SGA punktet in Groß-Gerau

24.03.2019

Im dritten Auswärtsspiel in Folge konnte die SG Arheilgen am vergangenen Sonntag endlich wieder etwas zählbares mit nach Hause nehmen. Beim VfR Groß-Gerau erkämpften sich die Arheilger ein gerechtes 1 : 1 – Unentschieden.

In einer an Höhepunkten armen Begegnung konnten beide Mannschaften das Herz der Zuschauer nur selten erwärmen. Während die Platzherren zumeist mit lang geschlagenen Diagonalpässen ihr Heil in der Offensive suchten, probierten die Arheilger ihr Angriffsspiel etwas flexibler zu gestalten. Da beide Abwehrreihen über weite Strecken aufmerksam agierten kam dabei wenig sehenswertes zustande. Zudem überboten sich die Teams mit überhasteten Ballverlusten, mehrere erfolgreich beim Adressaten ankommende Pässe hatten Seltenheitswert. So brachte ein unsauberes Zuspiel vom Torwart der Gastgeber Yannick Eckert in Position, der abgezockt das Leder aus 35 m über den Keeper hinweg, zum 0 : 1, in die Maschen bugsierte (22.). Wenig später war erneut Eckert Ausgangspunkt für eine weitere Torgelegenheit der Arheilger, doch sein Querpass im Strafraum der Groß-Gerauer fand keinen Abnehmer (25.). Auf der Gegenseite verfehlte ein Distanzschuss das Arheilger Tor nur knapp (30.) und SGA-Torsteher Blessing war in der 41. Minute bei einer weiteren Torchance zur Stelle. Da auch Muejdes Kopfball, der bedrängt an den Ball kam, nicht zu einem Torerfolg führte, blieb es zur Pause bei der 0 : 1 – Führung der SG Arheilgen.
Nach knapp einer Stunde hatte der eingewechselte Schrumpf mit einem Kopfball, der nur knapp über das Tor der Hausherren strich, die Möglichkeit die Gäste mit 0 : 2 in Front zu bringen (57.). Doch fast im Gegenzug ließ sich die Arheilger Hintermannschaft einmal düpieren und der VfR Groß-Gerau kam zum Ausgleich (59.). Damit war die Partie dann auch schon so gut wie gelaufen, auch weil der VfR seine letzte Gelegenheit kurz vor dem Ende nicht nutzen konnte (85.). Am Ende trennte man sich leistungsgerecht mit 1 : 1.
Es spielten : Blessing, Velagic, Adjei, Berggren, Kunkel, Eckert, Bancheri, Kühn, Muejde, Benitez, Eisenhauer, Schrumpf, Lombardi und Tanetschek.

Beim Tabellenzweiten Germania Pfungstadt kam die 2. Mannschaft am letzten Wochenende ebenfalls zu einem Remis. Nach dem Rückstand nach etwas mehr als einer halben Stunde, sorgte ein Eigentor, kurz danach, für den erstmaligen Ausgleich. Noch vor der Pause lagen die Arheilger allerdings erneut im Rückstand (45.+1). Philipos Haile gelang allerdings in der 62. Minute das 2 : 2 und Thomas Opolony brachte die SG Arheilgen kurz vor dem Ende sogar in Führung (81.). Nur fünf Minuten danach erzielten die Pfungstädter dann den Treffer zum 3 : 3 – Endstand.

Terminvorschau
Do. 28.3. 19.30 Uhr SG Arheilgen – SG Modau (Kreispokalhalbfinale)
So. 31.3. 13.00 Uhr SG Arheilgen II – FC Alsbach II
So. 31.3. 15.00 Uhr SG Arheilgen – RW Walldorf II

 
 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330
Telefax: 06151 / 351212
sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum