die Arheilger Kegler nach Heusenstamm zur SG Offenbach. Mit einem Sieg konnte man zwar nicht rechnen, aber zum Abschluss der Punktrunde sollte noch mal ein gutes Ergebnis gezeigt werden. Zum Beginn starteten Ralf Henke mit 896 Kegel und Sascha Wesp mit 876 Kegel und das Mittelpaar sollte dem nicht nachstehen. Zwar konnte man mit dem Gegner nicht mithalten aber Heinz Kauck erspielte 851 Kegel und Alois Lauer zeigte gute 884 Kegel. Nun war wirklich ein gutes Ergebnis möglich, doch das Schlusspaar zeigte noch einmal eine Steigerung. Gerhard Hochbaum konnte starke 935 (623+312) Kegel erspielen und Harald Kauck schraubte mit einer furiosen Schlussbahn 282 (176+106) sein Ergebnis auf überragende 957(664+293) Kegel nach oben. Zwar verlor man die Partie mit 5555 : 5399 Kegel doch heute zeigte man eine Leistung die der Hessenliga würdig ist. Zum Ende der Saison war man froh um den Klassenerhalt und das trotz der Pandemie die Saison ohne größere Probleme durchgespielt wurde. Ende Mai steht noch das Finalturnier um den Hessischen Vereinspokal in Aschaffenburg auf den Plan. Bis dahin sollte im Training weiter an den schwächen gearbeitet werden.

He 2 SG Arheilgen 2 - SVS Griesheim 2 1833 : 1937

Nach einem holprigen Start mit Computerproblemen spielten Markus Hesse 483 und Erich Hafner 416 Kegel. Den Rückstand von 64 Kegeln konnten Günter Hauck mit 481 Kegel und Jörg Hettinger mit 453 Kegel nicht aufholen und so nahmen die Gäste die Punkte mit nach Hause. Durch viele Ausfälle war es der 2. Mannschaft nicht möglich, die Klasse zu erhalten und man darf gespannt sein, in welcher Klasse man in der nächsten Saison antreten kann.


 
 

Beim Letzten Heimspiel der Saison gelang den Männern ein Erfolg

16. Spieltag 12.-13.03.2022

He 1 SG Arheilgen 1 - Blau Weiß Bischofsheim   4952 : 4773

Im letzten Heimspiel der Saison in der Hessenliga mußte gegen Blau Weiß Bischofsheim noch ein Sieg her um den Klassenerhalt zu sichern. Gegen den Tabellenvierten rechnete man sich aber gute Chancen aus. Das zeigte sich auch zum Beginn der Partie. Sascha Wesp warf 834 Kegel und Heinz Kauck steuerte 820 Kegel bei. Dies genügte auch direkt für eine Führung von 70 Kegel. In der Mittelpaarung galt es nun für Günter Hauck und Alois Lauer diese weiter auszubauen. Günter erspielte 811 und Alois 838 Kegel. Der Vorsprung wuchs nun um weitere 91 Kegel. Mit nun 161 Kegel in Front konnten Gerhard Hochbaum und Ralf Henke das Spiel locker zu Ende bringen. Gerhard mit dem Tagesbesten Ergebnis von 842 Kegel und Ralf mit 807 Kegel konnten die Punkte sichern. Das Spiel wurde mit 4952 zu 4773 gewonnen.Mit diesem Sieg wurde der Klassenerhalt gesichert. Man kann nun ganz entspannt zum letzten Spiel der Saison am kommenden Wochenende zur SG Offenbach/Bürgel reisen. Auf der Bahnanlage in Offenbach sollten dann auch noch einmal gute Ergebnisse gezeigt werden.

Da 1 SG Arheilgen - KSC F-Bockenheim 1   2180 : 2285

Die Einzelnen Ergebnisse: Fiona Knebel 311, Heike Menger 390, Mechthild Wissing 345, Ute Schlappmann-Hochbaum 304, Monika Stein 427 und Martina Rose 403.


15. Spieltag 05.–06.03.2022

Bereits am Vergangenen Wochenende spielten die SG Arheilger

Da 1 Dreieck Damm - SG Arheilgen   2626 : 2518 Monika Stein 487, Heike Menger 456, Martina Rose 453

Am 15. Spieltag mussten die Mädels ungewohnter Weise samstags spielen. Bei gutem Wetter fuhr man nach Aschaffenburg. Für die SG Arheilgen spielten Fiona Knebel (321 Kegel), Heike Menger (456 Kegel), Mechthild Wissing (414 Kegel), Ute Schlapmann-Hochbaum (387 Kegel), Monika Stein hervorragende (487 Kegel) und Martina Rose (453 Kegel). Das Spiel endete 2626:2518.
Mit diesem tollen Endergebnis von 2518 brauchen sich die Mädels nicht zu verstecken und sehen den beiden letzten Spielen entspannt entgegen.

He 1 SG Schwanheim - SG Arheilgen 1   5277 : 5034    Ralf Henke 949

Die Ergebnisse im Einzelnen Heinz Kauck 732, Sascha Wesp 822, Alois Lauer 837, Günter Hauck 816, Ralf Henke 949 und Gerhard Hochbaum 878.

He 2 SG Arheilgen 2 - SG/BW Weiterstadt   1855 : 1896

Markus Hesse (331/135 - 466 Holz) und Erich Hafner (333/108 - 441 Holz) mussten eine Rückstand von 39 Holz gegen die Mannschaft aus Weiterstadt in der Startpaarung hinnehmen. Jürgen Brunner ( 334/136 - 470 Holz) und Jörg Hettinger (340/138 - 478 Holz) konnten leider nichts mehr aufholen und somit endete das Spiel 1855 zu 1896 Holz für Weiterstadt.

 
 

Endspiele HVMM Senioren B

Finale HVMM - SENIOREN B 20.02.2022

Am Wochenende war Austragung der Hessischen Vereinsmannschaftsmeisterschaften Senioren B im Darmstädter Orpheum. Es wurde der 4. Platz für die Arheilger.

1. KV Darmstadt 1779, 2. TuS Griesheim 1757, 3. VWSK Wiesbaden 1744, 4. SG Arheilgen 1703          (Gerhard Hochbaum 451)

Die einzelnen Ergebnisse: Heinz Kauck 426, Alois Lauer 409, Gerhard Hochbaum 451 und Harald Kauck 417.


 
 

Derby Erfolg der Männer gegen KV Darmstadt

14. Spieltag 12.-13.02.2022

He 1 SG Arheilgen 1 - KV Darmstadt 1    4997 : 4968    Harald Kauck 906

Die Kegler der SG Arheilgen empfingen an diesem Wochenende den Tabellenzweiten der Hessenliga KV Darmstadt zum Derby. Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende wollte man locker aufspielen und es bestand auch ein wenig Hoffnung, dem Tabellenzweiten ein Bein stellen zu können. Zu Beginn gingen Sascha Wesp und Ralf Henke auf die Bahn. Sascha mit 779 Kegel und Ralf mit 834 Kegel zeigten nicht ihre besten Ergebnisse und konnten den Rückstand von 39 Kegel nicht verhindern. Nun galt es für Günter Hauck und Alois Lauer am Gegner dran zu bleiben. Günter mit 803 Kegel und Alois mit 832 Kegel mussten ebenfalls einen Rückstand um weitere 62 Kegel hinnehmen. Mit nun 101 Kegel Rückstand war eigentlich für Harald Kauck und Gerhard Hochbaum nichts mehr zu holen. Doch nun passierte das nicht erwartete, beide Spieler holten in großen Schritten auf und konnten zur Hälfte ihres Durchgangs die Führung übernehmen. Gerhard mit 843 Kegel und Harald mit starken 906 Kegel konnten die Partie drehen und die zwei Punkte nach Hause holen. Mit 4997 : 4968 zeigte man aber wieder ein viel zu schwaches Ergebnis für die Hessenliga. Dennoch war dieser Sieg ein großer Schritt zum Klassenerhalt und man kann nun gelassener in die kommenden Spiele gehen. Das nächste Spiel in der Hessenliga gegen SG Schwanheim findet erst Anfang März statt. Am kommenden Wochenende spielen die Senioren der SG Arheilgen beim Finale der Hessischen Vereinsmannschaftsmeisterschaft. Mit einer guten Leistung könnte man sich dort für die Deutschen Meisterschaften Qualifizieren.

Da 1 SG Arheilgen 1 - TuS Rüsselsheim 1    2187 : 2277

Am 14. Spieltag empfing die SG Arheilgen die Spielerinnen aus Rüsselsheim. Für die SG Arheilgen spielten Fiona Knebel (323 Kegel), Heike Menger (400 Kegel), Mechthild Wissing (387 Kegel), Ute Schlapmann-Hochbaum (306 Kegel), Monika Stein (371 Kegel) und Martina Rose (400 Kegel). Das Spiel endete 2187:2277.

He 2 SG Arheilgen 2 - KC Rebellen Mörfelden 1 1805 : 1993

Auch diesmal hatten die 2. Herren kein Glück, mit 188 Holz weniger wurde der 14. Spieltag bestritten. Markus Hesse (326/152 - 478 Holz, Erich Hafner (287/113 - 400 Holz), Rudolf Huthmann (301/164 - 465 Holz) und Jörg Hettinger (306/156 - 462 Holz).

 
 

Nach spannendem Spiel der Männer klarer Sieg im Schlussspurt

13. Spieltag 05.-06.02.2022

Da 1 SG Arheilgen 1 - DKC Hanau 1 2088 : 2364

Für die SG Arheilgen spielten Fiona Knebel (283 Kegel), Heike Menger (355 Kegel). Mechthild Wissing (387 Kegel), Ute Schlapmann-Hochbaum (282 Kegel), Monika Stein (375 Kegel) und Martina Rose (406 Kegel). Das Spiel endete 2088:2364.

He 1 SG Arheilgen 1 - SKG Bad Soden Salmünster 4954 : 4900

Gegen den Tabellennachbarn SKG Bad Soden Salmünster musste unbedingt gewonnen werden um weiter im Abstiegskampf in der Hessenliga nicht ins Hintertreffen zu landen. Beide Mannschaften sind Punktgleich in der Tabelle. Zum Start der Partie zeigten Ralf Henke 857 Kegel und Heinz Kauck 832. Dies langte für eine Führung von 73 Kegel. Nun galt es für Alois Lauer und Sascha Wesp den Vorsprung zu verwalten und auszubauen. Alois zeigte 844 Kegel, doch Sascha erwischte einen Rabenschwarzen Tag und konnte nur 730 Kegel beisteuern. Mit nun knappen 7 Kegel Rückstand gingen Harald Kauck und Gerhard Hochbaum auf die Bahn. Nun entwickelte sich eine spannende Partie und die Führung wechselte von Wurf zu Wurf hin und her. Erst mit den letzten Würfen konnten Harald mit 820 Kegel und Gerhard mit 871 den Sieg erkämpfen. Am Ende zeigte die Anzeige 4954 : 4900, nun steht am kommenden Wochenende das Derby gegen KSG Darmstadt an.

He 2 SG Bensheim/Heppenheim 2 - SG Arheilgen 2 2156 : 1951

Leider hatte die 2. Herren kein Glück, sich mit den Bahnen in Lorsch anzufreunden. Markus Hesse (356/121 - 477 Holz), Jörg Hettinger (311/145 - 456 Holz), Rudolf Huthmann (347/144 - 491 Holz) und Günter Hauck 354/173 - 527 Holz) hatten am Ende einen Rückstand von 205 Holz.

 
 

Im Pokalwettbewerb der Männer Läuft die Kugel

29.01.2022 CCP 2. Runde

In der zweiten Runde im HKBV Pokal genannt Classic Club Pokal spielten die Herren der SGA Sportkegelabteilung bei Gut Holz Dorfprozelten, nachdem der eigentliche Ausrichter aus Mömlingen abgesagt hatte. Weitere Gegner waren der Klub KV Wölfersheim. Ein zweiter Platz reichte aus um die Qualifikation für die Finalrunde zu erreichen. Zu Beginn spielte Ralf Henke, der mit 535 Kegel und 13 Punkten das Team in eine gute Position bringen konnte. Zweiter Spieler war Alois Lauer, auch er konnte mit 523 Kegel und 12 Punkte den dritten aus Dorfprozelten auf Abstand halten. Nun hatte Gerhard Hochbaum die Chance die Finalteilnahme perfekt zu machen. Das schaffte er auch mit seinen starken 559 Kegel und 13 Punkten. Nun vom zweiten Platz nicht mehr einzuholen startete Harald Kauck. Es galt noch die Möglichkeit um Platz 1 mitzumischen. Er konnte sich auch wieder an KV Wölfersheim heran kämpfen aber die 499 Kegel und 11 Punkte reichten am Ende nicht für den Turniersieg. So belegten die Kegler der SG Arheilgen den zweiten Platz im CCP-Pokal. Die Finalrunde findet Ende Mai beim KV Aschaffenburg statt.

CCP Damen 30.01.2022

Für den Classic-Club-Pokal fuhren die Mädels nach Wölfersheim. An den Start gingen die SG Wölfersheim, DKC Hanau, TUS/SKC Griesheim und die SG Arheilgen.Gespielt wird hier mit 4 Mannschaften a 4 Spielrerinnen und jede jeweils 120 Wurf. Für die SGA spielten Heike Menger (429 Kegel / 9 Punkte), Mechthild Wissing (464 Kegel / 7 Punkte), Monika Stein (495 Kegel / 8,5 Punkte) und Martina Rose (Tagesbestleistung 537 Kegel / 11,5 Punkte). Die Mädels belegten somit den 3. Platz und sind leider aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden.


 
 

Serie der Niederlagen hält an

12. Spieltag 22.-23.01.2022

Da 1 SG Neuenh./Freigericht 1 - SG Arheilgen 1      2476 : 2320

Am 12. Spieltag fuhren die Mädels nach Neuenhaßlau. Für die SG Arheilgen spielten Fiona Knebel (305 Kegel), Heike Menger (433 Kegel). Mechthild Wissing (380 Kegel), Ute Schlapmann-Hochbaum (367 Kegel), Monika Stein (406 Kegel) und Martina Rose (429 Kegel). Das Spiel endete 2476:2320 und wurde mit 156 Kegel verloren. Das ist das beste Auswärtsergebnis bis jetzt für diese Saison, die Mädels schauen positiv auf die kommende Spiele.

He 1 Eintracht Wiesbaden – SG Arheilgen 1 5104 : 5087     Ralf Henke 914

Am 12. Spieltag in der Hessenliga musste unbedingt ein Sieg gegen Tabellennachbarn Eintracht Wiesbaden her, um den Anschluss am Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren. Den Beginn machten diesmal Ralf Henke, Heinz Kauck und Sascha Wesp. Auf der großen Bahnanlage in Wiesbaden wurde über sechs Bahnen gespielt. Ralf 914 Kegel, Heinz 808 Kegel und Sascha 772 Kegel konnten einen kleinen Vorsprung von 15 Kegel an das Schlusstrio übergeben. Nun entwickelte sich eine spannende Partie. Alois Lauer (822 Kegel), Harald Kauck (876 Kegel) und Gerhard Hochbaum (895 Kegel) konnten aber die zwei Punkte in der knappen Begegnung nicht nach Hause bringen. Man zeigte wieder eine schwache Leistung und verlor mit 5104 : 5087. Nun wird es ganz schwer in den kommenden Spielen sich vom Tabellenende zu lösen.

He 2 SG Arheilgen 2 - SKV Pfungstadt 2 1900 : 1967

Die Zahlen von Günter Hauck 486, Erich Hafner 405, Dirk Eich 549, Rudolf Huthmann 460 haben leider nicht ausgereicht, um dem Tabellenzweiten ein Bein zu stellen.
Aber die Hoffnung lebt weiter, nicht auf dem letzten Tabellenplatz die Runde zu beenden.

 
 

Die Kugel läuft nicht so gut...

11. Spieltag 15.-16.01.2022

Da 1 SG Arheilgen - RW Walldorf 1    2224 : 2410

He 1 SG Arheilgen - SG Sachsenhausen    5024 : 5080    Ralf Henke 907

Zum 11. Spieltag in der Hessenliga war die SG Sachsenhausen zu Gast, gegen den Tabellenführer sollte es schwer werden die Punkte zu holen. Zu Beginn konnten Ralf Henke mit 907 Kegel und Heinz Kauck mit 831 Kegel eine Führung von 59 Kegel erspielen. Nun war man doch nicht so Chancenlos wie vor Beginn gedacht. In der Mittelpaarung mit Sascha Wesp und Alois Lauer ging es hin und her. Doch am Ende mussten Alois Lauer mit 838 Kegel und Sascha Wesp mit 791 Kegel ein paar Kegel an Sachsenhausen abgeben. Mit nun knappen 19 Kegel in Führung wollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck dem Tabellenführer ein Bein stellen. Aber am Schluss zeigte sich warum Sachsenhausen verdient an der Tabellenspitze steht. Gerhard mit 825 Kegel und Harald mit 832 Kegeln konnten den Gegner nicht halten und man verlor knapp mit 5024 : 5080 Kegeln. Am kommenden Spieltag gegen Eintracht Wiesbaden muss nun unbedingt ein Sieg her um nicht den Anschluss zum Mittelfeld der Tabelle zu verlieren.

He 2 TV Erfelden – SG Arheilgen   1932 : 1794

Mit der schwächsten Saisonleistung blieben die Punkte beim Gastgeber auf den Bahnen in Stockstadt. Schon in der Startpaarung lagen die SGA Kegler mit 149 Kegel zurück. Für Markus Hesse (211) spielte wegen Verletzung Erich Hafner (182) und Günter Hauck (425) hatte auch nicht seinen besten Tag.. Etwas besser machten es Rudolf Huthmann (468) und Dirk Eich als Tagesbester mit 508 Kegel.Nur bei einer deutlichen Leistungssteigerung kann das nächste Heimspiel gegen Pfungstadt gewonnen werden.

 
 

„Nidderlage“ in Nidderau für SGA1, SGA2 siegt gegen KV Darmstadt2

10. Spieltag 08.-09.01.2022

He 1 SKC Nidderau - SG Arheilgen 1    5084 : 4892

Beim ersten Rückrundenspiel für die Kegler der SG Arheilgen ging es zum 1. SKC Nidderau. Das Hinspiel konnte man deutlich gewinnen aber auf der nicht einfach zu spielenden Bahnanlage in Nidderau sollte es für die Arheilger schwer werden, die Punkte nach Arheilgen mitzunehmen. Ralf Henke mit 835 Kegel und Heinz Kauck der im Spielverlauf durch Jörg Hettinger ersetzt wurde (712 Kegel) konnten den Rückstand nicht verhindern. Mit 144 Kegel Rückstand gingen Sascha Wesp und Alois Lauer auf die Bahn. Sascha zeigte 839 Kegel und bei Alois lief es auch nicht so gut (790 Kegel). Nun wackelte auch der direkte Vergleich aus dem Hinspiel der am Ende der Saison durch den knappen Tabellenstand in der Liga ausschlaggebend sein könnte. Doch Harald Kauck und Gerhard Hochbaum zeigten am Schluss noch gute Ergebnisse. Gerhard mit 853 Kegel und Harald mit 863 Kegel konnten den Rückstand verringern aber die Niederlage konnte nicht verhindert werden. Das Spiel ging mit 5084 : 4892 Kegel verloren und die Kegler der SG Arheilgen zeigten erneut ein viel zu schwaches Ergebnis für die Hessenliga. Nun kommt am kommenden Wochenende der Tabellenführer aus Sachsenhausen, hier zu Punkten wird erneut schwierig werden.

He2 SG Arheilgen 2 - KV Darmstadt 2    2006 : 1903

Zum Start der Rückrunde kamen die Kegler aus dem Orpheum ans Mühlchen.
Man startete hoffnungsvoll ins neue Jahr und nach dem ersten Durchgang hatten Markus Hesse (322/169 - 491 Holz) und Günter Hauck (324/166 - 490 Holz) einen Vorsprung von 50 Holz erspielt. Rudolf Huthmann (355/139 - 494 Holz) und Dirk Eich (374/157 - 531 Holz) legten noch was drauf und am Ende stand es 2006 - 1903 (+103) Holz - Die Punkte bleiben in Arheilgen.

 
 

Nix zu holen beim 3. Spieltag Nachholspiel gegen Wiesbaden

3. Spieltag Nachholspiel 04.12.2021

He 1 SG Arheilgen – Eintracht Wiesbaden 1 4962 : 5057

Die Einzelergebnisse: Ralf Henke 864, Heinz Kauck 836, Alois Lauer 844, Jörg Hettinger/Sascha Wesp 755, Gerhard Hochbaum 806, Harald Kauck 857.

 
 

Sieg und Niederlage

09. Spieltag 27.-28.11.2021

Da1 KSG Florstadt – SG Arheilgen   2568 : 2312

Am 9. Spieltag in der Hessenliga fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Florstadt. Für die SG Arheilgen spielten Helga Helfesrieder (408 Kegel), Heike Menger (405), Mechthild Wissing (351 Kegel), Fiona Knebel (309 Kegel), Martina Rose (425 Kegel) und Monika Stein (414 Kegel). Das Spiel endete 2568:2312 und wurde mit 256 Kegel verloren. Die Mädels verabschieden sich in die Winterpause und wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

He 2 SGA 2 - SG GH 1928/RW Nauheim 1   1984 : 1439

Der letzte Spieltag der Hinrunde begann unerwartet-. Der Gegner konnte wegen Hygienevorgaben nur mit 3 Mann antreten. Markus Hesse (349/112 - 461 Holz) und Günter Hauck (356/173 - 529 Holz) erspielten einen 59 Holz Vorsprung. Sascha Wesp (374/122 - 496) und Rudolf Huthmann (357/141 - 498) Holz hatten leider nur einen Gegner. Endstand 1984 - 1439 Holz. Wir wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr 2022.

 
 

HVMM - Senioren B

20.11.2021

SG Arheilgen - KV Aschaffenburg 1273 : 1253

Am Wochenende haben sich die Männer für die 2. Runde der Hessischen Vereinsmannschaftsmeisterschaften Senioren B qualifiziert.

Die einzelnen Ergebnisse: Heinz Kauck 425, Alois Lauer 401, Gerhard Hochbaum 422 und Harald Kauck 425.


 
 

Männer verlieren am Wochenende

08. Spieltag 13.-14.11.2021

He 1 SG Arheilgen 1 - SG Offenbach/Bürgel      5002 : 5187

Am 8. Spieltag in der Hessenliga wollten die Kegler der SG Arheilgen ihren Heimnimbus wahren. Der Gegner SG Offenbach/Bürgel hatte etwas dagegen. Schon in der Startpaarung mit Ralf Henke und Heinz Kauck zeigte sich das am heutigen Tag nichts zu holen war. Ralf mit 851 Kegel und Heinz mit 868 Kegel konnten einen Rückstand von 65 Kegel nicht verhindern. Nun wollten Sascha Wesp und Alois Lauer sich wieder heran kämpfen. Aber die Offenbacher dominierten an diesen Wochenende das Spiel. Alois mit 832 Kegel und Sascha zusammen mit Jörg Hettinger 739 Kegel musste weitere 190 Kegel abgeben. Eigentlich nun nicht mehr aufzuholen gingen Gerhard Hochbaum und Harald Kauck auf die Bahn. Beide zeigten noch mal Kampfgeist und konnten den Rückstand etwas verkürzen. Gerhard mit 860 Kegel und Harald mit 852 Kegel konnten damit auch nicht die Niederlage verhindern. Das Spiel ging mit 5002 : 5187 deutlich verloren. Nun belegt man einen Platz im Mittelfeld der Tabelle und hat am letzten Hinrundenspieltag in zwei Wochen Spielfrei.

He 2 SVS Griesheim2 - SG Arheilgen 2   2072 : 2069

Am 8. Spieltag war man in Griesheim zu Gast. Am Anfang konnte der Gastgeber etwas davon ziehen, aber Markus Hesse (367/187 - 554 Holz) und Dirk Eich (345/154 - 499 Holz) konnten einen 12 Holz Vorsprung erspielen. Günter Hauck (360/150 - 510 Holz) und Rudolf Huthmann (349/157 - 506 Holz) kämpften mit den Gastgebern. Mal war der eine vorne, mal der andere. Letztendlich entschied der letzte Wurf-, 3 Holz Rückstand - Schade für die Arheilger.

 
 

Keine Punkte am 7. Spieltag

7. Spieltag 6.-7.11.2021

Da 1 KSC F-Bockenheim 1 - SG Arheilgen 1   2482 : 2369

Am 7. Spieltag der Hessenliga mussten die Mädels der SG Arheilgen nach Frankfurt Bockenheim fahren.
Gespielt wird in Bockenheim über 6 Bahnen – somit fallen auch nur 2 Durchgänge an.
Im 1. Durchgang spielten für Arheilgen Heike Menger (380 Kegel), Ute Schlapmann-Hochbaum (364 Kegel) und Helga Helfesrieder (425 Kegel). Nach dem 1. Durchgang lag man nur knapp mit 21 Kegel zurück. Im 2. Durchgang spielten Martina Rose (420 Kegel), Monika Stein (379 Kegel) und Mechthild Wissing (401 Kegel). Leider konnte das Schlusstrio aus Arheilgen gegen die stark aufspielenden Spielerinnen aus Bockenheim nicht ausrichten und gaben weitere 92 Kegel ab. Das Spiel endete 2482:2369 und wurde mit 113 Kegel verloren.

He 1 Blau Weiß Bischofsheim 1 – SG Arheilgen 1 5167 : 5008


Zum 7 Spieltag und letztem Auswärtsspiel des Jahres fuhren die Kegler der SG Arheilgen zum Tabellennachbarn Blau Weiß Bischofsheim. Mann erwartete einen knappen Spielverlauf. Den Beginn machten wieder Ralf Henke und Heinz Kauck. Die Führung wechselte immer wieder aber Ralf mit 860 Kegel und Heinz mit 844 Kegel konnten ein kleinen Vorsprung von 24 Kegel heraus spielen. Nun kamen Alois Lauer und Sascha Wesp auf die nicht ganz einfach zu bespielenden Bahnen. Sascha 771 Kegel und Alois mit 855 Kegel konnten die Führung nicht behaupten. Mit nun knappen 61 Kegel Rückstand wollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck eine Aufholjagd starten. Dies gelang auch zu Beginn aber die Bischofsheimer Kegler ließen am Ende nichts anbrennen. Gerhard mit 866 Kegel und Harald mit 812 Kegel konnten die Niederlage nicht verhindern. Man verlor dann doch etwas zu deutlich mit 5167 : 5008 Kegel. Jetzt heißt es noch mal Kopf hoch um am nächsten Spieltag gegen SG Offenbach/Bürgel wieder die Punkte auf den heimischen Bahnen zu behalten.

 
 

Unerwartet klarer Sieg der Herren am 6. Spieltag

6. Spieltag, 30.-31.10.2021

DA 1 SG Arheilgen 1 – Dreieck Damm 1       2272 : 2420

Am 6. Spieltag empfingen die Mädels der SG Arheilgen die Spielerinnen von Dreieck Damm. Für die SG Arheilgen spielten Helga Helfesrieder (415 Kegel), Heike Menger (365 Kegel), Fiona Knebel (283 Kegel), Mechthild Wissing (381 Kegel), Monika Stein (405 Kegel) und Martina Rose (423 Kegel). Das Spiel endete 2272 : 2420 und wurde mit 148 Kegel verloren. Auch dieses Mal konnten die Arheilger Damen nichts ausrichten und mussten die 2 Punkte abgeben.

He 1 SG Arheilgen - SG Schwanheim           5128 : 4869

Zum Heimspiel am 6. Spieltag in der Hessenliga empfangen die Arheilger Kegler die SG Schwanheim. Beim letzten Aufeinandertreffen gab es ein seltenes unentschieden, dies wollten beide Mannschaften an diesem Spieltag nicht wiederholen. Den Start machten Ralf Henke mit 880 und Heinz Kauck mit 836 Kegel, dies genügte für einen Vorsprung von 34 Kegel. Nun galt es für Sascha Wesp und Alois Lauer die Führung weiter auszubauen. Dies gelang auch gut, Sascha zeigte 824 und Alois konnte mit seinen 866 das Guthaben auf 94 Kegel erhöhen. Zum Schluss gingen Gerhard Hochbaum und Harald Kauck auf die Bahnen. Gerhard mit 856 und Harald mit 866 Kegel haben nichts mehr anbrennen lassen und holten die zwei Punkte nach Hause. Der Sieg mit 5128 : 4869 viel unerwartet hoch aus und man freute sich über den deutlichen Heimsieg. Nun klettert man in der Tabelle auf den dritten Platz und hat am kommenden Wochenende die Chance gegen den Tabellennachbarn Blau Weiß Bischofsheim diese Position zu festigen.

He 2 SG BW Weiterstadt 1 - SG Arheilgen 2 1897 : 1892

Der 6. Spieltag 120Wurf wurde in Weiterstadt absolviert. Günter Hauck (456 Holz) und Markus Hesse (473 Holz) hatten einen Vorsprung von 11 Holz erspielt. Im weiteren Verlauf ging es hin und her, die Heimmannschaft führte und wir kamen zum Schluss wieder heran. Rudolf Huthmann (450 Holz) und Dirk Eich (513 Holz) mussten aber am Ende einen 5 Holz Rückstand hinnehmen.

 
 

SG Arheilgen ohne Sieg am 5. Spieltag

5. Spieltag 23.-24.10.2021

DA 1 TUS Rüsselsheim - SG Arheilgen 2380 : 2275

Am 5. Spieltag in der Hessenliga mussten die Mädels der SG Arheilgen erneut auswärts antreten – dieses Mal bei der TUS Rüsselsheim. Für die SG Arheilgen spielten im Startpaar Helga Helfesrieder (403 Kegel) und Ute Schlapmann-Hochbaum (357 Kegel). Nach dem ersten Durchgang lag Arheilgen mit 40 Kegel in Führung. Im Mittelpaar spielten Mechthild Wissing (362 Kegel) und Heike Menger (337 Kegel). Mit einem Rückstand von 19 Kegel gingen nun Martina Rose (416 Kegel) und Monika Stein (400 Kegel) auf die Bahnen. Die beiden konnten gegen die stark aufspielenden Rüsselsheimer Spielerinnen nicht ausrichten. Das Spiel endete 2380:2275 und wurde mit 105 Kegel verloren.

He 1 KSG Darmstadt - SG Arheilgen   5550 : 5165     Alois Lauer 900

Nach dem Auswärtssieg vergangene Woche, stand an diesem Spieltag erneut ein Auswärtsspiel an. Es ging zum Derby zur KSG Darmstadt ins Sportzentrum Orpheum. Mit dem Sieg im Rücken und dem gutem Ergebnis wollte man dem Tabellennachbarn auf dessen Bahnanlage Paroli bieten. Dies gelang aber von Anfang an nicht, Ralf Henke mit 816 Kegeln und Heinz Kauck mit 871 konnten diesmal keine Führung an das Arheilger Mittelpaar übergeben. Mit 128 Kegeln Rückstand galt es nun für Sascha Wesp und Alois Lauer wieder den Anschluss zu finden, aber die 847 Kegel von Sascha und den guten 900 Kegel von Alois reichten dazu nicht. Mit einem großen Rückstand und gegen starke Darmstädter konnten Gerhard Hochbaum mit 856 Kegel und Harald Kauck mit 875 Kegel keine Holz gut machen. Somit ging das Spiel mit 5550 : 5165 verdient an die Darmstädter. Nun steht endlich wieder am kommenden Wochenende ein Heimspiel gegen die SG Schwanheim aus Frankfurt an. Dort sollten die Punkte geholt werden um den Anschluss am oberen Tabellendrittel nicht zu verlieren.

He 2 KC Rebellen Mörfelden 1 - SG Arheilgen 2 2086 : 1995

Gegen den Tabellenführer hatte man keine großen Hoffnungen. Aber in die Vollen lag die SGA mit 2 Kegel vorne. Ins Abräumen gelang aber zu wenig und bei 36 zu 17 Fehlwürfen machten die Gastgeber 93 Kegel gut. Es spielten Jörg Hettinger 486, Günter Hauck 506, Markus Hesse 484 und Rudolf Huthmann 519 Kegel.

 
 

Neuer Vereinsrekord von Ralf Henke 1009 Kegel (660 Volle, 349 Abräumen)

Ralf schafft die 1000 Marke in Bad-Soden Salmünster
Ralf schafft die 1000 Marke in Bad-Soden Salmünster
 
 

4. Spieltag 16.-17.10.2021

He 1 Bad-Soden Salmünster 2 – SG Arheilgen 1 5487 : 5539 Ralf Henke 1009, Alois Lauer 916, Harald Kauck 914, Gerhard Hochbaum 912

Am 4. Spieltag der Kegler reiste die 1. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Bad-Soden Salmünster. Auf den bekannt fallfreudigen Bahnen wollte die Mannschaft ein gutes Ergebnis erzielen und die Punkte mit ans Mühlchen holen. In gewohnter Startpaarung gingen Ralf Henke und Heinz Kauck als erstes auf die Bahnen und hielten die Spieler der Heimmannschaft von Beginn an auf Distanz, ohne sich deutlich absetzen zu können. Dabei zeigte Ralf von Beginn an all sein Können und schraubte sich von Wurf zu Wurf einer neuen Bestleistung entgegen. Mit seinem 197sten Wurf durchbrach er dann die „Schallmauer“, die noch kein Spieler im SGA-Trikot seit Gründung der SGA-Kegelabteilung 1979 erreichte, 1000 Kegel. Mit den 3 verbleibenden Wurf stellte er dann den neuen Vereinsrekord auf 1009 Kegel (660 Volle, 349 Abräumen). Zusammen mit Heinz, der 895 Kegel spielte, konnten Sie den Mitspielern allerdings gerade einmal 34 Kegeln abnehmen. Das Mittelpaar Alois Lauer (916) und Sascha Wesp (893) konnten diesen Vorsprung trotz guter Ergebnisse nicht halten und mussten das Schlußpaar mit 8 Kegel Rückstand auf die Bahn schicken. Nun ging es zwischen Gerhard Hochbaum / Harald Kauck und ihren Gegnern hin und her. Erst auf der letzten Bahn konnten sich die beiden deutlicher absetzen und das Spiel mit 5487 zu 5539 schlussendlich zu Gunsten der Arheilger entscheiden. Gerhard erzielte 912, Harald 914 Kegel. Doch über dem Auswärtssieg stand an diesem Wochenende der neue Rekord von Ralf der für einige Jahre Bestand haben könnte.

He 2 SG Arheilgen 2 – SG Bensheim/Heppenheim 2 1849 : 1861

Wacker gekämpft – leider nicht belohnt. Startpaar Erich Hafner 422 und Jörg Hettinger 438 mussten 43 Kegel Rückstand übergeben.
Zur Hälfte der letzten Paarung gelang der Ausgleich. Aber letztendlich fehlten 12 Kegel zum Sieg (Rudolf Huthmann 485 und Günter Hauck 504 Kegel.

DA 1 DKC Hanau 1 - SG Arheilgen 1 2388 : 2130


 
 

Classic-Club-Pokalspiel-Runde 1

4. Spieltag 09.-10.10.2021

Da 1   DKC Hanau – SG Arheilgen 2388 : 2140

Am vorverlegten 4. Spieltag in der Hessenliga fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Groß-Krotzenburg, zum DKC Hanau. Aufgrund der personellen Situation der SG Arheilgen spielen zurzeit Spielerinnen aus der ersten und zweiten Mannschaft zusammen in einer Mannschaft. Für uns Verbliebenen soll der unter Corona bedingte Spielbetrieb weiter gehen. Wir haben diese Saison nichts zu verlieren und sehen jedem Spiel positiv entgegen. Für die SG Arheilgen spielten Monika Stein (371 Kegel), Ute Schlapman-Hochbaum (337 Kegel), Mechthild Wissing (346 Kegel), Fiona Knebel (376 Kegel), Helga Helfesrieder (386 Kegel) und Martina Rose (414 Kegel). Das Spiel endete 2388:2140 und wurde mit 248 Kegel verloren.

CCP 1. Pokalspiel

Kegler Siegreich im Pokal

Das erste Pokalspiel der Saison welches im Turniermodus mit Punktsystem wurde beim Gruppenligist SG Frieberg/Dorheim ausgetragen. Zu Gast war ebenfalls der Ligakonkurrent SG Sachsenhausen. Den Start machte Ralf Henke, der mit seinen 536 Kegeln die maximal Punktzahl von 16 herausholte. Pro Durchgang wird für das beste Ergebnis 4 Punkte vergeben für das zweitbeste 3 usw.. Danach wollte Heinz Kauck den Vorsprung weiter ausbauen, auch er holte mit 528 Kegel 16 Punkte was fast schon eine Vorentscheidung auf das Weiterkommen war. Nun war Gerhard Hochbaum an der Reihe und konnte mit 493 Kegel 13 Punkte erspielen. Zum Schluss und eigentlich uneinholbar an der Spitze spielte Harald Kauck das Tagesbeste Ergebnis mit 560 Kegel die für 14 Punkte gereicht haben. Somit haben sich die Kegler der SGA mit 59 Punkten souvern für die zweite Pokalrunde qualifiziert. Den zweiten Platz belegte SG Friedberg/Dorheim mit 50 Punkte, dritter wurde SG Sachenhausen mit 35 Punkte. Die vierte Mannschaft Bahnfrei Damm aus Aschaffenburg hat kurzfristig die Teilnahme abgesagt.

 
 

Frauen und Männer verlieren

03. Spieltag 02.-03.10.2021

Da 1 SG Arheilgen - SG Neuenh./Freigericht 1    2118 : 2398

Am 3. Spieltag konnten die Mädels der SG Arheilgen ihr erstes Heimspiel bestreiten. Auch zu Hause wurde ein Hygienekonzept erstellt und im Vorfeld an die gegnerische Mannschaft gesendet. Für die SG Arheilgen spielten Helga Helfesrieder (379 Kegel), Ute Schlapman-Hochbaum (326 Kegel), Fiona Knebel (292 Kegel), Mechthild Wissing (339 Kegel), Monika Stein (384 Kegel) und Martina Rose (398 Kegel). Das Spiel endete 2118:2398 und wurde mit 280 Kegel verloren. Im Nachhinein kann man sagen, dass das Hygienekonzept von beiden Mannschaften sehr gut umgesetzt worden ist und man sich während des gesamten Spiels in keiner Weise unwohl gefühlt hat.

He 2 SKV Pfungstadt 2 - SG Arheilgen 2    2148 : 2079

Das 2. Auswärtsspiel fand auf den Bahnen in Pfungstadt statt. Leider fingen die Gastgeber sehr gut an und Günter Hauck (356/142 - 498 Holz) und Erich Hafner (341/135 - 476 Holz) mussten einen 99 Holz Rückstand hinnehmen. Dirk Eich (374/178 - 552 Holz) und Markus Hesse (384/169 - 553 Holz) ließen Hoffnung aufkommen, da man ca. 60 Holz auf den ersten beiden Bahnen gut machte. Mann erinnerte sich an das letzte Spiel hier, wo die letzte Paarung 150 Holz (200 Wurf-System) gut machte und man gewann. Leider ging es auf den letzten beiden Bahnen nicht so weiter und man musste doch einen Rückstand von 69 Holz hinnehmen.

Das Spiel der He1 gegen Wiesbaden wurde verlegt auf den 04.12.2021

 
 

Leider keine Punkte für die Kegler

2. Spieltag 25.-26.09.2021

Da 1 RW Walldorf – SG Arheilgen 2670 : 2333

Am 2. Spieltag in der Hessenliga durften endlich auch die Mädels der SG Arheilgen an den Start gehen – nach einem Jahr ohne Wettkampf. Aufgrund von Corona hat sich die Spielsituation der SG Arheilgen geändert. Nicht alle Spielerinnen sind bereit unter den Umständen zu spielen – was auch akzeptiert wird – und wahrscheinlich auch andere Sportarten so trifft. Der Rest der verbliebenen Spielerinnen aus der 1. und 2. Mannschaft (alle geimpft) wünschen sich durch den Start in die neue Saison ein bisschen Normalität zurück. Corona bedingt hat sich der Ablauf eines Spiels schon ein bisschen geändert. Es werden nicht nur die Spielerpässe geprüft, sondern auch, ob der vollständige Impfschutz vorhanden ist. Des Weiteren muss bei An- und Absprache der Mundschutz getragen werden und auf das obligatorische Händeschütteln während und nach dem Wettkampf wird verzichtet. Ständiges Lüften der Kegelbahn und nur eine begrenzte Anzahl an Spielern / Zuschauern darf auf die Kegelbahn. Immer unter Einhaltung des Hygienekonzepts des jeweiligen Vereins.
Für die SG Arheilgen spielten Helga Helfesrieder (404 Kegel), Ute Schlapman-Hochbaum (349 Kegel), Mechthild Wissing (425 Kegel), Fiona Knebel (308 Kegel), Martina Rose (442 Kegel) und Monika Stein (405 Kegel). Das Spiel endete 2670 : 2333 und wurde mit 337 Kegel verloren.

He 1 SG Sachsenhausen – SGA 1 5572 : 5057   Ralf Henke 942

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison in der Hessenliga ging es für die erste Herrenmannschaft der Arheilger Kegler zur SG Sachsenhausen. Bei den letzten Spielen auf der Bahnanlage in Frankfurt zeigte man gute Ergebnisse und man wollte auch an diesen Spieltag probieren lange mit der SG Sachenhausen mitzuhalten.
Den Beginn machten diesmal Ralf Henke und Heinz Kauck. Aber gegen die Stark aufspielenden Sachenhäuser konnte nur Ralf mit seinen 942 Kegel mithalten. Heinz zeigte noch 829 Kegel und man geriet direkt in einen Rückstand mit 66 Kegel. Nun wollten Sascha Wesp und Jörg Hettinger probieren den Anschluss wiederherzustellen. Aber man musste anerkennen das Saschsenhausen zu stark ist, Sacha mit 851 Kegel und Jörg der einen Rabenschwarzen Tag erwischte (745 Kegel) konnte man keine Kegel herausholen. Mit nun 357 Kegel Rückstand galt es für Gerhard Hochbaum und Harald Kauck nur ein wenig Schadensbegrenzung zu betreiben. Gerhard zeigte 854 Kegel und Harald steuerte 836 Kegel bei, beide mussten auch noch einmal Kegel abgeben und man verlor das Spiel mit 5572:5057 Kegel. Hier zeigte sich doch ein Klassenunterschied, aber die Kegler sind zuversichtlich am kommenden Wochenende gegen Eintracht Wiesbaden wieder ein Sieg zu erreichen und die zwei Punkte auf der heimischen Bahn zu behalten.

He 2 SGA 2 - TV Erfelden 1899 1 1903 : 1949

Zum ersten Heimspiel im neuen 120 Wurf System mit Holzwertung hatte man die Kegler vom TV Erfelden 1899 1 zu Gast. Markus Hesse (354/148 - 502 Holz) und Günter Hauck (333/140 - 473 Holz) hatten einen 15 Holz Vorsprung heraus gespielt. Dirk Eich (320/164 - 484 Holz) und Rudolf Huthmann (314/130 - 444) hatten Ihre Gegenspieler nicht so ganz im Griff und das Spiel ging leider mit 46 Unterschied an die Gäste.

Zum Saisonstart 2021 - 2022 AUFTAKTSIEGE FÜR DIE KEGLER

1. Spieltag 18.-19.09.2021

He 1 SG Arheilgen 1 - SKC Nidderau 1 4872 : 4625

Jörg Hettinger 723, Heinz Kauck 838, Alois Lauer 785, Sascha Wesp 789, Gerhard Hochbaum 885, Ralf Henke 852

He 2 KV Darmstadt 2 - SG Arheilgen 2 2053 : 2075

Nach langer Kegel-freier Zeit durch Rundenabbruch 19/20 und aussetzen 20/21 wurde nun die Runde 21/22 gestartet. Für die 2. Herrenmannschaft der SGA im neuen 120 Wurfsystem mit Holzwertung. Es war für alle ungewohnt, schon nach 15 Wurf Volle ins 15 Wurf Abräumen zu gehen, auch die erreichten Holz waren ungewöhnlich. Mann hatte keinen Vergleich zu früher bei 25/25 Wurf.
Hesse Markus (361/144 - 505 Holz) und Erich Hafner (340/140 - 480 Holz) machten den Anfang und hatten leider einen Rückstand von 63 Holz zu verzeichnen. Günter Hauck (356/176 - 532 Holz) und Rudolf Huthmann (360/198 - 558 Holz) machten den Rückstand gut und hatten am Ende 22 Holz Vorsprung. Die neue Runde konnte mit einem Sieg und 2 Punkten begonnen werden.

Beide Herrenmannschaften gewinnen

 
 

SGA Männer verlieren Ihr Auftaktspiel zu Hause

1. Spieltag 17.10.2020

He 1 SG Arheilgen 1– SKG Bad Soden-Salmünster 2  5057 : 5134

Nachdem die letzte Saison wie in fast allen Sportarten vorzeitig beendet wurde, begann die Saison am vergangenen Wochenende auch für die Sportkeglerinnen und Kegler der SG Arheilgen.
Nach rund siebenmonatiger Zwangspause hatte die 1. Herrenmannschaft SKG Bad Soden-Salmünster 2 zu Gast. Wie so oft in den letzten Jahren taten sich die Gastgeber mit den eigenen Bahnen sehr schwer. Jörg Hettinger (853) und Heinz Kauck (848) mussten bereits in der Startpaarung bereits einen Rückstand von 77 Kegel hinnehmen. Nach zehnminütiger Lüftung ging es weiter mit der Mittelpaarung. Auch Sascha Wesp (838) und Alois Lauer (803) fanden zu keiner Zeit richtig ins Spiel, konnten aber dennoch 37 Kegel gutmachen. Nach erneutem Lüften gingen Gerhard Hochbaum und Harald Kauck mit einem Rückstand von 40 Kegel für die Arheilger auf die Bahnen. Zunächst lief es hier zunächst besser. Zwischenzeitig konnte sogar ein knapper Vorsprung erspielt werden. Mit der letzten Bahn drehten dann jedoch die Gäste nochmals auf und zogen wieder davon. Nach 869 (Gerhard) und 845 (Harald) musste man sich am Ende mit 5057 : 5134 noch deutlich geschlagen geben.

 
 

Saisoneröffnung 2020 - 21

1. Spieltag 11.10.2020 

He 2 Männermannschaft der SG Arheilgen in Mörfelden 1718 : 1718

Das Spiel endete mit einem Unentschieden.
Die Einzelergebnisse lauten Günter Hauck 381, Heinz Kauck 439, Alois Lauer 440, Sascha Wesp 458

 
 

Schwarzes Wochenende für SG Arheilgen Kegler

16. Spieltag 08.03.20

Da 1 KSG Florstadt – SG Arheilgen    2606 : 2566 

Im Startpaar spielten für Arheilgen Helga Helfesrieder 423 und Sonja Mohr 418 Kegel. Nach dem 1. Durchgang lagen die Mädels aus Arheilgen gerade mal mit 5 Kegel hinten. Im 2. Durchgang gingen Monika Stein 422 und Iris Geider 429 Kegel auf die Bahnen. Die beiden gaben in ihrem Durchgang weitere 12 ab. Das Schlusspaar aus Arheilgen Stephanie Thiede 447 Kegel und Martina Rose 427 Kegel, konnten den Spielverlauf nicht wenden und gaben weitere 23 Kegel ab. Das Spiel endete 2606:2566 und wurde mit 40 Kegel verloren.

He 1 SG Arheilgen 1 – KC 53 Maintal     5122 : 5220

Beim Heimspiel gegen den Tabellenzweiten KC 53 Maintal sollte es schwer werden zu Punkten. Zu beginn konnten Heinz Kauck mit 843 und Ralf Henke mit 861 Kegel das Spiel noch offenhalten. Mit 26 Kegel Vorsprung begann das Mittelpaar mit Alois Lauer und Rudolf Huthmann. Beide Spieler kämpften um jedes Holz konnten aber einen Rückstand nicht verhindern. Die 835 von Alois und 829 Kegel von Rudolf langten nicht um mit den Maintalern mitzuhalten, die waren heute sehr stark. Mit nun 78 Kegel Rückstand starteten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck. Beide kämpften sich noch einmal an den Gegner heran doch am Ende konnten Sie sich auch nicht gegen die Niederlage stemmen. Harald zeigte wieder gute 898 und Gerhard 856 Kegel. Das Spiel ging mit 5122 : 5220 Kegel verloren. Das einzige gute an diesem Spieltag war, dass der Verfolger DJK Wörth ebenfalls verlor. Nun steht am kommenden Wochenende das letzte Heimspiel der Saison gegen DJK/AN Großostheim an, das Spiel beginnt ab 13 Uhr.

He 2 TuS-SKC Griesheim 2 – SG Arheilgen 2    1754 : 1699

Die 2. Mannschaft bestritt ihr Spiel beim SV St. Stephan Griesheim. Hier starteten Günter Hauck und Markus Hesse mit 400, bzw. 436 Kegeln. Die Arheilger mussten damit jedoch gegen die gut spielende Startachse von Griesheim bereits 39 Kegel abgeben. Im Schlusspaar gab man zu Beginn des Durchgangs nochmal Kegel ab, die man bis zum Ende nicht mehr aufholen konnte. Mit 429 Kegeln von Sascha Wesp und 434 Kegeln von Dirk Eich war die Niederlage von 1754 zu 1699 Kegeln nicht mehr abzuwenden. Nächsten Sonntag empfängt die Mannschaft zu Hause die Rebellen Mörfelden zum letzten Heimspiel der Saison. Hier hoffen die Arheilger nun noch mal auf Punkte um am Tabellenführer dran zu bleiben.

He 3 SG Stockstadt-Biebesheim 4 - SG Arheilgen 3 1630 : 0 


 
 

Alle Spiele am Wochenende wurden Gewonnen

15. Spieltag 01.03.20

Da 1 SG Arheilgen - Kegelfreunde Obernburg 2 2478 : 2264     Iris Geider 464

Am 15. Spieltag hatten die Keglerinnen der SG Arheilgen die Damen der Kegelfreunde Obernburg zu Gast. Schon im ersten Durchgang konnten die Frauen der SGA einen deutlichen Vorsprung von 73 Kegel herausspielen. Es spielten Helga Helfesrieder 402 und Sonja Mohr 404 Kegel. Das Mittelpärchen mit Monika Stein 403 und Iris Geider mit sehr starken 464 Kegeln konnte den Vorsprung auf 205 Kegel ausbauen. In der Schlusspaarung ließen sich Stephanie Thiede 394 und Martina Rose 411 Kegel den Sieg nicht mehr nehmen. Das Spiel endete mit 2478:2264 Kegel.

He 1 Bahnfrei Kleinwallstadt - SG Arheilgen 1 5074 : 5154     Harald Kauck 937

Auswärtssieg in Kleinwallstadt
Um noch die Chance zu wahren, auf einen Nichtabstiegsplatz am Ende der Saison zu rutschen, musste bei Bahnfrei Kleinwallstadt unbedingt gepunktet werden. Beide Mannschaften trennen in der Tabelle nur drei Punkte und es sollte ein sehr spannendes Spiel werden. Zu Beginn starteten wieder Ralf Henke und Jörg Hettinger. Bei Jörg lief es nicht so gut wie bei den letzten Spielen. Er erreichte am Ende zusammen mit Rudolf Huthmann 778 Kegel. Ralf startete gut, konnte aber heute nicht an die zuletzt gezeigten guten Auswärtsergebnisse herankommen. Mit 854 Kegeln konnte man noch eine Führung von 53 Kegel an Alois Lauer und Heinz Kauck übergeben. Nun startete Kleinwallstadt gut und man geriet in Rückstand. Aber Heinz mit 844 Kegel und Alois mit 848 Kegel kämpften sich wieder an den Gegner heran. Trotzdem musste man 67 Kegel wieder abgeben. Mit 14 Kegel Rückstand mussten Harald Kauck und Gerhard Hochbaum wieder einen Rückstand aufholen. Es begann ein packendes Spiel und die Führung wechselte immer wieder. Am Ende konnten Harald mit sehr starken 937 Kegel und Gerhard mit ebenfalls guten 893 die nötigen Kegel herausholen. Die Partie endete mit 5074 : 5154 für die Arheilger Kegler. Nun hat man sich in der Tabelle auf einen Nichtabstiegsplatz geschoben und zwei Heimspiele in den nächsten beiden Partien. Das erste am kommenden Samstag gegen KC 53 Maintal. Wenn auch hier gepunktet wird, kann man einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Die Kugel rollt ab 13 Uhr.

He 2 SG Arheilgen 2 - SKV Pfungstadt 2 1686 : 1594

Am 15. Spieltag wollten die Kegler aus Pfungstadt Revanche für das verlorene Hinspiel, aber die Arheilger hatten etwas dagegen. Markus Hesse 425 und Sascha Wesp mit 426 Kegeln machten 54 Holz gut. Andreas Klein 416 und Dirk Eich mit 419 packten nochmal 38 Holz drauf. Die SGA Herren 2 ist somit weiterhin an der Tabellenspitze dabei.

 
 

Nur die 2. Männermannschaft gewinnt

14. Spieltag 10.02.20

Da 1 TuS Rüsselsheim 1 - SG Arheilgen 1 2598 : 2540      Iris Geider 458

Am 14. Spieltag fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Rüsselsheim. Für Arheilgen starteten Helga Helfesrieder 399 und Sonja Mohr 398 Kegel. Nach dem 1. Durchgang lag Arheilgen mit 43 Kegel zurück. Monika Stein 430 und Iris Geider 458 Kegel konnten in ihrem Durchgang 5 Kegel herausspielen, so dass der Rückstand vor dem letzten Durchgang 38 Kegel betrug. Stephanie Thiede 425 sowie Martina Rose 430 Kegel, konnten dem Spiel keine Wendung mehr geben. Das Spiel endete 2598 zu 2540 und wurde mit 58 Kegel verloren.

Da 2 Gemütlichkeit Mömlingen - SG Arheilgen 2 1385 : 1376

Am 14. Spieltag war die 2. Damenmannschaft bei Gemütlichkeit Mömlingen zu Gast. Layla Knebel erzielte mit 421 Kegel die Tagesbestleistung. Fiona Knebel absolvierte ihr erstes Spiel mit 271 Kegel. Melissa Diefenbach mit 366 Kegel und Ute Schlapmann mit 318 Kegel konnten das Spiel noch spannend gestalten. Das Spiel ging leider knapp mit 9 Kegeln Differenz 1385 zu 1376 verloren.

He 1 SG Arheilgen 1 - SG Kleinostheim / Mainaschaff     4993 : 5116

Die 1. Herrenmannschaft hatte den derzeitigen Zweiten der Regionalliga SG Kleinostheim / Mainaschaff zu Gast. In der Startpaarung konnten die Gastgeber mit den ersten Hundert Kugeln noch mithalten und lagen nur wenige Kegel zurück. Dann aber riss der Faden. Am Ende standen bei Ralf Henke 853 Kegel und bei Jörg Hettinger 839 an der Anzeige. Die Gäste hatten bereits einen Vorsprung von 89 Kegel erspielt. Auch in der Mittelpaarung lief es für die SGA nicht gut. Nach 807 durch Alois Lauer und 772 durch Sascha Wesp und Heinz Kauck lagen die Arheilger bereits mit 209 Kegel uneinholbar zurück. Jetzt ging es für Gerhard Hochbaum und Harald Kauck nur noch darum den Rückstand zu verkürzen. Mit 842 (Gerhard) und 880 (Harald) kamen die Gastgeber noch auf 123 Kegel heran. Mit 4993 zu 5116 musste sich die Mannschaft wieder einmal mit einem schwachen Heimergebnis geschlagen geben.
Der nächste Spieltag wird die SGA am 29.02. zum derzeitigen Tabellennachbarn und direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt Bahnfrei Kleinwallstadt führen.

He 2 SG Blau-Weiß Weiterstadt 1 - SG Arheilgen 2     1604 : 1656

Wieder hat die 2. Herren-Mannschaft 2 Punkte mit gebracht. Dirk Eich (435 Holz) und Markus Hesse (386 Holz) erspielten auf den schwer zu spielenden Bahnen eine Führung von 20 Holz. Diese wurde durch Rudolf Huthmann (405 Holz) und Andeas Klein (430 Holz) zum Endabstand von 52 Holz ausgebaut. Man trennte sich 1604 - 1656 Holz in Weiterstadt. Jetzt kommt Fastnacht und erst am 29.02.2020 kegeln wir wieder auf unseren Heimbahnen - Gegner ist SKV Pfungstadt 2.


He 3 SC/KC Bensheim 2 - SG Arheilgen 3    1676 : 1624

Niklas Kretschmann 429, Günter Hauck 397, Harry Rentz 400, Stephan Dörrsieb 398.

 
 

1. Frauenmannschaft mit Heimsieg Männer Niederlage in Hainhausen Ralf Henke Super Ergebnis 981

13. Spieltag 02.02.2020

Da 1 SG Arheilgen 1 - SG Vollkugel Praunheim 2571 : 2417   Iris Geider 459

In der ersten Paarung konnten Helga Helfesrieder (413 Kegel) und Sonja Mohr (422 Kegel) einen Vorsprung von 56 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung spielten Monika Stein (420 Kegel) und Iris Geider (459 Kegel) und erhöhten damit den Vorsprung auf 115 Kegel. Die Schlusspaarung mit Stephanie Thiede (427 Kegel) und Martina Rose (430 Kegel) wollten sich in das geschlossene Mannschaftsergebnis einreihen und konnten den Vorsprung nochmals um 39 Kegel erhöhen. Das Spiel endete mit 2571:2417 Kegel.

Da 2 SG Arheilgen 2 - SG Vollkugel Praunheim   1476 : 1507

In der Anfangspaarung spielten Layla Knebel 364 Kegel und Heike Menger 401 Kegel. Die Schlusspaarung Emily Rziha mit 346 Kegeln und Astrid Debus mit 365 Kegeln konnte leider den Vorsprung von 6 Kegeln nicht halten. Das Spiel ging 1476 zu 1507 Kegel verloren.

He 1 SG Hainhausen 2 - SG Arheilgen 1   5434 : 5291 Ralf Henke überragende 981 (354 |2|)

Zum Auswärtsspiel auf den Bundesligabahnen gegen die zweite Mannschaft der SG Hainhausen rechneten die Spieler der SG Arheilgen mit einer knappen Partie. Zum Auftakt auf der 6er Bahnanlage starteten Jörg Hettinger, Sascha Wesp und Ralf Henke. Es zeigte sich an Kopf an Kopf rennen was auch den Tabellenstand wiederspiegelte. Alle drei Spieler konnten 22 Kegel dem Gegner abknöpfen. Sascha mit 838 Kegel, Jörg mit 870 und Ralf zeigte sehr starke 981 Kegel. Nun wollte das Schlusstrio mit Alois Lauer, Harald Kauck und Gerhard Hochbaum es den Hainhäusern auf deren Bahnen schwer machen. Aber der Gegner startete furios und konnte zum Beginn des Durchgangs den Sack fast schon zu machen. Alois mit 868 Kegel, Harald mit 847 Kegel und Gerhard mit guten 887 Kegeln konnten sich dem Gegner nicht vom Leib halten. Somit verlor man die Auswärtspartie mit 5434 : 5291 etwas zu hoch. Nun muss am kommenden Wochenende gegen SG Kleinostheim/Mainaschaff beim Heimspiel wieder gepunktet werden, das Spiel beginnt ab 13 Uhr.

He 2 SG Arheilgen 2 - Olympia Mörfelden 3    1684 : 1714 Holz

Das Glück stand der 2. Herrenmannschaft leider nicht bei. Leider hatten Rudolf Huthmann (425 Holz) und Markus Hesse (413 Holz) einen Rückstand von 51 Holz hinzunehmen. Andreas Klein (421 Holz) und Dirk Eich (425 Holz) gaben Ihr Bestes, aber am Ende waren es immer noch 30 Holz, die die Gäste mehr erspielt hatten. Am nächsten Spieltag geht es zu den Kegelfreunden nach Blau Weiß Weiterstadt.

HE 3 SG Arheilgen - TV Erfelden 1899 1    1578 : 1650

Kretschmann, Niklas 409, Hauck, Günter 419, Rentz, Harry 352, Dörrsieb, Stephan 398

 
 

BZM Jugend Layla Knebel Platz 3

26.01.2020

Am Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften der Jugend statt. Der Vorlauf der U10 erfolgte bei der SGA, der Vorlauf der anderen Altersgruppen beim SKV Lorsch. Das Finale wurde für alle beim SKV Mörfelden ausgetragen. Von der SGA nahmen 3 Jugendliche teil. Bei der U10 startete von der SGA Henning Völger. Er spielte am Samstag 254 Kegel und am Sonntag 338 Kegel. Er wurde 6. in seiner Altersgruppe. In der Altersgruppe U18 männlich startete erstmals Jonas Geider. Er wurde mit 372 und 352 Kegeln insgesamt 13. Erfolgreichste Spielerin der SGA war Layla Knebel in ihrem ersten Jahr bei der U18 weiblich. Nach dem Vorlauf mit 438 Kegeln auf dem 2. Platz, lieferte sie sich am Sonntag einen spannenden Wettkampf mit den Plätzen 1 und 3 aus dem Vorlauf. Am Ende erspielte sie sich die Bronzemedaille mit 411 Kegel und gesamt 849 Kegel.

Layla Knebel 3.Platz 
Layla Knebel 3.Platz
 
 

3. Runde HVMM Senioren A unterliegen trotz guter Leistung

25.01.2020

Jörg Hettinger 485, Gerhard Hochbaum 482, Rudolf Huthmann 454

Zur 3. Runde der Hessischen Vereinsmannschaftsmeisterschaften der Senioren A mussten die SGA-Kegler beim KV Hainstadt antreten. Zwar rechneten sich die Gäste nur wenige Chancen auf einen Sieg aus, dennoch wollte man natürlich versuchen die Begegnung solange als möglich offen zu halten und am Ende vielleicht sogar für eine Überraschung zu sorgen.

In der Startpaarung gingen für die SGA Rudolf Huthmann und Jörg Hettinger auf die Bahnen. Trotz sehr guten 454 (Rudolf) und ausgezeichneten 485 (Jörg) gaben sie am Ende 15 Kegel an den Gegner ab. Diesen knappen Rückstand hoffte man durch Alois Lauer und Markus Hesse wieder gut zu machen. Aber auch hier waren zwei ordentliche Ergebnisse, Alois mit 447 und Markus mit 423, nicht genug. Die Schlussspieler Gerhard Hochbaum und Thomas Langjahr gingen mit einem jetzt schon deutlichen Rückstand von 77 Kegel an den Start. Hier erspielte Gerhard Hochbaum am Ende mit 482 Kegel ebenfalls ein super Ergebnis, musste sich aber ebenfalls seinem Gegenspieler Thomas Sinnß (Tagesbester mit starken 515 Kegel) geschlagen geben. Gleichzeitig fand Thomas Langjahr leider zu keiner Zeit zu seinem Spiel. Mit 398 konnte er nicht zufrieden sein. Letztendlich musste sich die SGA mit 2847 : 2689 deutlich geschlagen geben.

 
 

SGA Sportkegler-Herren gewinnen ihre Spiele

12. Spieltag 18.-19.01.2020

Da 1 SKG Roßdorf 1 - SG Arheilgen 1  2515 : 2422

Am 12. Spieltag ging es für die Mädels der SG Arheilgen ins nahegelegene Roßdorf. Es starteten für Arheilgen Iris Geider (426 Kegel) und Heike Menger (373 Kegel). Nach diesem Durchgang lag Arheilgen mit knapp 20 Kegel zurück. Sonja Mohr (389 Kegel) und Helga Helfesrieder (395 Kegel) gaben in ihrem Durchgang weitere 57 Kegel ab. Somit ging das Schlusspaar mit 77 Kegel Rückstand auf die Bahnen. Monika Stein (395 Kegel) und Martina Rose (444 Kegel) konnten dem Spiel keine Wendung mehr geben und gaben weiter 16 Kegel ab. Das Spiel endete 2515:2422 und wurde mit 93 Kegel verloren.

Da 2 SKG Roßdorf 2 - SG Arheilgen 2  1389 : 1331

Am 12. Spieltag war die 2. Damenmannschaft bei der SKG Roßdorf 2 zu Gast. Nach der Startpaarung bestehend aus Layla Knebel mit 344 Kegel und Ute Schlapmann mit 289 Kegel lag die Mannschaft mit 2 Kegeln zurück. Emily Rziha mit der Tagesbestleistung der Begegnung von 401 Kegeln und Astrid Debus mit 297 Kegel mussten leider 56 Kegel abgeben. Das Spiel ging mit 1389 zu 1331 verloren.

He 1 SG Arheilgen 1 – DJK Wörth   5015 : 4910

Die 1. Herrenmannschaft hatte mit der DJK Wörth einen direkten Gegner im Kampf um den Klassenerhalt der Regionalliga zu Gast. Nach dem ordentlichen Ergebnis am vergangenen Wochenende hoffte man an diese Leistung anknüpfen zu können und weiter Boden gegen die direkte Konkurrenz gut machen zu können.
Zunächst gingen für die SGA Ralf Henke und Jörg Hettinger auf die Bahnen. Leider lief es bei beide lag man n nicht besonders gut. Nach durchwachsenen 839 Kegel von Ralf und 825 durch Jörg ging die Mittelpaarung mit 50 Kegel Rückstand an den Start. Hier erspielte Alois Lauer mit 865 ein gutes Ergebnis. Sascha Wesp erwischte dagegen ebenfalls keinen guten Tag und kam am Ende auf 817 Kegel. Da aber die Gäste hier nicht mithalten konnten übergaben die beiden einen knappen Vorsprung von 33 Kegel an die Schlussspieler Gerhard Hochbaum und Harald Kauck. Zwar kamen auch diese am Ende nur auf 835 (Gerhard) bzw. 837 (Harald), da jedoch auch die beiden letzten Starter der Gäste nicht richtig ins Spiel fanden konnten die Gastgeber am Ende mit 5018 : 4913 einen deutlichen Erfolg für sich verbuchen.
Nach einem punktspielfreien Wochenende muss sich die Mannschaft deutlich steigern um bei der SG Hainhausen 2 die Punkte entführen zu können und einen weiteren Abstiegskonkurrenten zu bezwingen.
Am kommenden Wochenende spielen die Senioren A beim KV Hainstadt um den Einzug in das Halbfinale zu den Hessischen Vereinsmannschaftsmeisterschaften

He 2 TuS / SKC Griesheim 2 – SG Arheilgen 2   1636 : 1744

Das Glück war mal wieder auf der Seite der 2. Herrenmannschaft. Rudolf Huthmann (439 Holz) und Markus Hesse (433 Holz) konnten 56 Holz Vorsprung an die 2. Paarung übergeben. Dirk Eich (440 Holz) und Andreas Klein (432 Holz) konnten weitere Holz gut machen, so dass am Ende 108 Holz mehr auf der Seite der Gäste standen. Nächster Spieltag am 01.02 um 13:00 Uhr gegen Olympia Mörfelden 3.

He 3 KSC 2000 Groß-Zimmern – SG Arheilgen 3 1557 : 1675     Thomas Langjahr 455

Sehr souverän traten die Arheilger in Groß -Zimmern auf. Die 2 Punkte brachten Harry Rentz (376), Stephan Dörrsieb (401), Günter Hauck (443) und Thomas Langjahr (455) mit.


 
 

Wichtiger Auswärtserfolg der 1. Herren

11. Spieltag 11.-12.01.2020

Am 11 Spieltag hatte die 1. Damenmannschaft der SGA die SKG Bad Soden-Salmünster zu Gast. Im neuen Jahr starteten Helga Helfesrieder (399 Kegel) und Sonja Mohr (417 Kegel) gegen die Damen von Bad Soden-Salmünster und mussten einen Rückstand von 3 Kegel hinnehmen. In der Mittelpaarung spielten Monika Stein (412 Kegel) und Heike Menger (386 Kegel) und mussten leider weitere 55 Kegel abgeben. Die Schlusspaarung mit Stephanie Thiede (445 Kegel) und Martina Rose (418 Kegel) konnten 18 Kegel heraus holen womit das Spiel mit 2477:2517 Kegel verloren ging.
Die 2. Damenmannschaft musste sich der SG Strietwald mit 1506 : 1575 geschlagen geben. Für die SGA spielten Emily Rziha 370, Ute Schlapmann-Hochbaum 336, Layla Knebel 375 und Mechthild Wissing 425.
Im ersten Spiel des Jahres ging es für die Kegler der 1. Herrenmannschaft nach Hösbach. Gegen die KSG verlor man knapp das Hinspiel und man wollte nun beim Auswärtsspiel die dringend benötigten Punkte mitnehmen. Mit leicht veränderter Aufstellung starteten nun Jörg Hettinger und Heinz Kauck. Beide Spieler konnten gegen ihren Gegner ein paar Holz abnehmen und man ging in Führung. Jörg mit 881 Kegel und Heinz mit 898 zeigten einen guten Start. Mit 38 Kegel Führung wollten Alois Lauer und Sascha Wesp weitere Kegel für die Punkte herausholen. Doch da hatten die Hösbacher Kegler was dagegen. Zwar zeigten Alois mit 838 Kegel und Sacha mit 859 Kegel keine schlechten Ergebnisse aber Hösbach holte sich nun die Kegel zurück. Mit nur einem Kegel Vorsprung starteten Gerhard Hochbaum und Ralf Henke. Es begann eine packende Partie und es ging hin und her. Doch am Schluss konnte sich Ralf mit 887 Kegel und Gerhard mit starken 909 Kegel durchsetzen. Somit gewann man am Ende mit 5212 : 5272 und konnte den letzten Tabellenplatz verlassen. Am kommenden Wochenende steht ebenfalls ein Spiel gegen Tabellennachbarn DJK Wörth an. Die Kugel rollt ab 13 Uhr.

 
 

Männer1 mit Unentschieden am letzten Spieltag des Jahres

10. Spieltag 14. - 15.12.2019

Da 1 RW Walldorf 1 - SG Arheilgen 1   2580 : 2520     Stephanie Thiede 464

Am 10. Spieltag fuhren die Mädels der SG Arheilgen ins benachbarte Walldorf. Im Startpaar spielten Helga Helfesrieder (400 Kegel) und Heike Menger (374 Kegel). Nach diesem Durchgang lag Arheilgen bereits mit 75 Kegel zurück. Monika Stein (422 Kegel) und Sonja Mohr (436 Kegel) konnten für ihre Mannschaft 35 Kegel herausspielen. Somit ging das Schlusspaar mit 40 Kegel Rückstand auf die Bahnen. Stephanie Thier (464 Kegel) und Martina Rose 424 Kegel) konnten an diesem Tag nichts ausrichten und gaben Weitere 20 Kegel ab. Das Spiel endete 2580:2520 und wurde mit 60 Kegel verloren.

Da 2 RW Walldorf 2 – SG Arheilgen 2   1615 : 1535

Am 10. Spieltag war die 2. Damenmannschaft bei RW Walldorf 2 zu Gast. Es spielten Melissa Diefenbach 357 Kegel, Emily Rziha 409 Kegel, Mechthild Wissing 410 Kegel und Layla Knebel 359 Kegel. Das Spiel endete 1615 zu 1535 zu Gunsten von Walldorf.

He 1 SG Arheilgen 1 – SG Schwanheim 1   5198 : 5198    Gerhard Hochbaum 907

Zum zehnten und ersten Spieltag der Rückrunden empfingen die Sportkegler der SG Arheilgen die SG Schwanheim. Am letzten Heimspiel des Jahres musste noch einmal unbedingt gepunktet werden um nicht abgeschlagen im Tabellenkeller zu stehen. Den Start machten wieder wie gewohnt Ralf Henke und Heinz Kauck. Heinz zeigte gute 867 Kegel aber Ralf nur 828 Kegel, dies langte trotzdem um eine Führung an das Mittelpaar zu übergeben. Mit 46 Kegel Vorsprung gingen nun Alois Lauer und Sascha Wesp auf die Bahn. Zwar wehrten sich die Schwanheimer aber mit einem Schlussspurt konnten Sascha mit 834 Kegel und Alois mit guten 894 Kegel weitere Kegel herausholen. Mit nun 91 Kegel in Front wollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck nichts mehr anbrennen lassen. Aber es wurden zu einem packenden Kampf um die Punkte. Beide Schwanheimer Schlussspieler konnten sich Holz um Holz heran Kämpfen und man geriet auf der letzten Bahn in Rückstand. Aber Harald mit 868 und Gerhard mit starken 907 Kegel Konten die Niederlage verhindern. Aber es langte auch nicht zum Sieg, mit 5198 : 5198 sah man im Kegelsport eher seltenes Unentschieden. Ob der Punktgewinn sich am Ende der Saison auszahlt wird sich bei den restlichen Spielen in der Rückrunde zeigen. Nun steht erst mal eine kurze Pause an, bevor es am 11. Januar zum wichtigen Auswärtsspiel in Hösbach weiter geht. Die Kegler der SG Arheilgen wünschen allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

He 3 KSC 74 Ober-Ramstadt 1 – SG Arheilgen 3  1605 : 1656    Dirk Eich 469

Rudolf Huthmann 416, Stephan Dörrsieb 376, Dirk Eich 469, Thomas Langjahr 395


 
 

9. Spieltag 31.11.-01.12.2019

Frauen und Männer verlieren

 
 
Heinz Kauck 900 Spiele  
Heinz Kauck 900 Spiele

9. Spieltag 31.11.-01.12.2019

He 1 SGA 1 - VK Bockenheim 5117 : 5189

Zum letzten Hinrundenspiel in der Regionalliga empfingen die Sportkegler der SG Arheilgen den VK Bockenheim aus Frankfurt. Bockenheim steht im oberen Tabellendrittel und man erwartete trotzdem eine spannende Partie. Vor Spielbeginn konnte Abteilungsleiter Frank Geider den Spieler Heinz Kauck für sein 900 Spiel im Trikot der SGA ehren und ein kleines Präsent übereichen. Den Begin machten wieder Ralf Henke und Heinz Kauck, beide konnten erst nicht gegen die Stark aufspielenden Bockenheimern mithalten, doch am ende kämpfte man sich wieder ein bisschen heran. Heinz mit 834 Kegel und Ralf mit 850 Kegel mussten einen Rückstand von 42 Kegel an Jörg Hettinger und Alois Lauer übergeben. Beide kamen in der Mittelpaarung gut in die Partie und man kämpfte sich wieder heran. Zwischendurch ging man mal kurz in Führung aber die Bockenheimer hatten immer wieder die richtige Antwort parat. Mit 839 Kegel von Alois und 840 Kegel von Jörg musste aber noch einmal ein Rückstand von 15 Kegel auf den vorhandenen Rückstand addiert werden. So sollte es für die Schlusspaarung mit Gerhard Hochbaum und Harald Kauck schwer werden die Punkte einzufahren. Aber auch beide Spieler kämpften sich wieder ein wenig an den Gegner heran, aber die Bockenheimer wehrten alle Angriffe ab. Gerhard zeigte starke 890 Kegel und Harald erspielte 864 Kegel. Die letzte Partie ging auch wieder verloren mit 5117 : 5189 und steht man mit nur zwei Siegen mit dem Rücken zur Wand und muss sich nun in der Rückrunde mächtig strecken um den Abstieg abzuwenden.

Da 1 DKC Hanau 1 - SGA 1   2558 : 2526

Am 9. Spieltag fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Hanau. Im Startpaar spielten Stephanie Thiede (430 Kegel) und Sonja Mohr (430 Kegel). Bereits hier lag Arheilgen mit 34 Kegel zurück. Monika Stein (392 Kegle) und Heike Menger (413 Kegel) gaben weitere 16 Kegel ab, so dass das Schlusspaar mit 50 Kegel Rückstand auf die Bahnen musste. Martina Rose 428 Kegel) und Iris Geider (436 Kegel) konnten zwar 21 Kegel herausspielen, doch zum Sieg hat es leider nicht gelangt. Das Spiel endete 2558:2529 und wurde mit 29 Kegel verloren.

DA 2 Phönix Obertshausen 1 - SGA 2   1721 : 1507

Auch die 2. Mannschaft Frauen verloren ihr Auswärtsspiel mit 1721 zu 1507.
Debus, Astrid 341, Diefenbach, Melissa 344, Knebel, Layla 394, Wissing, Mechthild 421

 
 

Frauen mit Heimsieg | Herren 2 weiter spitze

8. Spieltag 17.11.2019

Da 1 SGA 1 - KSC Frankfurt-Bockenheim 2517 : 2416    Iris Geider 458

Am achten Spieltag hatten die Damen der SGA KSC Frankfurt-Bockenheim zu Gast. Heute wurden die Paarungen mal getauscht, sodass Stephanie Thiede (414 Kegel) und Martina Rose (436 Kegel) die erste Partie spielten. Sie spielten einen 70 Kegel Vorsprung heraus. In der Mittelpaarung spielten Helga Helfesrieder (377 Kegel) und Heike Menger (433 Kegel) mit den Gegnerinnen mit und verteidigten den 70 Kegel Vorsprung. Die Schlusspaarung mit Monika Stein (399 Kegel) und Iris Geider (458 Kegel) konnten 31 Kegel heraus holen womit das Spiel mit 2517:2416 Kegel für die SGA ausging.

DA 2 SGA 2 - Alle Neun Schweinheim 1562 : 1631

Am 8. Spieltag hatte die 2.Damenmannschaft die Mannschaft von Alle Neun Schweinheim zu Gast. In der Anfangspaarung spielten Layla Knebel sehr gute 437 Kegel und Ute Schlapmann/Astrid Debus 310 Kegel. Die Schlusspaarung Sonja Mohr mit 410 Kegel und Mechthild Wissing mit 405 Kegeln konnte den Rückstand nicht aufholen. Das Spiel ging 1562 zu 1631 Kegel verloren.

He 1 DJK/AN Großostheim 1 - SGA 1 5114 : 5033       Gerhard Hochbaum 902

Am Samstag war die 1. Herrenmannschaft zu Gast bei DJK/AN Großostheim. Beim mit dem Tabellenführer punktgleichen vierten der Regionalliga war die SGA klarer Außenseiter. Bereits in der Startpaarung mussten Ralf Henke mit 826 und Heinz Kauck / Jörg Hettinger mit 764 einen Rückstand von 64 Kegel hinnehmen. Nun gingen Alois Lauer und Sascha Wesp für die SGA auf die Bahnen. Mit 854 (Alois) und 834 (Sascha) konnten die beiden den Rückstand auf 32 Kegel halbieren. Nach wechselhaftem Verlauf -, zwischenzeitig kam man auf wenige Kegel heran-, mussten Gerhard Hochbaum mit sehr guten 902 Kegel und Harald Kauck mit ordentlichen 853 noch 49 Kegel abgeben. Mit 5033 : 5114 verlor man letztendlich deutlich. Nach einem spielfreien Wochenende hat die SGA den Tabellenführer VK Bockenheim zu Gast.

He 2 KC Rebellen Mörfelden – SGA 2 1767 : 1796     Dirk Eich 470, Andreas Klein 458, Rudolf Huthmann 453

Am 8. Spieltag fuhr man zu den Rebellen nach Mörfelden, da beide Mannschaften oben in der Tabelle standen, erhofften sich beide Seiten die Punkte zu sich zu holen. Markus Hesse (415 Holz) und Dirk Eich ausgezeichnete (470 Holz) ließen sich leider 12 Holz abnehmen, aber Rudolf Huthmann (453 Holz) und Andreas Klein (458 Holz) hatten einen Lauf und erspielten einen Vorsprung von 29 Holz. Die Punkte gehen mit in den Dschungel am Mühlchen. Da der 9. Spieltag für die 2. Herren schon vorgezogen wurde, hat man nun frei bis zum 11.01.2020.

HE 3 SKG Roßdorf – SGA 3 1621 : 1535

Jürgen Brunner 379, Günter Hauck 388, Thomas Langjahr 396 und Stephan Dörrsieb 372

 
 

1. Mannschaften unterliegen | Siege der 2. u 3. Herren

7. Spieltag 10.11.2019

Da 1 SG Arheilgen 1 – KSG Florstadt     2455 : 2581

Am siebten Spieltag hatten die Damen der SGA KSG Florstadt zu Gast. In der ersten Paarung mussten Helga Helfesrieder (394 Kegel) und Heike Menger (404 Kegel) einen Rückstand von 54 Kegel hinnehmen.
In der Mittelpaarung spielten Monika Stein (405 Kegel) und Iris Geider (437 Kegel) und gaben weitere 33 Kegel ab, womit der Rückstand auf 87 Kegel anstieg Die Schlusspaarung mit Stephanie Thiede (414 Kegel) und Martina Rose (401 Kegel) konnten das Spiel nicht mehr drehen und gaben weitere 39 Kegel ab und somit ging das Spiel mit 126 Kegel verloren. Das Spiel endete mit 2455:2581 Kegel.

HE 1 KC 53 Maintal 1 - SG Arheilgen 1    5016 : 4985

Knappe Niederlage bei KC 53 Maintal
Zum 7. Spieltag der Regionalliga ging es für die Keglerherren der SG Arheilgen zum KC 53 Maintal. Auf den anspruchsvollen Bahnen konnte nicht mit einem Sieg gerechnet werden. Die Kegler der SG Arheilgen hielten aber lange gegen die Maintaler mit. Zum Start gingen wieder Ralf Henke und Heinz Kauck auf die Bahn. Beide konnten gegen ihre Gegner ein paar Kegel Führung herausholen. Heinz zeigte zwar nicht so gute 783 aber Ralf erspielte starke 897 Kegel. Das langte für eine knappe Führung von 33 Kegel. Nun wollten auch Alois Lauer und Jörg Hettinger ihre Gegner in Schach halten, aber dies erwies sich heute schwierig. Alois konnte 837 Kegel beitragen aber bei Jörg lief es mit 760 Kegel gar nicht. Mit nun 67 Kegel Rückstand wollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck das Spiel nicht verloren geben. Gerhard mit 853 Kegel und Harald mit 855 Kegel holten zwar wieder Kegel auf aber es langte nicht mehr um die beiden Punkte mit nach Arheilgen zu nehmen. Man verlor eine spannende Partie knapp mir 5016:4985. Nun steht am kommenden Wochenende erneut ein Auswärtsspiel an, bei der DJK Großostheim sollte mit einer Steigerung der Leistung wieder ein spannendes Spiel gezeigt werden.

He 2 SG Arheilgen 2 – SVS Griesheim2 1709 : 1540    Sascha Wesp 464

Einen ungefärdeten Sieg und 2 Punkte konnte die 2. Herrenmannschaft gegen die 2. Mannschaft von SV St. Stephan einfahren. Mit 394 Kegeln von Markus Hesse und 420 Kegeln von Dirk Eich im Startpaar wurde bereits ein 96-Kegel Vorsprung gegen die mit der Bahn nicht zurecht kommenden Griesheimer verbucht. Rudolf Huthmann (431 Kegel) und Sascha Wesp (464 Kegel) machten dann den Sack zu und sorgten für den 1709 zu 1540 Kegel Schlussstand. Am Sonntag bestreitet die Mannschaft ihr letztes Spiel in diesem Jahr in der Keglerklause Mörfelden beim Tabellennachbarn.

He 3 SG Arheilgen 3 - Stockstadt/Biebesheim 4   1646 : 1422

Eewe läuft’s auch bei den 3. Herren. Den dritten - zu jeder Zeit ungefährdeten - Sieg in Folge erspielten Jürgen Brunner (403), Günter Hauck (405), Thomas Langjahr (427) und Stephan Dörrsieb (411).

 
 

Siege der 2. und 3. Herren

9. Spieltag (vorgezogen) 03.11.2019

He 2 SGA 2 - KV Darmstadt 2  1686 : 1629

Nach 4 hintereinander gewonnen Spielen schwebte die 2. Herrenmannschaft weiter auf der Erfolgswelle. Zum vorgezogenen 9. Spieltag hatte man die Mannschaft vom KV Darmstadt 2 am Mühlchen zu Gast. Rudolf Huthmann und Markus Hesse (416 und 408 Holz) konnten einen kleinen Vorsprung von 17 Holz einspielen. Andreas Klein und Sascha Wesp (430 und 432 Holz) konnten den Vorsprung auf 57 Holz ausbauen. Jetzt hat man sich in der Tabellenspitze festgesetzt und möchte dort auch nach dem nächsten Spiel gegen SVS Griesheim 2 am 09.11. weiterhin bleiben.

He 3 SGA 3 - KV Darmstadt 3  1625 : 1590     Dirk Eich 460 

Nach dem das Startpaar, teils verletzungsbedingt, einen Rückstand von 77 Punkten hinnehmen musste, drehten die beiden letzten Spieler, vor allem Dirk, das schon verloren geglaubte Spiel zu Gunsten der Arheilger und machten sagenhafte 112 Holz gut. Es spielten Jürgen Brunner/Harry Rentz (354), Stephan Dörrsieb (401), Günter Hauck (410) und Dirk Eich (460).

 
 
Ehrungen_27.10.2019 Gerhard Hochbaum (Trainer), Heike Menger, Sonja Mohr, Iris Geider, Monika Stein, Helga Helfesrieder, Martina Rose, Mechthild Wissing, Sven Beisswenger(Vorsitzender), Stephanie Thiede (2. Platz Hessenliga); Emily Rziha 1.Platz HM U14 Paar, 1. BzM U14, Layla Knebel (5.Platz DM U14, 1. Platz HM U14, 3.Platz HM U14 Paar), Melissa Diefenbach, Celine Affee (kein Foto) (2. Platz Deutsche Meisterschaften U14 Mannschaft),
Ehrungen_27.10.2019 Gerhard Hochbaum (Trainer), Heike Menger, Sonja Mohr, Iris Geider, Monika Stein, Helga Helfesrieder, Martina Rose, Mechthild Wissing, Sven Beisswenger(Vorsitzender), Stephanie Thiede (2. Platz Hessenliga); Emily Rziha 1.Platz HM U14 Paar, 1. BzM U14, Layla Knebel (5.Platz DM U14, 1. Platz HM U14, 3.Platz HM U14 Paar), Melissa Diefenbach, Celine Affee (kein Foto) (2. Platz Deutsche Meisterschaften U14 Mannschaft),
 
 

Spannende knappe Siege der Herren

6. Spieltag 26.-27.10.2019

Da 1 Kfr. Obernburg – SG Arheilgen 2587 : 2564    Iris Geider 475

Am 6. Spieltag der Hessenliga fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Obernburg. Im Starttrio spielten für Arheilgen Heike Menger (412 Kegel), Monika Stein (407 Kegel) und Sonja Mohr (430 Kegel). Nach dem ersten Durchgang lagen die Mädels aus Arheilgen mit 66 Kegel zurück. Das Schlusstrio Stephanie Thiede (425 Kegel), Iris Geider (475 Kegel) und Martina Rose (446 Kegel)schafften sich Kegel für Kegel heran, konnten den Spielverlauf jedoch nicht mehr wenden. Das Spiel endete 2587:2564 Kegel und wurde mit 23 Kegel verloren.

He1 SGA - Bahnfrei Kleinwallstadt 5177 : 5157    Harald Kauck 903

Nach nur einem Sieg aus den ersten fünf Spielen der Saison musste die 1. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen Bahnfrei Kleinwallstadt unbedingt gewinnen um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle nicht schon frühzeitig zu verlieren.
Im ersten Durchgang konnten dann Ralf Henke mit 854 und Heinz Kauck mit 858 auch gleich einen Vorsprung von 65 Kegel erspielen. Nun gingen Alois Lauer und Jörg Hettinger für die SGA auf die Bahnen. Mit 881 Kegel erzielte Alois ein sehr gutes Ergebnis, Jörg dagegen konnte mit 826 wieder einmal nicht überzeugen. Mit einer knappen Führung von 56 Kegel ging die Schlusspaarung auf die Bahnen. Hier legte Thomas Büttner auf Seiten der Gäste in der ersten Hälfte mit 492 Kegel einen bundesligareifen Start hin, konnte dieses Niveau aber zum Glück der Gastgeber aber nicht halten. Mit 951 Kegel erzielte er aber dennoch ein hervorragendes Ergebnis. Nach einem starken Schlussspurt konnten Harald Kauck mit ebenfalls sehr guten 903 und Gerhard Hochbaum (855) am Ende einen knappen Vorsprung von 20 Kegel über die Ziellinie retten. Mit 5177 : 5157 blieben die Punkte in Arheilgen und das Mittelfeld der Regionalliga bleibt in greifbarer Nähe. Nach einem spielfreien Wochenende ist die Mannschaft am Sonntag dem 10.11. um 10:00 Uhr zu Gast bei KC 53 Maintal.

He 2 SKV Pfungstadt 2 - SGA 1720 : 1731 Holz   Sascha Wesp 451

Als hochgradig spannende Partie erwies sich das Spiel der 2. Herrenmannschaft gegen SKV Pfungstadt 2. In der Startpaarung startete der Gastgeber mit 434 und 491 Kegel stark in das Spiel. Markus Hesse und Günter Hauck konnten mit der Vielzahl an Neunern der Gegner ins Abräumen nicht mithalten und spielten solide 424 und 410 Kegel. Dies bedeutete bereits einen Rückstand von 91 Kegel zur Halbzeit. Und auch auf ihrer ersten Bahn mussten Andreas Klein und Sascha Wesp nochmals knappe 10 Kegel abgeben. Auf ihrer zweiten Bahn drehten die Arheilger dann jedoch auf, während die Gastgeber ihrerseits einbrachen. Nach den Vollen hatte sich der Rückstand der SGA bereits mehr als halbiert und auch in die Abräumen kamen die Spieler vom Mühlchen besser hin. Holz um Holz schmolz der Vorsprung der Pfungstädter und was kaum noch für möglich zu halten war, passierte. Mit den letzten Würfen zogen die Arheilger an den Pfunstädtern vorbei und erkämpften sich mit 446 von Andi und den 451 von Sascha schlussendlich doch noch den 1720 zu 1731 Kegel Sieg. Mit dem Punktgewinn steht man nun Punktgleich mit Offenbach auf dem zweiten Tabellenplatz. Nächsten Samstag erwartet man im Sportzentrum den KV Darmstadt zum vorgezogenen 9. Spieltag.

 
 

Frauen1 erfolgreich 2.Herren erneut gut aufgelegt

5. Spieltag 19.-20.10.2019

Da 1 SGA 1 - TuS Rüsselsheim   2474 : 2431
Am fünften Spieltag hatten die Damen der SGA TuS Rüsselsheim zu Gast. Der Tabellenstand lies eine spannende Partie vermuten. In der ersten Paarung konnte Heike Menger ihre Leistung leider nicht abrufen und wurde nach 50 Wurf mit 180 Kegel durch Helga Helfesrieder mit 197 Kegel ersetzt. Mit 407 Kegel von Sonja Mohr, musste die Startpaarung einen Rückstand von 57 Kegel hinnehmen. In der Mittelpaarung spielten Monika Stein (401 Kegel) und Iris Geider (447 Kegel) und konnten damit einen knappen Vorsprung von 10 Kegel für die SGA herausspielen. Die Schlusspaarung mit Stephanie Thiede (411 Kegel) und Martina Rose (431 Kegel) konnten nach einem spannenden Spielverlauf das Spiel mit 2474:2431 Kegel für die SGA entscheiden.

Da 2 SGA 2 - Gemütlichkeit Mömmlingen 1   1443 : 1445
Am 5. Spieltag hatte die 2.Damenmannschaft die Mannschaft von Gemütlichkeit Mömlingen zu Gast. In der Anfangspaarung erspielten Layla Knebel 406 Kegel und Melissa Diefenbach 325 Kegel und erzielten 38 Kegel Vorsprung. Die Schlusspaarung Emily Rziha mit 373 Kegeln und Astrid Debus mit 339 Kegeln konnte dies leider nicht halten. Das Spiel ging nach spannenden Verlauf mit 1443 zu 1445 Kegel verloren.

He1 Kleinostheim/Mainaschaff - SGA 1    5402 : 5246
Am 5. Spieltag in der Regionalliga stand ein schweres Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten in Kleinostheim an. Gegen die Spielgemeinschaft Kleinostheim/Mainaschaff war nicht unbedingt mit einem Sieg zu rechnen. Man wollte sich aber mit einem guten Ergebnis ein wenig Selbstvertrauen für das kommende Heimspiel holen. Den Start machten wieder Ralf Henke und Heinz Kauck und man konnte zu Beginn auch direkt ein paar Kegel herausholen. Doch die 894 Kegel von Ralf und 874 Kegel von Heinz langten nicht, um eine Führung an Alois Lauer und Jörg Hettinger zu übergeben. Mit 64 Kegel Rückstand mussten beide Spieler auf die Bahn. Aber auch das Mittelpaar der SG Kleinostheim/Mainaschaff zeigte seine Klasse. Jörg mir 875 Kegel und Alois mit 866 konnten auch keine Kegel gut machen. Mit nun 124 Kegel Rückstand wollten aber Gerhard Hochbaum und Harald Kauck noch ein gutes Ergebnis zeigen. Mit 872 Kegel von Gerhard und 865 Kegel von Harald konnte eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt werden. Man Verlor aber die Partie recht deutlich mit 5402:5246 Kegel. Nun muss am kommenden Wochenende endlich mal der Knoten platzen. Beim Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Bahnfrei Kleinwallstadt müssen die ersten Heimpunkte geholt werden um wieder Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu finden. Die Kugel rollt ab 13 Uhr im Sportzentrum.

He 2 SGA 2 - SG Blau-Weiß Weiterstadt   1738 : 1623 Holz
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung bezwangen unsere 2. Herrenmannschaft die Sportfreunde aus Weiterstadt: Günter Hauck (415 Holz) und Markus Hesse (436 Holz) hatten nach dem 1. Durchgang ein Plus von 41 Holz erspielt. Rudolf Huthmann (440 Holz) und Sascha Wesp (447 Holz) bauten diesen Vorsprung auf 115 Holz am Ende aus. Am kommenden Samstag spielt man beim SKV Pfungstadt 2. Vielleicht bleibt das Spielglück auf unserer Seite.

He 3 SG Arheilgen 3 : SC/KC Bensheim 2  1647 : 1545
Das Duell der beiden Tabellenletzten entschieden die Arheilger sehr deutlich zu ihren Gunsten. Die zwei Punkte sicherten Jürgen Brunner (412), Stephan Dörrsieb (402), Harry Rentz (416) und Dirk Eich (417) Kegel.

 
 

2. Herren mit starker Leistung auswärts

4. Spieltag 12.-13.10.2019

He 2 Olympia Mörfelden 3 – SGA 2 1813 : 1848   Andreas Klein 476, Sascha Wesp 467, Rudolph Huthmann 465, Markus Hesse 440 Kegel

Die 2. Herrenmannschaft war am 4. Spieltag bei der 3. Mannschaft des Bundesligisten Olympia Mörfelden zu Gast. Auf den für hohe Ergebnisse bekannten Bahnen wusste man, dass eine sehr gute Leistung her musste um Punkte mit zu nehmen. (440 und 467 Kegel von Markus Hesse und Sascha Wesp) Leider gab es zunächst einen Rückstand von 15 Kegel. Doch Andreas Klein und Rudolph Huthmann konnten insbesondere in die Abräumen Kegel für Kegel aufholen. Mit 476 von Andreas und 465 Kegel von Rudolph konnte das Schlusspaar das Spiel drehen. Mit 1813 zu 1848 Kegel konnten beide Mannschaften ein sagenhaftes Ergebnis spielen. Die Punkte jedoch gingen nach Arheilgen.

Da1 TSG Bürgel – SG Arheilgen 2710 : 2533    Iris Geider 463, Martina Rose 457

Am 4. Spieltag der Hessenliga fuhren die Mädels der SG Arheilgen nach Bürgel (Offenbach) – gespielt wird hier anstatt über 4 Bahnen über 6 Bahnen gespielt. Im Starttrio spielten Heike Menger (385 Kegel), Sonja Mohr (409 Kegel) und Monika Stein (416 Kegel).Bereits hier lag die SG Arheilgen mit 108 Kegel zurück. Das Schlusstrio Martina Rose (457 Kegel), Stephanie Thiede (403 Kegel) und Iris Geider (463 Kegel) konnten den Spielverlauf nicht wenden und gaben weitere 69 Kegel ab. Das Spiel endete 2710:2533 Kegel und wurde mit 177 Kegel verloren.

DA 2 SG Vollkugel Praunheim - SG Arheilgen 2 1498 : 1372

Am 4. Spieltag war die 2. Damenmannschaft bei SG Vollkugel Praunheim zu Gast. Die beiden Jugendlichen waren die besten Spielerinnen der Mannschaft. In der Startpaarung spielten Layla Knebel 367 Kegel und Anette Anthes-Kretschmann 303 Kegel. In der Schlusspaarung spielten Emily Rziha 368 Kegel und Mechthild Wissing 334 Kegel. Das Spiel ging mit 1498 zu 1372 verloren.

He 1 SGA 1 - SG Hainhausen 2 5064 : 5201

Die Männer unterliegen auch ihr 2. Heimspiel nach schwacher Leistung. Ralf Henke 835, Heinz Kauck 860, Alois Lauer 875, Jörg Hettinger 756, Gerhard Hochbaum 886, Harald Kauck 852

He 3 TV Erfelden 1899 – SGA 3 1594 : 1431

Rainer Kretschmann 310, Harry Rentz 376, Niklas Kretschmann 356, Thomes Langjahr 389

 
 

Starke Leistung der Herren Auswärts, Frauen haben wenig Glück

3. Spieltag 28.-29.09.2019
Da 1 SGA1 - SKG Roßdorf1 2446 : 2447

In der ersten Paarung konnten Monika Stein 421 und Iris Geider 438, einen Vorsprung von 44 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung spielten Heike Menger 375 und Sonja Mohr 405 Kegel und gaben 6 Kegel ab. Die Schlusspaarung mit Stephanie Thiede 405 und Martina Rose 402 Kegel, konnten nicht ihre Leistung abrufen und somit ging das Spiel mit einem Kegel verloren. Es endete 2446 : 2447 Kegel.

Da 2 SGA2 - SKG Roßdorf 2 1475 : 1511

Am 3. Spieltag hatte die 2.Damenmannschaft die 2. Mannschaft des SGK Roßdorf zu Gast. In der Anfangspaarung erspielten Anette Anthes-Kretschmann 365 Kegel und Melissa Diefenbach 346 Kegel und gaben 31 Kegel ab. Die Schlusspaarung Mechthild Wissing mit 406 Kegeln und Astrid Debus mit 358 Kegeln konnte dies leider nicht aufholen. Das Spiel ging verloren mit 1475 zu 1511 Kegel.

He 1 DJK Wörth1 - SGA1 5326 : 5464
R. Henke 938, J. Hettinger 918, H.Kauck 913, H. Kauck u. G. Hochbaum je 909

Nach dem mit 2 Niederlagen denkbar schlechten Start wollte die 1. Herrenmannschaft bei der DJK Wörth beweisen das sie es besser können. Dies zeigten dann Ralf Henke und Heinz Kauck in der Startpaarung auch von Beginn an. Mit starken 938 Kegel von Ralf und 909 von Heinz konnte ein Vorsprung von 111 Kegel erspielt werden. Das diese Führung wichtig war wurde schon in der nächsten Paarung deutlich. Denn trotz ebenfalls sehr guten 918 Kegel durch Jörg Hettinger und guten 877 von Alois Lauer mussten die Arheilger hier 71 Kegel abgeben. Mit der knappen Führung von 40 Kegel gingen die Schlussspieler Gerhard Hochbaum und Harald Kauck auf die Bahnen. Und auch sie wollten natürlich an die gezeigten Leistungen auf den sehr guten Bahnen anknüpfen., was am Ende auch gelang. Mit sehr guten Ergebnissen konnten Gerhard (909) und Harald (913) am Ende einen deutlichen Sieg für die SGA nach Hause bringen. Am Ende schienen die Gastgeber von der geschlossenen Mannschaftsleistung der Gäste beim 5326 : 5464 überrascht. Nach einer spielfreien Woche hat die Mannschaft am 12.10. den punktgleichen SKV Hainhausen zu Gast in Arheilgen.

He 2 SGA2 - TuS/SKC Griesheim 2 1684 : 1449 

Zu unserem ersten Heimspiel der neuen Runde (1. Spieltag hatte Gegner zurückgezogen) kamen die Sportfreunde TuS/SKC Griesheim 2 ins Sportzentrum am Mühlchen. Rudolf Huthmann (414 Holz) und Markus Hesse (425 Holz) nahmen den Griesheimern 170 Holz ab. Andreas Klein (419 Holz) und Thomas Langjahr (426 Holz) packten nochmal 65 Holz dazu. Am Ende hieß es 1684 - 1449 und die ersten Heimpunkte waren eingefahren. In 2 Wochen geht es zu Olympia Mörfelden 3, mal sehen, was dort möglich ist - Gut Holz.

He 3 SGA3 - KSC 2000 Groß-Zimmern 1 1566 : 1579

Viktor Bonin 360, Stephan Dörrsieb 412, Niklas Kretschmann 379, Günter Hauck 415 

 
 

Trotz super Ergebnissen kein Erfolg der Sportkeglerinnen

2. Spieltag 21.-22.09.2019

Da 1 SKG BS-Salmünster 1 - SGA 1 2804 : 2692   Heike Menger 486 (pB), Monika Stein 484, Sonia Mohr 461

Heike Menger mit persönlicher Bestleistung in Bad Soden-Salmünster. In der Startpaarung erspielten Heike Menger (persönliche Bestleistung 486 Kegel / 336 Volle / 150 Abräumen und Sonja Mohr (461 Kegel) ein sehr gutes Ergebnis und konnten für ihre Mannschaft einen Vorsprung von 12 Kegel heraus spielen. Im Mittelpaar spielten Monika Stein (484 Kegel) und Iris Geider, die verletzungsbedingt aufhören musste (408 Kegel). Vor der letzten Paarung lag Arheilgen mit 21 Kegel zurück. Das Schlusspaar Stephanie Thiede (407 Kegel) und Martina Rose (446 Kegel) konnten den Spielverlauf nicht wenden und gaben weitere 91 Kegel ab. Das Spiel endete 2804:2692 Kegel und wurde mit 112 Kegel verloren.

Da 2 SG Strietwald 1 - SGA 2 1680 : 1654   Layla Knebel 450 (pB)

Am 2. Spieltag war die 2. Damenmannschaft bei der SG Strietwald zu Gast. Zu Beginn spielte Anette Anthes-Kretschmann 371 Kegel. In der Mittelpaarung spielte Layla Knebel ihre persönliche Bestleistung von 450 Kegeln. Gleichzeitig erzielte ihre Mitspielerin Emily Rziha sehr gute 433 Kegel, davon 155 ins Abräumen. Zum Schluß spielte Mechthild Wissing 400 Kegel. Leider ging das Spiel trotz dieser guten Mannschaftsleistung mit 1680 zu 1654 verloren.

He 1 SGA 1 - KSG Hösbach 5011 : 5064   Harald Kauck 903

Keglerherren mit krachender Heimniederlage
Am zweiten Spieltag in der Regionalliga der Herren sollten zum Heimspiel die ersten zwei Punkte der Saison geholt werden. Gegen KSG Hösbach der letzte Saison Tabellenletzter mit nur einem Sieg war, sollte dies gelingen. Aber schon zu beginn des Spiels zeigten sich heute die schwächen der Arheilger. Ralf Henke mit 847 Kegel und Jörg Hettinger mit 803 Kegel zeigten nicht die Besten Ergebnisse. Somit mussten Heinz Kauck und Alois Lauer mit 38 Kegel Rückstand auf die Bahn. Zum Auftakt konnte man gleich direkt zum Gegner aufschließen aber dann lief es nicht mehr so rund wie es laufen sollte. Heinz mit 798 Kegel und Alois mit 778 Kegel zeigten beide heute ein schwaches Ergebnis. Mit nun 107 Kegel Rückstand sollte es zwar schwer werden aber Gerhard Hochbaum und Harald Kauck gaben das Spiel nicht kampflos aus der Hand. Aber der Gegner aus Hösbach wehrte sich heute und nahm die zwei Punkte mit. Gerhard mit guten 882 Kegel und Harald mit starken 903 Kegel konnten die Heimniederlage nicht verhindern. Die SGA verlor mit eine einem sehr schwachen Ergebnis von 5011:5064 gegen Hösbach, nun steht am kommenden Wochenende eine Auswärtsspiel bei der DJK Wörth an. Dort muss nun unbedingt gepunktet werden um nicht gleich zu Saisonbeginn an das Tabellenende zu rutschen.

He 2 GW Offenbach - SGA 2 1776 : 1700     Dennis Dörrsieb 467

Am 2. Spieltag war die 2. Herrenmannschaft in Heusenstamm bei GW Offenbach zu Gast. Nachdem die in der vergangenen Woche nicht angetretenen Dreieichenhainer ihre Mannschaft abgemeldet hat, wollten die Herren nun die ersten Punkte im Auswärtsspiel einfahren. Das Startpaar legte fulminant los und so konnten Markus Hesse, 448 Kegel und Dennis Dörrsieb, 467 Kegel, 51 Kegel Vorsprung erspielen. Das Schlusspaar kam diesmal jedoch nicht mit den Bahnen zurecht. Auch die Gegner spielten stark auf. Und auch der Spielerwechsel von Sascha Wesp zu Günter Hauck brachte nicht den erhofften Erfolg. So musste Andreas Klein, 411 Kegel und Sascha/Günter 374 Kegel über 100 Kegel abgeben. Das Spiel ging somit 1776 zu 1700 Kegel verloren.

He 3 GW Offenbach 3 - SGA 3 1716 : 1558   Stephan Dörrsieb 450 

Erich Hafner 308, Stephan Dörrsieb 450 (349 Volle), Rudolf Huthmann 420, Dirk Eich 380

 
 

Kegel fallen für Eliot zum Saisonstart der SGA Sportkegler

15.09.2019

Der Start in die neue Kegelsaison stand auch unter einem sozialen Aspekt. Für jeden, am ersten Spieltag erzielten Leistungspunkt aller 5 Mannschaften, spendet die Sportkegelabteilung 1 Cent, um Elliot aus Erzhausen zu helfen. So erspielten die Arheilger am vergangenen Wochenende aufgerundet insgesamt 130 €. Wir wünschen Elliot alles erdenklich Gute.

Da 1 SGA 1 ¬- Rot Weiß Walldorf 2582 : 2345     Iris Geider 475

Die Arheilger Mädels waren heute doppelt motiviert, da sie ein möglichst hohes Mannschaftergebnis für den kleinen Eliot erspielen wollten. In der ersten Paarung konnten Helga Helfesrieder 400 und Sonja Mohr 448 Kegel, einen Vorsprung von 16 Kegel herausspielen. In der Mittelpaarung legten Monika Stein 420 und Iris Geider mit hervorragenden 475 Kegeln noch eine Schippe drauf und der Vorsprung erhöhte sich auf 177 Kegel. Die Schlusspaarung mit Stephanie Thiede 426 und Martina Rose 413 Kegel, ließen sich den Sieg nicht mehr streitig machen und das Spiel endete 2582:2345 Kegel. Die Mannschaft wollte es aber nicht bei dem Holz-Betrag für Eliot (25,82 EUR) belassen und jeder Spendete zusätzlich noch das erspielte Fehlwurfgeld. Danke dafür!

Da 2 SGA 2 – RW Walldorf 2 1540 : 1420

Die 2.Damenmannschaft startete mit einem erfolgreichen Heimspiel. Sie gewannen 1540 : 1420 gegen RW Walldorf. Das Spiel gestaltete sich spannend mit dem sehr guten Ende für die Arheilger, die somit ihr erstes Punktspiel dieser Saison gewonnen haben. Im ersten Durchgang spielten die Jugendlichen Layla Knebel 402 Kegel und Emily Rziha 366 Kegel. Im zweiten Durchgang spielten Mechthild Wissing 383 Kegel; und Astrid Debus mit Heike Menger 389 Kegel. Die tatkräftige Unterstützung der Jugend hat den Damen der 2. Mannschaft den Sieg gebracht.

He 1 SG Schwanheim – SGA 1 5369 : 5182    Harald Kauck 925, Ralf henke 918, Alois Lauer 903

Am ersten Spieltag der Regionalliga mussten die Sportkegler der SG Arheilgen bei SG Schwanheim in Frankfurt antreten. Schwanheim ist ebenfalls letzte Saison aufgestiegen, und daheim ungeschlagen geblieben. Somit sollte es für die Arheilger nicht einfach werden die Punkte dort zu entführen. Dies zeigte sich auch gleich beim Startpaar Jörg Hettinger und Ralf Henke. Mit ihrem Gegner konnten zu Beginn beide nicht mithalten aber man kämpfte sich Holz um Holz zurück Jörg mit 822 und Ralf mit starken 918 konnten den Rückstand noch mit Aufholbaren 62 Holz in Grenzen halten. Nun wollten Alios Lauer und Heinz Kauck eine Aufholjagd starten. Aber beide konnten auch nicht mit den furios starteten Schwanheimer mithalten. Bei Heinz lief es mit 782 Holz gar nicht, aber Alois zeigte mit 903 Kegel ein ansprechendes Ergebnis, nun stand auf der Anzeigetafel ein Rückstand von 212 Kegel. Jetzt wollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck vom Rückstand etwas abknabbern um nicht ganz unter die Räder zu kommen. Gerhard mit 832 und Harald mit sehr Guten 925 Kegel konnten der Rückstand auf 187 Kegel verkürzen aber die Niederlage nicht verhindern. Man verlor die Partie mit 5369:5182 aber man hat im Hinterkopf das bei allen Spielern noch Luft nach oben ist. Dies lässt die Spieler ein wenig optimistisch auf den kommen Spieltag stimmen. Dort geht es am kommenden Samstag gegen KSG Hösbach, hier wollen sich die Kegler der SGA die ersten Punkte sichern.

He 2 SGA 2 - TV Dreieichenhain 1673 : 0

Die 2. Mannschaft der SGA-Herren musste ihr Spiel leider ohne Gegner bestreiten. Die TV Dreieichenhain musste kurzfristig auf den Start in Arheilgen verzichten.
So spielte die Mannschaft nur um ein Ergebnis für die Wertung zu erzielen. Dabei ist mit dem neuen Spielmodus in der Bezirksliga, 100 Wertungswurf mit einer 4er-Mannschaft, die höchste Spielklasse des neuen Bezirks 3 Südhessen deutlich vom Verband abgewertet worden. Eine „politische“ Maßnahme die den nun Jahre andauernden Unstimmigkeiten im Deutschen Keglerverband über das Wertungssystem geschuldet ist. Den Arheilger Keglern schmeckt dies allesamt nicht. Doch dem kann man nur entrinnen, wenn dieses Jahr der Aufstieg geschafft wird. Mit 1673 Kegeln wird man sich im weiteren Verlauf der Runde allerdings steigern müssen um dieses Ziel zu erreichen. Bei den 394 Kegel von Markus Hesse, 397 Kegel von Rudolph Huthmann, 448 Kegel von Sascha Wesp und 434 Kegel von Andreas Klein blieben alle Spieler unter ihren Möglichkeiten. Am nächsten Sonntag (dann hoffentlich mit Gegner), hat die Mannschaft in Heusenstamm gegen die GW Offenbach bereits die Möglichkeit dies unter Beweis zu stellen.

He 3 SGA 3 - KSC Ober-Ramstadt 1623 : 1626
Einen unglücklichen Start erwischten die 3. Herren. Trotz guter Leistungen hatten sie gegen die Gäste aus Ober-Ramstadt mit 3 Holz das Nachsehen. Es spielten Victor Bonin (396), Stephan Dörrsieb (402), Günter Hauck (433) und Dirk Eich (392).

 
 

Mit RARARA-SGA schaffen Keglerherren den Aufstieg in die Regionalliga

hi.v.l. Jörg Hettinger,Rudolf Huthmann,Ralf Henke,Harald u.Heinz Kauck, v. Gerhard Hochbaum, Sascha Wesp 
hi.v.l. Jörg Hettinger,Rudolf Huthmann,Ralf Henke,Harald u.Heinz Kauck, v. Gerhard Hochbaum, Sascha Wesp

16.06.2019
Aufgrund der neuen Liegenstruktur beim Hessischen Kegelverband gab es ein Relegationsspiel zum Aufstieg in die Regionalliga.Wegen des guten Abschneidens der letzten Saison waren die Keglerherren für dieses Spiel qualifiziert. Gegen die beiden Gruppenligisten Blau Weiß Mörfelden und SG Friedberg/Dorheim startete das Spiel in der Keglerklause Mörfelden. Ralf Henke und Heinz Kauck zeigten zu Beginn eine super Leistung und dämpften damit die Hoffnung der Gegner auf ein leichtes Spiel. Ralf mit sehr guten 923 und Heinz mit sehr starken 944 holten einen Vorsprung von 119 Kegel auf die beiden Mannschaften heraus. In der Mittelpaarung starteten Jörg Hettinger und Sascha Wesp, hier kristallisierte sich nun ein Zweikampf gegen die SG Friedberg/Dorheim. Jörg mit 818 uns Sascha mit 869 Kegel kämpften um jedes Holz doch SG Friedberg/Dorheim holten 70 Kegel heraus. Mit nun 49 Kegel Führung wollten Gerhard Hochbaum und Harald Kauck nichts anbrennen lassen. Beide Schlussspieler zeigten ebenfalls eine gute Leistung und holten nun wieder Holz um Holz heraus. Gerhard mit guten 903 Kegel und Harald mit ebenfalls guten 908 Kegel machten den Aufstieg in die Regionalliga perfekt. Man gewann das Turnier mit 5365 Kegel vor SG Friedberg/Dorheim (5264 Kegel) und Blau-Weiß Mörfelden (5198 Kegel) und darf nun kommende Saison eine Klasse höher antreten. Ein großer Dank der Mannschaft geht an die zahlreichen unterstützenden Fans die die Mannschaft in Mörfelden lautstark unterstützt haben.

 
 
 
 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330

Telefon Fitnessstudio: 06151 / 376520

Telefon Restaurant: 06151 / 3073417

Telefax: 06151 / 351212

sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum