SGA Handball Saison 2022/2023

 
 

Hier geht es zu den Berichten der Saisons 2016/2017 | 2017/2018 | 2018/2019 | 2019/2020 | 2020/2021 | 2021/2022

 
 

Aktive

Herren I
Herren II

11.12.2022 TSV Pfungstadt – SG Arheilgen 29:22 (15:10)

Auswärtsniederlage im letzten Spiel vor der Winterpause

Heute ging es für die Jungs aus Arheilgen nach Pfungstadt. Da die Mannschaft stark dezimiert war, wussten alle Beteiligten, dass es heute eine schwierige Nummer werden würde. Die Situation in der Tabelle vor dem Spiel war auch denkbar knapp, nur drei Punkte trennten die beiden Mannschaften und die Pfungstädter wussten, dass ein Sieg sie an die Tabellenspitze befördern würde.

Um 18:00h wurde das Spiel also angepfiffen und es begann zunächst recht gut. Doch nach den ersten Minuten, in den Arheilgen zweimal einnetzen konnte, legte Pfungstadt fünf Tore am Stück nach. Trotzdem war das Spiel bis zur 22. Minute recht ausgeglichen, mit einem kleinen Vorteil für die Heimmannschaft. Doch die letzten zehn Minuten konnten die Pfungstädter dann klar für sich entscheiden und mit einer komfortablen Führung von fünf Toren in die Kabine gehen.

In der zweiten Hälfte legte Pfungstadt gut los und konnte sich einen Vorsprung erarbeiten, den die Gäste bis zum Abpfiff nicht mehr aufholen konnten. Trotz der dünnen Besetzung hat es heute vor allem an den technischen Fehlern und der Chancenauswertung gelegen, dass die Mucker das Jahr nicht mit einem Sieg beenden konnten. Aber jetzt in der Winterpause wird sich optimal auf die Rückrunde vorbereitet, um weitere Siege feiern zu können.

Die Mannschaft bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung und wünscht einen frohen dritten Advent, frohe Weihnachten (eine schöne Geschenkidee sind unter anderem die Dauerkarten der SG Arheilgen Handballer) und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Das erste Spiel im neuen Jahr findet am 21.01.2023 um 20:00h gegen die HSG Fürth/Krumb. statt.
Außerdem gilt der Dank der Mannschaft auch den Jungs aus der zweiten Mannschaft, die heute tatkräftig unterstützt haben.

Es spielten: Paul Meyerhöfer (6), Ole Seibert (5/2), Christoph Hitzemann, Florian Schmitt (je 3), Lucas Kunz (2), Ian Janick Kaul, Richard Buhrmester, Jannis Braun (je 1), Sebastian Degel, Nick Neuthe, Florian Abe, Maurice Carnier (TW), Dominik Benz (TW)

03.12.2022 SG Arheilgen - HC VfL Heppenheim 31:27 (13:10)

Knapper als es sein müsste

Am Samstagabend kann es im Sportzentrum auf der Hardt nur um eins gehen: Handballheimspiel der SG Arheilgen. Zu Gast war der HC VfL Heppenheim und wie immer war klar, dass es ein Kampfspiel werden wird. Die Jungs aus Arheilgen waren heiß und wollten die Siegesserie auf vier Siege in Folge ausbauen.

Mit dem Anpfiff waren die Mucker voll da und konnten direkt zeigen, warum sie die letzten Spiele allesamt gewonnen haben. Eine stabile Abwehr sorgte für eine frühe fünf Tore Führung und hielt die Heppenheimer bis zur elften Minute davon ab einzunetzen. Nach dieser gelungenen Anfangsphase kamen die Gäste wieder etwas näher, blieben allerdings bis zur Halbzeitpause mit drei Toren hinter der SG.

Die zweite Hälfte startete nicht so gut wie die erste, anscheinend hat der Trainer der Heppenheimer in der Kabine die richtigen Worte gefunden. So konnten die Gäste in der 40. Minute nach drei Toren in Folge mit dem Treffer zum 17:17 die Führung der Heimmannschafft egalisieren. Die nächsten zehn Minuten blieb es dann mehr oder weniger bei einem Gleichstand, bis die Heppenheimer sechs Minuten vor dem Ende das erste Mal in Führung gehen konnten. Die Arheilger, die in den letzten Partien schon ihren enormen Kampfgeist gezeigt hatten, hatten eine passende Antwort parat und schossen prompt fünf Tore in Folge.

Davon konnten sich die Gäste nicht mehr erholen und so stand nach 60. Minuten der Sieg für die Arheilger fest. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans für die Unterstützung in dieser Hinrunde und freut sich auch nächstes Jahr wieder auf zahlreiche Unterstützer im Sportzentrum.

Das letzte Spiel dieses Jahr findet am kommenden Sonntag um 18 Uhr in und gegen Pfungstadt statt. Im nächsten Jahr starten wir dann am 21.01.2023 mit einem Heimspiel in die Rückrunde.

Es spielten: Lucas Kunz (9), Paul Meyerhöfer (7), Florian Schmitt (5/2), Philipp Sonderecker, Jannis Braun (je 3),
Nick Neuthe (2), Sebastian Schmitt (1), Ole Seibert, Maurice Carnier (TW), Dominik Benz (TW)

27.11.2022 MSG Lorsch/Einhausen – SG Arheilgen 28:32 (12:12)

Sieg des Willens

Heute ging es für die SG Arheilgen nach Lorsch zum Auswärtsspiel. Obwohl Sonntag, 18 Uhr nicht die ideale Zeit ist, wussten die Arheilger, dass dieses Spiel nur über den Kampfgeist gewonnen werden kann.

Das Spiel ging los und beide Mannschaften kamen gut eingestellt aus der Kabine. Für die Zuschauer war erkennbar, dass alle Beteiligten Lust hatten und bereit sind alles auf der Platte zu geben. Das Ergebnis war eine sehr intensive, aber ausgeglichene erste Hälfte.

In die Halbzeit konnten sich beide Mannschaften noch mal besprechen und den Plan adjustieren und so startete eine torreiche zweite Hälfte. In den ersten 5 Minuten konnten die Jungs aus Arheilgen 5 Tore schießen. Das führte dann zu einem Vorsprung von 2 Toren. Gegen Ende der zweiten Halbzeit war die Abwehrleistung der Arheilger sehr gut und so konnten sie sich mit einfachen Toren belohnen.

Abschließend kann man sagen, dass an diesem Abend die Arheilger gewonnen haben, weil sie es einfach mehr wollten! Das nächste Spiel findet im Sportzentrum auf der Hardt statt, am Samstag den 03.12 um 20 Uhr. Zu Besuch ist der HC VfL Heppenheim.

Es spielten: Lucas Kunz (9), Florian Schmidt (6), Paul Mayerhöfer (5), Philipp Sonderecker (4), Jannis Braun, Christoph Hitzemann (je 3), Richard Buhrmester (2), Sebastian Schmitt, Nick Neuthe, Dominik Benz (TW), Maurice Carnier (TW)

19.11.2022 SG Arheilgen – TuS Griesheim II 27:26 (14:14)

Spektakuläres Ende des Derbykrimis

Am Samstagabend ging es zu gewohnter Zeit im Sportzentrum gegen die TuS aus Griesheim. Nach dem Sieg gegen Erfelden letzte Woche waren die Ränge gefüllt und die Fans heiß darauf die Heimmannschaft zu sehen.

Die Mucker sind gut aus der Kabine gekommen und konnten sich in den ersten Minuten einen kleinen Vorsprung erkämpfen. In der neunten Minute lag Griesheim mit 4 Punkten hinten. Das war auch schon die höchste Führung der Partie. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam Griesheim wieder etwas näher, vor allem weil die Arheilger in der Abwehr nachlässiger wurden. Das resultierte dann in einem Unentschieden zur Halbzeitpause.

Arheilgen kam gut aus der Kabine und konnte sich wieder leicht absetzen. Der kleine Vorsprung schmolz dann allerdings über die Zeit und in der 50 Minute konnten die Gäste zum 22:22 ausgleichen. Die letzten 10 Minuten waren ein ständiges hin und her, keine Mannschaft konnte den Sack zu machen. Besonders Florian Schmitt, der erfahrenste Spieler der Arheilger, wollte die 2 Punkte unbedingt daheim behalten und netzte 4 mal in weniger als 7 Minuten ein. Mit nicht mal mehr 60 Sekunden auf der Uhr nahmen die Gäste ihre Auszeit um noch auszugleichen, konnten die Abwehr der SGA aber nicht mehr überwinden.

Nach einem spannenden Spiel war die Freude über den denkbar knappen Sieg umso größer. Die Mannschafft bedankt sich für die überragende Unterstützung der vielen Fans. Das nächste Spiel findet nächsten Sonntag, den 27.11 statt. Diesmal geht es zum Auswärtsspiel gegen die MSG Lorsch/Einhausen. Anpfiff um 18 Uhr, Unterstützung ist wie immer gerne gesehen!

Es spielten: Florian Schmitt (8/4), Richard Buhrmester und Paul Mayerhöfer (je 5), Sebastian Schmitt(4), Lucas Kunz (2), Jasper Gieseking, Philipp Sonderecker und Jannis Braun (je 1), Nick Neuthe, Christoph Hitzemann, Dominik Benz (TW), Lukas Boudgoust (TW)

Sonntagabend, 13.11.2022, um 18 Uhr ging es für die Oarhelljer Mucker nach Erfelden zum Auswärtsspiel. Von vorne rein war klar, dass gefightet werden muss, wenn etwas Zählbares mitgenommen werden soll. Keine der beiden Mannschaften macht es der anderen leicht Tore zu werfen. Jedoch war es der SGA möglich einen kleinen Vorsprung aufzubauen (4:6 in Minute 10). Die Hausherren lassen sich aber nicht abschütteln und gehen in Minute 24 erstmals in Führung (8:7). Diese wurde auch bis zur Halbzeit verteidigt und die Mannschaften gehen mit einem 10:12 in die Kabinen. Dass der Trainer der Oarhelljer, Marcus Pons, immer wieder die richtigen Worte in der Halbzeitansprache findet, ist bekannt. Und so auch diesmal: Nach und nach kämpfen sich die Gäste aus Arheilgen wieder ran und können dank einer starken Abwehr zu einfachen Toren im Angriff kommen. Ein wichtiger Garant für den Sieg war ein starker Dominik Benz im Tor, der den Jungs aus Erfelden viele freie Bälle weggenommen hat. In Minute 50 kippt das Spiel zugunsten der SGA (18:19) und diese Führung wird seriös runtergespielt. Am Ende steht ein verdientes 23:28 auf der Anzeige und die Gäste aus Arheilgen haben jeden Grund zu feiern!

Nächsten Samstag, 19.11.2022, ist der Aufsteiger TuS Griesheim II zu Gast im Sportzentrum Auf der Hardt. Anpfiff ist um 20 Uhr. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung, um die 2 Punkte in Arheilgen zu behalten!

Es spielten: Philipp Sonderecker (8/1), Florian Schmitt (8/4), Richard B. (5), Paul Mayerhöfer (4), Jannis Braun (3), Jasper Gieseking, Sebastian Schmitt, Nick Neuthe, Christoph Hitzemann, Seibert Ole, Maurice Carnier (TW), Dominik Benz (TW)

13.11.2022 ESG Erfelden – SG Arheilgen 23:28 (12:10)

Umkämpftes Spiel in Halbzeit 2 gedreht

Sonntagabend, 13.11.2022, um 18 Uhr ging es für die Oarhelljer Mucker nach Erfelden zum Auswärtsspiel. Von vorne rein war klar, dass gefightet werden muss, wenn etwas Zählbares mitgenommen werden soll. Keine der beiden Mannschaften macht es der anderen leicht Tore zu werfen. Jedoch war es der SGA möglich einen kleinen Vorsprung aufzubauen (4:6 in Minute 10). Die Hausherren lassen sich aber nicht abschütteln und gehen in Minute 24 erstmals in Führung (8:7). Diese wurde auch bis zur Halbzeit verteidigt und die Mannschaften gehen mit einem 10:12 in die Kabinen. Dass der Trainer der Oarhelljer, Marcus Pons, immer wieder die richtigen Worte in der Halbzeitansprache findet, ist bekannt. Und so auch diesmal: Nach und nach kämpfen sich die Gäste aus Arheilgen wieder ran und können dank einer starken Abwehr zu einfachen Toren im Angriff kommen. Ein wichtiger Garant für den Sieg war ein starker Dominik Benz im Tor, der den Jungs aus Erfelden viele freie Bälle weggenommen hat. In Minute 50 kippt das Spiel zugunsten der SGA (18:19) und diese Führung wird seriös runtergespielt. Am Ende steht ein verdientes 23:28 auf der Anzeige und die Gäste aus Arheilgen haben jeden Grund zu feiern!

Nächsten Samstag, 19.11.2022, ist der Aufsteiger TuS Griesheim II zu Gast im Sportzentrum Auf der Hardt. Anpfiff ist um 20 Uhr. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung, um die 2 Punkte in Arheilgen zu behalten!

Es spielten: Philipp Sonderecker (8/1), Florian Schmitt (8/4), Richard B. (5), Paul Mayerhöfer (4), Jannis Braun (3), Jasper Gieseking, Sebastian Schmitt, Nick Neuthe, Christoph Hitzemann, Seibert Ole, Maurice Carnier (TW), Dominik Benz (TW)

05.11.2022 SG Arheilgen – ESG Crumst./Goddelau 29:30 (10:16)

Starker Kampf wird nicht belohnt

Samstagabend, 05.11.2022, um 20 Uhr hieß es wieder Heimspieltag für die Oarhelljer Mucker. Der Gegner war kein geringerer als Ex-Trainer Bernd Massag und die ESG Crumst./Goddelau. Den deutlich besseren Start hatten die Gäste mit einem 0:5 Lauf. In Minute Acht fingen die Arheilger endlich an mit dem Tore werfen, doch der Rückstand war kurz danach schon auf 7 Tore angestiegen (1:8) und Heimtrainer Marcus war gezwungen die erste Auszeit zu ziehen. Die ganze erste Halbzeit hinweg liefen die Hausherren dem Rückstand hinterher und konnten nicht näher als 5 Tore Abstand
rankommen. Mit dem Halbzeitpfiff erzielten die Gastgeber das 10:16.

Marcus Pons schien die richtigen Worte in der Pause gefunden zu haben, denn mit Beginn der zweiten Hälfte taten sich die Oarhelljer Mucker im Angriff nicht mehr so schwer und auch die Abwehr hinten stand deutlich besser als zuvor. Nach und nach schrumpfte der Abstand bis auf 1 Tor in Minute 42 (18:19). Jedoch fehlte den Muckern in den entscheidenden Momenten die Cleverness. Es wurden viele Chancen zum Ausgleich liegen gelassen, weshalb zum Ende ein 29:30 für die Gäste aus Crumstadt auf der Anzeigetafel stand.

Nächsten Sonntag, 13.11.2022, geht es für die Mucker aus Arheilgen zur ESG nach Erfelden. Anpfiff in der Großsporthalle Erfelden ist um 18:00 Uhr, direkt nach unserer Zweiten Mannschaft, die um 16:00 Uhr gegen die Zweite aus Erfelden ran muss. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung, um 2 wichtige Punkte nachhause zu bringen!

Es spielten: Lucas Kunz (10), Richard B. (5), Florian Schmitt (4/2), Philipp Sonderecker (3), Paul Mayerhöfer, Jannis Braun, Ole Seibert (je 2), Jasper Gieseking (1), Sebastian Schmitt, Dominik Benz (TW), Lukas Boudgoust (TW)Am vergangenen Samstag ging es für die SG Arheilgen nach Bensheim. Von der Grippe-Welle und den ersten Verletzungen der Saison blieben die Mannschaften nicht verschont und so konnten beide Mannschaften keine 14 Spieler stellen. Nichtsdestotrotz war das Team aus Arheilgen hoch motiviert und wollte an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen.

Das Spiel begann und die Arheilger mussten erstmal einem Rückstand hinterherlaufen. Obwohl der Angriff nicht so gut aussah, konnte mitgehalten werden. Doch die Abwehr stellte Bensheim vor keine großen Aufgaben, die SG Arheilgen fand einfach kein Zugriff. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es der SGA das erste Mal die Führung zu übernehmen, doch Bensheim konnte diesen Vorsprung zur Halbzeit wieder egalisieren.

Nach der Halbzeit ging es zunächst hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich richtig absetzten. Doch ab der vierzigsten Minute etwa konnte sich die HSG Bensh./Auerb. eine Zwei-Tore-Führung erspielen und schenkte sie bis zum Ende nicht mehr her. Die Problem der ersten Hälfte zogen sich durch das gesamte Spiel und die sonst starke Defensive der Arheilger war in diesem Spiel die größte Schwäche. Doppelt Bitter: Ausgerechnet am eigenen Kerbwochenende konnte sichArheilgen nicht mit einem Sieg belohnen.

Jetzt gilt es im Training weiter zu arbeiten und sich nicht von dieser Niederlage runterziehen lassen. Nächstes Wochenende werden die Karten neu gemischt!

Es spielten: Florian Schmitt (10/6), Jasper Gieseking (7/1), Lucas Kunz (5), Paul Mayerhöfer (3), Richard Buhrmester (2), Sebastian Schmitt (1), Lucas Czika, Nick Neuthe, Dominik Benz (TW), Lukas
Boudgoust (TW)

29.10.2022 HSG Bensh./Auerb. - SG Arheilgen 32:28 (15:15)

Trotz dezimiertem Kader 28 Auswärtstore

Am vergangenen Samstag ging es für die SG Arheilgen nach Bensheim. Von der Grippe-Welle und den ersten Verletzungen der Saison blieben die Mannschaften nicht verschont und so konnten beide Mannschaften keine 14 Spieler stellen. Nichtsdestotrotz war das Team aus Arheilgen hoch motiviert und wollte an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen.

Das Spiel begann und die Arheilger mussten erstmal einem Rückstand hinterherlaufen. Obwohl der Angriff nicht so gut aussah, konnte mitgehalten werden. Doch die Abwehr stellte Bensheim vor keine großen Aufgaben, die SG Arheilgen fand einfach kein Zugriff. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es der SGA das erste Mal die Führung zu übernehmen, doch Bensheim konnte diesen Vorsprung zur Halbzeit wieder egalisieren.

Nach der Halbzeit ging es zunächst hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich richtig absetzten. Doch ab der vierzigsten Minute etwa konnte sich die HSG Bensh./Auerb. eine Zwei-Tore-Führung erspielen und schenkte sie bis zum Ende nicht mehr her. Die Problem der ersten Hälfte zogen sich durch das gesamte Spiel und die sonst starke Defensive der Arheilger war in diesem Spiel die größte Schwäche. Doppelt Bitter: Ausgerechnet am eigenen Kerbwochenende konnte sichArheilgen nicht mit einem Sieg belohnen.

Jetzt gilt es im Training weiter zu arbeiten und sich nicht von dieser Niederlage runterziehen lassen. Nächstes Wochenende werden die Karten neu gemischt!

Es spielten: Florian Schmitt (10/6), Jasper Gieseking (7/1), Lucas Kunz (5), Paul Mayerhöfer (3), Richard Buhrmester (2), Sebastian Schmitt (1), Lucas Czika, Nick Neuthe, Dominik Benz (TW), Lukas
Boudgoust (TW)

23.10.2022 TG Bessungen – SG Arheilgen 15:24 (5:9)

Gute Abwehr oder schlechter Angriff?

Sowohl als auch! Aber von Beginn an: Samstagabend stand das Stadtderby gegen Bessungen an!
Beide Mannschaften tun sich von Beginn an sehr schwer was Tore werfen angeht. Demnach stand es
1:3 für die Mucker. Jedoch belohnten wir uns viel zu selten für gute Aktionen im Angriff. Allerdings
stand unsere Abwehr umso besser und deshalb stand es zur Halbzeit 5:9. Den besseren Start in die
zweite Hälfte erwischen die Hausherren aus Bessungen, denn schon nach nur zwei Minuten steht es
nur noch 7:9. Doch davon lassen wir uns nicht schocken und zwingen den Bessungern unser Spiel auf.
Durch einen drei Tore lauf erhöhen wir den Vorsprung auf fünf Tore (9:14). Gegen Ende fehlt den
Hausherren sichtlich die Durchschlagskraft im Angriff, weshalb wir zu einfach Gegenstoßtoren
kommen. Auch im Positionsangriff fällt es uns in der zweiten Halbzeit einfacher das Tor zu treffen.
Unsere Abwehr steht über 60 Minuten, mit einigen Ausnahmen, konstant solide und somit konnten
wir die ersten Auswärtspunkte aus Bessungen entführen. Mit Abpfiff steht ein verdientes 15:24 auf
der Anzeige.

Es spielten: Florian Schmitt (7/2), Lucas Kunz (6), Richard B. (3), Philipp Sonderecker, Sebastian
Schmitt, Paul Mayerhöfer (je 2), Jannis Braun, Nick Neuthe (je 1), Lucas Czika, Ole Seibert, Christoph
Hitzemann, Dominik Benz (TW)

16.10.2022 SG Arheilgen – TV Groß-Rohrheim 31:25 (16:13)

Ungefährdeter Sieg bei 3. Heimspiel in Folge

Erneut zu ungewohnter Anwurf Zeit, Sonntagabend um 18 Uhr, hatten wir den Landesligaabsteiger TV Groß-Rohrheim zu Gast im Sportzentrum. Mit Niklas Fries kamen die Gäste mit einem der momentanen Top-Torschützen der BOL Darmstadt zur SGA und erhielten somit auch den verdienten Respekt. Den deutlich besseren Start in das Spiel hatten die Hausherren und zogen mit einem 5-Tore Lauf direkt mal weg bis die Gäste in Minute 6 ihr erstes Tor warfen. Die Gäste konnten durch
einfache Zusammenspiele mit dem Kreis rankommen und in Minute 23 auf 1 Tor verkürzen (12:11). Jedoch gelang es den Rohrheimern in den entscheidenden Momenten nicht unseren Keeper Dominik Benz zu überwinden und somit stand ein 16:13 zur Halbzeit auf der Anzeigetafel. Die Arheilger Mucker kamen gut aus der Kabine und konnten den Abstand durch gute Kombinationen im Rückraum auf 5 Tore erhöhen. Mit Umstellung der Abwehr auf eine 5:0 mit Manndeckung fiel es den Jungs der SGA schwerer zu einfachen Toren zu kommen, doch auch damit kamen die Mucker klar und räumten immer wieder über Links auf Lucas Kunz ab. Gegen Ende versuchten es die Rohrheimer mit einer offensiven Manndeckung, vergeblich. Die Hausherren ließen sich das Spiel nicht entreißen und führten die komplette Partie über. Somit gewinnen wir das dritte Spiel vor heimischer Kulisse in Folge verdient mit 32:25.

Es spielten: Jasper Gieseking (7), Philipp Sonderecker, Lucas Kunz (je 6), Richard B. (4), Florian Schmitt
(3/2), Paul Mayerhöfer, Jannis Braun, Nick Neuthe, Ole Seibert (je 1), Dominik Benz (TW/1), Lukas
Boudgoust (TW)

08.10.2022 SG Arheilgen – TV Siedelsbrunn 34:28 (16:17)

Zweiter Heimsieg in Folge bei hart umkämpften Spiel

Zwei Tage nach dem geglückten Heimauftakt hatten wir den TV Siedelsbrunn vor der Brust.
Samstagabend um 20 Uhr war Anwurf im Sportzentrum. Keine der beiden Mannschaften konnte sich
wirklich absetzen und somit wechselte die Führung in der ersten Halbzeit hin und her. Uns war es in
den ersten 30 Minuten nicht möglich den eingespielten Angriff der Gäste entscheidend zu
unterbrechen weshalb wir 17 Gegentore hinnehmen mussten. Zum Glück konnten wir, trotz
personeller Einschränkungen im Rückraum, dranbleiben und gingen somit erneut mit einem
Rückstand in die Kabine (17:16). Und wieder fand unser Trainer Marcus bei der Halbzeitansprache
die richtigen Worte, denn es dauerte nur 10 Minuten bis wir wieder in Führung gingen und mit 2
Toren absetzen konnten (25:23). Durch das umstellen der Abwehr fiel es den Gästen auch nicht mehr
so leicht Tore zu werfen. Erneut haben wir das letzte Viertel des Spiels an uns gerissen und wir
konnten den Vorsprung bis auf 6 Tore erhöhen. Am Ende des über 50 Minuten sehr knappen Spiels
stand dann ein verdientes 34:28 auf der Anzeige! Mit dem 2. Heimsieg in Folge gehen zwei weitere
wichtige Punkte auf unser Konto! Als nächstes kommt mit dem TV Gr.-Rohrheim ein weiterer
Absteiger aus der Landesliga auf uns zu. Wir spielen erneut zu einer ungewohnten Zeit: Sonntag den
16.10.2022 um 18 Uhr in der SGA.


Es spielten: Christoph Hitzemann (8), Lucas Kunz (7), Florian Schmitt (5/5), Maximilian Schwerber (4),
Paul Mayerhöfer, Jannis Braun, Ole Seibert (je 3), Nick Neuthe (1), Lucas Czika, Maurice Carnier (TW),
und Dominik Benz (TW)

06.10.2022 SG Arheilgen – SV Erbach 25:22 (11:13)

Erstes Heimspiel, harter Kampf, erster Sieg

Zu ungewohnter Zeit stand das Nachholspiel gegen den SV Erbach an. Donnerstagabend 20:30 Uhr
hieß es Vollgas geben! Der Beginn des Spiels gehörte uns als Hausherren und wir sind mit einem 4:0
Lauf gestartet. Jedoch gelang es den Gästen in Minute 8 auszugleichen und kurz darauf in Führung zu
gehen. Auf unseren guten Start folgte eine gute Phase der Gäste, die bis kurz vor der Pause mit 4
Toren vorne Lagen (9:13). Zur Halbzeit konnten wir auf 11:13 verkürzen und somit ging es mit
Änderungsbedarf in die Kabine. Marcus Pons fand die richtigen Worte, denn schon nach nur 10
Minuten in der 2. Halbzeit war der Rückstand dahin und wir konnten mit den Gästen gleichziehen
(17:17). Die Abwehrleistung steigerte sich durch das ganze Spiel und auch die Torhüter kamen an
immer mehr Bälle ran. Somit haben wir uns die Führung im letzten Viertel des Spiels zurückerkämpft
(19:18). Nun hieß es vorne clever spielen und hinten solide stehen, um die Führung zu behalten!
Direkt nach dem Führungswechsel konnten wir uns mit 3 Toren absetzen und gaben diese Führung
auch nicht mehr her. Somit gewannen wir unser erstes Heimspiel der Saison 22/23 gegen den SV
Erbach mit 25:22.

Es spielten: Jasper Gieseking, Lucas Kunz (je 5), Maximilian Schwerber (4), Paul Mayerhöfer (3/1),
Jannis Braun, Florian Schmitt, Hitzemann Christoph (je 2), Ole Seibert, Lucas Czika (je 1), Nick Neuthe,
Maurice Carnier (TW) Dominik Benz (TW)

01.10.2022 MSG Roßdorf/Reinheim gegen SG Arheilgen I 29:22 (17:14)

Zweites Spiel, zweite Niederlage

Diesen Samstag ging es für uns gegen die MSG Roßdorf/Reinheim, einen der Absteiger aus der Landesliga. Wir wussten also, dass eine schwere Aufgabe vor uns liegt. Nichtsdestotrotz war uns klar, dass hier alles offen ist, nicht umsonst spielen wir in derselben Liga. Außerdem war an dem Wochenende Kerb in Roßdorf und da hätte uns ein Sieg natürlich doppelt gefreut.
Um viertel nach fünf ging es los und wir waren von Beginn an voll da! Wir überraschten die Gegner und konnten in den ersten fünf Minuten mit drei Toren davonziehen. Es ging weiter und wir haben Ping-Pong gespielt – es ging immer hin und her und keiner konnte sich bedeutend absetzen. Bis Minute 22 lagen wir knapp vorne, doch dies sollte die letzte Führung gewesen sein. Kurz vor der Halbzeit sind wir dann noch mal ein bisschen eingebrochen und mit einem Drei-Tore-Rückstand (17:14) in die Halbzeit-Pause gegangen.

Leider ist es uns nicht gelungen noch mal einen solchen Start auf die Platte zu bringen und so sind wir zunächst mal einem Rückstand hinterhergelaufen. Bis Minute 40 war allerdings alles offen, denn Lucas Kunz verkürzte auf 21:20. Ab dem vierten Viertel hat man dann gemerkt, warum Roßdorf zu den Favoriten zählt, da wir das Tempo einfach nicht mehr mitgehen konnten. Obwohl wir ein gutes Spiel abgeliefert haben, hat es am Ende leider nicht gereicht. Innerhalb der letzten 20 Minuten gelingen uns im Angriff nur noch Zwei Tore und somit mussten wir uns 27:22 geschlagen geben.
Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans, die für mindestens genauso gute Stimmung gesorgt
haben wie die Oktoberfestmannschaft der Hausherren.

Diese Woche stehen für uns zwei Heimspiele an, einmal am Donnerstag, den 06.10, um 20:30 Uhr
gegen SV Erbach und am Samstag, den 08.10, um 20:00 Uhr gegen TV Siedelsbrunn. Wie immer
freuen wir uns über jeden Zuschauer und können hoffentlich die ersten Punkte der Saison einfahren.

Gespielt haben: Jasper Gieseking (7/1), Lucas Kunz (6), Maximilian Schwerber, Lucas Czika (je 2),
Philipp Sonderecker, Paul Mayerhöfer, Jannis Braun, Nick Neuthe, Ole Seibert (je 1), Christoph
Hitzemann, Maurice Carnier (TW), Dominik Benz (TW), sowie Marcus Pons (Trainer) und Florian
Schmitt (Betreuer)

17.09.2022 HSG Fürth/Krumbach gegen SG Arheilgen I 28:25 (14:13)

28.01.2023 TV Büttelborn III gg. SG Arheilgen II 32:30 (15:15)

Auswärtsniederlage sorgt für nächsten Dämpfer zum Rückrundenauftakt

Ein sehr spannendes und auf beiden Seiten durchweg ausgeglichenes Spiel fand mit Büttelborn III einen am Ende doch nicht unverdienten Sieger. Für die Herren 2 der SGA bedeutet dies die zweite Niederlage im neuen Jahr in Folge – mit dem Blick nach vorne auf die kommenden Aufgaben.

Nachdem man im Hinspiel vor heimischer Kulisse erfolgreich war, erwarteten die Zwoten ein deutlich schwereres Rückspiel in Büttelborn. Ein sehr umkämpftes, aber zumeist faires Spiel bot alle Facetten des Handballs – einige fragwürdige Entscheidungen auf beiden Seiten inklusive. Während die Arheilger anfangs mit dem Tempospiel und guten Durchbrüchen auf der Halben punkten konnten, fand Büttelborn immer wieder das geschickte Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreisläufer. Da sich dies in der ersten Halbzeit nicht änderte und beide Abwehrreihen kein probates Gegenmittel boten, ging es mit 15:15 in die Halbzeitpause. Die Gäste starteten besser und hatten mit Sebastian Degel einen sehr zuverlässigen 7-Meter-Schützen in den eigenen Reihen. So behielt man bis zum 26:27 stets eine knappe Führung aufrecht. Einige Fehler im Offensivspiel kosteten jedoch die notwendigen Torgelegenheiten und Büttelborn ging folgerichtig in Front. Knapp blieb es bis zum Schluss, doch der 1-Tore-Rückstand konnte nicht mehr egalisiert werden. So setzte Büttelborn mit dem 32:30 wenige Sekunden vor dem Ende den Schlusspunkt. Positiv ist sicherlich der Angriff zu bewerten, wenngleich einige Chancen gerade im zweiten Durchgang liegen gelassen wurden. In der Defensive fehlte in einigen Momenten die Aufmerksamkeit, wenngleich die Gastgeber ihre Chancen geschickt herausspielten.
Das nächste schwere Heimspiel steht bereits ins Haus – am 5.2 gastiert der jetzige Tabellenvierte Dornheim/Groß-Gerau um 16 Uhr in der SGA Halle. Es gilt, die letzte Aufstiegschance für Dornheim zu verhindern und wieder ein Erfolgserlebnis zu feiern.

Für die SGA spielten:
Müller, Boudgoust (TW), Wenzel (2), Maric (2), Skotarczyk, Bußmann (2), Litzinger (4), Porth, Dries (2), Kaul (7), Degel (10), Reißer, Abe (1), Breidert


21.01.2023 SG Arheilgen II – SV Erbach II / 29:30 (15:13)

Arheilgen verliert knapp im Spitzenspiel gegen den Tabellenersten

Arheilgens 2. Herren geben, trotz starker Defensivarbeit und viel Einsatz, die ersten Punkte in der heimischen Halle ab.
Die Zwote begann das Spitzenspiel gegen die Tabellenersten hoch motiviert. Die überragende Abwehrleistung der Arheilger ließ lange auf den ersten Zähler der Gäste warten. Nach 10 Minuten konnte sich Arheilgen II sogar mit einem 4 Tore Vorsprung absetzen. Nun wurden die Gäste jedoch langsam warm und sie verkürzten den Vorsprung auf den Halbzeitstand von 15:13. Im Angriffsspiel konnte überwiegend im Halbfeld, durch überzeugende Rückraumspieler, und die 2. Welle gepunktet werden.
Beide Mannschaften starteten motiviert in die zweite Halbzeit und versuchten das Spiel an sich zu reißen. Wie in Halbzeit eins verteidigten die zwoten Herren mit viel Einsatz und kämpften für den Nebenmann. Der Vorsprung konnte so bis zur 50. Minute gehalten werden. Jedoch gelang es den Gastgebern nicht mehr ihre Chancen zu verwerten, weshalb Erbach, auch wegen ihrem guten Offensivspiel, wieder zurück ins Spiel fand.
Die zweiten Herren kämpften bis zum Schlusspfiff und erhielten das ganze Spiel über unglaublich viel Unterstützung von den Rängen und ihren Kollegen auf der Bank. Die Schlussphase war ein Auf und Ab, welches jedoch die Gäste mit ihrem cleverem Spiel, zum Endstand von 29:30, für sich entscheiden konnten.
Trotz der bitteren Niederlage ließ keiner den Kopf hängen, wissend dass nur Kleinigkeiten den Sieg entschieden und von beiden Mannschaften ein 1A Handballspiel auf die Platte gebracht wurde.

Es spielten: Lumpe, Wilhelm; Müller, Jonas; Boudgoust, Lukas Martin; (alle Tor); Wenzel, Lukas Aron (1); Slobodan, Maric (3); Bußmann, Niklas (1); Litzinger, Christian (5); Dries, Michael (4); Kaul, Janick Ian (4); Degel, Sebastian (4); Wahl, Leander (1); Skotarczyk, Tom (2); Breidert, Maximilian; Abe, Florian (4)


11.12.2022 HSG Bieberau-Modau III - SG Arheilgen II 34:28 (18:14)

Die Zwoten unterliegen im Spitzenspiel zum Jahresabschluss

Mit einer 6-Tore-Differenz mussten sich die zweiten Herren der SG Arheilgen am
Sonntagmittag beim Gastspiel in Bieberau geschlagen geben. Der Tabellenzweite festigte seinen Tabellenplatz, während die Oarhelljer mit nun 6 Minus Punkten etwas abreißen lassen müssen.

Bis zum 4:4 schien das Spiel noch ausgeglichen. Ein Tor jagte das nächste und beide Teams fanden die Lücken in der jeweiligen Abwehrreihe relativ schnell. Die Hausherren schafften es nun, ihre beiden spielstärksten Spieler im Rückraum gekonnt einzusetzen. Die Gäste vergaben ein paar Chancen zu viel und kassierten hinten Tor um Tor trotz Kontakt in der Abwehr. Hinzu kam die schwere Verletzung des flinken Linksaußen Robin, der ins Krankenhaus abreisen musste. Gute
Besserung an der Stelle! In der Folge setzte sich Bieberau-Modau mit 4 Toren zur Halbzeitpause ab.

Die zweiten 30 Minuten ging man motiviert an – war bis dato wahrlich nicht alles schlecht. Und mit besserer Torquote wäre es definitiv auch offener geblieben. Die Gastgeber erwischten jedoch den besseren Start und konnten weiterhin deren
Chancen erfolgreich nutzen. Arheilgen stellte auf einigen Positionen um und versuchte auch eine direkte Manndeckung zum Erfolg umzusetzen. Es gelang aber nicht, den Torabstand zu verkürzen. Positiv waren einige Kombinationen über die
Rückraum-Kreis Achse und die gute Torquote beim 7-Meter durch Sebastian.

Im neuen Jahr wird man regeneriert und mit voller Power wieder starten können und versuchen, die Rückrunde mit positivem Abschluss zu gestalten. Für die SGA am Ball:
Lumpe, Müller (TW), Krüger (1), Wenzel, Bußmann (1), Litzinger (4), Gökcer (1), Dries (3), Kaul (2), Degel (10), Skotarczyk, Creutz, Reißer (4), Abe (2) / Porth (MV)


08.12.2022 HSG Bensheim/Auerbach II - SG Arheilgen II 19:28 (8:10)

Arheilgen gewinnt das Nachholspiel in Bensheim

Aufgrund des nicht erschienen Schiedsrichters fing das Spiel ein paar Minuten später an. An dieser Stelle auch noch mal Dank an den Schiedsrichter aus Bensheim der kurzfristig eingesprungen ist und eine gute Partie geleitet hat.

Die Partie musste gewonnen werden, um weiterhin im Kampf um die Spitze mithalten zu können und so ging man sehr motiviert in diese Partie. Die ersten zehn Minuten waren ordentliche. Es fehlte jedoch oft an der letzten zwingenden Konsequenz, diese lies dann sowohl in der Abwehr als auch im Angriff bis zum Ende der ersten Halbzeit noch nach. Durch technische Fehler und unpräzisen Abschlüssen kam man in der ersten Halbzeit nicht über eine 8:10 Führung hinaus.

In der Halbzeitpause wurden klare Worte gefunden und so wollte man in Halbzeit 2 einiges besser machen. Eine Steigerung fand sowohl im Angriff als auch in der Abwehr statt und so konnte die Zwote aus Arheilgen nach 12 Minuten im zweiten Durchgang einen 7 Tore Abstand zum 11:18 herstellen. Die Führung wurde bis zum Ende des Spiels dann auf 9 Tore Abstand ausgebaut und man gewann mit 19:28 das Auswärtsspiel in Bensheim.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in Halbzeit zwei konnte man den Anschluss an die Spitzenplätze halten.

Es spielten:
Müller, Jonas, Knell, Sascha (beide Tor); Wenzel, Lukas; Landau, Philipp; Slobodan,
Maric (2); Bußmann, Nick (2); Litzinger, Christian (3); Gökcer, Taner (4); Dries,
Michael (7); Kaul, Janick (4); Degel, Sebastian (1);Wahl, Leander (1); Reißer, Henrik
(1); Abe, Florian (3); Skotarczyk, Tom


03.12.2022 SG Arheilgen II – HC VfL Heppenheim II 25:21 (14:10)

Die Zwoten der SGA holen einen verdienten, aber umkämpften Sieg daheim

Die tabellarische Konstellation vor dem Spiel hieß 5ter gegen 11ter und war damit ähnlich zum Spiel davor in Lorsch. Man wollte auch hier wieder mit voller Konzentration und Tempo agieren, auch im Hinblick auf den dünnen Kader der Gäste auf der Bank. Dies gelang anfangs gar nicht – sämtliche Tempogegenstöße wurden mit teilweise großer Fahrlässigkeit liegen gelassen und technische Fehler reihten sich aneinander. Die Heppenheimer dagegen spielten ihr einfaches Spielkonzept durch und kamen so zu einfachen Schlagwurftoren aus dem Rückraum oder guten Einzelaktionen im 1gg1. Jonas im Tor der SGA lief nun aber auf heiß und konnte sein Tor sauber halten. Im Gegenzug schafften es die Hausherren nun endlich, mit Tempo Richtung Tor zu einfachen Toren zu gelangen und das Blatt zu wenden. Mit einem 14:10 ging es in die Pause.

In den zweiten 30 Minuten war das Bild ähnlich, das Spiel so ziemlich ausgeglichen. Einige härtere Aktionen wurden zu selten folgerichtig mit einer Zeitstrafe belegt und das Spiel hatte keinen roten Faden mehr. Heppenheim versuchte weiterhin ihren trickreichen und wurfstarken Spielmacher ins Spiel zu bringen oder über Kreisanspiele erfolgreich zu sein, was auch gelegentlich gut funktionierte. Die Oarhelljer ließen sich einfache Tore aus dem Rückraum nun auch nicht nehmen, vergaßen aber weiterhin die Konzentration im Tempogegenstoß und ließen eine größere Führung nicht zu. Der Sieg war jedoch nicht mehr gefährdet und man bleibt somit am Ball in punkto Tabellenspitze.

Ein Nachholspiel in Bensheim am 08.12. will gewonnen werden, bevor es am 11.12. zum Spitzenspiel zu den Falken aus Bieberau-Modau geht. Anwurf in der Sporthalle IM WESNER ist um 15 Uhr.


27.11.2022 MSG Lorsch/Einhausen II - SG Arheilgen II 25:35 (10:22)

Arheilgen gewinnt beim Tabellenletzten

Arheilgen erringt den Sieg in der ersten Halbzeit mit einem 12 Tore Abstand.

Die erste Halbzeit wurde dank einer sehr konzentrierten und starken Leistung sowohl im Angriff als auch in der Abwehr mit einem 12 Tore Abstand in die Pause gebracht. Vor allem in der Abwehr fanden die Gegner aus Lorsch keine Gegenmittel. Zudem standen die Arheilger in der Abwehr recht gut in Halbzeit 1. Von zehn Gegentoren waren vier Siebenmeter zu verzeichnen.

In der zweiten Halbzeit starteten die 2. Männer aus Arheilgen wie in der ersten Halbzeit und konnten in den ersten 15 Minuten auf 16:30 stellen. Danach wurde das Spiel der Zweiten ein wenig fahrlässig. In der Abwehr wurden nicht mehr so
konsequent verteidigt und im Angriff wurden viele Chancen ausgelassen. Letztendlich konnte die Zwote aus Arheilgen das Spiel mit 25:35 gewinnen, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung aus Halbzeit 1.

Am nächsten Samstag kommt der HC VfL Heppenheim II um 18 Uhr an die SGA.

Es spielten: Müller, Jonas, Wagenknecht, Tobias (beide Tor); Krüger, Robin (9); Slobodan, Maric (2); Bußmann, Nick (2); Litzinger, Christian (3); Porth, Carsten (2); Dries, Michael (5); Kaul, Janick Ian (5); Degel, Sebastian (4); Skotarczyk, Tom; Reißer, Henrik (3); Abe, Florian; Creutz, Marcel


13.11.2022 ESG Erfelden II - SG Arheilgen II 29:33 (15:16)

Arheilgen gewinnt hart umkämpftes Auswärtsspiel

Arheilgen bringt im Auswärtsspiel in Erfelden dank gutem Einsatz zwei Punkte nach Hause.

Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen. Offensiv gelang es der Zwoten viele freie Würfe für die Halben herauszuspielen. Erfelden gelang es ihrerseits jedoch auch zu freien Würfen zu kommen. Keine der Mannschaften setzte sich ab, allerdings konnte die Zwote zumindest vorlegen. Sie gingen daher mit 15:16 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit stellte Arheilgen ihre Deckung um und nahm Erfeldens Mittelmann erfolgreich aus dem Spiel. Offensiv gelang es Arheilgen immer noch, die Halben ins Spiel zu bringen. Dennoch konnte sich die Zwote nicht absetzen, da Erfelden andere Mittel zum Punkten fand. Letztendlich konnte die Zwote das Spiel mit viel Herz und Einsatz für sich
entscheiden und zwei Punkte einfahren.

Es spielten: Lumpe, Wilhelm; Wagenknecht, Tobias (beide Tor); Krüger, Robin (7); Wenzel, Lukas Aron; Slobodan, Maric (1); Litzinger, Christian (5); Dries, Michael (5); Kaul, Janick Ian (9); Degel, Sebastian (3); Skotarczyk, Tom (1); Reißer, Henrik (2); Abe, Florian


05.11.2022 SG Arheilgen II - ESG Crumst./Goddelau II 28:26 (12:13)

Heimsieg trotz wackligem Ende

Die zweiten Herren gewinnen das knappe Heimspiel gegen die ESG Crumstadt/Goddelau II, dank wiederholt guter Defensivleistung.

Die erste Halbzeit prägten beide Mannschaften durch ihre gute Abwehrleistung. Wobei auch das uninspirierte Offensivspiel auf beiden Seiten des Feldes half. Dennoch gelang es den Gästen zum Ende des ersten Durchgangs eine Führung zu erspielen und in die Pause zu bringen.

Der Beginn der zweiten Halbzeit gestaltete sich zunächst ähnlich ausgeglichen. Nach etwa zehn Minuten rissen die zweiten Herren die Partie jedoch an sich und erspielten sich einen drei Tore Vorsprung. Schnelles Spiel nach Ballgewinnen in der Abwehr und starkes Zweikampfspiel im Angriff, sorgten für den nötigen Druck und waren
Grundstein des Führungswechsels mit der zweiten Halbzeit. Die Motivation von der Tribüne und der Bank wirkte sich dabei deutlich auf das Angriffsspiel aus, aber vor allem die starke Abwehrleistung zwang den Angriff der Gäste in die Passivität.

In den letzten zehn Minuten wackelte die Führung der Zwoten jedoch und die offene Deckung der Gäste verunsicherte die zweiten Herren sehr. Der Vorsprung schrumpfte besorgniserregend, aber 20 Sekunden vor Schluss konnte Henrik Reißer, zum Endstand von 28 zu 26, über den Block der Gäste einnetzen und so den Heimsieg sichern.

Die zweiten Herren spielen nächste Woche auswärts gegen den ESG Erfelden und erhoffen sich den zweiten Auswärtssieg.

Es spielten:
Lumpe, Wilhelm; Wagenknecht, Tobias (beide Tor); Krüger, Robin (4); Slobodan, Maric (1); Bußmann, Niklas (2); Litzinger, Christian (4); Dries, Michael (8); Kaul, Janick (2); Degel, Sebastian (5); Gökcer, Taner; Reißer, Henrik (2); Abe, Florian;Creutz, Marcel.


22.10.2022 TGB Darmstadt II - SG Arheilgen II 21:24 (8:11)

Derby-Sieg dank guter Moral

Beim Stadtderby in Bessungen konnten die Zwoten der SGA einen knappen, aber
verdienten Sieg einfahren. Trotz verletzungsbedingter Ausfälle vor bzw. während dem
Spiel und zahlreicher enger Situationen während dem Spielverlauf gelang der nächste
Saisonsieg letztlich doch verdient.

Der Start gehörte den Gastgebern, die immer wieder geschickt die offenen Lücken der
Arheilger Hintermannschaft anliefen und dadurch zu Toren gelangen konnten. Die
Oarhelljer konnten mit Tempo in den Gegenstößen punkten, hatten aber alleine in
Halbzeit eins deren 10 freie Fahrkarten auf dem Konto, sodass der Pausenvorsprung von
8:11 zu knapp ausfiel. Zudem konnte man nicht viel rotieren, da zwei Spieler noch in
Halbzeit 1 verletzt ausfielen - wovon 1 Spieler immerhin zu Halbzeit zwei wieder mit
einstieg.

Nach Wiederanpfiff gelang es der SGA, sich mit 5 Toren Differenz abzusetzen. Dank guter
Abwehrarbeit mit Ballgewinnen distanzierte man die Heimmannschaft auf einen
beruhigenden Vorsprung. Die Bessunger steckten jedoch nicht auf und kamen
ihrerseits stark zurück. Während die SGA weiterhin am Torhüter der Gastgeber scheiterte,
traf die TGB aus fast allen Positionen sicher ins Tor und egalisierten beim Stand von 16:16
erstmalig. In der Folge blieb es eng und neben einigen Zeitstrafen und 7-Metern konnte
sich kein Team entscheidend einen Vorteil erarbeiten. Die Gäste hatten nun aber das
Momentum auf deren Seite und netzten genau zum richtigen Zeitpunkt - mit 2 Punkten als
Belohnung.

Die Torverteilung auf Arheilger Seite war sehr ausgeglichen, der Torhüter Willi dazu sehr
gut aufgelegt. Nur die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, woran man für die
nächsten Partien definitiv arbeiten muss.

Es spielten:
Lumpe, Müller (Tor), Krüger (4), Maric (2), Litzinger (3), Porth, Dries (6), Kaul (2), Degel
(2), Reißer (3), Abe (2), Creutz

15.10.2022 SG Arheilgen II – TV Büttelborn III 24:20 (9:8)

Heimsieg dank bärenstarker Defensivarbeit

In einem packenden Fight fuhren die Zwoten der SGA am Samstagabend vor zahlreicher Kulisse einen 24:20 Heimsieg ein. Gegen den „Serienmeister“ aus Büttelborn kämpfte man vor allem in der Abwehr um jeden Zentimeter und belohnte sich folgerichtig mit 2 Punkten im „4-Punkte-Spiel“. Zu Beginn sah es jedoch nicht danach aus – spielten die Gäste früh groß auf und gingen schnell mit 2:6 in Front.
Doch die Abwehr der Oarhelljer fand schnell ein Mittel und stand felsenfest. Lediglich die Offensive kam aufgrund zu vieler Fahrkarten bei freien Würfen nicht in Fahrt. In der Folge nahm auch hier die Trefferquote deutlich zu und man hatte Büttelborn fest unter Kontrolle.

Über einen 9:8 Halbzeitstand setzten sich die Hausherren bis zur 40 Minute mit 5 Toren Differenz ab und hielten dem kontinuierlich stand. Der große Trumpf lag neben der Defensive auch in einer klugen Offensive – nahm man sich für die Angriffe entsprechend Zeit oder setzte im richtigen Moment das Tempo ein, um in die Freiräume zu gelangen. So war der Sieg nicht mehr gefährdet und der Jubel über die nächsten wichtigen 2 Punkte riesengroß. Ausruhen ist jedoch nicht – denn schon am kommenden Samstag gastiert man beim „Stadtderby“ in Bessungen gegen die TGB II. Anpfiff ist um 15.30 Uhr in der Lichtenberg-Schule.

Es spielten:
Lumpe, Müller (Tor), Krüger (3), Maric (2), Bußmann, Porth, Dries (9), Kaul, Degel(4), Wahl (1), Reißer (2), Abe (3), Creutz

08.10.2022 Herren 2 / SG Arheilgen II - TV Lampertheim II 26:22 (12:13)

Zweite Herren gewinnen schwaches Heimspiel mit guter Moral

Am vergangenen Samstag eröffneten die zweiten Herren den Heimspieltag, welcher mit 26:22 gewonnen werden konnte. Der Knoten ist also geplatzt und man hofft auch im nächsten Heimspiel (15.10 um 18:00) gegen Büttelborn zu punkten. Allerdings muss dafür eine deutliche Leistungssteigerung her.
Das Spiel begann zerfahren und war geprägt von einer hohen Fehlerquote. Zwar konnte die Zweite über eine eigentlich solide Abwehr Ballgewinne erzwingen, diese wurden dann aber im schnellen Spiel nach vorne zum Großteil jedoch sofort wieder hergegeben. Beim Stand von 4:6 nach 14 Minuten wurde daher eine Auszeit genommen, um sich neu zu organisieren. Die Zweite spielte etwas ruhiger und mit einer Umstellung der Abwehr war es möglich zur Halbzeit auf ein Tor (12:13) zu verkürzen. Die Stimmung in der Halle und auch in der Mannschaft war wesentlich besser, als das Geschehen auf dem Platz.
Nach der Halbzeit ging der K(r)ampf weiter. Jedoch spielte die Zweite eine sehr starke Abwehr. Innerhalb von 15 Minuten gelang es den Gästen aus Lampertheim lediglich 4x einzunetzen, was dazu führte das sich die Zweite stetig absetzen konnte. Mitte der Halbzeit leuchtete daher ein 21:17 auf der Anzeigetafel. Dieser Abstand konnte über die nächsten 10 Minuten gehalten werden. Am Ende agierten die Gäste mit offener Deckung. Eine Wende brachte diese Reaktion jedoch nicht mehr und das Spiel endete 26:22.
Die Moral und Unterstützung sind trotz der teilweise katastrophalen Fehlerquote hervorzuheben. Am Ende stehen aber 2 Punkte auf der Habenseite und man hat nun eine Woche Zeit sich auf den Topgegner Büttelborn vorzubereiten. Die Zweite würde sich über eine ähnlich gute Stimmung in der Halle freuen.


Es spielten: Thomas Czika, Sascha Knell (beide Tor), Robin Krüger (8), Michael Scherer, Niklas Bußmann
(1), Marcel Creutz (1), Michael Dries (3), Sebastian Degel (1), Janick Kaul (2), Tom Skotarczyk, Hendrik
Reißer (4), Florian Abe (1), Markus Dries (5)

02.10.2022 HSG Dornh./Gr.-Gerau gegen SG Arheilgen II 24:21 (11:10)

Dornheim I gegen Arheilgen II – Zweite Niederlage im zweiten Auswärtsspiel

Nach der Niederlage zum Saisonauftakt in Erbach waren die Zwoten zu Gast bei der HSG Dornheim/Groß-Gerau - und erhofften sich hier den ersten Saisonsieg. Das sehr körperlich geprägte Spiel endete letztlich 24:21 (11:10).

Das Spiel begann mit einer durchwachsenen Anfangsphase - mit einigen technischen Fehlern aber auch gut herausgespielten Chancen, die nicht genutzt werden konnten. Aus der genommen Auszeit schöpften die Gäste viel Motivation und der Rückstand konnte auf 11:10 zur Halbzeit verkürzt werden.

Nach der Pause ging das Spiel sehr körperlich weiter. Die 2. Herren verpassten einige freie Würfe und die Heimmannschaft konnte sich erneut mit 5 Toren absetzen. Trotz der phasenweise sehr guten Abwehrleistung konnten die Gäste diesen zu groß gewordenen Rückstand nicht mehr aufholen und mussten sich letztlich geschlagen geben.

Es spielten: Jonas Müller, Willi Lumpe (beide Tor), Slobodan Maric, Tom Skotarczyk (1), Niklas Bußmann (1), Carsten Porth (1), Ole Seibert (3), Michael Dries (8), Janick Kaul (1), Sebastian Degel (1), Henrik Reißer (3), Florian Abe, Markus Dries (2)

17.09.2022 SV Erbach II gegen SG Arheilgen II 34:32 (17:17)

Jugend

 
 
 
 
B männlich
B weiblich
C männlich
C weiblich
D männlich
D weiblich
E männlich
E weiblich
Minis
HaKiGa

25.09.2022 TGB Darmstadt – JSGmB Arheilgen/Roßdorf 33:16 (14:06)

Deutliche Niederlage im Auftaktspiel

Am ersten Spieltag ging es für die Arheilger Jungs, die in dieser Saison eine Spielgemeinschaft mit Roßdorf bilden, zum Stadtteil-Derby nach Bessungen. Der Start in die Partie verlief auf beiden Seiten eher schleppend und so sah man auf der Anzeigetafel bis zur 9. Spielminute noch ein ausgeglichenes 3:3.

Ab der 10. Spielminute fanden die Hausherren jedoch deutlich besser ins Spiel und legten einen 6:0 Lauf hin, woraufhin es in der 16. Spielminute 9:3 für die Gastgeber stand. Da man zu diesem Zeitpunkt dem Gegner in der Abwehr wenig entgegensetzte und im eignen Angriff leichtfertig die Bälle verlor, ging es mit einem Spielstand von 14:6 in die Kabine zur Halbzeitpause. Leider zeigte sich das Spiel auch in der zweiten Hälfte wenig verändert, erst nach einer Auszeit in der 41. Spielminute konnte man sich fangen und im Anschluss noch fünf weitere Treffer auf das eigne Punktekonto verbuchen, sodass es am Ende verdient 33:16 für die Gastgeber stand.

Zusammenfassend ein gebrauchter Tag für die Spielgemeinschaft.
Am nächsten Wochenende steht das nächste Auswärtsspiel gegen Bensheim/Auerbach an. Bis dahin gilt es, fleißig zu trainieren und die Baustellen aus der Auftaktniederlage aufzuarbeiten.

Für die JSGmB Arheilgen/Roßdorf spielten:
Paul (Tor), Vincent, Ilyas, Marius, Lucas, Hoang, Paul, Michel und Jonassum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc. Maecenas eros ipsum, malesuada at, malesuada a, ultricies dignissim, justo. Mauris gravida dui eget elit.

04.12.2022 HSG Weiters./Braunsh.Worf. - SG Arheilgen 31:11 (13:3)

Durchsetzungskraft im Angriffsspiel fehlt

Das Auswärtsspiel bei der HSG am Mittag war der Auftakt für unseren 1. Doppelspielttag. Am späten Nachmittag um 17:00 Uhr stand im Anschluß noch das C-Jugendspiel an, bei dem ein Großteil der Mannschaft ebenfalls nochmal ran musste. 

Der Start in die 1. Halbzeit gelang teilweise recht gut, trotzdem zeigte sich bereits zu Beginn, dass der Mut im Angriff fehlte. Dadurch machten es sich unsere B-Mädels unnötig schwer und erlaubten den HSG Mädels zu leichte Ballgewinne und somit ein schnelles Tempospiel. Es galt also für die 2. Halbzeit das Tempospiel zu unterbinden und in der Abwehr gemeinsam zu arbeiten - dies gelang in Teilen recht gut. Trotzdem kam unsere Mädels mit dem guten Umschaltspiel der Gastgeber nicht zurecht, auch mit den technischen Fehler machten es sich unsere Mädels extra schwer, so dass die HSG weiterhin mit einfachen Toren zum Zug kam. Positiv: Unsere Mädels erspielten sich ihre Torchancen über die Breite, so dass alle Mädels die Chance zum Torerfolgt hatten! 

Es spielten: Celia, Helene, Isalie, Jyll, Laïs, Leoni, Marlene, Maroua, Michelle
Betreuer: Anika, Ivonne und Laura

27.11.2022 SG Arheilgen - TGB Darmstadt 8:15 (3:8)

2. Halbzeit reicht nicht aus um gegen die TGB zu bestehen

Das Wochenende stand gesundheitlich unter keinem guten Stern - musste bereits am Samstag das C-Mädelsspiel wegen zuvielen Ausfällen auf den 30.11. verschoben werden, starteten unsere B-Mädels mit einem Kader der nur halbwegs frisch war.

Der Start in die 1. Halbzeit gelang nicht  - zuwenig Durchsetzungskraft im Angriff, gepaart mit schnellen Ballgewinn der TGB sorgten für einen 3:8 Halbzeitstand. Erst zum Ende der 1. Halzeit konnten sich unsere Mädels auch im Angriff durchsetzen. 

Die 2. Halbzeit sah dann schon für die Arheilger Mädels besser aus, so dass sich unsere Mädels auch für ihre Arbeit mit Toren belohnten. Trotz der Bemühungen gelang es unseren Mädels nicht vollständig an die TGB Mädels aufzuschließen. Gerade zum Ende der 2. Halbzeit lief nicht mehr viel zusammen, so dass sich die Gäste nochmal deutlicher absetzen konnten. 

Es spielten: Celia, Helene, Ida, Isalie, Jyll, Laïs, Leoni, Marlene, Maroua, Michelle
Betreuer: Anika und Lavinia

05.11.2022 - TSV Pfungstadt schlägt SG Arheilgen mit 35:11 (13:8)

Unsere B-Mädels können an guter 1. Halbzeit nicht anknüpfen

Am Samstag stand das Auswärtsspiel gegen den TSV Pfungstadt für unsere B-Mädels auf dem Plan. Leider mussten wir mit einem sehr kleinen Kader anreisen und konnten nur eine Ersatzspielerin mitbringen. Das hieß also unsere Kräfte gut einteilen.

Unsere Mädels starteten gut in die erste Halbzeit und setzten die geforderten Einläufer und aktive Laufbewegung im Angriff sehr gut um. Auch die Deckung arbeitete konsequent in der ersten Halbzeit, so dass der Anschluss zum Gegner mit einem 13:8 gehalten werden konnte.

Der Start in die zweite Halbzeit verlief nicht besonders positiv für unsere Mädels. Besonders in den ersten Minuten machten wir es dem Gegner zu leicht. Ballverluste führten zu schnellen Toren beim TSV, so dass der Gegner sich nach weniger als 10 Minuten bereits mit einem 21:8 absetzen konnte. Trotz des Rückstands zum frühen Zeitpunkt der 2. Halbzeit bemühten sich unsere Mädels um Schadensbegrenzung und versuchten das temporeiche Spiel des TSV zu unterbinden. Leider reichte am Ende der Spielzeit die Kraft nicht mehr aus, so dass wir besonders im Angriff uns nicht mehr entsprechend durchsetzen konnten. Ein dickes Dankschön geht an unsere heutigen Torhüter Jyll und Marlene.

Es spielten: Celia, Helene, Isalie, Jyll, Laïs, Lavinia, Leoni und Marlene
Betreuer: Anika und Michelle

15.10.2022 – HSG Rüsselsheim/ Bauschheim/ Königsstätten - SGA 24:8 (13:4)

Auswärtsniederlage - Trainingsrückstand macht sich in der Auswärtspartie bemerkbar.

Mit kleinem Kader ging es am Samstag zur HSG. Motiviert jedoch noch mit ordentlichem Trainingsrückstand aufgrund Krankheit im Gepäck. Auch eine Verstärkung aus der C-Jugend war nicht möglich, so blieb uns auf der Bank eine Auswechselspielerin.

Unsere Mädels starteten ordentlich mit dem Auftakt Tor in die Partie, jedoch kam es gerade in der Anfangsphase zu Schwierigkeiten in der Abwehrarbeit, was die HSG zu leichten Toren von der 6 Meterlinie einlud. Die Abwehrarbeit verbesserte sich stetig, jedoch kam der Gegener durch zu wenig Druck und technischen Fehlern im Angriff zu oft an leichte Bälle und konnte im Tempospiel schnelle Tore erzielen. Hier setzen unsere Mädels auch durchaus nach, jedoch merkte man hier doch den Krankenstand der letzten Wochen. Aufgrund des kleinen Kaders wurde das Spiel auch dafür genutzt, neue Positionen aus- und einzuspielen. Im Tor spielten heute für uns Marlene und Jyll.

Es spielten: Celia, Helene, Jyll, LaÏs, Leonie, Marieke, Marlene, Michelle, Zahra
Betreuer: Anika , Ivonne

02.10.2022 SG Arheilgen - HC VfL Heppenheim 10:27 (4:11)

Heimspielniederlage trotz Steigerung der Abwehrleistung im 2. Saisonspiel

Nach dem Saisonauftakt in der letzten Woche, stand das Thema Abwehr auf dem Trainingsprogramm. Das setzen unsere B-Mädels auch super um, aber belohnten sich oftmals nicht, verspielten die gewonnen Bälle und das Tor beim Gegner lud heute nicht für Treffer ein. 

Die Mädels starteten sehr gut in die 1. Halbzeit, die Abwerh stand und der Ball wurde im Angriff auch zum Tor geführt. Die ersten 10 Minuten gestalteten sich sehr ansprechend und die Mädels blieben beim Gegner auf Tuchfüllung. Dann folgten einige unbedachte Anspiele und die Heppenheimer Mädels griffen dies direkt zu einigen schnellen Toren auf. Unsere Mädels holten sich die Bälle zurück, konnten aber nicht entscheidend punkten, so dass sich Heppenheim zur Halbzeit mit 4:11 absetzen konnte. 

Die 2. Halbzeit startete für unsere Mädels ähnlich dem Ende der 1. Halbzeit, starke Abwehrleistung besonders über den Mittelblock - doch die Verwertung der geholten Bälle wurde oftmals zu leicht verspielt. Trotzdem setzten die Mädels Akzente, suchten den freien Spieler und scheiterten leider zu oft am Tor. 

Wir bedanken uns bei unseren Zuschauern für die Unterstützung und freuen uns auf unseren nächsten Gegner HSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königsstädten am 15.10.2022 (Auswärtsspiel) | 16:00 Uhr. 

Es spielten: Celia, Helene (Feld | Tor), Jyll (Feld | Tor), Isalie, Leonie, Laïs, Marlene (Feld | Tor), Michelle, Zahra
Trainer: Anika, Ivonne

25.09.2022 HSG Fürth/ Krumbach - SG Arheilgen 33:13 (14:10)

Saisonauftakt geht mit 33:13 (14:10) gegen die HSG Fürth/ Krumbach verloren

Unsere B-Mädels zeigten in ihrem ersten B-Jugendspiel in der 1.Halbzeit eine
hervorragende Leistung und setzen sich wenn auch mit kleinem Kader sehr gut in Szene.
Mit einem übersichtlichen 4 Tore Rückstand gingen die Mädels in die Halbzeitpause.
Lauffreude im Angriff schloss sich einer guten Abwehrleistung und starker Torwartleistung
an, so daß die 1. Halbzeit den Mädels eine wirklich gute Ausgangslage für die 2. Halbzeit
war.

Der Start in die 2. Halbzeit verlief nicht gut, zu viele individuelle Fehler luden den laufstarken
Gegner zu leichten Konter ein, so dass es rasch zu einem 23:10 Rückstand kam. Trotz einer
Steigerung im Angriff, konnten die Mädels den Ball nicht entscheidend unterbringen. Auch
die Abwehr konnte sich nur punktuell dem laufstarken Gegner entgegen setzen, so dass es
zu zu vielen freien Torchancen beim Gegner kam und unseren Tormädels kaum eine
Chance aus dem freien Feld gab.

Trotz der deutlichen Niederlage freuen wir uns auf das nächste (Heim-)Spiel am 02.10.2022
gegen den VfL Heppenheim um 15:30 Uhr auf der Hardt in Arheilgen.

Es spielten: Celia, Helene (Feld | Tor), Jyll (Feld | Tor), Isalie, Leonie, Laïs, Marlene (Feld |
Tor), Michelle
Trainer: Anika, Ivonne

29.01.2023 / SKG Roßdorf gg. SG Arheilgen 35:35 (22:18) /

Offensivspektakel bei der männlichen C-Jugend

Handball kann so schön sein – betrachtet man die Offensive samt seiner Tore und 1gg1 Aktionen. Die Defensivreihen beider Teams hatten an dem Tag jedoch wenig Lust und sorgten dafür, dass der jeweilige Gegner mit Offensivaktionen glänzen konnte. Mutig begannen die Arheilger Jungs in einer noch nie geprobten und zusammen geübten 3-2-1 Deckung auf Höhe 12-14 Meter vor dem Tor. Ziel war es, den Gegner frühzeitig unter Druck zu setzen und zu Ballverlusten/Fehlpässen zu zwingen. Das misslang gründlich und die Gastgeber gingen in Führung. Etwas unglücklich agierten auch die beiden Jungs im Arheilger Tor, sodass man lediglich Schritt halten – aber nicht in Führung gehen konnte. Die Offensive war wie angesprochen griffig und es gelangen immer wieder gut kombinierte Toraktionen samt gutem Torabschluss. In der Defensive ließ man Roßdorf jedoch zu oft gewähren und war den einen Schritt zu spät. Folglich musste man mit einem 22:18 Rückstand in die Pause gehen. Nachdem man zwischenzeitlich auf eine 1:5 Deckung umgestellt hatte, probierte man es fortan wieder offensiver. Die aus dem Hut gezauberte 3:3 Deckung erwies sich als Faktor und sorgte für das Momentum auf Seiten der Gäste. Man konnte den Vorsprung der Heimmannschaft egalisieren und fortan auf Augenhöhe agieren. Beide Teams konnten sich allerdings nicht absetzen und auch die Torhüter hatten nun wichtige Paraden zu verzeichnen. Teils wild ging das Spiel hin und her und sorgte für eine grandiose Stimmung auf der Tribüne! Mit allen Kräften hielt man dem verrückten Spielverlauf stand und hatte immer noch eine Antwort parat. In Ballbesitz gelang Sekunden vor Schluss aufgrund eines technischen Fehlers jedoch kein Wurf mehr und so trennte man sich verdientermaßen 35:35 Unentschieden.

Ein so tolles Spiel hatte jedoch auch keinen Sieger verdient und alle Jungs konnten sich anschließend zurecht für eine tolle Leistung und vieler sehenswerter Aktionen feiern lassen.

17.12.2022 JSG Crumstadt/Goddelau - SG Arheilgen 13:23 (8:12)

Siegreicher Jahresabschluss

Ein letztes Auswärtsspiel stand für die C-männlich am vergangenen Samstag an. Gegen den
Tabellenletzten musste man zu Saisonbeginn eine ärgerliche Heimpleite hinnehmen.
Dementsprechend stand Wiedergutmachung auf dem Plan.

Von Beginn an zeigten sich die Arheilger engagiert und boten insbesondere in der Abwehr eine starke
Leistung. Nur selten ließ die Mannschaft freie Würfe zu und machte es dem gegnerischen Angriff
schwer. Im eigenen Ballbesitz gelangen teils einfache Tore, teils aber auch überhastete Abschlüsse,
wodurch ein höherer Vorsprung verhindert wurde. Nach einer 2:6-Führung und einem zwischenzeitlichen Ausgleich gelang es der SGA sich noch vor der Halbzeit auf vier Tore abzusetzen.

Der zweite Abschnitt begann zunächst ausgeglichen. Fabian erzielte die ersten vier Tore der Arheilger
und konnte so fast im Alleingang die Führung verteidigen. Im Anschluss folgte die stärkste Phase der
Gäste, in der es durch eine unüberwindbare Abwehr und einen 6:0-Lauf zur Vorentscheidung kam.
Letztendlich ein verdienter Start-Ziel-Sieg und ein schöner Jahresabschluss.

Es spielten: Manuel und Linus (im Tor), Fabian, Shreyank, Lucas, Max, Emil, Gustaf, Nikolay und Anno.

04.12.2022 SG Arheilgen - TGB Darmstadt 27:25 (11:11)

Umkämpfter Heimsieg

Eine Woche nach der schmerzhaften Niederlage in Egelsbach ging es für die männliche C-Jugend in heimischer Halle gegen den Nachbarn aus Bessungen. Nach zuletzt zwei Heimsiegen wollte das Team auch an diesem Tag wieder die zwei
Punkte für sich behalten.

Ein nervöser Beginn mit zahlreichen technischen Fehlern mündete nicht nur in einen 3:6-Rückstand, sondern auch in eine frühe Auszeit der Gastgeber. Anschließend gelang es der Mannschaft die Vorgaben umzusetzen und sogar in Führung zu
gehen. In der Abwehr verteidigte man dabei deutlich aktiver und im Angriff führte mehr Bewegung zu einfachen Toren. Zwar konnte Bessungen das Spiel im Anschluss wieder drehen, ein direkter Freiwurf der Arheilger führte jedoch schließlich
zu einem gerechten 11:11-Halbzeitstand.

Im zweiten Abschnitt starteten die Gastgeber deutlich konzentrierter als noch in den ersten 25 Minuten. Auf den Gegner mittlerweile gut eingestellt, konnte man sich schnell eine 4-Tore-Führung erspielen. In der Folge nahm man sich jedoch zu viele unnötige Würfe und auch die Rückzugsbewegung war nicht optimal, weswegen die Gäste kurz vor Schluss wieder in Führung gehen konnten. Ein gehaltener 7-Meter durch Linus war schließlich das Startsignal für den finalen Endspurt, der mit einem umjubelten Heimsieg endete.

Es spielten: Manuel und Linus (im Tor), Fabian, Lois, Lucas, Max, Emil, Shreyank, Nikolay und Anno.

05.11.2022 SG Arheilgen - SKG Roßdorf 16:15 (7:9)

Spannendes Spiel endet mit Sieg für die männliche C-Jugend

Nach den Herbstferien stand für die C-Jugend der SGA das nächste Spiel in heimischer Halle an. Dabei standen erstmals elf Spieler im Kader, weshalb man sich gut aufgestellt sah.

Von Beginn an entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Beide Mannschaften zeigten einen ähnlichen Spielstil und versuchten im Angriff geduldig Chancen zu erarbeiten. Durch geringes Tempo und gute Torhüter fielen in den ersten 14 Minuten lediglich sieben Tore. Nach einem zwischenzeitlichen Gleichstand gelang den Gästen eine 7:9-Führung zur Halbzeit.

Trotz des Rückstandes war den Arheilgern bewusst, wie die eigenen Stärken eingesetzt werden mussten, um das Spiel in der zweiten Hälfte noch zu drehen. Nach einer Zeitstrafe zu Beginn lag man jedoch plötzlich mit vier Toren hinten, ehe
man die Aufholjagd startete. Im Angriff gelang es durch einfache Auflösehandlungen immer wieder Räume in Torerfolge umzuwandeln und in der Abwehr konnte man eine knappe Viertelstunde lang ohne Gegentor auskommen. Die Basis für den Erfolg war geschaffen und den Sieg ließ sich das Team nicht mehr nehmen.

Es spielten: Manuel und Linus (im Tor), Fabian, Lois, Shreyank, Lucas, Emil, Gustaf, Robin, Janni und Nikolay.

15.10.2022 TV Trebur - SG Arheilgen 27:16 (13:7)

Erneute Niederlage

Nach dem ersten Sieg in der Vorwoche wollte die C-Jugend der SGA am vergangenen Samstag in Trebur auch endlich auswärts punkten. Auch in diesem Spiel gab es wieder ein paar Ausfälle, sodass man nur mit neun Spielern anreisen konnte. In den ersten Minuten zeigten sich die Jungs verunsichert und leisteten sich einfache Fehlpässe im Aufbauspiel, die der Gegner in schnelle Gegentore umwandeln konnte. Während man sich im Angriff weiterhin schwer tat, kam der Gastgeber aus Trebur auch in den folgenden Minuten zu einfachen Toren im Positionsspiel. In dieser Phase war es besonders Torhüter Manuel zu verdanken, dass man nicht noch höher zurücklag. Nach einem zwischenzeitlichen 9:2-Rückstand konnte sich die Mannschaft zumindest etwas fangen und mit 13:7 in die Halbzeit gehen. 

Auch in der zweiten Hälfte behielt Trebur Oberhand und konnte die Führung kontinuierlich ausbauen. Die Arheilger kämpften zwar bis zum Schluss und zeigten einige gelungene Aktionen, mussten sich jedoch schließlich mit 27:16 geschlagen geben.

Es spielten: Manuel und Linus (im Tor), Fabian, Lois, Robin, Shreyank, Gustaf, Janni und Nikolay.

09.10.2022 SG Arheilgen - JSG Erfelden 24:15 (12:6)

Erster Saisonsieg

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt traf die männliche C-Jugend der SG Arheilgen am Sonntagnachmittag auf die ebenfalls noch punktlose JSG Erfelden. In eigener Halle wollte man daher unbedingt die ersten beiden Zähler einfahren. In den ersten Minuten der Partie zeigten sich beide Mannschaften sichtlich nervös. Die Abwehrreihen machten es dem jeweiligen Gegner zu einfach, welcher die Torchancen wiederum nicht immer nutzen konnte. Die Gastgeber konnten sich dennoch auf 6:2 absetzen und verstanden es danach die Räume in der Abwehr zu verdichten und gleichzeitig im Angriff geduldig bis zur Torchance zu spielen. Im zweiten Abschnitt blieben zunächst zwei Siebenmeter durch die SGA ungenutzt. Trotzdem gelang es der Mannschaft sich zwischenzeitlich auf zwölf Tore abzusetzen. Anschließend konnte man etwas rotieren und das Spielfeld als verdienter Sieger verlassen.

Es spielten: Manuel und Linus (im Tor), Fabian, Lois, Lucas, Shreyank, Emil, Gustaf, Markund Nikolay.

25.09.2022 SGA C-männlich - JSG Crumstadt/Goddelau 15:20 (8:8)

C-männlich: Heimniederlage

Eine Woche nach der Auftaktpleite in Lampertheim bekamen es die Handballer der C- männlich der SGA am vergangenen Sonntag mit der JSG Crumstadt/Goddelau zu tun. Nachdem man in der Vorwoche bereits gerade so eine Mannschaft stellen konnte, standen auch diesmal lediglich zwei Auswechselspieler zur Verfügung.

Im Gegensatz zur ersten Partie geriet man in heimischer Halle nicht umgehend in einen hohen Rückstand, sondern es entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes, wenn auch nicht gerade hochklassiges, Aufeinandertreffen. Auf beiden Seiten waren vermehrt technische Fehler zu sehen, die das jeweils andere Team jedoch kaum ausnutzen konnte. So konnte sich keine Mannschaft absetzen und es ging mit 8:8 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang erwischte zunächst der Gast aus Crumstadt den besseren Start, ehe die Mucker zu einem schnellen Ausgleich kamen. Anschließend führten vermehrte Fehlwürfe seitens der Gastgeber dazu, dass sich die JSG erstmals etwas absetzen konnte. In dieser Phase spürte man, dass etwas Erschöpfung bei den Spielern der SGA eintrat - im Gegensatz zu den Gästen, die munter durchwechseln konnten. Der Anschluss gelang der Mannschaft schließlich nicht mehr, sodass auch das zweite Spiel mit 15:20 verloren ging.

Es spielten: Manuel und Linus (im Tor), Fabian, Lois, Shreyank, Emil, Gustaf, Max und Nikolay.


18.09.2022 TV Lampertheim – SGA C-männlich 31:21 (10:13)

Niederlage zum Auftakt

Das erste Saisonspiel bestritten die Handballer der männlichen C-Jugend am Sonntag in . Mit lediglich sechs Feldspielern waren die Vorzeichen allerdings alles andere als optimal. Trotz aller Vorhaben verschlief man den Start der Partie komplett und geriet schnell mit 1:8 ins Hintertreffen. Zu stark war man durch die sehr offensive Abwehr des Gegners verunsichert, welche zu einigen Ballverlusten führte. Nach einer Auszeit stellte sich die Mannschaft besser auf den Gegner ein und konnte Tor um Tor
aufholen. Gleichzeitig entschärften die Torhüter mehrere Torwürfe der Lampertheimer, sodass man bis zur Halbzeit zumindest auf 10:13 verkürzen konnte. Zwar wollten die Arheilger im zweiten Abschnitt an die Leistung der letzten zehn Minuten anknüpfen, allerdings verfiel man direkt wieder in alte Muster. Erneut waren es viele einfache Fehler, die dem Gegner in die Karten spielten, sodass man sich
immer wieder selbst im Weg stand. So stand es am Ende 31:21 für den TV Lampertheim.

Es spielten: Manuel und Linus (im Tor), Emil, Fabian, Gustaf, Lois, Nikolay und
Shreyank.


04.12.2022 SG Arheilgen - JSG Lorsch/Einhausen 21:40 (8:21)

Verschlafene 1. Halbzeit zeichnet die Heimniederlage

Im 1. Doppelspieltag unserer C- und B-Mädels gelang es unseren Mädels nicht sich für ihren Einsatz zu belohnen. 

Unsere C-Mädels verschliefen den Start der 1. Halbzeit, so dass der Gegner ungestört aufspielen konnte und sich bis zur Mitte der 1. Halbzeit 3:10 schon deutlich absetzen konnte. Trotzdem ließen es die Mädels nicht an Moral mangeln und versuchten gegen zu halten. Technische Fehler führten jedoch zu einigen unnötigen Ballverlusten, so dass es zur Pause 8:21 stand. 

In der 2. Halbzeit setzen sich unsere Mädels deutlich stärker in Abwehr und auch im Angriff durch. Bedingt durch die 1. Halbzeit war das am Spielstand an der Tafel natürlich nicht sichtbar. Doch ein gutes Druckspiel und auch eine beherzter zugreifende Abwehr spiegelten sich auch im 2. Halbzeitstand mit einem 13:19 wieder, auch wenn es am Ende eine deutliche Heimniderlage mit 21:40 war. 

Mit mehr Mut und Ruhe im Abschluß  hätten sich die Mädels öfters belohnen können und das Vermeiden von technischen Fehlern, hätte sicherlich das eine oder andere Tempotor unterbunden. Das sind unsere Aufgaben für die C- und B-Mädels zum nächsten Jahrestart, voher freuen wir uns aber auf unseren letzten Doppelspieltag Zuhause am 17.12.2022: 

B-Mädels:  15:00 Uhr
C-Mädels: 17:00 Uhr

Es spieleten: Celia, Helene, Ida, Isalie, Jyll, Lais, Laura, Marieke, Marlene, Maroua, Nina, Zahra
Betreuer: Anika, Leonie, Michelle


30.11.2022 HSG Rü/Bau/Kö - SG Arheilgen 29:13 (14:7)

Niederlage im Mittwochsspiel am Abend

Im schnell angesetzten Nachspiel gegen die HSG-Mädels reisten wir am Mittwochabend zur Trainingszeit unserer Gastgeber nach Königsstätten. Unsere Mannschaft war noch nicht wieder vollständig, aber die Personalsituation sah schonmal besser aus als am Samstag dem 26.11.

Das Spiel startete und unsere Mädels setzen sich im Angriff gut durch und zeigten ein ordentliche Abwehrleistung. Bis zur Mitte der 1. Halbzeit blieben wir am Gegner mit 2 - 3 Toren dran. Danach gelang es uns nicht den Ball technisch sauber im Angriff zu halten und ließen somit zuviele schnelle Tore des Gegeners zu, so dass wir mit dem Stand 14:7 in die Pause gingen. 

Auch in der 2. Halbzeit fehlte unseren Mädels die Kraft, die Deckung konnte nicht an den tollen Aufttakt zum Beginn der 1. Halbzeit anknüpfen und sorgte im Angriff für unnötige Ballverluste und schwache Torabschlüsse. Das machtes es dem Gegner einfach mit schnellen Toren zum Erfolg zu kommen. Trotzdem steckten die Mädels nicht auf und erspielten sich noch einige schöne Torsituationen, die zum Teil auch konsequent genutzt wurden.

Es spieleten: Helene, Ida, Isalie, Jyll, Lais, Laura, Marieke, Marlene, Maroua, Nina, Zahra
Betreuer: Anika, Ivonne


19.11.2022 SG Arheilgen - HC VfL Heppenheim 30:23 (14:12)

Unsere C-Mädels belohnen sich mit Heimsieg gegen den HC VfL Heppenheim

Am frühen Abend traten unsere C-Mädels gegen die Gäste aus Heppenheim an. Unsere Mädels starteten gut in das Spiel und blieben an den Gästen dran. Der Gegner brachte seine stärkste Spielerin gut in Szene, trotzdem deckten unsere Mädels sehr stark und erabeiteten sich Bälle. Im Angriffspiel zeigten die Mädels schönes Druckspiel und zeigten eine gute Spielübersicht bei ihren Abspielen. Mitte der 1. Halbzeit ereilte unsere Mannschaft leider eine Verletzung, aber unsere Mädels ließen sich davon nicht beirren und setzten sich weiterhin gegen den HC gut in Szene und beendten die 1. Halbzeit mit einem 2-Tore Vorsprung.

Auch in der 2. Halbzeit starteten die Mädels konzentriert ins Spiel und erspielten sich rasch einen komfortablen 4-Tore Vorsprung, den die Gäste nicht mehr aufholen konnten. Die Abwehr stand auch in der 2. Halbzeit, letzendlich konnte nur die sehr stark aufspielende Nummer 11 der Gäste zum Zug kommen. Im Angriff lief es richtig rund, so dass sich unsere Mädels sich zum Ende der 2. Halbzeit deutlich vom Gegner ab setzen konnten. Dem Heimsieg stand nichts mehr im Wege und das Spiel endete mit einem starken 30:23 Torestand.

Unser Tor hüteten Maroua, Helene und Marlene. Wir wünschen Lavinia eine schnelle Genesung!
Am 30.11.2022 spielen wir Auswärts gegen die HSG Bauschheim/Rüsselsheim/Königsstätten und freuen uns auf unser nächstes Heimspiel am 04.12.2022 gegen die JSG Lorsch/Einhausen.

Es spieleten: Celia, Helene, Ida, Isalie, Jyll, Lais, Lavinia, Marieke, Marlene, Maroua, Zahra
Betreuer: Anika, Ivonne und Leonie


13.11.2022 - HSG Bieberau-Modau vs. SG Arheilgen 14:20 (8:10)

Unsere C-Mädels holen sich den 1. Sieg in der Saison bei der HSG Bieberau-Modau

Arbeitssieg unserer C-Mädels am Sonntag Mittag bei den Falken.
Unsere Mädels starteten recht ordentlich in der Defensive jedoch unterliefen besonders Mitte der 1. Halbzeit unseren Mädels einige technische Fehler, so dass der Gastgeber aufschließen konnte. In den letzten Minuten der 1. Halbzeit setzte sich der rechte Flügel sowie die Defensive nochmal in Szene und sorgte für den 8:10 Halbzeitstand.

Mehr Konzentration und Fokus auf die Anspiele sollten die Mädels in der 2. Halbzeit bringen. Das gelang Phasenweise recht gut, jedoch nicht konstant, so dass unsere Mädels aus Ballgewinnen in der Abwehr sich einige Torchancen entgehen ließen. Trotzdem verteilten sich die Torchancen wie gewünscht und auch unsere Neuen im Team setzten sich super in
Szene.

Wir wünschen den Falken noch eine faire Saison und freuen uns auf unser nächstes C-Jugendspiel Zuhause am 19.11.2022 um 18:00 Uhr gegen den HC VfL Heppenheim.

Es spielten: Celia, Helene, Isalie, Jyll, Laïs, Lavinia, Marieke, Marlene, Maroua, Nina, Zahra
Unsere Torhüter in diesem Spiel waren Maroua, Marlene und Jyll.

Trainer: Anika, Ivonne


06.11.2022 - SGA unterliegt HSG Fürth/ Krumbach mit 18:25 (5:14)

Heimniederlage gegen HSG Fürth/Krumbach am ersten Doppelspiel-Wochenende für unsere C-Mädels

Im 1. Doppelspielwochenende unserer weiblichen C & B Jugend traten unsere C-Mädels am Sonntag im Heimspiel gegen HSG Fürth/ Krumbach an.

Der Auftakt des Spiels verlief für unsere Mädels super, schöne Abwehr und tolle Anspiele im Angriff ermöglichten einen ausgeglichenen Torstand bei beiden Mannschaften. Mitte der Halbzeit brachten unsere Gästen zwei technisch starke Mädels, so taten sich doch Lücken in der Abwehr auf und unsere Gäste zogen mit schnellen Toren auf den Halbzeitstand von 5:14 davon.

Unsere Mädels starteten fokussiert in die zweite Halbzeit. Im Angriff zeigte sich besonders unsere rechte Seite stark im 1:1 und auch das Zusammenspiel mit Einläufern und Kreisläufer klappte super. Auch in der Deckung arbeiteten unsere Mädels hervorragend, so dass wir uns einige Bälle erspielen konnten. Leider reichte die gezeigte Leistung in der 2. Halbzeit mit 13:11 Toren für unsere Mädels nicht aus, um den Rückstand aus der 1. Halbzeit wettzumachen. Besonders freuen uns die Tore von Ida und Laura, dass alle SpielerInnen sich einbringen konnten und ein herzlicher Dank geht auch an unsere Torhüterinnen Maroua, Marlene und Helene.

Wir bedanken uns bei unserem Gegner für das faire Spiel und wünschen den Verletzten eine baldige Genesung!

Es spielten Celia, Helene, Ida, Isalie, Laïs, Laura, Marieke, Marlene, Maroua und Nina
Betreuer: Anika


16.10.2022 – SGA - TV Trebur - abgesagt

Das Heimspiel unserer C-Mädels wurde leider aufgrund von Krankheit der TV Trebur Mädels abgesagt. Wir wünschen gute Besserung an den TV Trebur. Das Spiel wird nachgeholt.

Wir freuen uns auf unser nächsten Heimspiel am 06.11.2022 um 16:00 Uhr gegen die HSG Fürth/ Krumbach.


09.10.2022 – Knappe Niederlage TGB - SGA 21:19 (12:09)

C-Mädels können sich trotz starken Kampfgeist nicht durchsetzen

Im kleinen Auswärtsspiel innerhalb Darmstadt traten unsere C-Mädels mit kleinen Kader aufgrund von Krankheit, Verletzung und Schüleraustausch bei der TGB an.
Konzentriert starteten unsere C-Mädels durch und konnten sich sowohl in der Abwehr als auch im Angriff gut in Szene setzen. Trotz engagiertem Einsatz und vielen abgefangenen Bälle bekamen unsere Mädels ihre Angriffe aufgrund von hektischen Abspielen nicht erfolgreich zum Abschluss, so dass unser Team zwischenzeitlich mit 11:4 zurücklag. Aber
unsere Mädels agierten als Team und arbeiteten sich stetig bis zum Halbzeitpfiff auf 12:9 heran.

In der 2. Halbzeit blieben unsere Mädels am Ball und konnten durch gut gespielte Anspiele an unsere Kreisläuferin Jyll weiter dran bleiben. Mit einer starken Abwehr und clever gespielten Bällen kamen die Mädels auf ein 19:18 heran. Jedoch konnte sich die TGB Ende der 48. Minute mit zwei schnellen Toren absetzen, so dass unsere Mädels nur noch auf ein
21:19 in der letzten Spielminute verkürzen konnten.

Ein besonderer Dank der Mannschaft geht an Maroua, die im heutigen Spiel die Position im Tor über beide Halbzeiten übernahm.

Es spielten: Isalie, Jyll, LaÏs, Lavinia, Marieke, Marlene, Maroua, Zahra
Betreuer: Anika Gerhold, Ivonne Nordhausen


17.09.2022 - SG Egelsbach - SGA C-Weiblich 39:27 (23:13)

Der auswärts Saisonstart unserer neuformierten C-Mädels endet Torreich mit 39:27 (23:13) für die SG Egelsbach

Unsere SGA Mädels schlagen sich tapfer gegen wurfstarke Egelsbacher Mädels In unserem 1. Saisonspiel standen die Karten ganz klar auf ein gutes Zusammenspiel, um unsere neuen C-Mädels Ida, Lavinia, Maroua und Nina gut zu integrieren. Erschwerte Bedingungen für unseren Start in diese Saison ist sicherlich das Fehlen einer festen Torhüterin, aber auch hier haben sich 5 Mädels aus unserer Mannschaft bereit erklärt diese Position im Wechsel auszufüllen. In unserem 1. Saisonsspiel wechselten sich Jyll, Marlene und Helene ab. 

Der Start ins Spiel gelang unseren Mädels teilweise gut, jedoch verspielten die Mädels als zu leicht ihre Bälle im Angriff, so dass unser Gegner sich durch gut gelaufene Kontor rasch absetzen konnte. Zur Mitte der 1. Halbzeit fanden unsere Mädels immer besser ins Spiel und erspielten sich schöne Tore über Mitte, Außen und Kreis. Auch die Abwehr stand solider, so dass die Mädels den Rückstand etwas verkürzen konnten. Trotzdem führten am Ende der 1. Halbzeit einige Ballverluste im Angriff und auch Kontersituationen dazu, dass unsere Mädels mit einem 23:13 Rückstand in die Pause gingen.

Trotz der Anstrengung, Nervosität und einigen Blessuren aus der 1. Halbzeit waren unsere Mädels gut gelaunt und fanden in der 2. Halbzeit gut ins Spiel und erzielten Tore aus Einzelaktionen, aber auch vor allem über schöne Zusammenspiele weitere Tore. Zwischenzeitliche fanden die Mädels eine sehr sichere Abwehrkonstellation, deckten solide die Gegenspielerinnen ab und erspielten sich somit schnelle Tore. Generell was das Spiel auch durch die Laufstärke der SG Egelsbacher Mädels ein sehr dynamisches Spiel, was sich in der Höhe der Tore im Endstand von 39:27 zeigt. Mit großer Freude konnten wir eine gute Spielentwicklung bei unseren Mädels beobachten, da die 2. Halbzeit letztendlich nur mit 16:14 an die SG Egelsbacher Mädels verloren ging. 

Wir wünschen unserem Gegner SG Egelsbach vorab einen weiteren guten Saisonverlauf, da wir in dieser Runde ohne Rückrunde spielen und somit die SG Egelsbach nicht in unserer Halle zu einem Rückspiel begrüßen können.

Es spielten: Celia, Helene, Ida, Jyll, LaÏs, Lavinia, Maroua, Marlene, Nina, Zahra
Betreuer: Anika Gerhold, Ivonne Nordhausen, Leonie


30.01.2023 SG Arheilgen gg. TV Seeheim 10:20 (4:10) / SG Arheilgen gg. HSG Bensheim-Auerbach 27:28 (12:15)

Doppelte Heimniederlage für die männliche D-Jugend

Am Sonntagmittag unterlagen beide D Jugend Teams der SGA in eigener Halle. Während die D2, wie immer auch mit fleißiger Aushilfe einiger E-Jugend Spieler, sich in punkto eigenem Angriff schwer tat und einfach zu wenig Tore erzielte – gelang es der D1 mal wieder nicht, eine Führung und somit einen möglichen Sieg zu erzielen.

Die D2 hielt anfangs noch gut mit. Gegen den Tabellennachbarn aus Seeheim rechnete man sich trotzdem mehr aus. Das unkonventionelle, positionslose Spiel der Gäste tat den Arheilger Jungs jedoch nicht gut. So war man oftmals in der Abwehr zu weit weg vom Gegenspieler – Stichwort Raum anstatt Manndeckung – und kassierte in der Folge Tor für Tor. Im Angriff gelang es zumindest, einige Wurfchancen zu erarbeiten. Oftmals blieb man am Gästetorwart hängen und konnte dadurch nicht mehr Schritt halten. Viele Wechseloptionen hatte man auch nicht zur Verfügung, sodass die Niederlage leider nicht zu verhindern war.

Die D1 machte es im Folgespiel dann deutlich spannender – zum Teil auch wieder spannender als notwendig. Knackpunkt war die durchweg unsortierte Defensive, die viel zu einfache 1gg1 Situationen zuließ und den Pass hinter die Rückraumkette nicht zu verteidigen wusste. Als letzter Mann im Tor hielt Paul jedoch so gut es ging. Da man auch in der Offensive nicht die notwendige Durchschlagskraft entwickelte und zu wenig Bewegung stattfand, lag man mit 12:15 zur Pause hinten. Wie so oft in dieser Saison bedeutete das jedoch wenig. Die D1 Jungs drehten die Partie, hatten einen Lauf und lagen plötzlich 23:20 in Front. Der Bruch kam dann mit dem 25:25 Unentschieden und der Verletzung von Mittelmann Bruno, den die Jungs nicht mehr vollends kompensieren konnten. Das 27:28 rund 1 Minute vor Schluss fiel nochmal mitten in einer Arheilger Drangphase. Den folgenden 7-Meter-Wurf samt Nachwurf konnten die Jungs nicht mehr zum Ausgleich verwandeln und so musste man sich einmal mehr geschlagen geben.

22.01.2023 HC VfL Heppenheim gg SG Arheilgen I 22:22 (10:10)

Gefühlter Sieg beim Unentschieden in Heppenheim

Am Ende trennte man sich Unentschieden in Heppenheim – gefühlt war dies jedoch ein Sieg für die Jungs von Trainer Marcel Creutz. Als nach wie vor abgeschlagener Tabellenführer vereinte man mal wieder alle Kräfte, um das Unmögliche möglich zumachen. Die Vorzeichen hierfür standen eher schlecht, fielen mit Tom und Max zwei Leistungsträger kurzfristig aus. Davon spürte man im Spiel jedoch nichts der gleichen. Mit einem unfassbaren Willen in Angriff und Abwehr kompensierten die Jungs die fehlende individuelle Klasse im Vergleich zu den Gastgebern und zwang ihnen deren Spiel auf. So war die zwischenzeitliche 5 Tore Führung zum 5:10 alles andere als unverdient. Sichere Pässe, klare Aktionen und eine dem Ball zugewandte, aggressive (aber stets faire) Abwehrleistung ließen die Jungs über sich hinauswachsen. Einen Dämpfer erhielt man in der Folge bis zum 10:10Halbzeitstand, als Heppenheim in deren Tempospiel fand und den Kreisläufer oftmals erfolgreich einsetzen konnte. Durchgang zwei bot ein anfangsausgeglichenes Bild mit vielen hektischen Aktionen auf beiden Seiten. Heppenheim gelang bis zum 19:15 rund 5 Minuten vor Schluss eine vermeidlich klare Führung. Die SGA Jungs hatten nun gehörig viel Wurfpech und zu einfache Gegentore hinnehmen müssen. Aber diese Mannschaft gibt sich niemals auf – und so war es die Moral und der Wille, die zum 22:22 Ausgleich rund 40 Sekunden vor Spielende führte. Man hatte sogar noch die Siegchance mit eigenem Ballbesitz, aber der Pass zu Spielmacher Bruno und ein abgefälschter Wurf mit der Schlusssirene verhinderten ein noch größeres Happy-End. So oder so, der Punktgewinn fühlt sich wie ein zwei-Punkte-Sieg an; und den haben sich die Jungs mehr als verdient. 

Für die SGA am Ball: Paul Löwel (Tor), Paul Domagala, Teodor Tsankov, Jack Valley (1), Laurin Brockhoff,Lasse Sattler, Sebastian Bourke (8), Jannik Serba, Mark Bernad (3), Konrad Greb,Bruno Severin (10)

15.01.2023 SV Erbach - SG Arheilgen I 25:20 (14:12)

Sehr gute Leistung beim Tabellenzweiten

Trotz einer 5 Tore Niederlage zeigten die D1 Jungs am Sonntagnachmittag in Erbach eine sehr gute Leistung. Im Abwehrverbund gelang es oft, die spielstarken Gastgeber erfolgreich zu stören oder zu Würfen von schlechteren Positionen zu zwingen. Etwas unglücklich landeten doch ein paar Bälle im Arheilger Tor. Dafür konterte man meist mit einer guten Beweglichkeit in der Offensive und daraus resultierenden einfachen Toren. Das Zusammenspiel der Jungs wird hierbei immer besser und ansehnlicher!

Nach einem 14:12 zur Pause startete man denkbar schlecht in die zweite Halbzeit. Beim 18:13 wurde eine Auszeit genommen und die Jungs mussten nochmal an die eigenen Ziele erinnert werden. Fortan konnte man wieder einen besseren Spielstil zeigen und auch sehr gut mithalten. Etwas Pech hatte man dennoch, verwerteten die Jungs einige klare Chancen nicht – was gepaart mit etwas mehr Zugriff auf den schnellen Linkshänder der Gastgeber hätte zu einem engeren Match führen können.

Dennoch ging der Sieg für Erbach in Ordnung und die Jungs können stolz auf deren Leistung sein!

Mit einigen Testspielen im Gepäck, gestartet mit einem 26:23 Erfolg über Groß-Umstadt am vergangenen Dienstag – möchte man nun um Spielrythmus bleiben um noch einen weiteren Erfolg in der BOL einfahren zu können.

11.12.2022 SG Arheilgen II - TV Büttelborn II 13:20 (6:11)

männliche D2 verliert Heimspiel gegen Büttelborn

Im letzten Spiel des Jahres 2022 gelang den mD2 Jungs der SGA leider kein Heimsieg. Die Gäste aus Büttelborn ließen den Ball über die gesamte Distanz besser laufen und fanden auch die Lücken für die Mitspieler deutlich besser. Wenn die SGA Jungs mal in das Tempospiel im Rückraum kamen, waren auch die Lücken für Torchancen und Tore da. Der Büttelborner Torwart wusste durch gute Paraden aber auch, seinen Kasten oft sauber zu halten.

In Sachen Basics und Grundlagen müssen die SGA Kids noch einiges aufholen – phasenweise waren die Gegentore leider zu einfach kassiert und man hätte dies durch besseres Stellungsspiel in der Raumdeckung besser verteidigen können. Das Zusammenspiel war jedoch schon weitaus verbessert im Vergleich zu den Vorpartien. Mit regelmäßigerer Anwesenheit im Training und auch im Spiel dürfte dies im neuen Jahr aber noch besser werden.

04.12.2022 SG Arheilgen I – TG Eberstadt 17:18 (10:9)

männliche D1 verliert „Spitzenspiel“ im Tabellenkeller

Beim letzten Spiel des Jahres gelang es den D1 Jungs nicht, die rote Laterne an die Gäste aus Eberstadt abzudrücken und bleibt somit mit 2:16 Punkten am Tabellenende in der BOL Darmstadt. Man sah jedoch ein trotz der tabellarischen Gegebenheit hochwertiges Spiel mit guten Tempoaktionen auf beiden Seiten.

Einseitig verteilt waren die Tore auf hauptsächlich 3 Akteure, was jedoch auch der guten Abwehrarbeit auf beiden Seiten geschuldet war. Die SGA Jungs schafften es in der wichtigsten Phase gegen Ende des Spiels nicht, den Ball im Tor der Gäste unterzubringen und so trotz 39 minütiger Führung den Sieg einzufahren. Den Eberstädtern reichten eine Unaufmerksamkeit in der Arheilger Abwehr und eine 50% Torchance, um als Sieger vom Platz zu gehen.

Der Eberstädter Spielstil war sehr vom technisch und spielerisch versierten Mittelmann abhängig, der dem Spiel seinen Stempel aufdrücken konnte. Trotz doppelter Manndeckung konnte hier der Abschluss nicht oft genug verhindert werden. Die SGA Jungs boten in der Offensive aber auch ein gutes Bild und gelangten über gute Tempoaktionen der beiden Linkshänder Max und Bruno in die Tiefe, wo dann oftmals nur ein Foul am Wurfarm oder klammernd von hinten eine Torchance verhindert wurde. Die nötigen 7-Meter Würfe konnten fast alle verwertet werden (4 von 5). Das Manko waren die Würfe aus freier oder halbfreier Position in den letzten 3 Spielminuten – mit halbhohen Würfen gegen einen großen Gäste-Torwart scheiterte man dann das eine mal zu oft. Die Jungs waren enttäuscht, gleichwohl sie sich ihren Applaus von den Zuschauern auch sehr verdient hatten!

Man wird daraus lernen und über einige Testspiele bis zum ersten Spiel im neuen Jahr wieder bereit zu sein. Dann mit neuem Schwung und hoffentlich dem nächsten Erfolg für die sehr motivierte und eingeschworene Truppe trotz negativer Ergebnisse.

Für die SGA am Ball: Jack, Teodor, Bruno, Luan, Laurin, Max, Frederik, Paul L., Paul D., Sebastian

27.11.2022 TuS Griesheim – SG Arheilgen 31:19 (13:11)

Niederlage beim Tabellenführer nach guter erster Halbzeit

Beim Tabellenführer Griesheim verlor die männliche D1 letztlich klar. Doch die ersten 25 Minuten hielt man sehr gut mit und stellte die körperlich und spielerisch überlegenen Gastgeber vor so einige Probleme. Ein paar technische Fehler und fehlende Puste in der Defensivdeckung zollten jedoch ihren Tribut und Griesheim nutzte das konsequent für einfache Tore.

In der Offensive spielte man zumeist ohne das nötige Tempo für die Aktionen in die Tiefe (freien Räume), um gefährlicher zu wirken. So biss man sich meist die Zähne aus und konnte nicht oft zu klaren Torchancen gelangen. Diese wurden aber immerhin größtenteils genutzt, was auch eine Steigerung im Vergleich zu einigen anderen Spielen zuvor war. Voller Fokus ist nun beim Heimspiel am 4.12 gegen den Tabellennachbar aus Eberstadt.

Es spielten: Tom, Paul L., Gideon, Jack, Bruno, Sebastian, Paul D., Jannik, Teodor, Mark

20.11.2022 TV Büttelborn I – SG Arheilgen I 20:24 (9:12)

Bann gebrochen, Spiel gewonnen – dank famoser Teamleistung

Am Sonntag war es soweit. Die männliche D1 der SGA konnte endlich den ersten Saisonsieg feiern – aber so richtig!
Mit einer unfassbar guten Mannschaftsleistung durch die Bank weg bezwang man die Gastgeber aus Büttelborn hochverdient. Zu Beginn an war es jedoch noch ein Kopf an Kopf Rennen. Und auch wenn beide Teams nicht in Bestbesetzung spielten, so tat das dem Spiel keinen Abbruch. Die Kids zeigten schön herausgespielte Tore und Abwehraktionen mit einzelner Leistung oder im Verbund.

Die SGA Jungs mussten sich der körperlichen Überlegenheit der Gastgeber immer wieder entgegensetzen und taten dies mit aller Überzeugung. Und weil man in der Offensive seine ganze Power und Schnelligkeit auf den Punkt präsentieren konnte, erzielte man auch dank vieler 7-Meter Würfe einfache Tore. So gelang es den Jungs, sich mit 3 Toren Differenz zur Pause abzusetzen. Spätestens mit Wiederanpfiff und einer 11:17 Führung nach 25 Minuten war der Wahnsinn real.

Zum ersten Mal war ein Sieg greifbarer denn je und den Jungs gelang sprichwörtlich alles. In der Folge konnten die Büttelborner einige Fehler inklusive Fehlwürfe der Arheilger zu ihrer Gunst nutzen und auf 16:20 verkürzen. Näher heran kamen sie jedoch nicht mehr und so war die Freude über den ersten Saisonsieg im Anschluss unfassbar groß.

Handball ist ein tolles Spiel – und was „Teamleistung“ alles ausmachen kann, haben die Jungs an diesem Tag deutlich unter Beweis gestellt.

Es spielten: Gideon, Jack, Mark, Tom, Paul D., Bruno, Paul L., Teodor, Laurin, Sebastian

15.11.2022 SG Arheilgen II aK – JSG Zwingenberg 13:9 (7:3)

Männliche D2 gewinnt mühsames Nachholspiel

In einer durchschnittlich ereignislosen Partie, geprägt von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten, konnten die SGA Jungs einen Heimsieg im Nachholspiel gegen Zwingenberg einfahren. Von der Besetzung her versprach man sich aber deutlich mehr als das Resultat auf dem Feld.

Und so gelang es gegen körperlich gleichstarke Gäste zwar verhältnismäßig einfach, Tore zu erzielen. Allerdings musste man sich auch erst mal die Chancen erarbeiten. Hier war die große Fehlerparade, ebenso bei den Gästen, zu verzeichnen. Viele Aktionen endeten in Ballverlusten und Würfe waren weitaus zu wenig platziert, als dass die Torhüter auf beiden Seiten dies in Bedrängnis brachte.

Es gelang dennoch, einen dauerhaften Vorsprung aufgrund individueller Klasse zu halten und am Ende mit leicht zittrigen Schlussminuten den Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

Am Ball: Laurin, Jannik, Gideon, Paul D., Paul L., Jack, Mattis, Sami, Frederik, Nathan, Konrad

06.11.2022 TSV Pfungstadt – SG Arheilgen I 28:23 (10:10)

Männliche D1 der SGA weiterhin auf der Suche nach Erfolg

Das Gastspiel am Sonntagnachmittag folgte demselben Schema der letzten Spiele. Die Jungs vom Trainerduo Zsolt/Marcel hielten Schritt, zeigten gute Aktionen und kämpften um jeden Ball – mit dem Resultat eines Unentschiedens oder einer Führung für lange Zeit.

Der Bruch im Spiel war auch diesmal wieder die spielentscheidende Phase rund um Minute 30, wo die Gastgeber mit 4 Toren davonzogen. Zuvor gelang es den Jungs, über eine engagierte Abwehr mit gegenseitiger Hilfe den großgewachsenen Rückraumleuten der TSV entgegenzutreten. Aushilfstorwart Laurin hielt hinten auch das, was als Feldspieler im Tor eben möglich war. Und so war das 10:10 mit Halbzeitsirene durch einen Wurf von Max aus 15 Metern absolut gerechtfertigt!

In der Folge schwanden jedoch die Kräfte und die Jungs konnten in der Abwehr trotz vieler Umstellungen keinen Zugriff mehr auf die Pfungstädter erzielen. So fiel Tor um Tor und man kam trotz eigener Tore nicht mehr heran.

Das Positive ist stets, dass die Jungs alles reinwerfen und zumeist gute Moral beweisen. Für die Bezirksoberliga fehlt aktuell aber noch das Quäntchen Glück gepaart mit Fitness in den Beinen/Köpfen, um ein Spiel auch mal über die ganze
Distanz zu bestimmen.

Es spielten:
Tom, Frederik, Sebastian, Laurin, Max, Bruno, Mark, Jannik, Jack, Paul, Teodor

05.11.2022 SG Arheilgen II – TuS Griesheim 2 10:23 (5:11)

Männliche D2 mit Heimniederlage

Gegen die Gäste aus Griesheim setzte es eine klare 10:23 Heimniederlage. Allerdings war der Kader wieder einmal nur dezimiert verfügbar und wurde dank Luan, Sami und Mattis mit E-Jugend Spielern aufgefüllt. Die Gäste erwiesen sich
durchweg als spielstärker und entwickelten ein gutes Passspiel bzw. 1gg1 Situationen mit Tempo Richtung Tor. Dem konnten die SGA Jungs meist nicht folgen.

Der eigene Angriff war jedoch voll in Ordnung und es hätten statt deren 10 gerne auch 15 Tore sein können. Im Torabschluss bzw. Chancen erspielen taten sich die Jungs jedoch schwer. Alles in Allem war der Auftritt angesichts des Kaders kein schlechter und es lässt sich auf die nächsten Spiele sicher aufbauen.

Es spielten:
Luan, Konrad, Yassin, Laurin, Sami, Paul, Nathan, Mattis, Jannik

16.10.2022 TV Seeheim – SG Arheilgen II aK 7:14 (3:10)

Erster Saisonsieg mit sehr guten 20 Minuten für männliche D2 Mannschaft

Dank einer sehr guten ersten Halbzeit konnte die männliche D2 der SG Arheilgen den ersten Saisonsieg einstreichen. Mit einfachen Ballgewinnen konnten mehrere Tore erzielt werden – wenngleich die Abwehr nicht immer auf der Höhe war und Paul sowie Luan im Tor einige Male retten mussten. Technisch war man jedoch weiter und konnte die Vorgaben „Balleroberung“ und „1gg1 Richtung Tor“ zumeist sehr gut umsetzen. Verdient ging man mit 3:10 in die Halbzeitpause.

Mit 4 Kids aus der E-Jugend verstärkt, konnte man auch gut rotieren und so jedem Kind die nötige Einsatzzeit auf dem Feld ermöglichen. Zwar waren die zweiten 20 Minuten nun nicht mehr allzu spannend und das Spiel sehr torarm (4:4), doch die Kids freuten sich am Ende sehr über den ersten Sieg. Zu Recht!

Für die SGA am Ball: Luan, Frederik, Finn, Sami, Jannik, Laurin, Paul D., Konrad, Ole, Paul L., Gideon

09.10.2022 SG Arheilgen – HC VfL Heppenheim 26:28 (13:16)

Denkbar knappe Heimniederlage

Am Sonntagmittag empfing die männliche D1-Jugend der SGA Handball die Gäste aus Heppenheim. Durch 2 Duelle in der Vorbereitung war man bereits auf den Gegner eingestellt und wusste, dass eine spielstarke Mannschaft zu Gast war. Fokussiert starteten die SGA Kids in die Partie und hielten Schritt. Die Defensive war meist stabil und in der Offensive fand man auch immer wieder die Räume durch einfaches Tempospiel oder Pässen in die freien Räume. Heppenheim spielte dagegen sehr gute Doppelpässe und machte es somit der SGA schwer. In der Folge gelang es nicht mehr, dies zu verteidigen und man lag zur Pause mit 13:16 zurück. Mehrere Umstellungen in der Abwehr sorgten nicht für den gewünschten Effekt, wenngleich nun keine Doppelpässe aber sehr gute Einzelaktionen des Kreisläufers und Links-Halben der Gäste ausschlaggebend waren. Im Angriff war man aber weiterhin erfolgreich und durch Bewegung mit und ohne Ball gelangen die Tore recht einfach. Technische Fehler führten zwischenzeitlich zu einem Rückstand von 16:21. Doch die Kids gaben sich wie immer nicht auf, schlugen Tor für Tor zurück und konnten auch hinten nun die Freiräume deutlich besserverteidigen. Das 26:27 egalisierte man jedoch leider nicht mehr. Das direkte Freiwurf-Tor nach Sirene änderte nichts mehr an der Niederlage. Die Entwicklung im Team stimmt, die Jungs lernen stetig dazu und werden mit Sicherheit bis  zur Winterpause punkten können. 

Es spielten: Max, Bruno, Tom, Paul L., Frederik, Lasse, Laurin, Jack, Paul D., Sebastian, Mark

02.10.2022 HSG Bensh./Auerbach - SG Arheilgen (D1) 26:21 (11:12)

35 sehr gute Minuten ohne Belohnung – männliche D1 verliert in Bensheim

In der Vorwoche waren es 30 sehr gute Minuten, nun 35 sehr gute Minuten. Zum Sieg hat es aber leider wieder nicht gereicht. Und diesmal war man mit denkbar „schlechten“ Vorzeichen nach Bensheim gereist. Im Gepäck waren 9 Jungs von der mD und 1 Mädchen aus der wD, die dankenswerterweise aushalf und den dezimierten Kader etwas auffüllte.
Die Kids spielten trotz der dünnen Besetzung allerdings einen guten bis sehr guten Ball und hatten lediglich den großgewachsenen Werfer der Gastgeber nicht unter Kontrolle. Ansonsten hielt die Abwehr stand und man konnte auch im Angriff gute Akzente setzen. Die Pausenführung von 11:12 war somit folgerichtig und auch verdient.

Die 3 Minuten nach Wiederanpfiff waren jedoch spielentscheidend. 5 Ballverluste mündeten in 4 schnelle Gegentore und das Spiel war beim Stand von 16:12 nach 23 gespielten Minuten so gut wie vorüber. Die Moral schien ein wenig gebrochen, doch danach war das Spiel wieder ausgeglichen und die SGA Kids gaben sich zumindest nicht auf. Das ist diesem Kader an dem Tag hoch anzurechnen! Tolle Tore sah man trotz der Niederlage auch, Fortschritte sind somit erkennbar. Man wird gegen Heppenheim am 9.10. im Heimspiel einen erneuten Anlauf auf den „ersten Saisonsieg“ nehmen – dann hoffentlich wieder mit voller Kapelle.

Es spielten:
Marit, Bruno, Paul Jack, Lasse, Gideon, Paul D., Mark, Teodor, Paul L., Tom

24.09.2022 / 25.09.2022 Spieltage der männlichen D1 und D2 enden mit Niederlagen

Männliche D-Jugend unterliegt gegen Eberstadt (D1) und Roßdorf 2 (D2)

Beim „Auswärtsspiel“ in der Bürgerparkhalle traf die männliche D1 am Samstagmittag auf die TG Eberstadt. Zwei deutliche Niederlagen in der Vorbereitung blieben bei den Kindern im Hinterkopf – Zeit, dies nun vergessen zu machen. Und so spielten die Jungs vom Trainerteam Marcel/Zsolt einen famosen Handball – und zeigten eine erstaunlich gute Abwehr- und Teamleistung über nahezu 35 Minuten. Das Spiel konnte so ausgeglichen gestaltet werden und war folglich lange Zeit bei Unentschieden. Ein wenig Pfostenpech gegen Ende und das bessere Abschlussglück für Eberstadt bedeuteten den 19:14 Endstand (10:9 zur Halbzeit).

Die D2 empfing am Sonntagvormittag die Gäste der SKG Roßdorf. Die SGA ging sehr ersatzgeschwächt ins Rennen – 3 E-Jugend Spieler eilten nach ihrem Gastspiel in Heppenheim zur zweiten Halbzeit noch dazu, um auszuhelfen. Zwei sehr starke Jungs bei den Gästen – eher Kandidaten für die D1 Mannschaft – sorgten mit 13 Toren für den deutlichen Unterschied von 7:24 (4:11). Vor allem in Halbzeit 1 waren die Chancen jedoch definitiv vorhanden, um mehr Tore zu erzielen. Hieran wird man in den kommenden Wochen intensiver trainieren.

Es spielten:
D1 – Teodor, Sebastian, Tom, Max, Bruno, Paul Jack, Paul L., Nathan, Lasse, Laurin, Mark,
D2 – Yassin, Konrad, Ole, Nikita, Jannik, Laurin, Isak, Frederik, Sami, Luan

17.09.2022 2 - Büttelborn - SGA 18:7 (11:4) | SGA - TuS Griesheim 18:34 (11:16)

Männliche D-Jugend mit zwei Auftaktniederlagen

Den Saisonstart konnte die männliche D-Jugend leider nicht erfolgreich gestalten. Während die D2 sich in Büttelborn mit 18:7 (11:4) geschlagen geben musste, verlor die D1 beim Heimspiel gegen Griesheim mit 18:34 (11:16). 

Für die D2, unterstützt von Sami und Luan aus der E-Jugend, ging es ebenfalls gegen eine aK (außer Konkurrenz) Mannschaft. Die SGA Kids trauten sich jedoch viel zu wenig zu und zeigten gehörigen Respekt vor der Heimmannschaft. Phasenweise gelang es dann mal gut, eigene Akzente zu setzen. In Halbzeit 2 liest sich das Ergebnis deutlich besser, denn hier agierte man mindestens auf Augenhöhe. In Halbzeit 1 war man jedoch nicht schnell genug in der Abwehr arbeit und traute sich vorne keine Würfe oder 1gegen1 Aktionen zu, sodass unter dem Strich nicht mehr drin war – rein vom Ergebnis. Auf dem Resultat lässt sich jedoch aufbauen, um beim nächsten Spiel deutlich mehr zu investieren und zu wagen. Die D1 empfing den Vorjahres-Vierten Griesheim aus der BOL im SGA Sportzentrum. Coach Marcel sprang als Schiri ein und Zsolt betreute die Jungs. Mit offenem Schlagabtausch ging das Spiel hin und her. In der Offensive fanden die SGA Kids gute Lösungen und wechselten auch häufiger ihre Positionen. Griesheim konnte vor allem über die rechte Angriffsseite mit tollen Tempo-Aktionen zu einfachen Toren gelangen. Durch eine Umstellung in der SGA Abwehr war das Spiel jedoch deutlich offener und zur Pause hätte ein 11:16 auch gerne knapper aussehen können. In den zweiten 20 Minuten ließen die Kräfte aber deutlich nach und man war in der Abwehr nicht mehr schnell genug auf den Beinen. Die Rückwärtsbewegung war mangelhaft und lud Griesheim zu schnellen Toren ein. Vorne verharrte man auf zu einfachen 1gegen1 Aktionen ohne Blick für den Nebenmann, sodass es am Ende18:34 hieß. Die Fehler sind schnell analysiert und so wird man über gutes Training versuchen, sich weiterhin zu steigern. 

Es spielten bei D1 und D2:Paul L, Paul D, Lasse, Sami, Luan, Bruno, Gideon, Konrad, Ole, Max, Mark, Teodor,Tom, Laurin, Nathan, Nikita

September 2022 - Besonderes Erlebnis

Männliche D-Jugend am Bodensee

Von 9. bis 11. September reiste die männliche D-Jugend zum Bodensee. Beim Wochenend-Ausflug standen die Teilnahme an einem Hallenturnier der HSG Friedrichshafen sowie Bewegung auf dem Programm. Nach 5 stündiger Anreise hieß es Abendessen und ab ins Bett, um am nächsten Morgen fit zu sein.

Gestärkt mit einem Frühstück gingen 2 Teams der SGA in das Turnier und belegten die Plätze 6 und 12. Mit 4 Jungs aus der E-Jugend als Aushilfe schlug sich das teils dezimierte und junge Team der SGA sehr beachtlich! Im Anschluss hieß es Pizza essen und Aktivprogramm in der „Lindau Therme“. Bei 16 Grad mit Regen und somit bestem Wetter ließen sich Kids und Betreuer auch ein Außenbad nicht nehmen, ehe
man schnell wieder im Inneren das Weite suchte. Die Kids hielten die Betreuer Zsolt und Marcel auf Zack und sorgten für viel Spaß bei Wildwasser und Reifenrutsche.

„Ausgeschlafen“ ging es Sonntagmorgen zum Shopping bei Bäcker und Donut Laden in die Stadt, ehe man dem Reptilien Zoo einen Besuch abstattete. Eine lebendige Schlange wartete auf ein Fotoshooting mit den Jungs, ehe man die Rückreise antrat. Alle erlebten tolle Momente und trotz erschöpfter Betreuer war dies eine absolut gelungene Fahrt in die Fremde. Eine Wiederholung wird gerne angenommen.

Mit dabei: Frederik, Sami, Luan, Gideon, Mark, Nikita, Ole, Konrad, Sebastian, Laurin, Bruno, Nathan, Finn, Yassin, Teodor


29.01.2023 SG Arheilgen – HSG Langen 24:28 (13:15)

Weibliche D-Jugend zeigt gute Leistung trotz Niederlage

Die Serie von zwei Siegen in Folge sollte natürlich im zweiten Heimspiel des Jahres ausgebaut werden. Mit der HSG Langen war allerdings eine Mannschaft aus der oberen Tabellenregion zu Gast. Es musste also alles passen wenn die zwei Punkte in Arheilgen bleiben sollten. Die Partie war von Beginn an ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften suchten ihr Glück im Angriff und kamen immer wieder zu guten Abschlüssen. Dabei waren die Gäste etwas erfolgreicher. Aber auch die Offensive der SGA zeigte sich in Torlaune. Durch schnelle und präzise Ballstafetten konnten immer wieder Lücken gerissen und die eigenen Mitspieler am Kreis frei gespielt werden. Mit zwei Toren Rückstand ging es in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit hielt die SGA das Spiel offen und kam bis auf ein Tor heran. Die Crunch Time brach nun an. In dieser entscheidenden Phase bewies das Team der HSG Nervenstärke und baute den Vorsprung auf vier Tore aus, der bis zum Schlusspfiff Bestand hatte. Auch wenn es nicht mit dem angepeiltem Sieg klappte gab es für die SGA Mädels überhaupt keinen Grund den Kopf hängen zu lassen. Aufgrund der gezeigten Leistung kann man zuversichtlich in die restlichen Spiele der Saison gehen.

21.01.2023 TG Eberstadt - SG Arheilgen 9:10 (6:6)

Sieg der weiblichen D-Jugend im Nachbarschaftsduell

Zum ersten Auswärtsspiel des Jahres musste die SGA bei der TG Eberstadtantreten. Ein Nachbarschaftsduell nicht nur durch die geografische Nähe, sondern auch aufgrund der Tabellenkonstellation, denn die TG liegt nur einen Platz hinter den Arheilgerinnen. Das Spiel war geprägt von zwei starken Abwehrreihen, die dem jeweiligen Angriff kaum Räume boten. Wenn doch mal ein Abschluss gelang konnten sich beide Mannschaften auf ihre Torhüterinnen verlassen. Anfangs zeigten sich die Gastgeber effektiver und erspielten sich einen drei Tore Vorsprung. Doch auch die SGA fand in der Folge Lösungen, um die gegnerische Defensive zu überwinden. Bis zum Pausenpfiff war der Rückstand egalisiert. Zum Start der zweiten Hälfte hatten beide Teams jeweils 6 Tore erzielt. Und viele sollten nicht mehr folgen, denn nach wie vor standen die Abwehrreihen im Fokus. Für einen Moment sah es so aus als könne die SGA sich nun entscheidend absetzen. Fünf Minuten vor Ende betrug der Vorsprung allerdings nur noch ein Tor. Es blieb also weiterhin spannend. Da jedoch bis zum Ende keine weiteren Tore mehr fielen blieb es beim knappen Auswärtssieg.

15.01.2023 SG Arheilgen - HSG Dornh./Gr.-Gerau 18:10 (8:7)

Auftakt nach Maß für die weibliche D-Jugend

Das Jahr 2023 hat für die D-Jugendlichen der SGA sehr erfolgreich begonnen. Gegen das Team der HSG Dornheim/Groß-Gerau stand am Ende ein völlig verdienter 18:10 Heimsieg auf der Habenseite. Die Arheilgerinnen waren allem voran in der Abwehr höchst konzentriert. Dem Gegner wurden kaum Lücken gelassen. Durch gemeinschaftliche Defensivarbeit wurde die HSG weit vom eigenen Tor weggehalten. Während die Verteidigung über die gesamte Spielzeit gut funktionierte fand die Offensive anfangs noch nicht zu gewohnter Treffsicherheit. So blieb das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Erst gegen Ende erspielte sich die SGA einen leichten Vorsprung. Auch in der zweiten Hälfte konnte man sich auf eine stabile Abwehr verlassen. Die HSG wurde immer wieder zu Fehlern gezwungen und viele daraus resultierende Tempogegenstöße konnten mit Toren veredelt werden. Bis zum Schlusspfiff betrug der Vorsprung dann komfortable acht Tore. Noch im Hinspiel musste man eine herbe Niederlage bei der in der Tabelle höher stehenden HSG hinnehmen. Umso schöner fühlte sich der Sieg im ersten Spiel des Jahres an.

21.12.2022 Erfelden - SG Arheilgen 19:18 (13:10)

Knappe Auswärtsniederlage der weibliche D-Jugend

Offiziell war schon Winterpause als die D-Jugendlichen der SGA, pünktlich zum Ferienbeginn, ihr Nachholspiel beim TV Erfelden austrugen. Auf dem Papier ein Spiel auf Augenhöhe, denn Erfelden rangierte nur ein Platz über den Arheilgern. Und so entwickelte sich folgerichtig ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich in der Anfangsphase keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte.
Gegen Ende der ersten Halbzeit war das Spielglück nicht auf der Seite der SGA Mädels. Während hinten einige Würfe des Gegners ihren Weg über den Pfosten noch ins Tor fanden sprangen sie vorne wieder zurück ins Feld. So kam es, dass man von nun an einem drei bis vier Tore Rückstand hinterherlief. Dennoch konnte die Mannschaft mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Die SGA startete sehr konzentriert und mit dem festen Glauben dieses Spiel noch drehen zu können in die zweite Hälfte. Und tatsächlich gelang es immer mal wieder zu verkürzen. Erfelden hielt aber gutdagegen und konnte fünf Minuten vor dem Ende den alten Abstand wiederherstellen. Noch lange kein Grund aufzugeben. Die bis dahin schon gute Abwehr ließ nun gar nichts mehr zu. In der Offensive wurden die Angriffe sauber und erfolgreich ausgespielt. Innerhalb von vier Minuten war der Rückstand auf ein Tor geschmolzen. In der verbleibenden extremspannenden Minute wäre durchaus auch noch mehr drin gewesen. Leider konnte man sich nicht mehr belohnen und so blieb es bei der knappen Niederlage. Nach Abpfiff feierte sich das Team dennoch sehr zu Recht für eine sehr engagierte und mannschaftlich geschlossene Leistung.

11.12.2022 SG Arheilgen - JSG Mörfelden-Walldorf 21:27 (7:12)

weibliche D-Jugend unterliegt daheim gegen den Tabellenzweiten

In einer äußerst torreichen Begegnung unterlag die wJD der SGA am späten Sonntag-Nachmittag mit 21:27 gegen die JSG Mörfelden Walldorf.

Die teilweise hart geführte Partie sah zwei Teams auf Augenhöhe, in dem - mal wieder - das Abwehrverhalten der SGA dem Team zum Verhängnis wurde. Zwei 7-Meter Würfe für die SGA und ein 7-Meter Wurf für die Gäste dokumentieren,
wie verbissen um jeden Ball gekämpft worden ist. Letztlich gingen die Gäste als Siegerinnen vom Platz

Es spielten: Annalena, Sara, Laura, Mia, Cara, Amelie, Lilly, Florence, Edda, Martha, Marit und Isra.

20.11.2022 HSG Weiters./Braunsh.Worf. II - SG Arheilgen 14:19 (6:10)

Weibliche D-Jugend feiert Auswärtssieg

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge sollte es diesmal gerne der erste Auswärtssieg der Saison sein. Wer aber nun dachte, dass die außer Konkurrenz antretende zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden ein idealer Aufbaugegner sei, bei dem man mal im Vorbeigehen ein lockeren Sieg einfährt, sah sich getäuscht. Die Arheilger trafen auf eine robuste Mannschaft, die durchaus auch mit offensiven Qualitäten aufwarten konnte.

Doch auch die SGA Mädels spielten ihre Offensivqualitäten aus und konnten sich gegen Ende der ersten Halbzeit zeitweilig mit 5 Toren absetzen. Es lief also. Wie schnell es im Handball gehen kann musste die SGA nach Wiederanpfiff
erfahren. Die ersten Minuten wurden völlig verschlafen und nach kurzer Zeit war die HSG auf ein Tor herangekommen. In der früh gezogenen Auszeit wurde das Team nochmal wachgerüttelt. Von nun an wurde vor allem in der Abwehr wieder
konzentrierter gearbeitet.

Mit ein wenig Glück beim ein -o. anderen Abschluss vorne und einigen guten Abwehraktionen inklusive Torwartparaden hinten ließ sich der komfortable Vorsprung wieder herstellen, der auch bis zum Schluss Bestand haben sollte. Es hat also geklappt mit dem erhofften Auswärtssieg, bei dem nicht zuletzt die verbesserte Variabilität im Angriff hervorzuheben ist. Das spiegelt sich auch an der Vielzahl unterschiedlicher Torschützinnen wieder.

13.11.2022 SG Arheilgen – TV Trebur 16:20 (10:10)

Diesmal kein Heimsieg der weiblichen D-Jugend.

Zwei Siege bei zwei Heimspielen, diese Serie sollte sich natürlich auch letzten Sonntag fortsetzen. Zu Gast war der Tabellennachbar vom TV Trebur. Es war von Anfang an das erwartet enge Spiel. Tore fielen auf beiden Seiten, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Zur Pause stand es 10:10 unentschieden.

Auch nach Wiederanpfiff blieb es beim spannenden Schlagabtausch. Beim Stand von 15:15 Mitte der zweiten Hälfte änderte sich die Statik des Spiels. Die SGA-Mädels schafften es nicht mehr, ihre Angriffe gegen eine weiterhin gut stehende Verteidigung in Tore umzumünzen. Die Treburer ihrerseits bleiben vorne konsequent und zogen bis kurz
vor Schluss auf fünf Tore davon. Der Schlusspunkt blieb der Heimmannschaft vorbehalten. Im Endeffekt war sicher mehr drin. Bei einem durchaus möglichen Sieg hätte man auf Platz vier klettern können. So bleibt man hinter TV Trebur auf Platz fünf.

05.11.2022 / HSG Langen – SG Arheilgen 24:11 (13:7)

Auswärtsniederlage der weiblichen D-Jugend

Man hatte sich viel vorgenommen. Zwar ging es zur noch verlustpunktfreien HSG Langen, doch mit der Besinnung auf die eigenen Stärken sollte etwas Zählbares mit nach Hause genommen werden. Diesem Anspruch wurde man nur in zwei kurzen Phasen des Spiels gerecht. Gegen einen gut aufspielenden Gegner war das viel zu wenig.

Am Ende hatte man statt Punkten eine herbe Niederlage im Gepäck. Dabei lief es anfangs wie geplant. Hinten wenig zulassen, schnell ins Umschaltspiel kommen und vorne die Chancen nutzen. Nach dieser einfachen Formel erspielten
sich die SGA Mädels sogar zwischenzeitlich einen zwei Tore Vorsprung. Dann reihte sich eine Unkonzentriertheit an die nächste. Die HSG präsentierte sich wacher überspielte ein ums andere Mal die Abwehr. Auch Bälle, die eigentlich schon
verteidigt waren landeten immer wieder bei den gedankenschnellen Spielerinnen aus Langen. Mit einer Hypothek von 6 Toren Rückstand ging es in die Pause.

In den ersten Minuten nach der Pause startete die SGA dann zunächst wieder konzentrierter. Der Rückstand konnte verkürzt werden. Leider währte diese Phase wieder nur kurz. Im Grunde wiederholte sich der Verlauf der ersten Halbzeit. Jetzt gilt es aus den Fehlern zu lernen, Kraft und Selbstvertrauen aus den zwei guten Phasen zu ziehen, um beim kommenden Heimspiel am Sonntag wieder ein starkes Spiel abzuliefern.

16.10.2022 SG Arheilgen – TG Eberstadt 18:7 (9:2)

Zweiter Saisonsieg für die SGA Mädels

In einem seeeehr harten und anfangs umkämpften Spiel hat die weibliche D-Jugend der SGA letztlich einen ungefährdeten 18:9 Sieg erringen können. Zeitstrafen, 7 Meter und letztlich auch Verletzungen zeigen, dass auch in der Jugend bereits hart um den Sieg bekämpft wird. Auf Seiten der SGA verteilten sich die Tore auf 3 Mädels, die oftmals mit Tempo zu einfachen Toren gelangen konnten. Bei den Gästen aus Eberstadt waren ebenfalls nur 3 Mädels erfolgreich – wobei 2-3 Tore ins SGA Gehäuse trudelten und eher unglücklich fielen. Das Spiel bot trotzdem einige schöne Aktionen und die Arheilger Spielerinnen hatten riesen Spaß auf der Platte.

Es spielten:
Laura, Sara, Marit, Martha, Isra, Amélie und Cara, Johanna, Jo Jo, Edda, Mia, Anna Lena, Lilly

09.10.2022 HSG Dornh./Gr.-Gerau – SG Arheilgen 21:10 (11:5)

Weibliche D-Jugend muss deutliche Auswärtsniederlage hinnehmen

Die Vorzeichen standen nicht gut. Die weibliche D-Jugend musste stark ersatzgeschwächt zu
ihrem Auswärtsspiel nach Dornheim reisen. Letztendlich standen nur 8 Spielerinnen im
Aufgebot, die Hälfte davon aus der E-Jugend. An dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön
an die E-Jugend, die schon die ganze Saison unterstützt hat und ohne die dieses Spiel gar
nicht möglich gewesen wäre. Das erste Tor des Spiels blieb der SGA vorbehalten. Doch
schnell wurde klar, dass Dornheim heute mehr als nur eine harte Nuss werden würde. Nach
wenigen Minuten lag man bereits drei Tore zurück. Das Trainerteam nahm eine frühe Auszeit,
um vor allem an die im Training geübte Abwehrarbeit zu erinnern. Auch wenn jetzt hinten
etwas fester zugepackt wurde änderte sich wenig an der Überlegenheit des Gegners, der mit
gutem Kombinationsspiel und starken Einzelleistungen immer wieder die Arheilger
Abwehrreihe überwand. Zu allem Überfluss kam im Angriff mit mehreren Pfostentreffern
etwas Pech hinzu. Zur Halbzeit stand es bereits 5:11 aus Sicht der SGA. Zum Wiederanpfiff
hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen. Allerdings war an diesem Tag nichts mehr zu
holen. Dennoch blieb auch viel Positives festzuhalten, das für die kommenden Spiele
Hoffnung macht. Beispielsweise das sehr schön heraus gespielte letzte Tor der Partie zum
21:10 Endstand. 

Es spielten Annalena, Marit, Sara, Amelie, Cara, Johanna, Sophie und Edda

25.09.2022 SG Arheilgen - HSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten 21:0 (11:0)

Kantersieg im ersten Heimspiel der weiblichen D-Jugend

Nach dem hart umkämpften Unentschieden zum Saisonauftakt wollte man das erste Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten unbedingt erfolgreich gestalten. 

Und die Mannschaft ließ von der ersten Sekunde keinen Zweifel wer das Spielfeld heute als Sieger verlassen sollte. Nach nicht mal 4 Minuten führten die SGA-Mädels bereits mit 4:0. Und so ging es im restlichen Verlauf der ersten Halbzeit weiter. Man konnte sich in der Offensive gar den Luxus erlauben, nicht aus jeder Chance ein Tor zu werfen. Die Defensive inklusive Torhüter ließ genau nichts anbrennen. Zum Pausenpfiff ging es mit einem mehr als komfortablem 11:0 in die Kabine. Zur zweiten Hälfte ließ man es etwas ruhiger angehen. Das Spiel war entschieden. Am Ende stand ein zu keiner Zeit gefährdeter 21:2 Heimsieg zu Buche.

Es spielten: Annalena, Marit, Laura, Sara, Martha, Cara, Johanna, Isra und Lilly


17.09.2022 JSG Mörfelden/Walldorf gegen weibliche D-Jugend SGA 21:16 (12:6)

Weibliche D-Jugend startet mit Krimi in die Saison

Zum Saisonauftakt musste die weibliche D-Jugend der SGA bei der JSG Mörfelden/Walldorf antreten. Die SGA kam sehr konzentriert in die Partie und erspielte sich schnell einen drei Tore Vorsprung. Auch im weiteren Verlauf ließen die Mädels nicht nach und zogen Mitte der ersten Halbzeit auf 5 Tore davon. Ab jetzt zeigte sich auch Mörfelden wacher. Zur Pause schmolz der Vorsprung auf zwei Tore zusammen. Nach Wiederanpfiff wiederholte sich das Bild. Die SGA kam hellwach zurück und baute den Vorsprung wieder auf 5 Tore aus. Mitte der zweiten Halbzeit drehte Mörfelden auf und konnte immer weiter verkürzen. Als sie sechs Minuten vor Schluss sogar erstmals in Führung gingen, schien das Spiel endgültig gekippt zu sein. Doch die SGA stemmte sich nochmals dagegen. Das Spiel wogte nun hin und her mit wechselnder Führung. Kurz vor Schluss musste die SGA den erneuten Ausgleich hinnehmen. In den verbleibenden 30 Sekunden bot sich für beide Mannschaften nochmal die Chance auf den Lucky Punch. Am Ende blieb es nach einem hart umkämpften und spannenden Spiel beim Unentschieden.

Am kommenden Sonntag geht es dann mit dem ersten Heimspiel weiter.


Trainigslager & Qualisspiel der männlichen E-Jugend

Trainingslager mit anschließendem Quali-Spiel sorgt für viel Spaß bei der männlichen E-Jugend

Am 2.7.2022 baten Trainer Robin Krüger und Jugendleiter Marcel Creutz die männlichen E-Jugend Kids der SGA in die Halle. Bei verschiedenen Spielen und Wettkämpfen konnten sich die Kids ordentlich austoben und hatten allesamt sehr viel Spaß bei diesem Team-Event. Gestärkt haben sich Kids und Trainer mit ausreichend Obst und einer „Burger-Pause“ als Mittagessen.

Ein Parcours bestehend aus Kletter- und Koordinationselementen hielt die Kids auf Zack - außerdem folgte noch das traditionelle „Mattenrutschen“ zwischen Trainer und Kindern. Mit einer anschließenden Erholungsphase bereitete man sich auf das Spiel gegen Tabellenführer Rüsselsheim in der Quali vor.

Hier traf man auf ein Team, was zurecht an Position 1 steht – aber auch sehr von einem einzigen Spieler profitierte (15 von 22 Toren). Mit 15:22 unterlag man hier zwar, aber zeigte in manchen Teilen des Spiels eine sehr überzeugende Leistung in Punkto Ballgewinn und Kombination Richtung gegnerisches Tor. Lediglich das Zuordnen/Freilaufen steht noch oben auf der Agenda zum „Verbessern“. Dann klappt es in den Folgespielen sicherlich wieder mit einem Sieg.Gegen die TGB Darmstadt spielte man zum Qualifikations-Auftakt am 14.05.2022 daheim. Ein 15:15 Unentschieden sprang am Ende dabei heraus. Bei den Gästen war es hauptsächlich ein Spieler, der sehr viele Tore warf – dies verteilte sich bei den SGA Jungs etwas mehr. Nachdem man lange zurücklag, konnte das junge Team mit vielen 2013er Minis als „Neuzugänge“ noch den Ausgleich erzielen. Mit etwas mehr Wurf Glück wäre am Ende sogar ein Sieg nicht unverdient gewesen.

Am Samstag, dem 11.06.2022, trafen die SGA Jungs dann auf die TG Eberstadt 2 beim kurzen Auswärtsspiel in der Kasinohalle. Nach einem etwas ruhigen Start in der ersten Hälfte konnten die Jungs mit einer Führung von 3:6 in die Pause gehen. Diese Führung konnten die Jungs dann stets halten und jedes Kind erhielt viele Spielanteile – mit einem 7:10 Erfolg am Ende des Tages. In der Tabelle rangiert man vorläufig auf Platz 2 in der Qualifikation zur B-Klasse (mittlere Klasse).



Männliche E-Jugend in der Qualifikation bislang unbesiegt

Unentschieden gegen die
TGB Darmstadt und Auswärtssieg gegen die TG Eberstadt

Gegen die TGB Darmstadt spielte man zum Qualifikations-Auftakt am 14.05.2022 daheim. Ein 15:15 Unentschieden sprang am Ende dabei heraus. Bei den Gästen war es hauptsächlich ein Spieler, der sehr viele Tore warf – dies verteilte sich bei den SGA Jungs etwas mehr. Nachdem man lange zurücklag, konnte das junge Team mit vielen 2013er Minis als „Neuzugänge“ noch den Ausgleich erzielen. Mit etwas mehr Wurf Glück wäre am Ende sogar ein Sieg nicht unverdient gewesen.

Am Samstag, dem 11.06.2022, trafen die SGA Jungs dann auf die TG Eberstadt 2 beim kurzen Auswärtsspiel in der Kasinohalle. Nach einem etwas ruhigen Start in der ersten Hälfte konnten die Jungs mit einer Führung von 3:6 in die Pause gehen. Diese Führung konnten die Jungs dann stets halten und jedes Kind erhielt viele Spielanteile – mit einem 7:10 Erfolg am Ende des Tages. In der Tabelle rangiert man vorläufig auf Platz 2 in der Qualifikation zur B-Klasse (mittlere Klasse).



Platz 4 in der höchsten Gruppen-Liga

Männliche E-Jugend der SGA erreicht Platz 4 in der höchsten Gruppen-Liga

Trotz dem 15:15 Unentschieden am 12.3 in Crumstadt und dem 26:21 beim Tabellenzweiten Griesheim am 15.3 schließt die männliche E-Jugend der SGA als Tabellenvierter ab. Die Liga war zum größten Teil ausgeglichen und bot spannende und interessante Spiele über die Saison hinweg. Die Leistungen der Kinder schwankten wie gewöhnlich und erwartet, tolle Fortschritte konnten dennoch alle SGA Kids erzielen und manches Spiel wäre mit einer besseren Tages-Leistung auch durchaus zu Gunsten der Kinder ausgefallen. Während die SKG Roßdorf ungeschlagen „Meister“ wurde, war zumindest jedes andere Team durchaus schlagbar – einige Male konnten man das auch gut in die Tat umsetzen. Äußerst zufrieden zeigt sich Trainer-Gespann Marcel Creutz und Robin Krüger also zusammenfassend über die vielleicht letzte „Corona-Saison“.


Ab Ostern geht es für die meisten Kinder in die D-Jugend, wo man die Qualifikation zur höchsten Spielklasse bestreiten wird. Man darf gespannt sein, wie sich die junge Truppe bis dahin schlagen wird.


05.03.2022/ 06.03.2022 Männliche E Jugend am Doppelspiel-Wochenende mit gutem Ergebnis

Starker Heimsieg und eine knappe Auswärtsniederlage

Am 5.3. empfingen die Jungs die SG Egelsbach, ehe es am 6.3. zur JSG Rüsselsheim ging. Gegen Egelsbach konnte der erwartete Sieg mit 22:17 (9:7) gebucht werden. In Rüsselsheim musste man sich jedoch mit 20:18 (10:8) geschlagen geben.

SG Arheilgen : SG Egelsbach 22:17 (9:7)
Beim Heimspiel startete man gut in die Partie, agierte in Abwehr und Angriff sehr ordentlich und konnte somit ein paar Tore in Führung gehen. Die Konzentration ließ jedoch ein wenig nach und so fanden die Egelsbacher zurück ins Spiel – mit 9:7 ging es in die Kabine. Bis dato war das Spiel leider sehr einseitig körperlich geprägt und nur eine Mannschaft hatte Interesse am Spiel gegen den Ball. Die SGA Kids ließen sich aber nicht beeindrucken und gaben in den zweiten 20 Minuten ein hohes Tempo vor – am Ende auch mit dem verdienten Heimerfolg.


JSG Rüsselsheim : SG Arheilgen 20:18 (10:8)
Beim Gastspiel in Rüsselsheim erwischte man keinen guten Start und lag früh zurück. Mit Rotation und vielen Wechseln gelang jedoch ein Aufbäumen und man fand wieder gute Lösungen im Spiel mit und ohne Ball. Dass es im Laufe der Partie nicht reichte, war lediglich der eigenen Chancenverwertung auszumachen – zu viele Würfe auf dasselbe Eck oder den stehenden Torhüter bedeuten am Ende die 2 Tore Differenz. Ein Sieg wäre definitiv drin gewesen.

30.01.2022 E2-Jugend gegen TuS Griesheim

Männliche E2-Jugend schlägt sich sehr tapfer im Heimspiel gegen Griesheim

Im Heimspiel gegen TUS Griesheim 2 konnten die Kids, verstärkt durch 2 Mini-Spieler und 2 Spielerinnen der weiblichen E-Jugend, zumindest eine Halbzeit sehr gut mithalten und auch überzeugen. Der Pausenstand von 4:12 spiegelte das Spiel bis dato nicht ganz wieder. Trotz der Tatsache, dass die Truppe von 10 Kids bunt zusammengewürfelt wurde (durch Corona fielen etliche Spieler aus), zeigte die SGA eine tolle Abwehrleistung.

Im Angriff nutzte man am Anfang einige Chancen nicht, sodass man mit 4:5 knapp im Hintertreffen war. Die Gäste zogen dann auf 4:12 davon und spielten fortan einen Tick besser zusammen. Problem bei den SGA Kids war die Zuordnung und somit standen die Griesheimer oftmals frei vor dem Tor. Die Mannschaft war so aber zum ersten Mal gemeinsam in einem Spiel auf dem Platz und wird in der Formation wahrscheinlich seltener zu sehen sein. Daher kann man das 7:22 getrost abhaken und dennoch festhalten, dass unter den Umständen eine tolle Leistung gezeigt wurde.

Es spielten: Neo-Bennet, Samu, Marit, Theresa, Luan, Frederik, Laurin, Timur, Lasse, Mattis


15.01.2022 & 23.01.2022 E1 gegen Crumstadt und Groß-Rohrheim

Männliche E1 gewinnt 2mal in Folge – Heimsiege gegen Crumstadt und Groß-Rohrheim

In zwei vom Spielverlauf völlig unterschiedlichen Heimspielen ging die männliche E1 der SG Arheilgen beide Male als Sieger hervor. Während es gegen die Gäste aus Crumstadt/Goddelau trotz zahlenmäßiger Überlegenheit, die Gäste reisten mit lediglich 7 Kindern an, lange Zeit knapp zuging – konnte man die Gäste aus Groß-Rohrheim klar besiegen. Die Abwehr war jedoch in beiden Spielen sehr lobenswert; lediglich im Angriff verpasste man gegen Crumstadt eine gewisse Konstanz und man tat sich somit lange Zeit sehr schwer. Gegen Groß-Rohrheim war der Angriff wirklich sehr sehenswert und die Kinder zeigten tolle herausgespielte Tore und Aktionen. Besonders erwähnenswert gegen Groß-Rohrheim war die Anzahl der Torschützen – hier verbuchten die SGA Kids fast alle jeweils ein Tor, was die Qualität des Kaders im Angriff unterstreicht. Mit den zwei Erfolgen im neuen Jahr positioniert man sich knapp hinter Rüsselsheim, gegen die man im Endspurt der Saison noch spielen wird. Ein Top 3 Platz ist also allemal möglich, der 4te Platz aber das Minimalziel für die Jungs von Trainer Marcel Creutz. Nun gilt es, weiterhin das schnelle Spiel mit dem Ball und Laufen ohne Ball zu forcieren, da hier noch die größten Schwachpunkte der Kinder auszumachen sind. Spaß hatten die Jungs aber in beiden Spielen sehr – für das neue Jahr also ein gelungener Start.

11.12.2021 E1 gegen Egelsbach | 12.12.2021 E2 gegen Heppenheim

Männliche E Jugend: Auswärtsspiele enden 50/50

Die E1 der SGA konnte sich am Samstag in Egelsbach erfolgreich durchsetzen. Nach einer
verschlafenen ersten Halbzeit mit wenig Zuordnung in der Defensive und zu wenig Aktionen
in der Offensive, gelang im zweiten Spielabschnitt ein absoluter Sahne-Auftritt. In der
Abwehr gelangen viele Ballgewinne und schnelles Pass und Laufspiel nach vorne konnte
belohnt werden. Entsprechend konnte ein 11:8 Pausenrückstand verdientermaßen in einen
15:18 Sieg gewandelt werden.

Bei der E2 stand am Sonntag die Aufgabe Heppenheim auf dem Programm. Gegen den
Tabellenzweiten, der sich spielstark zeigte, musste man sich klar geschlagen geben. Dennoch
waren auch hier 2 Phasen Ende der ersten und zweiten Halbzeit sehr erfreulich zu sehen und
ein Beweis, dass Siege oder Niederlagen nicht immer entscheidend sind sondern auch Spaß
am Handballspiel und Lernprozess in den eigenen handballerischen Aktionen/Fähigkeiten.
Das Jahr endet für die männliche E Jugend somit teils versöhnlich. Im neuen Jahr wird man
mit großem Anlauf erneut versuchen, ein paar Siege für die eigene Moral einzufahren. Die
Jungs sind dahingehend auf einem guten Weg!

28.11.2021 Männliche E1 gegen TuS Griesheim // Männliche E2 gegen Langen

Erster Sieg für die männliche E2 – Männliche E1 leider nicht erfolgreich

Beim 12:25 (6:14) der E1 gegen TuS Griesheim hatte man wieder einen spielstarken Gegner zu Gast. Die erste Halbzeit war phasenweise noch etwas zerfahren und man konnte nur selten den Gegner am Tempodribbling zum eigenen Tor hindern. Dieser wusste aber die Lücken gekonnt zu nutzen. Die zweiten 20 Minuten waren deutlich zufriedenstellender und der E1 gelangen teils gute Aktionen. Der Torhüter der Gäste tat aber seinen großen Anteil daran, dass die SGA Kids nicht mehr als 12 Tore erzielten.
Der E2 gelang mit 15:7 (7:3) endlich der erste Saisonerfolg. Zwar war in dem Spiel nicht alles Gold was glänzte, aber die Jungs waren sichtlich happy über den ersten Saisonsieg – es sei ihnen gegönnt. Am Beginn zog man schnell davon, doch die Gäste aus Langen konnten sich wieder herankämpfen. Die individuelle Klasse sorgte jedoch stets für eine fortdauernde klare Führung. Oftmals verprellte man sich zu sehr, anstatt den direkten Weg per Passspiel zum Tor zu suchen. Daran gilt es sicher zu arbeiten. Im Großen und Ganzen war es jedoch ordentlich und somit ein Sieg auch verdient.


20.11.2021 Männliche E2 gegen den TGB (17:15 / 10:7)

Knapp unterlegen

Trotz der guten zweiten Halbzeit verpasste die männliche E2 einen Auswärtssieg beim Nachbarn TGB Darmstadt. In Bessungen erwischte man einen Sahne-Start und konnte schnell mit 1:6 davonziehen. Dies trübte jedoch, da die TGB nun umstellte und die zwei besten Spieler in den Angriff beorderte. Und so kassierten die SGA Jungs Tor um Tor und wussten nach vorne nicht mehr zu überzeugen. Viele Ballverluste prägten das Spiel und im Abschluss scheiterte man an Torhüter und Tor. So ging es mit 10:7 in die Pause. Die zweiten 20 Minuten hielt man dagegen wieder super mit und konnte eine gute Leistung zeigen, worauf man die folgenden Spiele aufbauen kann. Saisonsieg Nummer 1 lässt zwar somit noch auf sich warten, aber dies wird sicher bald gelingen. Hierfür wird man fleißig am Abschluss und der Zuordnung in der Abwehr feilen.

Es spielten: Yassin, Matti, Luan, Frederik, Gideon, Lasse, Timur, Alessio, Jannik, Mattis, Sami


14.11.2021 SGA E2 gegen Bensheim/Auerbach / E1 gegen Roßdorf/Reinheim

Kein erfolgreicher Sonntag für die männlichen E-Jugend Teams

Die männliche E2 hatte am Sonntagmittag Bensheim/Auerbach zu Gast. Nach einer 5:3 Führung bei circa 13 gespielten Minuten musste man bis zur Halbzeit ein 5:7 hinnehmen. Anfangs funktionierte die Abwehr gegen den Ball noch relativ erfolgreich – ehe die Gäste die körperliche und auch teils spielerische Überlegenheit aufs Parkett brachte. Bis zum Spielende konnte Bensheim seine Führung auf 9:18 ausbauen. Dennoch war bis auf den Torabschluss der Wille der SGA Kids zu sehen, Spaß am Spiel zu entwickeln. Zudem war Bensheim fast ausschließlich mit 2011er Kindern am Start, daher ist die Niederlage durchaus verkraftbar.
Für die männliche E1 ging es gegen den Tabellenzweiten Roßdorf/Reinheim. Auch hier traf man auf eine durchweg jahrgangsältere Mannschaft, die einen sehr starken Spieler in eigenen Reihen aufbot. So unterlag man zwar folgerichtig mit 17:23, aber sowohl der Halbzeitstand von 5:9 als auch die Aufholjagd beim Stand von 11:18 waren teils gute Ansätze und ein Wink für die zukünftigen Partien. Technisch und spielerisch präsentierten sich die SGA Kids ganz gut. Lediglich das Zuordnen und Freilaufen muss intensiviert werden, da hier noch Potential nach oben besteht. Der Torabschluss war diesmal im Vergleich zu den vorherigen Partien besser – der Trend stimmt also!

 
Für beide E-Jugenden waren am Start: Mattis, Jannik, Timur, Alessio, Sebastian, Paul, Gideon, Lasse, Frederik, Luan, Isak, Teodor, Yassin


06.11.2021 SGA E2 gegen Eberstadt / E1 gegen Rüsselsheim

Gemischte Ergebnisse bei der männlichen E Jugend am Wochenende

Während der E2 nach einer guten ersten Halbzeit ein Unentschieden in Eberstadt gelang, konnte sich die E1 im Heimspiel gegen die Gäste aus Rüsselsheim leider nicht durchsetzen. Die E2 war lange Phasen des Spiels in Führung und es schien ein erster Sieg für die junge Truppe zu werden. Am Ende konnte man jedoch den Ausgleich nicht verhindern und man trennte sich 7:7 Unentschieden. Dennoch waren die Ansätze gut und versprechen einen ersten Saisonsieg in den nächsten Spielen. Die E1 tat sich im Heimspiel dagegen schwerer. Gegen eine gute eingespielte Rüsselsheimer Mannschaft rund um einen alles überragenden Spieler konnte man bis zur Halbzeitpause zumindest noch mithalten. Zehn verschlafene Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit kosteten jedoch die nächsten Punkte. Da half eine Aufholjagd am Ende leider nicht mehr und man musste sich mit 11:16 geschlagen geben. Man versucht in Punkto Abwehr noch besser zu werden, denn im Angriff ist man gut aufgestellt und dürfte mit einem besseren Abschluss sicherlich zu mehr Torerfolgen gelangen.


31.10.2021 Im ersten Saisonspiel erfolgreich – männliche E1 gewinnt in Biblis mit 13:18

Männliche E1 – SGA gegen Biblis / 13:18()

Das erste Saisonspiel, und zugleich wohl weiteste Auswärtsspiel, gewann die männliche E1 der SGA verdient mit 13:18. Bis dahin war es jedoch viel Arbeit und nicht das erwartete „klare Spiel“, was man vorher erwarten durfte.
Die Gastgeber aus Groß-Rohrheim/Biblis hielten auch dank körperlicher Vorteile super dagegen und konnten mit hohen Bällen die SGA Abwehr oftmals überwinden. Die SGA Kids bissen sich in Richtung Offensive die Zähne aus und scheiterten auch wegen unpräziser Würfe oftmals am gegnerischen Torwart/Tor. Im weiteren Verlauf ging man gar in Rückstand und musste sich erst mal wieder fangen. Dank individueller Klasse ging das Spiel letztlich zu Gunsten der Arheilger aus. Man muss jedoch in den nächsten Trainingseinheiten den Fokus wieder deutlich auf das Spielen mit und ohne Ball legen, um die nächsten Partien ähnlich erfolgreich bestreiten zu können.

Es spielten:
Mattis, Frederik, Luan, Sebastian, Laurin, Sami, Isak, Gideon, Lasse, Antonius, Teodor

30.10.2021 Männliche E2 erreicht „eigenes Ziel“ beim Spiel gegen Zwingenberg

Männliche E2 – SGA gegen Zwingenberg / 5:30 (0:16)

Das 5:30 auf der Anzeigetafel nach 40 gespielten Minuten war ein voller Erfolg – aus Sicht der SGA Kids. Denn das 0:16 zur Halbzeit konnte mit einem 5:14 in Durchgang 2 deutlich besser gestaltet werden. Das Ziel, ein paar eigene Tore zu werfen, erreichten die Jungs und konnten somit voll zufrieden sein.

Zum Spiel selber gibt es nicht viel zu erzählen – eine Gastmannschaft, die DEUTLICHST ZU SCHWACH vor Rundenbeginn gemeldet wurde, konnte sich von Beginn an klar durchsetzen. Bei so einem großen Qualitätsunterschied macht es aber im weiteren Saisonverlauf für Zwingenberg wohl nicht viel Sinn.

Die E2 der SGA ist definitiv in der richtigen Liga eingestuft – man erhofft sich jedoch „offenere Spiele“ für die weiteren Partien.

Es spielten:
Timur, Samuel, Neo-Bennet, Frederik, Luan, Gideon, Sami, Lasse, Jannik, Mattis

05.10.2021 Männliche E2 – SGA gegen Urberach

Männliche E2 – SGA gegen Urberach / 5:16 (2:9)

Auch am dritten Dienstag in Folge spielte die männliche E-Jugend der SG Arheilgen ein Freundschaftsspiel. Diesmal war die E2 gefordert – zu Gast war die mJSG Urberach/Eppertshausen/Münster.

Es brauchte etwas Zeit und beide Teams tasteten sich erst einmal ab. Viele lange Pässe und Ballverluste prägten das Spiel zu Beginn. Nach 5 Minuten netzte Urberach zum ersten Mal ein und konnte den Spielstand nach weiteren 5 Minuten auf 0:5 hochschrauben. Die SGA Kids kamen dann zu ihrem ersten Tor und stellten zur Pause auf 2:9. Angesichts der Tatsache, dass Urberach definitiv stärker einzuschätzen ist war es bis dato ein sehr guter Auftritt der Jungs. Die Größe in Sachen Pass-Spiel gaben jedoch den großen Ausschlag bis hierhin, sodass die Gäste klar in Führung lagen.

In Halbzeit 2 machte man es größtenteils besser, man agierte enger an den Gegenspielern und konnte auch den eigenen Freiraum Richtung gegnerischem Kasten besser nutzen. Das Resultat von 5:16 nach 40 Minuten lässt sich somit gut lesen. Gegen einen stärkeren Gegner wieder sehr passabel mitgehalten zu haben, darauf dürfen die SGA Kids stolz sein. Nach den Ferien geht es dann auch schon los mit der Saison 2021-2022.

Es spielten:
Lasse, Frederik, Gideon, Antonius, Mattis, Yassin, Jannik, Luan, Timur, Sami


30.01.2023 SG Arheilgen gg. SKG Roßdorf 11:6 (7:0)

Weibliche E-Jugend mit Freundschaftsspiel Heimsieg

Gegen Roßdorf haben sich die weiblichen E-Jugend-Mädchen am Sonntag in einem Freundschaftsspiel durchgesetzt. Das Spiel bot gute Gelegenheiten, neue und wichtige Erfahrungen zu sammeln, die die Arheilgerinnen ausgiebig genutzt haben. Von Anfang an wurde der Gegner konsequent unter Druck gesetzt, so dass es keine einfachen Würfe gab und sich die neuen Torhüterinnen direkt auszeichnen konnten. Im Angriff lief der Ball schön durch die eigenen Reihen, bis Wurfmöglichkeiten herausgespielt wurden, die auch genutzt wurden. So ging es mit einem komfortablen 7:0 in die Pause. Im zweiten Abschnitt war es dann ein Spiel auf Augenhöhe, in dem noch einige schöne Paraden und Torerfolge bejubelt werden konnten. 

Am Ende stand ein 11:5 Erfolg zu Buche, den sich Astrid, Charlotte, Edda, JoJo, Leni, Lucia, Salma, Sophie, Theresa, Valentina und Vanessa sich verdient hatten.

29.01.2023 JSG Crumstadt-Goddelau gg. SG Arheilgen 5:11 (2:7)

Auswärtssieg der weiblichen E-Jugend

Bis in die Zopfspitzen motiviert ging es am Samstag nach Crumstadt, wo es gegen den Tabellennachbarn ging. Dank einer sehr konzentrierten Verteidigung und starker Paraden von Torfrau Sophie konnte schon früh der Grundstein für ein erfolgreiches Spiel gelegt werden. Im Angriff wurde geduldig gepasst, bis sich freie Wurfchancen auftaten, die dann konsequent genutzt wurden. Entsprechend ging es mit 7:2 in die Pause. Im 2. Abschnitt stand die Verteidigung weiterhin sehr souverän und so konnte der Vorsprung sicher über die Zeit gespielt werden. 

Am Ende freuten sich Cara, Edda, Johanna, Jojo, Leni, Lisa, Lucia, Sophie, Theresa und Valentina über einen 11:5 Auswärtssieg.

22.01.2023 SGA - SV Erbach 5:12 (3:6)

Niederlage gegen starken Gegner

Nach der Winterpause empfingen die Spielerinnen der weiblichen E-Jugend den Tabellenführer aus Erbach. In der ersten Halbzeit kamen die Spielerinnen aus Arheilgen besser zurecht mit dem schnellen und körperbetonten Spiel der Gäste. Dank einer herausragenden Leistung der Torhüterin Sophie konnte man mit einemakzeptablen 3:6 in die Halbzeitpause gehen. Zwar durfte die Heimmannschaft das erste Tor der 2. Halbzeit bejubeln, aber die Gäste zeigten im Anschluss warum sie an der Tabellenspitze stehen, zogen das Tempo an und erzielten die nächsten 4 Treffer. Am Ende musste man sich trotz guter Leistung 5:12 geschlagen geben. 

Für die SGA waren Hanne, Valentina, Belinda, Sophie, Leni, Salma (1), Cara (1), Johanna (2), Jojo (1), Lisa, Charlotte, Theresa und Edda im Einsatz.

04.12.2022 HSG Fürth/Krumb.- SG Arheilgen 14:8 (10:2)

Niederlage trotz starker Mannschaftsleistung

Bedingt durch einige krankheitsbedingte Ausfälle reiste die weibliche E-Jugend aus Arheilgen mit nur einer Ersatzspielerin zu den Gastgeberinnen nach Fürth. Das erste Tor der Partie gelang den Gästen aus Arheilgen. Im Anschluss gelang es leider nur schwer die Gastgeberinnen am Torwurf zu hindern. Nach einem sehr temporeichen und kräftezehrenden Spiel ging es mit einem 8-Tore Rückstand in die Pause.

Erfahrungsgemäß liegt das Spielsystem der zweiten Halbzeit (6 gegen 6) den Spielerinnen aus Arheilgen besser. Und so gelangen den Spielerinnen um das Trainerteam Schulz/Miedl in der 2. Halbzeit mehr Tore als den Fürtherinnen.

Dennoch musste man sich nach einer starken Mannschaftsleistung in der 2. Hälfte mit 14:8 geschlagen geben.
Für die SGA spielten und trafen Hanne, Belinda (3), Sophie, Leni (2), Salma (1), Cara (1), Jojo und Edda (1).

27.11.2022 SG Arheilgen – HSG Dornheim/Groß-Gerau 7:8

Weiblich E-Jugend verliert knapp gegen den Tabellenführer

Am vergangenen Sonntag machten sich die 13 SGA Mädels auf den Weg zur Spielgemeinschaft nach Braunshardt. Das Spiel begann recht ausgeglichen, so dass es nach einem Viertel der Spielzeit 3:3 stand. In den nächsten 10 Minuten gelang es den Spielerinnen der SGA leider keinen weiteren Ball im Netz der Gegnerinnen zu versenken. Mit 6:3 ging es in die Halbzeit.
Auch nach der Halbzeit ließ man sich von der Hektik des Spiels mitreißen und vergab viele Bälle und Torchancen. Zwar gelang den Mädels der SGA in der 2. Halbzeit ein Tor mehr als der Heimmannschaft aber am Ende mussten sich die Spielerinnen mit 9:7 geschlagen geben.

Für die weibliche E-Jugend waren Poppy, Astrid, Belinda, Sophie, Leni, Salma, Cara (1), Johanna (5), Jojo (1), Lisa, Charlotte, Vanessa und Edda im Einsatz.

13.11.2022 HSG Weiters./Braunsh.Worfelden - SG Arheilgen 9:7 (6:3)

Unglückliche Niederlage nach starker Aufholjagd

Am vergangenen Sonntag machten sich die 13 SGA Mädels auf den Weg zur Spielgemeinschaft nach Braunshardt. Das Spiel begann recht ausgeglichen, so dass es nach einem Viertel der Spielzeit 3:3 stand. In den nächsten 10 Minuten gelang es den Spielerinnen der SGA leider keinen weiteren Ball im Netz der Gegnerinnen zu versenken. Mit 6:3 ging es in die Halbzeit.
Auch nach der Halbzeit ließ man sich von der Hektik des Spiels mitreißen und vergab viele Bälle und Torchancen. Zwar gelang den Mädels der SGA in der 2. Halbzeit ein Tor mehr als der Heimmannschaft aber am Ende mussten sich die Spielerinnen mit 9:7 geschlagen geben.

Für die weibliche E-Jugend waren Poppy, Astrid, Belinda, Sophie, Leni, Salma, Cara (1), Johanna (5), Jojo (1), Lisa, Charlotte, Vanessa und Edda im Einsatz.

06.11.2022 / SG Arheilgen – HSG Bensheim/Auerbach 16:9 (9:2)

Weibliche E-Jugend mit überzeugendem Sieg

Am Sonntag stand das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Bensheim an. Der Schwung vom ersten Saisonsieg wurde direkt mitgenommen, und so konnte bereits nach 5 Minuten die erste 2-Tore Führung bejubelt werden - die kontinuierlich zur Halbzeitführung von 9:2 ausgebaut wurde.

Die Verteidigung stand während des gesamten Spiels sehr sicher und ließ nur wenige freie Würfe zu, so dass sich beide Torhüterinnen mit einigen Glanzparaden auszeichnen konnten. Im Angriff lief der Ball flüssig, mit dem Erfolg, dass die Spielerinnen viele gute Wurfchancen bekamen und diese auch nutzten. Am Ende stand es 16:9 für die SGA Mädels, die sich dafür vom Publikum lautstark feiern ließen.

Es spielten Vanessa, Theresa, Sophie, Poppy, Lisa, Leni, JoJo, Johanna, Edda, Charlotte, Cara, Belinda, Astrid

16.10.2022 SG Arheilgen – JSG Crumstadt/Goddelau 13:7 (7:5)

Erster Saisonsieg der weiblichen E-Jugend

Im vierten Anlauf hat es für die weibliche E-Jugend endlich mit dem ersten Saisonsieg geklappt. Nach kurzen Startschwierigkeiten (0:2) gelang es der Abwehr immer besser die Gegnerinnen zu stellen und keine einfachen Würfe zuzulassen.

Das führte auch zu zahlreichen Glanzparaden im Tor, so dass der Rückstand schnell aufgeholt werden konnte. Mitte der Halbzeit dann die erste Führung, die bis zum Halbzeitpfiff verteidigt wurde.

In der zweiten Halbzeit blieben die Mädchen gleich am Drücker und konnten schnell auf 5 Tore davon ziehen. Konzentration in der Abwehr und klug herausgespielte Abschlüsse waren das Rezept, um den Gegner zu knacken. Am Ende stand ein verdienter 13:7 Erfolg zu Buche, der nach dem Spiel lautstark bejubelt wurde.

Es spielten Astrid, Cara, Charlotte, Edda, Johanna, JoJo, Leni, Lisa, Poppy, Salma, Sophie, Theresa

08.10.2022 SV Erbach - SG Arheilgen 9:8 (8:4)

Unglückliche Niederlage nach starker Aufholjagd

Die SGA Mädels fanden nicht ganz so gut ins Spiel wie der Gastgeber. So musste man zur
Halbzeit mit 4 Toren Rückstand in die Kabine. Das Spielsystem der zweiten Hälfte lag den
jungen Spielerinnen aus Arheilgen wie immer etwas besser. Es folgte eine sehr starke
Mannschaftsleistung. Dem SV Erbach gelang nur ein einziges Tor in den letzten
Spielminuten. Der Sieg war zum greifen nah, leider musste man sich am Ende doch noch mit
9:8 geschlagen geben.

Für die SGA im Einsatz waren: S. Da Silva Schmitt, L. Schulz, S. Zoubaa, C. Walter, J.
Dieker, J. Wiese, E. Severin, T. Leiser.

25.09.2022 E-Mädels der SG Arheilgen gegen HSG Fürth/Krumbach 0:2

Weibliche E-Jugend mit Heimniederlage

Am Sonntag stand für die weibliche E-Jugend das erste Heimspiel an. Vor Familie und Freunden sollte endlich der erste Saisonsieg her, es ging gegen die Mannschaft aus Fürth. Unser Gegner kam sehr gut ins Spiel und konnte schnell mit 4 Toren davonziehen, da die SGA Abwehr sich gegen die spielstarken Gegnerinnen häufig schwer tat und so leichte Gegentore hinnehmen musste. Mitte der Halbzeit platzte dann endlich der Knoten und die ersten eigenen Treffer wurden erzielt. Mit einem 5-Tore-Rückstand ging es in die Pause.

Die Halbzeit-Tipps wurden auch gleich umgesetzt, so daß der Rückstand verringert werden konnte. Unsere Mädels hatten nun wesentlich besseren Zugriff und ließen keine einfachen Würfe mehr zu, was zu mehreren Glanzparaden unserer Torhüterin führte. Auch im Angriff wurde nun besser kombiniert und der Vorsprung schmolz. Am Ende mussten sich die Mädels jedoch knapp geschlagen geben und versuchen nun im nächsten Spiel den ersten Saisonsieg einzufahren.

Für die SGA spielten: Astrid, Belinda, Cara, Charlotte, Edda, Elin, Hanne, Johanna, Jojo, Leni, Lisa, Poppy, Salma, Sophie, Theresa und Vanessa.

18.09.2022 HSG Dornheim / Groß Gerau. gegen SGA Weibliche E-Jugend 10:7 (6:5)

Weibliche E-Jugend unterliegt knapp beim ersten Saisonspiel

Am Sonntagmorgen startete für die weibliche E-Jugend die Saison mit einem
Auswärtsspiel bei der HSG Dornheim / Groß Gerau.
Die Gastgeberinnen starteten etwas besser ins Spiel und gingen schnell in Führung.
Durch eine starke Torhüterleistung von Sophie Da Silva Schmitt ging es mit 6:5 in die
Halbzeit. Auch nach der Pause, kamen die Spielerinnen der HSG besser ins Spiel.
So mussten sich die SGA Kids um das neue Trainerteam (Martin Miedl & Nina
Schulz) zum Ende hin mit 10:7 geschlagen geben.
Für die SGA trafen Cara Walter (2) und Johanna Wiese (5).

08.10.2022 SG Arheilgen – Weiterstadt und 09.10.2022 SG Arheilgen – Griesheim

Weibliche Minis

Dieses Wochenende hatten die Mini Mädels gleich zwei Turniere: 

Samstags spielten die
älteren Mädels in Weiterstadt, Sonntag dann die jüngeren in Griesheim. 
Am Samstag fuhren die Arheilger zu fünft nach Weiterstadt. Obwohl sie ohne Auswechsler
spielten, machten sie ihre Sache gut und es fehlte nicht viel, dass alle fünf Tore erzielten. Die
Arheilgerinnen spielten konzentriert und mit viel Spaß, sodass es auch sehr viel Spaß
machte, ihnen zuzusehen. 

Es spielten: Annica, Kaja, Liseth, Mila und Ronja


Sonntags waren die Mädels personell stärker aufgestellt und fuhren zu neunt nach
Griesheim. Auch hier spielten die Mädels motiviert und mit Spaß, erzielten einige Tore und
zeigten gute Abwehraktionen. Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier.

Es spielten: Alina, Annica, Greta, Lotte, Lotta, Mathilda, Mila, Niovi, Rebecca

18.09.2022 Minispielfest in Erfelden

Am Sonntag spielten die Jungs und Mädels der SGA Handball Minis beim Spielfest in Erfelden. Die Kinder spielten toll zusammen und hatten viel Spaß. Eltern, Großeltern und Geschwister bejubelten viele gute Abwehr- und Angriffsaktionen. Besonders toll fanden es Zuschauer und Trainerin, wie die einzelnen Spieler und Spielerinnen sich im Laufe des Turniers weiterentwickelten

Für dir SGA spielten: Alina, Colin, Emil, Frida, Niovi, Kaja, Kalle, Liam, Lisbeth, Miko und Phil


Vorstellung

Hallo, wir sind die Handball-"Minis" der SGA. Zusammen mit unseren Trainern Steffi, Finn und Marjan trainieren wir einmal wöchentlich prellen, werfen, fangen und grundlegende, koordinative Fähigkeiten, und das Alles mit viel Spiel und Spaß, zwei Dinge, die bei uns im Vordergrund stehen.

Außerdem fahren wir regelmäßig zu Minispielfesten, bei denen wir unser Handballkönnen auf die Probe stellen und weiter ausbauen können. Dieses Jahr haben wir sogar 3 Mannschaften in unterschiedlichen Leistungsstufen gemeldet, damit auch alle Minis viel spielen können. Trotz großen Zulaufs nehmen wir gerne weitere Kinder auf. Falls Interesse besteht, einfach vorbeikommen

 
 
 
 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330

Telefon Fitnessstudio: 06151 / 376520

Telefon Restaurant: 06151 / 3073417

Telefax: 06151 / 351212

sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum