SGA beendet Auswärtsfluch in Rüsselsheim

12.03.2018

Seit dem letzten Auswärtssieg (2011 bei Dersim) ließ die SG Arheilgen zumeist sämtliche Punkte in Rüsselsheim liegen. Am vergangenen Sonntag jedoch konnten die Arheilger diesen Auswärtsfluch durch einen 0 : 2 – Erfolg beim VfR Rüsselsheim endlich zu den Akten legen.

Zu Beginn der Partie hatten die Arheilger zunächst Probleme ins Spiel zu finden. Gegen die aggressiv und früh störenden Gastgeber brauchte die SGA knapp zwanzig Minuten um sich auf deren Spielweise einzustellen. Danach übernahmen die Gäste dann die Spielleitung und hatten einige gute Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Doch da Laghoualis Lupfer (14.) genauso die Präzision wie Helfmanns Kopfball (34.) fehlte, dauerte es bis unmittelbar kurz vor dem Halbzeitpfiff bis die SG Arheilgen endlich das erste Mal jubeln durfte. Denn da fand ein Freistoß von Scholz den Kopf von Ragaman am langen Pfosten und der bediente fachgerecht den heraneilenden Rouven Kornmann der, aus kurzer Distanz keine Mühe mehr hatte, zum 0 : 1 einzuköpfen.
Während die erste Spielhälfte noch relativ ausgeglichen war, bestimmten die Arheilger den zweiten Spielabschnitt größtenteils. Doch trotz aussichtsreicher Gelegenheiten wie durch Helfmann (47./49.) und Kornmann (52.) benötigten die Mannen vom Arheilger Mühlchen die gütige Mithilfe der Platzherren um ihre Führung auszubauen. Ein unnötiges Handspiel im Strafraum der Heimmannschaft führte durch Thorsten Helfmanns verwandelten Strafstoß zum verdienten 0 : 2 (59.). In der 67. Spielminute hatte Helfmann, nach feinem Zuspiel von Kaygusuz, dann sogar das 0 : 3 auf dem Fuß, doch er scheiterte am guten Schlussmann der Hausherren. Nachdem SGA – Keeper Vizev das einzige Mal nennenswert eingreifen musste (71.) und sich der VfR Rüsselsheim in der Schlussphase durch eine rote Karte selbst dezimierte war er endlich beendet – der Rüsselsheimer Auswärtsfluch.
Es wurden eingesetzt : Vizev, Schrumpf, Ragaman, Kornmann, Moritz, Laghouali, Arat, Scholz, Gydicaelle, Feller, Helfmann, Zeising, Kaygusuz und Reifegerste.
Nach der überraschenden Heimniederlage in der Vorwoche gegen den FC Ober-Ramstadt II musste die SG Arheilgen am vergangenen Wochenende beim schärfsten Verfolger TUS Griesheim antreten. Nach der Führung durch Goalgetter Uwe Eisenhauer musste die SGA zwar noch den Ausgleich hinnehmen, doch mit dem Unentschieden halten die Arheilger die Griesheimer weiter auf Distanz.
Am kommenden Sonntag (18.03.) trifft die 2. Mannschaft um 13 Uhr auf den SV St. Stephan III. Im Anschluss spielt die erste Vertretung um 15 Uhr gegen das Team von RW Darmstadt II. Beide Partien finden am Arheilger Mühlchen statt.

 
 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330
Telefax: 06151 / 351212
sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum