Berichte

 
 

TSG Messel gewinnt Fronleichnamsturnier

 
 


(rw) Traditionell veranstaltete die SG Arheilgen an Fronleichnam (31.05.) ihr Alt-Herren-Fußballturnier am Sportplatz „Arheilger Mühlchen“. Bei der 46. Auflage war der Wettergott ein „Oarhelljer“ und bescherte Sonnenschein satt, für viele – besonders die Spieler – fast zu viel. 8 Vereine in 2 Gruppen kämpften um den Turniersieg. In Gruppe A setzte sich GW Darmstadt (7 Punkte), vor der TSG Messel (6), dem 1. FCA Darmstadt (3) und SKG Gräfenhausen (2) durch. Unser AH-Team in der Aufstellung M. Habicht; K. Dittmann, H. Risberg, Jan Sachs, H. van der Does, D. Lehmann, D. Vincislao, F. Bieker, A. Armbruster und S. Bissrat war in Gruppe B punkt- und torgleich mit der TSG Wixhausen (5 P / 2-1 Tore). Im 9m-Schießen um Rang 1 – wichtig für die Halbfinalspiele – verloren wir 2-3. Auf den Gruppenplätzen 3 und 4 folgten FC Marl (4) und TSG 46 Darmstadt (1). Ergebnisse SGA: 0-0 gg. Marl, 1-1 gg. Wixhausen und 1-0 gg TSG 46. In den Halbfinalen fielen keine Tore; GW Darmstadt bezwang die SGA mit 3-2 im 9m-Schießen, mit dem gleichen Ergebnis gewann Messel gg. Wixhausen. Im Spiel um Platz 7 behielt Gräfenhausen im 9m-Schießen gg. die TSG 46 die Oberhand, um Platz 5 der FCA gegen den FC Marl 2011. Wixhausen belegte Rang 3, da sie durch ein spätes Tor die Gastgeber mit 1-0 bezwingen konnten. Das Finale war das torreichste Spiel des Turnieres, die TSG Messel kürte sich durch ein 3-2 gg. GW Darmstadt zum Turniersieger. Wie aus dem Foto ersichtlich gab es ein besonderes Ereignis zu feiern: der FC Marl 2011 (vormals VFL Drewer) war zum 25. Mal in Folge bei unserem Turnier dabei, was wir im April diesen Jahres ebenfalls in Westfalen gefeiert hatten. Beide Vereine hatten sich gegenseitig mit T-Shirts überrascht. Die bewährte Turnierorganisation mit der bereitwilligen Unterstützung von über 60 Helferinnen und Helfer hatte alles im Griff, hier gilt der besondere Dank dem gesamten AH-Vorstand mit Paco Lazaro an der Spitze, den „Grillmeistern“ Friedel und Rolf sowie „Hüttenchef“ Jens Korb - ohne die Verdienste der anderen hierdurch schmälern zu wollen. Die Turnierleitung übernahmen dankenswerter Weise Klaus Treiber und Walter Breidert. Die Schiedsrichter O. Krause, N. Hallstein und M. Volk (allesamt schon oft bei uns im Einsatz) hatten alles im Griff und bekamen ein kleines Präsent als Anerkennung. Bei der Siegerehrung, vorgenommen durch unseren AH-Leiter Paco Lazaro und Rainer Koch (sportliche Leitung) bedankte man sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, aber auch bei der großen Helferschar, die nicht nur am Turniertag im Einsatz war, sondern auch bei Auf- und Abbau aktiv beteiligt ist. Ohne diese ehrenamtliche Unterstützung ist ein Turnier dieser Größenordnung nicht durchführbar. Für jede Mannschaft gab es einen Preis. Einen großen – von der Darmstädter Brauerei gestifteten - Bierkelch erhielt diesmal nicht der beste Torhüter oder der beste Torschütze. Nein, es gab ein Novum in der Tunriergeschichte, es spielte erstmals eine Frau beim Turnier mit. Daher bekam Sandra Langenkamp vom FC Marl 2011 diese Auszeichnung. Nach dem sportlichen Teil ging es ohne Pause sofort zum geselligen und musikalischen Teil über. Weit nach Mitternacht verließen die letzten das Sportgelände. Für Sachspenden bzw. das kostenlose Ausleihen von Gegenständen bedanken wir uns bei Spargel- und Erdbeeranbaubetrieb Appel, bei der Darmstädter Privatbrauerei und Herrn Hermann Herdel.


 
 

SGA-AH Kreispokalsieger 2017

 
 

Die Alten Herren der SGA sicherten sich am vergangenen Freitag in einem umkämpften Spiel gegen den Seriensieger FC Ober-Ramstadt, die seit Einführung dieser Pokalrunde vor vier Jahren ungeschlagen waren, den Pokalsieg mit einem 2:1 ( 2:0 ) Sieg und qualifizierten sich dadurch für den Hessenpokal.

Die SGA hatte mit Siegen gegen SV Erzhausen, Spvgg. Seeheim-Jugenheim und SV Hahn das Finale erreicht. Unterstützt von zahlreichen SGA-Fans begann die Mannschaft ungewohnt nervös und wurde dadurch zu Beginn in die Defensive gedrängt. Mit etwas Glück überstand man jedoch die Anfangsphase zunächst unbeschadet. Als man etwas besser ins Spiel kam, lief man aber nach einem Ballverlust im Mittelfeld in einen Gegenangriff, der mit einem Elfmeter für den Gegner endete. Doch Torhüter Gargiulo hielt den von Ex-Profi Uwe Kuhl geschossenen Elfmeter. Dies war wohl der Weckruf für die Mannen der SGA und fast im Gegenangriff wurde Uwe Eisenhauser nach schönem Zuspiel von Schumi im Strafraum gehalten, den fälligen Elfmeter verwandelte Franz Bieker gewohnt souverän zur Führung. Nun stand die Abwehr um Martin Rasch sicher und man ließ kaum mehr Torchancen zu und erzielte sogar kurz vor der Halbzeit nach Flanke von Hans Risberg das 2:0 durch Uwe Eisenhauer mit einem herrlichen Kopfball.

Nach dem Wechsel drängt der Gegner auf den Anschlusstreffer und wurde auch belohnt, nachdem kurz zuvor noch ein Schuss vom Innenpfosten ins Feld zurückprallte. Nach diesem Anschlusstreffer wurde die Begegnung hektischer und der sehr unsicher leitende Schiedsrichter verlor völlig den Faden. Viele Freistöße flogen in den Arheilger Strafraum, aber mit etwas Glück, Geschick und einem starken Torhüter konnte die SGA den Ausgleich verhindern. Bei einem der wenigen Gegenangriffe kurz vor Ende der Partie wurde Franz Bieker im Strafraum klar gefoult, doch der Schiedsrichter verweigerte den Elfmeter. Nach fünfminütiger Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Spiel endlich ab und der Jubel der Spieler und Fans war grenzenlos. Nach Siegerehrung und Pokalübergabe wurde der Sieg bis weit in die Nacht ausgiebig gefeiert.

Es spielten: Gargiulo, Schmitt, Weigand, Sven Sachs, Schuhmann, Risberg, Armbruster, Jan Sachs, Bieker, Schaaf, Eisenhauer, Rasch, Bissrat, Vincislao und Wirth.

 
 
 
 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330
Telefax: 06151 / 351212
sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum