Erneute Niederlage der SGA - Fußballer

23.10.2016

Die Bilanz der SG Arheilgen zum Abschluss der „Rüsselsheimer Wochen“ liest sich ernüchternd. Nach dem Sieg gegen Opel (2:1) und den Niederlagen bei Dersim (2:1) und gegen Türk Gücü (3:5), stehen für die Arheilger gerade einmal drei Punkte zu Buche. Zu wenig für die mit höheren Erwartungen in die Saison gestartete SG Arheilgen, die sich nun auf einem Platz im Mittelfeld der Kreisoberliga wiederfindet.

Im Heimspiel gegen Türk Gücü Rüsselsheim begann die SGA zunächst gut und hatte, nach einem schönen Pass von Kaygusuz, durch Arnet und direkt im Anschluss durch Ragaman die ersten vielversprechenden Möglichkeiten (8.). Nach knapp einer Viertelstunde gerieten sie allerdings, nach einen Patzer von Torhüter Vizev, in Rückstand (14.). Die konterstarken Türken setzten nun die Akzente und schossen binnen weniger Minuten einen Dreitorevorsprung heraus (21./24.). Dennoch zeigten die Arheilger Moral und kamen durch einen Abstauber von Andreas Arnet (26.) und einen Kopfball von Mariusz Ragaman (28.) ebenso schnell wieder ins Spiel zurück. In der 32. Spielminute verhinderte der zuvor nicht immer sicher wirkende SGA-Keeper Vizev einen weiteren Gegentreffer, ehe Helfmann kurz vor der Pause zweimal am möglichen Ausgleich schnupperte (41./44.).
Nach der Pause hatten die Arheilger ihre beste Phase. Der Ausgleich fiel folgerichtig in der 54. Minute durch Thorsten Helfmann, der einen Freistoß aus kurzer Distanz zum 3 : 3 einnickte. Wenig später verhinderte das Lattenkreuz gar die Arheilger Führung, nachdem Arnet im Strafraum abgezogen hatte (58.). Gegen Ende der Partie ließ die SGA dann etwas nach und eröffnete den Gästen zu viel Raum für ihr schnelles Umschaltspiel. Als Konsequenz daraus kassierte die SG Arheilgen in den Schlussminuten zwei weitere Gegentreffer (81./90.) und stand am Ende mit leeren Händen da.
Es spielten : Vizev – Schröpfer (33. Safi), Herzig, Heinz, Zubi (33. Eisenhauer) – Kaygusuz, Ragaman, Hunsicker (76. Feller), Ioannidis – Arnet und Helfmann.
Die 2. Mannschaft zeigte gegen die bisher punktverlustfreien Gäste der SKG Gräfenhausen II eine beeindruckende Leistung. Trotz oder gerade wegen des Ausfalles von einigen Stammkräften ist der 3 : 2 – Erfolg gar nicht hoch genug zu bewerten, zumal besonders die nachrückende junge Garde ihre Sache ausgezeichnet machte. Nachdem Dirk Lehmann die Arheilger mit 2 : 0 in Front gebracht hatte (23./49.), kamen die Gäste wenig später zum Anschlusstreffer (53.). Lehmanns dritter Treffer rückte das Chancenverhältnis wieder gerade (74.), der erneute Anschlusstreffer, in der Nachspielzeit, hatte allerdings nur noch statistischen Wert.

Terminvorschau
Do. 27.10. 19.30 Uhr Germ. Pfungstadt – SG Arheilgen

 
 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330
Telefax: 06151 / 351212
sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum