Berichte Saison 2016/2017

 
 

Rückblick der Schüler und Jugendmannschaften

Ein Bericht von Jugendleiter Patrick Wurzel.

Die Arbeit trägt erste Früchte! In der Saison 2016/2017 starteten insgesamt fünf Mannschaften in vier Altersklassen.Den Anfang wollen wir mit unseren Kleinsten machen. Maya Schneider, Elin Koine, Isabella Nguyen und der Hahn im Korb, Sydney Nguyen gingen in der Kreisliga, der höchsten Spielklasse der C-Schüler an den Start. Für Elin, Isabella und Sydney waren es die ersten aktiven „Gehversuche“ in ihrer noch jungen Tischtenniskarriere und da gestaltete sich eine Prognose bekanntlich schwierig. Wird man mithalten können? Wird man einige Favoriten ärgern können und die wichtigste Frage: Haben die Drei Spaß an der Punktrunde? Eine Saison und 10 Spiele später kann man sagen: Definitiv! Mit Maya als gut aufgelegte Spitzenspielerin und einer geschlossenen Mannschaftsleistung mischten die vier die Kreisliga ordentlich auf und belegen einen sensationellen 2. Platz. Glückwunsch! 

Schwieriger gestaltete sich die Saison der B-Schüler um Ole Hell, Kirill Maier, Mika Mager, Lennard Körner, Lennart Riess, Niklas Batt und Max Mihaylenko. Die Jungs hatten in der Kreisliga ganz schön zu kämpfen, auch hier immerhin die höchste Liga in ihrer Altersklasse. Doch während sich viele andere davon hätten unterkriegen lassen, stachelte es die Jungs nur noch mehr an. Mit Schweißperlen, Motivation und der ein oder anderen Träne kämpfte man sich in der Tabelle Platz für Platz nach oben und belegte am Ende des Tages einen guten 7. Platz. 

Auch für die zweite A-Schülermannschaft um Patrick Pönitzsch, Manuel Frank, Vincent Vu, Alexander Zwach, Sali Mullalija und Stefan Lautenschläger war es eine schwierige Saison. Schon vor der Saison war man der „Underdog“ der 1. Kreisklasse, doch nachdem man nach der Hinrunde auch noch mit Patrick und Manuel das komplette vordere Paarkreuz abgeben musste, war klar, dass man als absoluter Außenseiter in die Rückrunde geht. Aber Sali, Alex, Stefan und Vincent steckten nicht auf und wollten zusammen dafür kämpfen, die „Rote Laterne“ weiter reichen zu dürfen. Nach fünf hart erkämpften Punkten aus zwei Siegen und einem Unentschieden konnte man tatsächlich am vorletzten Spieltag den direkten Konkurrenten Reinheim hinter sich lassen. Doch 21 Tage und ein Spiel später, musste man leider feststellen, dass es leider doch nicht ganz gereicht hatte und der 11. Platz zu Buche stand. Aber Jungs, Kopf hoch, nächste Saison wird es wieder deutlich mehr Siege zu feiern geben. 

Ein solider 7. Platz sprang für die 1. A-Schülermanschaft um Semjon Löser, Dominic Lopriore, Fabian Bednarek und Patrick Pönitzsch in der Kreisliga heraus. Von Krankheiten und einem sehr kurzfristigen Abgang gebeutelt, stand man zeitweise mit bis zu 3 Ersatzspielern und einem Schnupfen an der Platte und dafür ist ein gesicherter Mittelfeldplatz mehr als beachtlich.  

Als letzte Mannschaft ging die 1. Jugendmannschaft um Rückkehrer Julius Löser, Florian Egger, Linus Kolmet, Falk Schröter und Christopher Pinz in der 1. Kreisklasse an den Start. Das Kraftfutter in den USA hat bei Julius offensichtlich gewirkt, denn kaum zurück, legte er los wie die Feuerwehr und fegte mit einer 16:5 Bilanz über die Liga hinweg. Kombiniert mit einer soliden Leistung des restlichen Teams erkämpfte man sich einen guten 5. Tabellenplatz.

Abschließend möchte ich mich noch einmal bei allen bedanken, die zu einer erfolgreichen Saison beigetragen haben, bei den Spielern, den Eltern, den Fahrern und natürlich dem ganzen Trainerteam. Ein besonderer Dank geht hier an Andreas Hoffmeister und Jürgen Bettermann, die nach vielen vielen Jahren Einsatz und Mühe den Trainerruhestand beantragt haben. Vielen Dank für eure jahrelange Unterstützung, ihr habt die Jugendarbeit über Jahre geprägt und getragen und es wird einiges Fehlen ohne euch.Zwei altgediente Trainer gehen, vier motivierte neue Trainer kommen und fünf neu zusammen gesetzte Teams gehen wieder an den Start - die neue Saison kann kommen! Wir freuen uns darauf.

Unsere Damenmannschaften im Rückblick

In der vergangenen Runde haben wir 2 Damenmannschaften ins Rennen schicken können. Für beide Teams stand im Fokus die Klasse zu halten. 

Die 1. Damenmannschaft hatte es in der Verbandsliga, Gruppe Süd, mit hochkarätigen Gegnerinnen zu tun. Das es am Ende der Runde zu Platz 4 mit einem hochpositiven Punktverhältnis von 23:13 reichte ist mehr als beachtlich. Ein Garant dafür war das stark aufspielende vordere Paarkreuz mit Magdalena Wache und Mannschaftsführerin Andrea Tischer. Erstgenannte gehörte zu den Besten in der Klasse mit einer Bilanz von 40:8. Damit hat sich Magdalena auf Platz 2 in der Gesamtwertung geschoben. Andrea reihte sich mit einer Bilanz von 31:14 auf Platz 9 in der Rangliste ein, ebenfalls eine bärenstarke Leistung. Im hinteren Paarkreuz konnte sich Anke Gottschling mit einer Bilanz von 22:25 behaupten. Sie musste oft gegen die gegnerische Nummer 1 spielen, was der Grund für die leicht negative Bilanz gewesen ist. Betrachten wir nur den TTR-Wert, so müsste Elfi Hettinger eigentlich 1 bis 2 Klassen tiefer spielen, umso schöner ist es, daß auch Sie 4 Siege auf der Habenseite verbuchen konnte. An der Seite von Magdalena konnte sie im Doppel auftrumpfen und eine Bilanz von 12:5 erspielen, Klasse. Ebenfalls positiv war die Bilanz mit 10:8 von Andrea und Anke. Die Aussicht in der kommenden Runde eine ähnliche Platzierung zu erreichen sind denkbar ungünstig, denn Magdalena wird erneut ein Auslandssemester absolvieren und daher einen Großteil der kompletten Runde fehlen. Dennoch sind wir überzeugt, daß mit Teamgeist und Kampf die Klasse gehalten werden kann.

Die 2. Damenmannschaft konnte sich in der 2. Gruppe der Bezirksliga, wie die 1. Damenmannschaft, den 4. Tabellenplatz sichern. Auf Grund von Verletzungen einiger Spielerinnen ist dieses Abschneiden als voller Erfolg zu werten, einige Spiele konnten sogar nur mit 3 Spielerinnen bestritten werden. Auch hier hat das vordere Paarkreuz mit Mannschaftsführerin Susanne Koine und Pia Schneider zugeschlagen. Susanne sicherte sich mit einer Bilanz von 31:6 Spielen den zweiten Platz in der Gesamtwertung, Pia stand dem mit einer Bilanz von 26:9 und Platz 5 in nichts nach. Sehr gute Leistungen zeigten auch die anderen drei Stammspielerinnen. Die einzelnen Bilanzen: Petra Hirch 11:14, Katharina Mader 14:20 und Annemarie Stein 14:11. In den Doppeln hat man ein wenig rotiert, daher kam es zu verschiedensten und zahlreichen Kombinationen. Die Gesamtbilanz der Doppel war mit 19:17 leicht positiv. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei Petra Hirch für die vergangenen Jahre im Trikot der SGA bedanken. Sie war immer guter Laune, hat den Teamspirit hoch gehalten und sich immer voller Herzblut für Ihre Kolleginnen eingesetzt. Sie hat den Schläger nun an den Nagel gehangen und wird uns in der kommenden Runde nicht mehr zur Verfügung stehen. Alles Gute und nochmal vielen Dank liebe Petra!

Nun haben wir 3 Wochen Sommerpause, daß Training für die Erwachsenen beginnt wieder am Mittwoch, den 26.07. Schauen Sie gerne vorbei und trainieren Sie mit.

Nächste Woche werfen wir noch einen Rückblick auf die Runde der Jugend- und Schülermannschaften.

Rückblick 3., 4. und 5. Herrenmannschaft

Die Prognose der 3. Herrenmannschaft war zu Beginn der Runde aus sportlicher Sicht schwer, denn viele Mannschaften waren rein vom TTR-Wert gleichwertig und somit war alles offen. Hinzu kam, daß über die gesamte Runde hinweg gesehen, 13 Einsätze von Ersatzspielern durch Mannschaftsführer Reinhard Hahn zu koordinieren waren. All das brachte die Truppe aber nicht aus dem Rhythmus, denn der 2. Platz war das Resultat. Im anschließenden Relegationsspiel konnte darüber hinaus der Aufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht werden. Jemanden hervorzuheben ist schwer, denn Alle erzielten eine positive Bilanz und waren maßgeblich am Erfolg beteiligt. Daher nur ein Überblick: Reinhold Bender ( 26:7 ), Elmar Wagner ( 17:12 ), Reinhard Hahn ( 18:7 ), Clemens Baader ( 12:10 ), Andreas Hoffmeister ( 12:10 ) und Lucas Bender ( 15:6 ) sowie die Doppel Hahn/Wagner ( 10:4 ), Baader/Reinhold Bender ( 9:3 ) und Hoffmeister/Lucas Bender ( 7:0 ). Die kommende Runde wird spannend werden, denn auch in dieser Mannschaft hat sich das Personal ein wenig geändert, dazu aber in den nächsten Wochen mehr!

Die 4. Herrenmannschaft war vom Beginn der Runde an bemüht, nicht auf einem Abstiegsplatz zu landen. Das dieses Vorhaben mit dem 7. Platz gelungen ist, lag vor allem an der Tatsache, daß Mannschaftsführer Erik Singer gegen die „wichtigen“ Gegner fast immer auf seine Stammformation und sehr gute Ersatzspieler zurück greifen konnte. Eine starke Leistung zeigte Thorsten Rau an Position 1, der eine Bilanz von 17:13 spielte. Ausgeglichen spielten Waldemar Wagner ( 13:13 ) und Sven Hagedorn ( 13:12 ). Eine leicht negative Bilanz hatten Erik Singer ( 12:19 ) und Hasan Soytorun-Faust (11:15 ). Das bisher nur 5 Spieler in der Übersicht auftauchen liegt daran, daß einer der Spieler zu Beginn der Runde Nachwuchs bekommen hat, ein Weiterer hat sich im Lauf der Runde verletzt. Somit waren auch hier zahlreiche Ersatzleute gefordert, welche allerdings durch ihre Erfolge einen großen Anteil am Verbleib in der 1. Kreisklasse hatten.

Für die 5. Herrenmannschaft galt es über die Runde gesehen alle Spieler gleichermaßen einzusetzen, denn Mannschaftsführer Nastas Stolyar hatte bei 10 Spielern oft die Qual der Wahl. Auf Grund der Werte war das Ziel Aufstieg und durch den 2 Platz in der Runde und den Erfolg in der Relegation wurde das Ziel erreicht. Fast alle Spieler konnten eine positive Bilanz erreichen, hervorzuheben ist dennoch die Leistung von Michael Sluckin. Mit einer Bilanz von 27:5 gehört er zu einer der besten Spieler in der gesamten Klasse, der Lohn ist der Aufstieg ins mittlere Paarkreuz der 4. Herrenmannschaft. Die weiteren Bilanzen: Tobias Xia ( 16:5 ), Jendrik Seibert ( 11:9 ), Muyang Du ( 5:7 ), Kevin Xia ( 12:7 ), Fabian Lenz ( 10:4 ), Daniel Schatz ( 10:2 ), Ruben Zapf ( 7:3 ), Nastas Stolyar ( 7:4 ) und Gerardo Marli ( 0:9 ).  

Durch einige Neuzugänge und neue Spieler aus dem eigenen Nachwuchs ist es möglich, daß wir in der kommenden Runde wieder 6 Herrenmannschaften an den Start bringen werden. Nähere Infos bzw. Ziele folgen in den kommenden Wochen.

Nächste Woche schauen wir uns an, was bei den beiden Damenmannschaften passiert ist. 

Rückblick 1. und 2. Herrenmannschaft

Das wichtigste Ziel für die 1. Herrenmannschaft war: SPASS! Und davon hatten wir eine Menge. Teilweise waren wir vor den Gegnern an der Halle, teilweise haben wir die gegnerische Halle zugemacht. Diese Dynamik und Loyalität macht es einem Mannschaftsführer wirklich einfach und daher sage ich einfach mal DANKE! Wir sind fast in jedem Spiel komplett angetreten, wodurch auch die unter dem Strich gute Leistung zu erklären ist. Robert Schneider konnte im vorderen Paarkreuz eine Bilanz von 27:15 spielen, was bei seinen Gegner wirklich sehr stark ist. Hans-Werner Büchler konnte leider nicht ganz an die Vorjahresleistungen anknüpfen, allerdings hat auch das ein oder andere Mal sein Knie gezwickt. Dafür ist die Bilanz von 12:24 durchaus sehenswert. Das mittlere Paarkreuz wurde durch Gerhard Weiler dominiert, mit einer Bilanz von 26:11 gehört er zu einem der besten in der Klasse. Der Lohn dafür kommt nächste Runde, dann spielt er nämlich Vorne! Eine im wahrsten Sinne des Wortes ausgeglichene Runde spielte mit 17:17 Ulrich Köllisch, in der nächsten Runde wollen wir eine positive Bilanz sehen. Das hintere Paarkreuz rettete uns so manchen Punkt, denn die Leistungen von Jan Seemann ( 16:12 ) und Robert Sögtrop ( also mir, 19:9 ) sind durchaus als sehr gut zu bezeichnen. Wie gut wir uns verstehen kann man auch an den Doppeln deutlich machen. Schneider/Büchler erspielten eine Bilanz von 18:6 und Köllisch/Sögtrop 17:3. Damit steht man in der gesamten Klasse auf Platz 4 und 5. Hinzu kommen noch 8 Erfolge von Weiler/Seemann, die in Anbetracht der Tatsache, dass beide immer gegen das beste gegnerische Doppel ran mussten, mehr als positiv ist. Diese Truppe hat wahrlich Vorbildcharakter, besonders in der heutigen Zeit. Bei uns verdient niemand einen Cent Geld, wir sind immer im Training und auch neben dem Sport treffen wir uns zu manch geselligem Event. Und jedem, dem diese Zeilen wichtiger als TTR-Punkte oder Kohle sind, dem stehen in der SGA alle Türen offen, denn die anderen Mannschaften stehen dem in nichts nach!


Die 2. Herrenmannschaft ist dagegen mit den Ambitionen aufzusteigen ins Rennen gegangen. Das dieses Ziel nur über die Relegation zu schaffen war konnte sich jeder zu Beginn der Runde ausmalen, denn mit Ober-Roden war ein übermächtiger Gegner in der Klasse vertreten. Eigentlich würde die Mannschaft 2 Klassen höher antreten können, warum dies nicht so ist weiß kein Mensch. Das am Ende der Runde tatsächlich Platz 2 und damit die Relegation heraus kam, liegt wahrscheinlich auch daran, daß Mannschaftsführer Patrick Wurzel fast immer auf „seine“ Spieler zurück greifen konnte. Auch dafür gebührt der Truppe ein großes Lob. Die einzelnen Bilanzen sind generell sehr ausgeglichen, wobei hier 3 hervorzuheben sind. Zum einen schaffte Christian Witt im hinteren Paarkreuz 18 Siege bei gerade einmal 5 Niederlagen, als Neuling in dieser Klasse sehr stark. Dazu kommt noch die Doppelbilanz mit Günter Hauck von 14:3, wirklich super. Und auch Tischer/Wirth konnten im Doppel mit 19:2 glänzen, was in der gesamten Runde der Klasse Platz 1 und 2 bedeutet. Kleiner/Wurzel „durften“ immer gegen das Spitzendoppel antreten, da ist die Bilanz von 7:10 ebenfalls als erfolgreich einzustufen. Im vorderen Paarkreuz spielte Rüdiger Tischer 23:15 und Philipp Kleiner 17:18, in der Mitte brachte es Axel Wirth auf 22:12 und Günter Hauck auf 17:13, fehlt noch Patrick Wurzel mit einer Bilanz von 15:10. Das es in der Relegation nicht gereicht hat, war den starken Gegnern aus Schwanheim und Urberach zu verdanken. Schwamm drüber und es in der nächsten Runde besser machen, die Chancen dafür stehen gut!

Axel Wirth erneut Meister aller Klassen

v.links Patrick Wurzel, Christian Witt, Axel Wirth, Tobias Xia 
v.links Patrick Wurzel, Christian Witt, Axel Wirth, Tobias Xia

Wie jedes Jahr wird traditionell das Bratpfannenturnier bei den Tischtennisspielern der SGA ausgetragen und seit ununterbrochen 5 Jahren gewinnt Axel das Turnier. In 7 Runden wurde der Meister aus Villarriba und Villabajo gesucht und ohne einen einzigen Satzverlust konnte sich Axel gegen 16 andere Teilnehmer durchsetzen. Da kann man ihm nur Fair und Ultra sportlich gratulieren. Christian Witt kam mit 6 Siegen auf Platz 2, den dritten Platz mit jeweils 5 Siegen teilten sich Tobias Xia und Patrick Wurzel. Da müssen wir im nächsten Jahr etwas an den Regeln ändern.

Ein weiteres Traditionsturnier war das Schleifchenturnier. Hier wird jede Runde einem Spieler immer wieder ein neuer Doppelpartner zugelost. 24 Spielerinnen und Spieler fanden sich ein und was soll man schreiben. Auch hier konnte Axel mit 7 Schleifchen das Turnier gewinnen. Man kann nur hoffen, daß er nach dem Turnier alle ihm angesteckten Schleifchen auch wieder gefunden und schmerzfrei abbekommen hat.

Bereits Ende des vergangenen Jahres gab es die 2. Auflage des Helmut-Debus Turniers. In Gedenken an unseren 2015 verstorbenen Freund Helmut fanden sich ca. 35 Tischtennisspielerinnen und Spieler in der SGA-Arena ein. Es gab spannende Spiele, es wurde ordentlich gefeiert und laut Aussage aller Teilnehmer war es eine überaus gelungene Veranstaltung. Zu dieser kamen sogar 2 Spieler aus dem ca. 180 Kilometer entfernten Ederbergland, vielen Dank für die Mühen. Des weiteren bedanken wir uns bei den Spielern vom TTC Darmstadt, von Blau-Gelb Darmstadt, vom TSV Höchst und vom Post SV Ansbach ( sogar 233 Kilometer Anreise ). Insgesamt konnten wir 500 € Spendengelder sammeln, welche wir erneut dem Verein für Krebskranke und chronisch kranke Kinder in Darmstadt übergeben haben. Jeder Euro, der bei Ihnen zu Hause im Sparschwein übrig ist, sollte diesem Verein übergeben werden. Alles was von uns auf der Welt bleibt sind unsere Kinder, hier können Sie direkt helfen.

In der kommenden Wochen werfen wir einen Blick auf die abgelaufene Runde der einzelnen Mannschaften.
Allen Lesern ein schönes und sonniges langes Wochenende!

Die Runde ist beendet

Für die meisten Mannschaften endete die Runde 2016/17 am vergangenen Wochenende. Für die 2., 3. und 5. Herrenmannschaft allerdings geht es in die Verlängerung. In der Relegation geht es für alle 3 Mannschaften um einen möglichen Aufstieg in die nächsthöhere Klasse, ein super Ergebnis.

Die 2. Herrenmannschaft war bereits vor dem Spieltag sicherer Zweiter der Tabelle. Da war es durchaus zu verkraften, daß beim Gastspiel in Neu-Isenburg 1 Punkt vom Winde verweht wurde. Die Lüftungsanlage war so stark, daß die Bälle eine gewisse Eigendynamik entwickelten. Als Sturmjäger entpuppten sich Patrick Wurzel und Christian Witt, beide konnten ihre 2 Einzel souverän gewinnen, an der Seite von Philipp Kleiner war Patrick auch im Doppel erfolgreich. Hinzu kommen je ein Sieg von Rüdiger Tischer und Philipp Kleiner im Einzel. Nervenstark und souverän sicherten im Schlussdoppel Tischer/Wirth den Punkt. 

Bereits lange beendet ist die Runde der 3. Herrenmannschaft. Auch hier sichert der 2. Tabellenplatz die Teilnahme an der Relegation.

Mit einem souveränen 9:2 Heimerfolg gegen Bessungen verabschiedet sich die 5. Herrenmannschaft aus der Runde. Sluckin/Seibert und Schatz/Marli sorgten für die 2:1 Führung, Michael Sluckin, Jendrik Seibert ( je 2 ), Kevin Xia, Fabian Lenz und Daniel Schatz vollendeten die Vorlage. Damit ist der 2. Platz und die Relegation gesichert. Wenn die Mannschaft die Form halten kann und in den kommenden Spielen komplett aufgestellt ist, sollte dem Aufstieg nichts im Wege stehen.

Die 1. Herrenmannschaft gratuliert dem SV Eberstadt zur Meisterschaft und direkten Aufstieg in die Bezirksoberliga. Schneider/Büchler, Robert Schneider und Gerhard Weiler konnten zu Beginn die Spannung hoch halten, der Zwischenstand von 3:3 versprach zumindest ein ausgeglichenes Spiel. Leider konnte die SGA in den nächsten 6 Einzeln nicht mehr dagegen halten und verlor unter dem Strich verdient mit 3:9. Dennoch, mit dem 4. Platz kann das Team durchaus zufrieden sein.

Nachdem sich die 4. Herrenmannschaft zuletzt den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse, dank der Patzer der Konkurrenz, ohne eigenes Zutun vorzeitig gesichert hatte, konnte man dem Saisonfinale gelassen entgegen sehen. Im Duell mit dem bereits als Absteiger feststehenden SV Groß-Bieberau II gelang erstmals ein Doppelauftakt nach Maß. Auch nach der 3:0-Führung durch die Doppel Werner Sackreuther / Erik Singer, Waldemar Wagner / Hasan Soytorun-Faust und Sven Hagedorn / Werner Eichfelder ließ man nichts mehr anbrennen. Lediglich der gegnerischen Nr. 1 musste sich das vordere Paarkreuz beugen, ansonsten konnten sich im Einzel alle 6 Spieler noch einmal in die Siegerliste eintragen. Der somit erspielte 9:2-Erfolg genügte am Ende zur Festigung des 7. Tabellenplatzes und zum Erreichen des selbst gesteckten Minimalzieles.

Das letzte Saisonspiel beim TTC Seligenstadt bestritt die 1. Damenmannschaft erstmals in dieser Saison nicht mit der Stammbesetzung, doch Ersatz Katharina Mader konnte voll und ganz überzeugen. Die Doppel endeten nach zwei Fünfsatzspielen mit einem 1:1 und auch im ersten Einzeldurchgang wurden die Punkte im vorderen und hinteren Paarkreuz jeweils geteilt, sodass es zwischenzeitlich 3:3 stand. Danach waren die SGA-Damen nicht mehr zu bremsen, kamen zu fünf ungefährdeten Siegen in Folge und sicherten somit einen deutlich 8:3 Auswärtserfolg. Dabei punkteten im Einzel Magdalena Wache (3), Anke Gottschling (2), Andrea Tischer und Katharina Mader sowie im Doppel Tischer/Gottschling. Der 4. Tabellenplatz ist am Ende der Runde mehr als zufriedenstellend.

Ebenfalls auf Platz 4 endet die Runde für die 2. Damenmannschaft. Auch dabei kann man von einer erfolgreichen Saison sprechen, denn einige Spiele mussten krankheitsbedingt zu dritt ausgetragen werden. Da ist auch die 6:8 Heimniederlage, im letzten Spiel gegen Oberrad, zu verkraften. Pia Schneider gewann souverän alle 3 Einzel, Katharina Mader konnte 2 Einzel gewinnen und gemeinsam mit Annemarie Stein das Doppel. Petra Hirch hatte zu Beginn noch einen Doppeleinsatz, leider war es auch Ihr letzter im Trikot der SGA, schnief. Sie wird den Verein leider verlassen, alles Gute für Dich, liebe Petra.

Die Jugendmannschaft war noch einmal doppelt gefordert. Im Heimspiel gegen Bessungen erkämpften Löser/Schröter, Julius Löser ( 3 ) und Falk Schröter ein 5:5 Unentschieden. In Modau konnten nur Falk Schröter und Christopher Pinz beim 2:8 siegen. Platz 5 in der Tabelle ist das Ergebnis.

Die Kreisliga A-Schüler hatten ebenfalls Modau zum Gegner, allerdings in eigener Halle. Der Heimvorteil nutze leider nichts, Löser/Lopriore, Patrick Pöntizsch und Semjon Löser punkteten bei der 3:7 Niederlage. Am Ende heißt es Platz 7 in der Tabelle.

Der letzte Tabellenplatz ist es bei der Kreisklasse A-Schüler geworden. Im letzten Spiel daheim gegen Messel konnten Sali Mullalija, Stefan Lautenschläger und Alexander Zwach noch einmal punkten.

Die B-Schüler mussten im letzten Spiel dem Gast aus Eppertshausen zum 8:2 Erfolg gratulieren. Kirill Maier konnte 2 Einzel gewinnen.

Alles in Allem ist die Abteilung Tischtennis zufrieden mit der vergangenen Runde. Wir haben 3 Eisen zum Aufstieg im Feuer, drücken wir die Daumen. Ein detaillierter Bericht der einzelnen Mannschaften folgt in den kommenden Wochen. Danke an Alle, die uns die Daumen gedrückt haben!

2. Herrenmannschaft sichert Platz 2

Durch den 9:3 Auswärtserfolg in Eppertshausen hat sich die 2. Herrenmannschaft Platz 2 gesichert. Bei noch einem ausstehenden Spiel reichen 3 Punkte Vorsprung auf Platz 3. Am 21.04. endet die Runde in Neu-Isenburg, um den Aufstieg in die Bezirksliga wird am 07.05. in 2 Relegationsspielen gekämpft. Die Siege in Eppertshausen holten die Doppel Tischer/Wirth, Kleiner/Wurzel und Hauck/Witt, im Einzel war Axel Wirth nicht zu bezwingen und gewann beide Spiele. Rüdiger Tischer, Philipp Kleiner, Patrick Wurzel und Christian Witt waren je einmal erfolgreich. 

Die 1. Herrenmannschaft hatte den SV Darmstadt 98 zu Gast. Zu Beginn schien alles in Richtung Sieg zu laufen, denn die 3 Doppel und das erste Einzel von Robert Schneider sorgten für eine beruhigende 4:0 Führung. Nach 4 weiteren Einzeln stand es 6:2, der schwach aufspielende Sögtrop läutete leider eine Serie von 4 Niederlagen ein und Schwupps stand es 6:6. In den letzten 4 Partien des Abends waren beide Mannschaften je zweimal erfolgreich, das 8:8 Endergebnis unter dem Strich gerecht. Neben den 3 Doppeln zu Beginn war Robert Schneider, Gerhard Weiler, Ulrich Köllisch, Ersatzfrau Magdalena Wache und Robert Sögtrop je einmal siegreich. Am 21.04. muss gegen Klassenprimus Eberstadt ein Punkt her, um den dritten Tabellenplatz abzusichern.

Das letzte Spiel der Runde hatte die 3. Herrenmannschaft zu Hause gegen den TTV GSW. Der 9:5 Erfolg ist schön, noch schöner aber ist die Tatsache, wieder einen verlorenen Sohn in den eigenen Reihen zu haben. Stephan Schwab is back. Nach 6 Jahren ohne Schläger in der Hand, ohne Training kommt er zurück, und wie. An der Seite von Lucas Bender konnte er das Doppel gewinnen und im Einzel konnte er ebenfalls einmal siegen, Klasse. Das Spiel mit den Noppen verlernt man einfach nicht. Zudem waren Reinhold Bender und Clemens Baader nicht aufzuhalten. Gemeinsam im Doppel und beide in Ihren Einzeln siegreich sicherten die Beiden allein 5 Punkte. Reinhard Hahn und Lucas Bender regelten den Rest. Wir sind gespannt, was am 06.05. bei der Relegation heraus kommt.

Keinen Zweifel am Sieg lies die 5. Herrenmannschaft aufkommen. Gegen den Tabellendritten Wixhausen wurde ein souveräner 9:2 Sieg eingefahren. Erneut der Mann des Spiels war Michael Sluckin, im Doppel mit Jendrik Seibert und in beiden Einzeln erfolgreich. Kevin Xia/Schatz gewannen das andere Doppel, in den Einzeln ebenfalls stark Tobias Xia mit 2 Erfolgen, dazu noch Jendrik Seibert, Kevin Xia und Daniel Schatz mit je einem Sieg. Da kann sich auch unsere 5. Herrenmannschaft schon mal an die Planung für die Relegation am 06.05. machen, denn da muss schon einiges schief laufen, wenn man den Zweiten Platz noch hergeben würde. 

Die 1. A-Schüler siegten in der Kreisliga gegen Niedernhausen mit 6:4. Alle Spieler waren am Gewinn beteiligt: Fabian Bednarek, Patrick Pönitzsch (je 2), Ole Hell und das Doppel Bednarek/Pönitzsch (je 1).

Einen zähen Kampf mit vielen 5. Satzduellen lieferten sich die 2. A-Schüler in der 1. Kreisklasse gegen Modau. Immerhin sprang mit dem 5:5 Unentschieden ein Punkt dabei heraus. Vincent Vu, Ole Hell (je 2) und Kirill Maier (1) gewannen ihre Spiele. Beim zweiten Spiel des Wochenendes traten die Gegner aus Babenhausen gar nicht erst an und die Jungs konnten einen 10:0 Sieg für sich verbuchen.

Die Abteilung Tischtennis der SGA wünscht allen Leserinnen und Lesern eine schöne Osterzeit mit viel Ruhe und Erholung. Am 21.04. werden zu den letzten Saisonspielen noch einmal 4 Mannschaften in der SGA-Arena antreten, schauen Sie gerne vorbei. 

1. Herrenmannschaft mit Serie

Bereits zum vierten Mal hintereinander konnte die 1. Herrenmannschaft einen deutlichen Sieg einfahren. Gegen die Gäste vom TV Seeheim gab es ein souveränes 9:2, allerdings mussten die Gäste mit Ersatz anreisen und ein Einzel wurde aus gesundheitlichen Gründen „abgeschenkt“. Mit diesem Rückenwind sollte gegen den starken Gast von Darmstadt 98 am kommenden Freitag, in eigener Halle, die Serie ausgebaut werden können. Die Punkte holten die Doppel Schneider/Büchler und Köllisch/Sögtrop, in den Einzeln war „Ich tanz vor Freude über 3 Siege durch die Halle Hans Werner Büchler“, Robert Schneider, Gerhard Weiler, Ulrich Köllisch, Jan Seemann und Robert Sögtrop erfolgreich.  

„Desolate Vorstellung“ war das knappe Resümee von Mannschaftsführer Reinhard Hahn zum Spiel beim TTC Darmstadt. Die 4:9 Niederlage täuscht allerdings nicht über die Tatsache hinweg, daß von vier Fünfsatzspielen nur eins gewonnen wurde. Da hätte durchaus mehr drin sein können, wie beim Umtrunk nach dem Spiel. Das Doppel Reinhold Bender/Baader und die Einzel Reinhard Hahn, Clemens Baader und Waldemar Wagner holten die Punkte. Am kommenden Freitag findet die Runde gegen GSW in eigener Halle ihr Ende, danach muss die Relegation gespielt werden.

Nach über 3 Wochen durfte die 5. Herrenmannschaft auch mal wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Am Sonntag war um 10 Uhr Spielbeginn bei St. Stephan Griesheim. Kräftemäßig schien das für einige allerdings zu früh zu sein, denn besonders die zweite Einzelrunde ging mit 1:5 den Bach runter. Dabei kam es zu drei Fünfsatzspielen, welche allesamt an den Gegner gingen. Somit ist das 8:8 durchaus bitter, zumal am kommenden Freitag der aktuell Tabellenzweite aus Wixhausen in die SGA-Arena kommt. Ein Sieg allerdings würde unsere Truppe wieder auf den Relegationsplatz bringen. Erneut herausragend spielte in Griesheim Michael Sluckin. An der Seite von Kevin Xia gewann er beide Doppel und in den Einzeln konnte er beide Spiele souverän in 3 Sätzen gewinnen. Hinzu kommt das Doppel Schatz/Marli und die Einzel von Tobias Xia, Kevin Xia und Nastas Stolyar. 

Im Heimspiel gegen die noch im Abstiegskampf steckende Mannschaft vom TSV Langstadt IV erwischte die 1. Damenmannschaft einen Superstart und führte nach einer guten Stunde deutlich mit 5:1. Danach lief jedoch auf Arheilger Seite nicht mehr viel zusammen und so reichte es im zweiten und dritten Einzeldurchgang lediglich noch zu einem weiteren Sieg gegen die nun stark aufspielenden Gäste. Somit trennte man sich 7:7 und erspielte damit bereits das vierte Unentschieden in dieser Rückrunde. Für die Zähler sorgten Magdalena Wache, Andrea Tischer ( je 2 ), Anke Gottschling und die Doppel Wache/Hettinger und Tischer/Gottschling. Am Samstag, 22.4., steht das letzte Saisonspiel beim TTC Seligenstadt auf dem Programm.

Die 2. Damenmannschaft erwischte einen Sahnetag, denn der Tabellenzweite aus Reinheim war zu Gast. Da kann man bei einem 8:4 Erfolg durchaus begeistert sein, denn Reinheim hatte vorher erst 2 Niederlagen einstecken müssen, beide gegen die verlustpunktfreien Langstädterinnen. Die beiden Doppel, ein Erfolg von Schneider/Hirch und die ersten beiden Einzel, ein Erfolg von Susanne Koine, verliefen noch ausgeglichen. Dann folgte eine Serie von 5:0 und der Drops war gelutscht. Letztlich machte Susanne mit ihrem dritten Sieg des Abends den Deckel drauf. Hinzu kommen noch die Erfolge von Petra Hirch ( 2 ), Pia Schneider und Katharina Mader ( je 1 ). Am letzten Spieltag, 21.04., kann in eigener Halle gegen den Tabellenletzten Oberrad eine erfolgreiche Saison mit einem Sieg gekrönt werden.

Ohne ihre beiden Spitzenspieler hat sich die 1. Jugend in der 1. Kreisklasse gegen den TTC Darmstadt ganz gut geschlagen und verlor nur knapp mit 4:6. Die Punkte holten Ersatzspieler Dominic Lopriore (2), Falk Schröter und das Doppel Schröter/Christopher Pinz.

Die 1. A-Schüler fuhr in der Kreisliga nach Gräfenhausen, trafen dort aber keine Gegner an. Sie gewannen somit kampflos mit 10:0. 

Wenig entgegen zu setzen hatte die 2. A-Schüler in der 1. Kreisklasse gegen den Tabellenführer Concordia Pfungstadt. Sie verloren 2:8, Vincent Vu und Sali Mullalija konnten je ein Einzel für sich entscheiden.

Mit einem 5:5 Unentschieden endete das Kellerduell der B-Schüler in der Kreisliga gegen Otzberg. Kirill Maier konnte seine 3 Einzel gewinnen, Mika Mager und Niklas Batt siegten je einmal. Im zweiten Spiel der Woche ging es gegen die etwas stärker einzuschätzenden Langstädter. Mit 4:6 verloren die Jungs nur knapp, wobei hier Ole Hell, Kirill Maier, Mika Mager und das Doppel Hell/Mager (je 1) die Punkte holten.

Nicht mehr ganz so hell wach waren die C-Schüler-Mädchen am Freitag Abend, als sie in der Kreisliga gegen Georgenhausen 2:8 verloren. In der Vorrunde eine klare Sache, diesmal konnten nur Maja Schneider und Elin Koine je einmal gewinnen. Der 2. Tabellenplatz ist ihnen jedoch nicht mehr zu nehmen.

Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen findet am Donnerstag, den 27. April 2017, um 20.00 Uhr, im SGA-Sportzentrum statt. Anträge müssen schriftlich bis zum 16. April an den Abteilungsvorstand oder die Geschäftsstelle im SGA-Sportzentrum, Auf der Hardt 80, gerichtet werden. Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen.

Die Runde neigt sich dem Ende entgegen, am kommenden Freitag sind noch einmal 3 Heimspiele, schauen Sie gerne vorbei.

2. Herrenmannschaft tanzt zum Sieg

Wie beim langsamen Walzer verlief das Spiel der 2. Herrenmannschaft beim Tabellenvierten Sprendlingen. Den Auftakt machten die Doppel Kleiner/Wurzel, Tischer/Wirth und Hauck/Witt zur 3:0 Führung. Die nächste 3er Schrittfolge konnte der Gegner für sich entscheiden, ehe Axel Wirth die dritte Kombination einleitete, welche durch das bärenstarke hintere Paarkreuz Patrick Wurzel und Christian Witt vollendet wurde. Im Mittelteil traten uns die Gegner wieder auf die Füße, doch Günter Hauck und erneut Christian und der noppenbesohlte Patrick tanzten den Sieg nach Hause. Fragt sich nur, wer am 31.03. die Wassermelone nach Eppertshausen trägt.

Die 1. Herrenmannschaft hatte den TSV Nieder-Ramstadt zu Gast. Dabei kam es in der Vergangenheit immer wieder zu spannenden und packenden Begegnungen, nicht jedoch an diesem Abend. Auch in diesem Spiel wurden die 3 Doppel durch Schneider/Büchler, Weiler/Seemann und Köllisch/Sögtrop gewonnen und auch in den Einzeln ließ man sich die Butter nicht vom Brot nehmen. Robert Schneider, Gerhard Weiler ( je 2 ), Hans Werner Büchler ( Welcome back ) und Robert Sögtrop machten den 9:3 Heimerfolg perfekt. Ein weiteres Heimspiel gegen den TV Seeheim steht am kommenden Freitag auf dem Plan.

Die zu erwartende Niederlage musste die 3. Herrenmannschaft gegen den Tabellenführer aus Blau-Gelb Darmstadt einstecken. Allerdings spiegelt das Ergebnis von 3:9 nicht wirklich den Spielverlauf wieder, denn gleich 2 Ersatzdamen mussten Kapitän Reinhard Hahn unterstützen und das machten Sie sehr gut. Susanne Koine musste sich erst im 5ten Satz geschlagen geben und auch Pia Schneider konnte Ihrem Gegner ordentlich Paroli bieten. Wie gut Beide an dem Abend drauf waren zeigt die Tatsache, dass sie gemeinsam das einzige Doppel gewannen. Reinhold Bender und Reinhard Hahn waren je einmal erfolgreich. Letztlich aber ein verdienter Sieg des Gastes, der an der bevorstehenden Relegation unseres Teams nichts ändert. Am kommenden Samstag muss man beim TTC Darmstadt ran.

Derweil dümpelt die 4. Herrenmannschaft, dank ihrer aktuell desaströsen Doppelbilanz, immer noch in der Abstiegszone herum. Zum dritten Mal hintereinander eröffnete man demzufolge mit einem 0:3 eine Partie, diesmal gegen den Mitkonkurrenten von der KSG Georgenhausen II. Da nutzt es dann wenig, wenn man in den folgenden Einzeln konkurrenzfähig ist: am Ende einer fairen Partie stand es 9:5 für den Gast. Die Punkte holten Waldemar Wagner mit zwei starken Auftritten im vorderen Paarkreuz, sowie Thorsten Rau, Erik Singer und Sven Hagedorn mit je einem Erfolg. Nun droht im letzten Saisonspiel womöglich ein Abstiegsfinale gegen das neue Schlusslicht der Liga aus Groß-Bieberau, je nachdem, wie sich die Konkurrenten in der für die SGA IV sage und schreibe fünf Wochen langen Pause gegenseitig die Punkte abknöpfen.

Ein Marathon gab es an diesem Wochenende für Pia Schneider, wie bereits erwähnt spielte Sie Ersatz bei den Herren. Am Samstag ging es dann mit den Kolleginnen zum Tabellenführer Langstadt. Wie zu erwarten gab es nicht viel zu holen, Pia schaffte den Ehrenpunkt gegen die verlustpunktfreien Gastgeber. Am Sonntag stand dann noch die Bezirkspokalendrunde auf dem Plan, welche in eigener Halle ausgetragen wurde. Im Halbfinale kam es zum Duell gegen den Ligazweiten Reinheim. Dank einer kämpferisch hervorragenden Leistung konnte die Partie mit 4:3 entschieden werden. Dabei konnte Pia für 3 Punkte sorgen, 2x im Einzel und an der Seite von Petra Hirch im Doppel. Petra machte auch den entscheidenden Punkt, im fünften Satz mit 12:10, zum Finaleinzug. Im Finale ging es gegen Nieder-Roden 2 an die Platten, dem verlustpunktfreien Tabellenführer der anderen Bezirksliga Gruppe. Im ersten Einzeldurchgang konnten Pia und Petra eine 2:1 Führung heraus spielen, danach schwanden anscheinend die Kräfte, denn weitere Siege kamen nicht hinzu. Dennoch ist die Finalteilnahme eine toller Erfolg. Somit hatte Pia an den 3 Tagen 7 Einzel und 4 Doppel gespielt, da kann man nur hoffen, daß Robert entsprechende Regenerationsmaßnahmen getroffen hat.

Die 2:8 Niederlage der A-Schüler in der Kreisliga gegen den Tabellennachbar Eppertshausen fiel etwas zu hoch aus, denn viele Spiele wurden erst im 4. bzw. 5. Satz entschieden. Lediglich Dominic Lopriore und Fabian Bednarek schafften es, je ein Spiel im 5. Satz für sich zu entscheiden.

Am kommenden Freitag spielen beide Damenmannschaften und die 1. Herrenmannschaft in der SGA-Arena, schauen Sie gerne vorbei!

Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen findet am Donnerstag, den 27. April 2017, um 20.00 Uhr, im SGA-Sportzentrum statt. Anträge müssen schriftlich bis zum 16. April an den Abteilungsvorstand oder die Geschäftsstelle im SGA-Sportzentrum, Auf der Hardt 80, gerichtet werden. Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen.

Elfi Hettinger ist Hessenmeisterin

Am vergangenen Wochenende nahm Elfi an den hessischen Seniorenmeisterschaften in Hersfeld-Rotenburg teil. Im Feld der Seniorinnen 60 konnte sie die Einzelkonkurrenz gewinnen, im Doppel wurde sie Zweite und im Mixed Dritte. Was eine tolle Bilanz, herzlichen Glückwunsch!

Mit 2 Punkten im Gepäck ist die 1. Herrenmannschaft aus Babenhausen zurück gekehrt. Spannender als das Ergebnis von 9:1 war allerdings hinterher die Frage, ob die bestellte Pizza noch auf den Tisch kommt oder nicht. Gestoppte 71 Minuten sind doch recht lang. Zurück zum Spiel, da Hans Werner aktuell im Urlaub weilt, konnte Magdalena Wache das erste mal in dieser Runde bei den Herren ihr Können unter Beweis stellen. Sowohl an der Seite von Robert Schneider als auch im Einzel zeigte Sie eine super Vorstellung und gewann souverän. Weiler/Seemann und Köllisch/Sögtrop waren ebenfalls im Doppel erfolgreich, im Einzel waren Robert Schneider ( 2 ), Gerhard Weiler, Ulrich Köllisch und Robert Sögtrop nicht zu bezwingen. Am kommenden Freitag kommt der starke Gegner aus Nieder-Ramstadt in die SGA-Arena.

Die zu erwartende Niederlage gegen den Tabellenführer aus Nieder-Roden setzte es für die 2. Herrenmannschaft. Sah es zu Beginn durch die Siege im Doppel von Tischer/Wirth und Hauck/Witt noch vielversprechend aus, in den Einzeln zeigte der Gegner, warum dieser zurecht auf Platz 1 der Tabelle steht. Günter Hauck und Patrick Wurzel gewannen die fehlenden Spiele bei der 4:9 Niederlage. Beim Tabellenvierten Sprendlingen wird die Aufgabe am kommenden Freitag auch nicht viel leichter.

Beim Tabellenletzten Wixhausen konnte die 3. Herrenmannschaft erneut überzeugen und mit 9:1 gewinnen. Es bestand zu keiner Zeit ein Zweifel an dem Sieg, nur 2x kam es zu Spielen mit 5-Sätzen, welche nervenstark gewonnen werden konnten. Die Doppel Reinhold Bender/Baader und Lucas Bender/Waldemar Wagner brachten die Führung, in den Einzeln konnten sich Reinhold Bender ( 2 ), Elmar Wagner, Reinhard Hahn, Clemens Baader, Lucas Bender und Waldemar Wagner durchsetzen. Am Freitag kommt der Tabellenführer aus Blau-Gelb Darmstadt, hier dürften die Siegchancen eher gegen 0 tendieren, ihr dürft uns aber gerne überraschen.

Bei der 4. Herrenmannschaft bleibt es spannend. Beim Aufstiegsanwärter in der 1. Kreisklasse von der SKG Wembach-Hahn galt es zum wiederholten Male zu Beginn einen 0:3-Rückstand in den Doppeln weg zu stecken, was in der ersten Einzelrunde mit einem 4:2 auch überraschend gut gelang. Doch im zweiten Durchgang konnte nur noch der erfahrene Hasan Soytorun-Faust zum zweiten Mal punkten – bei ihm ist auf den Socken übrigens noch Werbefläche frei – so dass man am Ende mit 5:9 den Kürzeren zog. Die weiteren Siege erspielten sich Waldemar Wagner, Erik Singer und Sven Hagedorn. Sei' s drum, nächste Woche zählt es doppelt. Dann nämlich empfängt man zu Hause den Tabellenletzten aus Georgenhausen, der seinen bisher einzigen Saisonsieg ausgerechnet im Hinspiel gegen die SGA feierte.

Im Derby gegen den SV Darmstadt 98 gelang der 1. Damenmannschaft mit einem 7:7 Unentschieden die angestrebte Resultatsverbesserung, nachdem man in der Vorrunde knapp mit 6:8 unterlegen war. Allerdings kam dieses Resultat nur zustande, da die Gäste lediglich mit drei Spielerinnen antreten konnten. Somit "Hutab" vor der starken Leistung, denn dadurch gingen letztlich vier Punkte kampflos an die Arheilger Damen. Die erforderlichen drei Zähler zum Unentschieden erspielten Magdalena Wache (2) und Andrea Tischer. Das nächste Spiel steht für die Arheilger Damen erst am Freitag, 20.3.2017 gegen den TSV Langstadt IV im Terminplan.

Ebenfalls 7:7 beendete die 2. Damenmannschaft ihr Heimspiel gegen Mörfelden. Auch hier spielte eine Mannschaft nur mit 3 Spielerinnen, diesmal allerdings unsere SGA-Damen. Dadurch kann man durchaus von einem gewonnen Punkt sprechen, denn auch hier gingen direkt 4 Punkte kampflos an die Gegnerinnen. Schneider/Hirch konnten das Doppel gewinnen, in den Einzeln waren Susanne Koine, Pia Schneider und Petra Hirch jeweils doppelt erfolgreich. Beim verlustpunktfreien Tabellenführer aus Langstadt wird es wahrscheinlich am Samstag wenig zu holen geben.

Die 1. Jugend verlor in der 1. Kreisklasse gegen den Tabellenzweiten Concordia Pfungstadt mit 3:7. Julius Löser konnte zwei Einzel gewinnen, Linus Kolmet siegte einmal.

Die 1. A-Schüler hatte in der Kreisliga gegen Groß-Umstadt keine Chance und verlor 1:9. Im allerletzten Spiel konnte Fabian Bednarek den Ehrenpunkt retten. 

Mit 0:10 ging die 2. A-Schüler in der 1. Kreisklasse gegen den Tabellenzweiten Nieder-Ramstadt unter.
Auf verlorenem Posten standen auch die B-Schüler in der Kreisliga gegen St. Stephan und verloren 1:9 – lediglich Ole Hell konnte ein Spiel für sich entscheiden.

Sensationell sorgten die C-Schüler, die mit einer reinen Mädchenmannschaft antraten, in der Kreisliga gegen Darmstadt 98 für einen 6:4 Sieg und revanchierten sich somit für die Niederlage in der Vorrunde. Maja Schneider (nach Verletzung wieder an Bord) holte 3 Punkte, Elin Koine, Isabella Nguyen und das Doppel Schneider/Koine siegten je einmal.

Am Wochenende wird die Bezirkspokalendrunde in unserer Halle ausgetragen. Da es regnen soll für Sie eine tolle Gelegenheit einmal vorbei zu schauen. 52 Mannschaften werden über 2 Tage lang kämpfen, für Speis und Trank ist ebenfalls gesorgt.

Willkommen im Zoo

In Eichhörnchenmanier sammelt derweil die 4. Herrenmannschaft die Pünktchen für den angestrebten Klassenerhalt. Beim 8:8 gegen den Mitkonkurrenten vom TSV Modau III gab es bereits das dritte Unentschieden der Rückrunde. Dabei sah es nach dem 0:3 in den Doppeln zu Beginn gar nicht gut aus, doch das Duo Thorsten Rau und Waldemar Wagner riss das Ruder rechtzeitig herum. Die beiden sorgten mit einer makellosen Bilanz im vorderen Paarkreuz sowie einem knappen Fünf-Satz-Sieg im Schlussdoppel alleine für fünf der acht Punkte. Die restlichen Siege steuerten Hasan Soytorun-Faust, Sven Hagedorn und Werner Eichfelder in ihren Einzeln bei. Nächste Woche ist man zwar als klarer Außenseiter in Wembach-Hahn zu Gast, für ein oder zwei Nüsschen im Gepäck wäre aber allemal Platz.

Souverän wie Elefanten stapft aktuell die 2. Herrenmannschaft durch den Bezirk. Beim Tabellenletzten Steinbach siegte man mit 9:4. Tischer/Wirth und Hauck/Witt legten die Fährte zum Erfolg, allerdings sprang das vordere Paarkreuz des Gegners aus dem Gebüsch und entriss 2 Siege zur 3:2 Führung. Alexander Schütz und Günter Hauck hatten aber den Tiger im Tank und waren nicht zu bezwingen. Beide gewannen ihre Einzel, dazu noch Rüdiger Tischer, Axel Wirth und Christian Witt. Am kommenden Freitag kommt es nun zum Duell der Könige der Lö... äh Liga, der Tabellenführer aus Nieder-Roden wird erwartet.

Ich denke, die Tierreichmetaphern sind nun ausgereizt. Die 3. Herrenmannschaft hatte Griesheim zu Gast und sichtlich mehr Probleme, als es die Tabellensituation erwarten lies. Zwischenzeitlich stand es sogar 5:6, ehe der Schlussspurt von 4:0 zum 9:6 Sieg reichte und somit zum vorzeitigen Vizetitel in der Kreisklasse. Wagner/Hahn und Lucas Bender/Hoffmeister waren zu Beginn erfolgreich. Papa Reinhold und Sohn Lucas Bender bekamen zu Hause anscheinend Kraftfutter, in den Einzeln waren beide nicht zu bezwingen und für 4 Punkte verantwortlich. Reinhard Hahn, Andreas Hoffmeister und Fabian Lenz trugen sich ebenfalls in die Siegerliste ein. Bevor es nächste Woche zum Spitzenspiel kommt, geht es zum Nachbarn aus Wixhausen.

Ein überraschendes Unentschieden kam beim Heimspiel der 5. Herrenmannschaft heraus. Nimmt man die letzten Partien als Maßstab plus den Tabellenplatz des Gegners aus Griesheim konnte man eigentlich von einem Heimsieg ausgehen. Erneut überragend an diesem Abend war unser Shooting-Star Michael Sluckin. An der Seite von Jendrik Seibert gewann er beide Doppel und auch in den Einzeln lies er nichts anbrennen. Eine Topp-Leistung, welche durch die aktuelle Rückrundenbilanz von 12:2 Siegen unterstrichen wird. Daniel Schatz ( 2 ), Jendrik Seibert und Muyang Du holten die restlichen Siege. 

Die 1. Damenmannschaft kam in Reinheim zu einem 8:0 Erfolg, da die Gastgeberinnen aufgrund von Krankheiten und Verletzungen enorme Aufstellungsprobleme hatten. Reinheim konnte nur zu dritt antreten, wobei von der Stammformation lediglich eine Spielerin dabei war. Somit war es von Beginn an eine einseitige Partie, die die Arheilger Damen nach nur 45 Minuten Spielzeit mit 8:0 ohne Satzverlust beendeten. Für die Siege sorgten Magdalena Wache, Andrea Tischer
( 2 ), Elfi Hettinger im Einzel und das Doppel Tischer/ Gottschling. Dazu kamen noch zwei kampflose Zähler. Am nächsten Freitag erwartet man im Derby die starke Mannschaft vom SV Darmstadt 98 im SGA-Sportzentrum und hofft sich für die knappe 6:8 Niederlage der Vorrunde revanchieren zu können.

Ein gerechtes und hart erkämpftes Unentschieden brachte die 2. Damenmannschaft vom Tabellennachbarn Dornheim mit nach Hause. So richtig schaffte es keine der beiden Mannschaften sich in einen Lauf zu spielen, es war ein ständiges hin und her. Dennoch, unter dem Strich kann man mit dem Punkt zufrieden sein, welcher den dritten Tabellenplatz absichert. Koine/Hirch und Mader/Stein gewannen die Doppel, Susanne Koine ( 2 ), Petra Hirch, Annemarie Stein und Dauerläuferin Katharina Mader siegten im Einzel. Letztgenannte hatte anscheinend so viel Spaß an dem Abend, da sie alle 3 Einzel in fünf Sätzen bestritt. Am Freitag kommt der TTC Mörfelden in die SGA-Arena.

Gegen die kampfstarken Gegner von BG Darmstadt hatten unsere A-Schüler Jungs in der Kreisliga nicht viel entgegenzusetzen und verloren mit 2:8. Lediglich Dominic Lopriore konnte ein Spiel für sich entscheiden und Fabian Bednarek gewann mit Patrick Pönitzsch das Doppel.

Wie immer gilt unsere Einladung für alle Interessierten, am Mittwoch oder Freitag in der Halle zum Training vorbei zu schauen, wir freuen uns auf Sie!

3 Spiele zu 2

In der vergangenen Woche gab es lediglich 3 Spiele. Alle wurden in der SGA-Arena ausgetragen und alle wurden zu 2 gewonnen.

Die 1. Herrenmannschaft hatte den sympathischen Gast aus Groß-Umstadt vor der Brust. Zu Beginn konnten die Doppel Schneider/Büchler und Köllisch/Sögtrop überzeugen und für eine 2:1 Führung sorgen. Auch danach ließ man sich die Butter nicht vom Brot nehmen, lediglich Hans Werner musste im ersten Einzel seinem starken Gegner Wittrock gratulieren. Unter dem Strich ein verdienter 9:2 Erfolg, welcher weiterhin Platz 3 in der Tabelle bedeutet. Neben den Doppeln waren Robert Schneider ( 2 ), Hans Werner Büchler, Gerhard Weiler, Ulrich Köllisch, Jan Seemann und Robert Sögtrop erfolgreich. Weiter geht es am 11.03. in Babenhausen.

Die 2. Herrenmannschaft hatte den Tabellenvorletzten aus Ober-Roden zu Gast. Der Start war Klasse, denn Tischer/Wirth, Kleiner/Wurzel und Hauck/Witt behielten eine weiße Weste und brachten die Mannschaft mit 3:0 in Front. Für Spannung sorgte kurz das vordere Paarkreuz, denn beide Spiele gingen an den Gegner. Nachdem Axel sein Spiel in 5 Sätzen gewinnen konnte war der Wille des Gegners gebrochen und die folgenden Partien wurden souverän gewonnen. Dadurch letztlich ein verdienter 9:2 Erfolg, bei dem alle im Doppel genannten je 1 Einzel gewinnen konnten. Am 04.03. fährt man zum Tabellenletzten aus Steinberg.

Der 1. Damenmannschaft gelang endlich der erste doppelte Punktgewinn der Rückrunde. Gegen Eberstadt tat man sich schon immer schwer und kam z.B. in der vergangenen Saison über eine 5:8 Niederlage und ein Unentschieden nicht hinaus. Auch im Hinspiel der laufenden Saison trennte man sich in Eberstadt wieder einmal 7:7. Doch am Freitagabend waren die SGA-Damen in eigener Halle von Beginn an hellwach und führten nach einer Stunde deutlich mit 5:0. Lediglich Andrea Tischer musste hart kämpfen, um nach einem 0:2 Satzrückstand und Abwehr eines Matchballes noch im Entscheidungssatz zu gewinnen. Im Folgenden konnte Eberstadt dann auf 2:5 verkürzen, doch drei weitere, ungefährdete Arheilger Siege führten letztlich zum deutlichen und verdienten 8:2 Erfolg. Besonders freuen wir uns über den ersten Einzelsieg in der Rückrunde von Elfi. Ohne Druck, dafür mit Spaß und Lockerheit ging sie an den Tisch, um völlig verdient mit 3:0 Sätzen zu gewinnen, prima. Die weiteren Punkte holten Andrea Tischer (2), Anke Gottschling (2), Magdalena Wache (1) und die Doppel Wache/Hettinger und Tischer/Gottschling. Mit einer ähnlich guten Mannschaftsleitung könnten am nächsten Freitag beim TV Reinheim zwei weitere Pluspunkte eingefahren werden.

Apropos 1. Damenmannschaft. Für die kommende Saison sind wir auf der Suche nach einer neuen Spielerin. Wenn Du Lust und das Können hast in der Verbandsliga zu spielen, melde Dich bei uns telefonisch oder komm Mittwochs oder Freitags ins Training. Alle Einzelheiten können wir am besten in einem persönlichen Gespräch besprechen. Natürlich sind auch alle anderen Interessierten herzlich Willkommen.

2. Herrenmannschaft mit großem Kampf

Beim TTC Langen hat es die 2. Herrenmannschaft geschafft, aus einem zwischenzeitlichen 4:7 noch einen 9:7 Erfolg zu erkämpfen. Zu Beginn lief es sehr ausgeglichen, denn Tischer/Wirth und Hauck/Witt konnten die Doppel gewinnen und Rüdiger sein erstes Einzel, somit stand es 3:2. Doch von den folgenden 6 Einzeln konnte nur der an diesem Abend unbezwingbare Christian Witt sein Spiel gewinnen und damit stand es 4:7. Entscheidend war dann das Einzel von Günter Hauck, der bereits 0:2 Sätze hinten gelegen war. Satz 3 ging dann mit 11:7 an Günter und Satz 4 mit 14:12. In Satz 5 hatte Günter bereits 4 Matchbälle gegen sich, welche er abwehren konnte und letztlich den Durchgang mit 12:10 und somit das Match gewann. Das schien alle beflügelt zu haben, denn man verlor kein einziges Spiel mehr. Alles in Allem eine super Leistung, welche am kommenden Freitag gegen den Tabellenvorletzten Ober-Roden bestätigt werden sollte.

Mit eigenem Teambetreuer reiste der Gegner Blau-Gelb Darmstadt zum Spiel gegen die 1. Herrenmannschaft in die SGA-Arena. Die Gäste waren heiß wie Frittenfett, aber nicht nur auf den Sieg, sondern 2 der Spieler waren „grippegeplagt“. Ob dies einer der Gründe war, daß über unsportliches Verhalten ( laut Bericht auf der Homepage von Blau-Gelb Darmstadt ) halluziniert wurde? Man weiß es nicht. Wie auch immer, die Doppel liefen für die SGA nicht rund, denn nur Weiler/Seemann konnten gegen das Top-Doppel des Gegners gewinnen. Gerhard Weiler erwischte einen Sahnetag, denn auch in beiden Einzeln war er nicht zu stoppen. Robert Schneider gewann sein erstes Einzel und „Hut ab“ vor der Leistung von Robert Sögtrop an diesem Abend, der eine hervorragende Vorstellung abgab. Unter dem Strich aber mit dem 5:9 die erste Niederlage in heimischer Halle. Am kommenden Freitag kann man die Signale gegen Groß-Umstadt wieder auf Grün stellen.

Die 3. Herrenmannschaft hatte den Tabellennachbarn vom TTC Pfungstadt zu Gast. Dieser konnte leider nur mit 5 Spielern antreten, wodurch direkt 2 Punkte „verschenkt“ wurden. Anfänglich hatte die Mannschaft auch noch nicht den Biss, denn beide zu spielende Doppel wurden verloren. Die folgenden Einzel waren ebenfalls zum Großteil spannend, unter dem Strich konnte man sich aber über den 9:4 Heimsieg freuen. Elmar Wagner, Reinhard Hahn, Andreas Hoffmeister ( je 2 ), Reinhold Bender und die beiden geschenkten Punkte brachten den Sieg. Am 03.03. empfängt man den Gast aus Griesheim, eine ebenfalls machbare Aufgabe.

Beim Tabellenführer vom 1.FC Niedernhausen II gab es für die 4. Herren im vierten Spiel der Rückrunde die erste Niederlage . Lediglich Thorsten Rau und Waldemar Wagner konnten im vorderen Paarkreuz ein Einzel für die SGA entscheiden, nachdem sie zuvor auch schon im Doppel erfolgreich und gemeinsam den Tisch verließen. Es gilt, nach vorne zu schauen und es in der nächsten Partie gegen den TSV Modau in zwei Wochen besser zu machen.
Der Gegner der 5. Herrenmannschaft ist leider nicht angetreten, daher 9:0. Am 03.03. kommt die TuS Griesheim in die SGA-Arena.

Die 1. Damenmannschaft hatte den TTC Langen zu Gast und schaffte es nicht ganz, den knappen 8:6 Erfolg der Vorrunde zu wiederholen. Nach exakt zweieinhalb Stunden Spielzeit trennte man sich diesmal mit einem leistungsgerechten 7:7 Unentschieden. Die SGA-Damen begannen stark und führten zwischenzeitlich mit 5:2, mussten dann aber vier Spiele in Folge abgeben und lagen somit mit 5:6 zurück. Doch zwei klare Erfolge des vorderen Paarkreuzes sicherten letztlich das Unentschieden. Für die Zähler sorgten dabei Magdalena Wache (3), Andrea Tischer (2), Anke Gottschling und das Doppel Wache/Hettinger. Am nächsten Freitag erwartet man die Damen des SV Eberstadt und hofft, zumindest das Ergebnis der Vorrunde - ein Unentschieden - wieder erreichen zu können.

Einen kleinen Dämpfer musste die 2. Damenmannschaft hinnehmen, allerdings konnte man krankheitsbedingt nur auf 3 Spielerinnen zurück greifen. Daher lag man quasi 0:4 hinten und durfte sich kaum noch Fehler erlauben. Das unter dem Strich ein 6:8 auf dem Bogen stand, ist aller Ehren wert. Pia Schneider konnte 4 Punkte holen, 3 Siege im Einzel und an der Seite von Katharina Mader im Doppel, Klasse. Die fehlenden 2 Zähler errang Annemarie Stein, hier wäre in einer kompletten Besetzung sicherlich mehr drin gewesen. Zur Genesung ist nun ein wenig Zeit, denn es geht am 03.03. in Dornheim weiter.

Die 1. A-Schüler mussten in der Kreisliga gegen die favorisierten Gegner von BW Münster ran und siegten sensationell mit 8:2. Die Punkte holten Semjon Löser, Patrick Pönitzsch (je 2), Dominic Lopriore, Fabian Bednarek und die Doppel Löser/Lopriore und Bednarek/Pönitzsch (je 1).

Chancenlos waren die 2. A-Schüler in der 1. Kreisklasse gegen Heubach und verloren 1:8. Den Ehrenpunkt erspielte Stefan Lautenschläger. Im zweiten Spiel der Woche gegen Nieder-Beerbach waren die Jungs sehr gut drauf und schlugen den vermeintlich stärkeren Gegner mit 7:3. Alle Spieler waren am Sieg beteiligt, denn Vincent Vu und Sali Mullalija gewannen je 2 Spiele, Alexander Zwach, Stefan Lautenschläger und das Doppel Vu/Zwach je einmal.   

Im Kellerduell waren die B-Schüler in der Kreisliga gegen Nieder-Ramstadt um einen Hauch nervenstärker und schafften es, mit 6:4 zu gewinnen. Ole Hell (3), Kirill Maier (2) und Max Mihaylenko (1) erkämpften die Punkte. 

Schauen Sie doch bei einem unserer Heimspiele vorbei oder kommen Sie Mittwochs oder Freitags ins Training, wir freuen uns auf Sie.

4. Herrenmannschaft mit Überraschungssieg

Viel erwarten konnte man von der 4. Herrenmannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Eppertshausen nicht, denn zur Favoritenrolle des Gastes addierte sich ein doppelter Ausfall in eigenen Reihen. Doch Ersatzfrau Petra Hirch avancierte zum Matchwinner. An der Seite von Sven Hagedorn gewann sie ihr Doppel und beide Gegner im Einzel wurden mit 3:0 abserviert, sensationell. Ebenfalls mit weißen Westen ausgestattet waren Thorsten Rau und Hasan Soytorun-Faust. Gemeinsam im Doppel und in allen 4 Einzeln ließen sie dem Gegner wenig Chancen. Den noch fehlenden Punkt steuerte Sven Hagedorn zum verdienten 9:5 Heimsieg bei, wodurch der Vorsprung auf den Abstiegsplatz nun 3 Punkte beträgt. Mal schauen was am kommenden Freitag beim Tabellenführer Niedernhausen drin ist.

Einen spannenden Kampf lieferte sich die 1. Herrenmannschaft beim Gastspiel in Modau. In den 16 Spielen gingen 4 Spiele über die Kurzdistanz von 3 Sätzen, 5 Spiele über 4 Sätze und gar 7 Spiele über die volle Distanz von 5 Sätzen. In letzteren konnten 3x 0:2 Satzrückstände aufgeholt werden. „Dafür spielen wir doch Tischtennis“ meinte Hans Werner Büchler nach dem Spiel, der an der Seite von Robert Schneider 2 Doppel gewinnen konnte. Köllisch/Sögtrop bleiben weiterhin ungeschlagen in der Zelluloidliga und sorgten für einen weiteren Punkt. Im Einzel waren Gerhard Weiler, Robert Sögtrop ( je 2 ), Ulrich Köllisch und Jan Seemann erfolgreich. Am 17.02. kommt es in eigener Halle zum Spitzenspiel gegen Blau-Gelb Darmstadt.

Die 2. Herrenmannschaft erwischte gegen Rodgau einen super Start, die Doppel Tischer/Wirth, Hauck/Witt und das Einzel von Rüdiger Tischer sorgten für eine 3:1 Führung, danach lief aber nichts mehr zusammen und eine Einzelserie von 0:6 brachte den 3:7 Rückstand. Das Aufbäumen von Philipp Kleiner, Axel Wirth und Günter Hauck brachte das Team auf 6:7 heran, allerdings war das hintere Paarkreuz der Gäste zu stark und eine Heimniederlage von 6:9 war das Ergebnis. Nun gilt es beim Auswärtsspiel in Langen wieder in die Spur zu kommen und 2 Punkte zu entführen.

Die 3. Herrenmannschaft hatte dagegen keinen guten Start, denn zu Beginn konnte nur das Doppel Hoffmeister/Lucas Bender gewinnen. Nachdem das erste Einzel ebenfalls an die Gäste ging lag man schnell mit 1:3 hinten. Nun zeigte sich allerdings die Heimstärke und nur ein weiteres Einzel musste man den Gästen zum 9:4 Heimsieg überlassen. Clemens Baader, Andreas Hoffmeister ( je 2 ), Reinhold Bender, Elmar Wagner, Lucas Bender und Ersatzfrau Pia Schneider festigten durch diesen Erfolg Tabellenplatz 2. Gegen den Tabellendritten vom TTC Pfungstadt kann man am Freitag den Vorsprung weiter ausbauen.

Die 5. Herrenmannschaft wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte mit 9:1 gegen den Tabellenvorletzten GSW gewinnen. Sluckin/Seibert, Tobias Xia/Du, Kevin Xia/Schatz in den Doppeln und 2x Michael Sluckin, Tobias Xia, Jendrik Seibert, Kevin Xia und Daniel Schatz in den Einzeln waren die Garanten für den Erfolg. Tabellenplatz 2 ist damit weiter gesichert und sollte auch nach dem Spiel gegen Blau-Weiß Münster am Freitag Bestand haben. 

Die 2. Damenmannschaft musste in der vergangenen Woche im Pokal bei Bürstadt an die Platten. Eine kämpferisch saubere Leistung brachte die Mannschaft eine Runde weiter. Nach den ersten 3 Einzeln und dem Doppel lag man noch mit 1:3 im Rückstand, die letzten 3 Einzel wurden dann aber gewonnen. Pia Schneider ( 2 ), Katharina Mader und Annemarie Stein sorgten für die Punkte. 

Die männliche Jugend hatte den Tabellennachbarn aus Griesheim zu Gast. Eine geschlossene Leistung brachte einen 7:3 Erfolg. Löser/Schröter und Kolmet/Pinz in den Doppeln, im Einzel waren Julius Löser, Falk Schröter ( je 2 ) und Christopher Pinz erfolgreich. 

Die 1. A-Schüler konnte das gleiche Ergebnis gegen die besser platzierten Gäste aus Blau-Weiß Münster einfahren. Semjon Löser ( 3 ), Fabian Bednarek ( 2 ), Dominic Lopriore und Patrick Pönitzsch ( je 1 ) waren die Erfolgsgaranten.

Gegen den Tabellenzweiten vom TTC Pfungstadt war für die B-Schüler kein Kraut gewachsen. Mager/Körner und Lennard Körner waren bei der 2:8 Niederlage erfolgreich.

Zum gleichen Ergebnis kam die C-Schüler Mannschaft gegen den Tabellenführer Blau-Weiß Münster. Hierbei waren Elin Koine und Isabella Nguyen je 1x erfolgreich. 

Ohne Chance war die 2. A-Schüler Mannschaft gegen Langstadt. Hierbei sorgte Vincent Vu für den Ehrenpunkt.

5 Heimspiele können Sie am kommenden Freitag in der SGA-Arena anschauen, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Revanche geglückt

Gegen Bürstadt wollte die 1. Herrenmannschaft Revanche für die 4:9 Niederlage aus der Vorrunde nehmen. Dafür sprach, daß man in der eigenen Halle spielte und dazu auf das gute, alte Zelluloid zurück greifen konnte. Und direkt zu Beginn lief alles rund, alle 3 Doppel stachen und sorgten für die 3:0 Führung. In der Folge entwickelten sich spannende Einzelpartien, in denen wieder einmal Robert Schneider hervorzuheben ist. Seine beiden Einzel waren geprägt durch spektakuläre Ballwechsel und reichlich Spannung. Am Ende konnte er, mit Hans Werner Büchler im Doppel, 3 Punkte beisteuern, Weiler/Seemann, Köllisch/Sögtrop, Gerhard Weiler, Ulrich Köllisch, Jan Seemann und Robert Sögtrop ( je 1 ) sorgten für den Rest. Durch den 9:4 Erfolg klettert das Team auf Platz 3 in der Bezirksliga, am kommenden Samstag soll dieser Platz in Modau verteidigt werden.

Erwartet schwer war das Gastspiel der 2. Herrenmannschaft bei der SG Egelsbach. Einmal mehr Garanten für den Erfolg waren Rüdiger Tischer und Axel Wirth. Sowohl gemeinsam im Doppel als auch in beiden Einzeln waren sie nicht zu bezwingen und sorgten unter dem Strich für 5 Punkte. Dazu erwischte Christian Witt einen Sahnetag, beide Einzel gewann er souverän in 3 Sätzen. Das Doppel Kleiner/Wurzel und das Einzel von Philipp Kleiner komplettieren die Siegerliste zum 9:5 Auswärtserfolg. Durch die parallele Niederlage des Tabellenführers ist man nun auf 2 Punkte an den direkten Aufstiegsplatz heran gerückt. Am Freitag kommt die Mannschaft aus Rodgau in die SGA-Arena, ebenfalls eine schwere Aufgabe.

Kurzen Prozess machte die 3. Herrenmannschaft mit dem Gast aus Hähnlein. Nach etwas mehr als 1,5 Stunden war der 9:0 Erfolg eingetütet. Wagner/Hahn, Reinhold Bender/Baader und Lucas Bender/Hoffmeister waren in den Doppeln erfolgreich und jeder durfte sich einmal im Einzel in die Siegerliste eintragen. Mehr kann man bei einem solchen Spiel nicht schreiben, Topp. Mal sehen, was die Truppe am Freitag gegen die Gäste von Concordia Pfungstadt auf die Platte zaubert.

Gegen Jugenheim konnte die 5. Herrenmannschaft den 2. Tabellenplatz verteidigen, obwohl es nach den Doppeln 1:2 stand. In den Einzeln fand man zu bekannter Stärke zurück und Michael Sluckin, Kevin Xia und Daniel Schatz überzeugten mit je 2 Siegen. Hinzu kommt je ein Erfolg von Muyang Du und Fabian Lenz. Mit diesem Rückenwind sollte am kommenden Freitag gegen den Tabellenvorletzten ein weiterer Erfolg möglich sein.

Der Doppelspieltag der 1. Damenmannschaft war unter dem Strich zum vergessen. Am Freitag empfing man den Tabellenführer aus Blau-Weiß Münster. Die Gäste schickten ihre beste Mannschaft in die SGA-Arena, was zu einer deutlichen 1:8 Niederlage führte. Das Doppel Tischer/Gottschling sorgte zu Beginn für den Ehrenpunkt. Am Sonntag stand das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Bürstadt auf dem Programm und hier lief es besser. Wieder konnte ein Doppel gewinnen, diesmal die Paarung Wache/Hettinger. In den Einzeln konnte sich dann keine Mannschaft absetzen, ein ständiges hin und her war die Folge. Allerdings hatten die Bürstädter eine bärenstarke Nummer 1 am Start, die all ihre 3 Einzel gewinnen konnte. Dadurch reichte es am Ende nur zu einem 5:8. Dennoch bleibt man, trotz der 2 Niederlagen, auf einem guten 4. Platz, welcher am 17.02. gegen den Tabellennachbarn Langen in eigener Halle zu verteidigen ist. 

Die 2. Damenmannschaft hatte die Mannschaft aus Hähnlein zu Gast. Auch hier stand es nach den Doppeln 1:1, den Sieg fuhr die Paarung Schneider/Koine ein. Die folgenden Einzel waren zum Teil an Spannung kaum zu überbieten und hier zeigte sich einmal mehr die Heimstärke der SGA. 4 Einzel gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen und alle Spiele konnten siegreich gestaltet werden. Überragend an diesem Abend war Susanne Koine. Neben ihrem bereits erwähnten Sieg im Doppel konnte sie alle ihre 3 Einzel gewinnen. 2 davon waren 5-Satz Siege, Klasse. Dazu kam Pia Schneider auf 2 Siege, Katharina Mader und Annemarie Stein auf je 1 Erfolg. Am 17.02. gilt es zu Hause gegen Ginsheim den 3. Tabellenplatz abzusichern.

Die 1. Jugend spielte in der Kreisliga im Kellerduell gegen Reinheim. Leider konnten sie nur zu zweit und auch nicht in bester Besetzung antreten. Um so erstaunlicher, dass Linus Kolmet und Christopher Pinz einen sehr guten Tag erwischten, je zwei Einzel und zusammen das Doppel gewannen und so mit dem 5:5 Unentschieden wenigstens einen Punkt retteten.
Auch bei den 2. A-Schülern in der 1. Kreisklasse ging es in Reinheim um ein Kellerduell. Nicht so glücklich verlief ihre Begegnung, denn bei der 3:7 Niederlage konnte lediglich Vincent Vu zwei Spiele und Alexander Zwach ein Spiel gewinnen.

Nanu, die C-Schüler haben in der Kreisliga überraschend gegen Eberstadt 2:8 verloren. Allerdings war Spitzenspielerin Maja Schneider (verletzt) nicht dabei. So konnte nur Sydney Nguyen ein Spiel gewinnen und zusammen mit Elin Koine auch das Doppel.

Haben Sie beim lesen der Zeilen Lust auf Tischtennis bekommen. Mittwochs und Freitags findet bei uns das Training statt, schauen Sie doch vorbei, wir freuen uns.

Tolle Leistung der B-Schüler

Die auf dem letzten Tabellenplatz stehenden B-Schüler mussten in der Kreisliga zum Tabellendritten Darmstadt 98. Nach dem überraschenden Gewinn beider Doppel durch Ole Hell/Max Mihaylenko und Mika Mager/Lennart Riess folgte ein harter Kampf, bei denen alle 4 Jungs noch je ein Spiel für sich entscheiden konnten und mit einem 6:4 Sieg nach Hause fuhren – tolle Leistung. Durch diesen Sieg sprang die Mannschaft um 2 Plätze auf Rang 7.

Ebenfalls erfolgreich war der Auftritt der 1. Herrenmannschaft bei der Jugendtruppe des TTC Pfungstadt. Erwähnt werden muss, daß der Gastgeber ohne seine etatmäßige Nummer 2 und 3 antreten musste, was der SGA in die Karten spielte. Gleich zu Beginn konnten Schneider/Büchler und Köllisch/Sögtrop die Weichen auf Sieg stellen. Die darauffolgenden Einzel waren teilweise von herausragenden und spektakulären Ballwechseln geprägt, besonders die Spiele von Robert Schneider. Auch Efeuzupfer Gerhard Weiler, in dessen Geburtstag die Mannschaft hinein feierte, konnte beide Spiele für sich entscheiden. Hans Werner Büchler, Ulrich Köllisch und Jan Seemann sorgten schließlich für die fehlenden Punkte zum 9:3 Aus-Aus-Auswärtssieg. Dennoch, man kann dem TTC Pfungstadt nur Respekt zollen, eine solch junge Truppe geschlossen an den Start zu schicken erfordert Mut. Dazu verhalten sich die Jungs absolut fair und sind super nett, Klasse! Am kommenden Freitag will sich die Mannschaft für die Niederlage der Hinrunde gegen Bürstadt revanchieren, gleichzeitig auch das erste Heimspiel der Rückrunde.

Wieder ein Unentschieden wie in der Vorwoche, wiederum ein Punktgewinn, der in Anbetracht der Ergebnisse der Konkurrenz ein bisschen zu wenig war. Der Abstiegskampf nimmt für die 4. SGA-Herren mit dem hart, aber fair umkämpften 8:8 beim TV Reinheim III an Brisanz zu. Je zwei Punkte in allen drei Paarkreuzen sowie in den Eingangsdoppeln standen kurz vor Mitternacht auf dem Papier, wobei lediglich Routinier Calvin Soytorun-Faust am Ende mit einer blütenweißen Garnitur -Klein, aber fein- da stand. Auch Ersatzspielerin Elfi Hettinger konnte an seiner Seite im Doppel sowie mit einem Einzelerfolg dem Herren-Team in bewährter Manier helfen. Die weiteren Punkte steuerten Thorsten Rau, Waldi Wagner und Sven Hagedorn, sowie die Doppel-Kombi Rau/Wagner bei. In zwei Wochen steht endlich das erste Heimspiel der Rückrunde an, wobei mit dem Tabellenzweiten TTC Eppertshausen III aber ein dicker Brocken aufwartet.

Wenig Licht und viel Schatten gab es für die 5. Herrenmannschaft. Pünktlich um 22 Uhr war es Stockdunkel in der Halle beim SV Darmstadt 98. Rein ökologisch gesehen eine gute Maßnahme, allerdings für die Austragung eines Tischtennisspiels etwas störend. Das Spitzenspiel wäre vermutlich auch bei Kerzenschein nicht anders ausgegangen, denn das 2:9 war ähnlich deutlich wie das Spiel in der Vorrunde. Das Doppel Lenz/Zapf und im Einzel Daniel Schatz waren die einzigen Lichtblicke an diesem Abend. Nun gilt es den Schlaf aus den Augen zu pulen und am kommenden Freitag zu Hause gegen Jugenheim zu punkten.

Zum Beginn der Rückrunde war die 1. Damenmannschaft beim Tabellenletzten in Oberrad gefordert. In den Eingangsdoppeln lief diesmal nicht viel zusammen und so stand es nach zwei 4 Satz Niederlagen 0:2 aus Arheilger Sicht. Im ersten Einzeldurchgang konnte man durch drei Erfolge zum 3:3 ausgleichen. Nach einer Punkteteilung im vorderen Paarkreuz gingen dann im hinteren Paarkreuz beide Spiele im Entscheidungssatz verloren, sodass Oberrad auf 6:4 davonzog und sich somit beste Voraussetzungen zum doppelten Punktgewinn verschaffte. Doch Anke Gottschling gelang im abschließenden Einzeldurchgang ein souveräner Dreisatzerfolg gegen die gegnerische Spitzenspielerin und das vordere Paarkreuz punktete auch nochmals doppelt - somit reichte es doch noch zu einem 7:7 Unentschieden. Die Zähler erspielten dabei die wiederum ungeschlagene Magdalena Wache (3), Andrea Tischer und Anke Gottschling (je 2). Am nächsten Wochenende steht für das Team ein Doppelspieltag an. Dabei muss sowohl im Heimspiel gegen den Tabellenführer DJK BW Münster als auch beim Tabellenzweiten TV Bürstadt mit Niederlagen gerechnet werden.

Einen erneut souveränen Sieg konnte die 2. Damenmannschaft feiern. Beim Gastspiel in Ober-Roden sah es Anfangs noch nach Spannung aus, von beiden Doppeln konnte sich die Paarung Hirch/Stein durchsetzen. Nachdem das erste Einzel von Pia Schneider an den Gegner ging, stand es sogar 1:2. Danach allerdings fand man den Groove und Susanne Koine, Petra Hirch, Annemarie Stein ( je 2 ) und Pia Schneider gaben in 7 Spielen nur noch 3 Sätze ab und feierten einen 8:2 Sieg. Am Freitag stehen daheim die Chancen gegen Hähnlein gut, daß der Lauf seine Fortsetzung findet.

Apropos, zusammenfassend finden am kommenden Freitag 5 Heimspiele statt, daß sollten Sie sich nicht entgehen lassen und vorbei schauen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kurioser Rückrundenauftakt

Auch wenn bereits einige Tage im neuen Jahr vergangen sind, Ihnen noch ein erfolgreiches, entspanntes und vor allem gesundes Jahr 2017!

Nach langer Pause ging es letzte Woche endlich wieder los und das direkt kurios. Die 1. und 4. Herrenmannschaft mussten parallel beim TV Nieder-Beerbach antreten. Beide Mannschaften starteten um 20 Uhr, Beide konnten zu Beginn 2 der 3 Doppel gewinnen, das vordere und mittlere Paarkreuz konnte je einen Punkt einfahren, daß hintere Paarkreuz blieb bei Beiden ungeschlagen, daß Schlußdoppel konnte bei Beiden nicht gewinnen, daß Satzverhältnis war bei beiden Mannschaften pro SGA und beide Mannschaften fuhren mit einem 8:8 nach Hause. Zum Glück mussten wir nicht noch parallel duschen, daß wäre bei 2 Duschen doch etwas eng geworden. Für die 1. Mannschaft erfolgreich waren die Doppel Schneider/Büchler, Köllisch/Sögtrop und die Einzel Jan Seemann, Robert Sögtrop ( je 2 ), Robert Schneider und Ulrich Köllisch. Die Punkte für die 4. Mannschaft holten im Doppel Hettinger/Soytorun-Faust, Rau/Wagner und im Einzel Ersatzpowerfrau Elfi Hettinger, Sven Hagedorn ( je 2 ), Waldemar Wagner und Erik Singer. Am Samstag muss die 1. Mannschaft zum TTC Pfungstadt, die 4. Mannschaft gastiert am Donnerstag in Reinheim.

Die 2. Herrenmannschaft empfing den starken Nachbarn aus Wixhausen. Ohne die Nummer 1, Rüdiger Tischer, ein hartes Stück Arbeit, was durch das Endergebnis von 9:6 unterstrichen wird. Zu Beginn lief es rund, denn die Doppel Kleiner/Wirth und Hauck/Witt brachten die wichtige 2:1 Führung. Bis zum Stand von 5:6 wechselte die Führung ständig, bevor eine Serie von 4:0 den Sieg sicherte. Hervorzuheben in den Einzeln der halbgenesene Alexander Schütz, Günter Hauck und Patrick Wurzel. Alle 3 behielten ihre weiße Weste und steuerten 6 Punkte bei. Der i-Punkt gelang Christian Witt im letzten Einzel. Erst am 03.02. geht es bei der SG Egelsbach weiter.

Einen überzeugenden Sieg landete die 3. Herrenmannschaft in Eberstadt. Wagner/Hahn und Hoffmeister/Lucas Bender konnten 2 Doppel zu Beginn gewinnen und auch in den Einzeln lief es rund. Lediglich das zweite Einzel von Reinhold Bender ging über die volle Distanz von 5 Sätzen, dabei behielt Reinhold die Oberhand. Elmar Wagner und Andreas Hoffmeister waren an diesem Abend nicht zu besiegen, dazu gesellten sich die Punkte von Reinhard Hahn und Lucas Bender zum 9:4 Endstand. Durch diesen Erfolg vergrößerte sich das Punktepolster auf den Tabellendritten auf 4 Punkte. Am 03.02. kommt der Gast aus Hähnlein in die SGA-Arena.

Gleich doppelt ran musste die 5. Herrenmannschaft. Im Pokal hatte man den Favoriten von Darmstadt 98 zu Gast. Dieser Rolle wurden die Gäste gerecht, denn nur Michael Sluckin konnte bei der 1:4 Niederlage dagegen halten. In der Runde musste man zum TTC Darmstadt, der dagegen mit 0 Punkten das Tabellenende markiert. Daher wurde es mit 9:2 eine recht deutliche Angelegenheit. Xia/Schatz, Sluckin/Seibert, Zapf/Marli ( Neuzugang ) punkteten im Doppel, Michael Sluckin ( 2 ), Jendrick Seibert, Daniel Schatz, Ruben Zapf und Kevin Xia konnten sich im Einzel durchsetzen. Bereits am kommenden Freitag geht es zum Spitzenspiel bei Darmstadt 98.

Ebenfalls problemlos konnte die 2. Damenmannschaft gegen den Tabellenletzten Hausen gewinnen. Hirch/Mader und Stein/Schneider brachten die Truppe in Führung, in den Einzeln konnte Pia Schneider und Annemarie Stein jeweils doppelt punkten, einmal siegreich waren Katharina Mader und Petra Hirch. Damit liegen die Damen weiterhin im absolut gesicherten Mittelfeld und müssen diese Position am kommenden Freitag in Ober-Roden verteidigen.

Die Gegner aus St. Stephan der 1. Jugend in der 1. Kreisklasse traten leider nicht an und bescherten somit den Jungs einen 10:0 Sieg. 

Die 2. A-Schüler hatten in der 1. Kreisklasse gegen Tabellenführer TUS Griesheim keine Chance und verloren 2:8. Lediglich die beiden Ersatzspieler Mika Mager und Ole Hell konnten je ein Einzel gewinnen.

Das Unentschieden aus der Vorrunde der B-Schüler gegen Klein-Umstadt in der Kreisliga konnte leider nicht wiederholt werden. Bei der 2:8 Niederlage punkteten Ole Hell und Lennard Körner je einmal.

Die C-Schüler Maja Schneider, Sydney Nguyen, Elin Koine und Isabella Nguyen befanden sich in der Kreisliga gegen Niedernhausen in bestechender Form und siegten mit 10:0.

Auch im neuen Jahr freuen wir uns über Interessierte beim Training am Mittwoch und Freitag oder besuchen Sie uns doch bei einem unserer Heimspieltage. Alle Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der SGA!

4 x Vize-Herbstmeister

Mit dieser Bilanz beendet die SGA-Tischtennis Abteilung die Vorrunde. Mit 12 gestarteten Teams im Damen, Herren, Jugend und Schüler Bereich ein durchaus gutes Ergebnis.

Die 1. Herrenmannschaft musste am letzten Spieltag zum Tabellenführer, dem SV Eberstadt. Ein wirklich schöner Abend, die Tapas waren einfach ein Traum und haben Klasse geschmeckt. Dazu noch die nette Geselligkeit der Gastgeber, so soll es sein. Ach ja, 0:9 wurde verloren, räusper. Dennoch, Platz 4 mit Kontakt nach oben ist durchaus als Erfolg zu werten.

Einer der Vize-Herbstmeister ist die 2. Herrenmannschaft. Gegen den Gast aus Neu-Isenburg gab es einen überzeugenden 9:2 Erfolg. In den 2 Stunden Spielzeit wussten die Doppel Tischer/Wirth und Hauck/Witt sowie im Einzel Rüdiger Tischer, Philipp Kleiner ( je 2 ), Axel Wirth, Günter Hauck und Christian Witt wie der Hase läuft. Damit kann man bei lediglich 2 Niederlagen von einer erfolgreichen Vorrunde sprechen. Dies gilt es in der Rückrunde zu bestätigen.

Die 3. Herrenmannschaft hatte Ihre Vorrunde bereits beendet und wird auf Platz 2 überwintern.

Weiterhin im Abstiegssumpf verharrt die 4. Herrenmannschaft. Mit dem undankbaren Ergebnis einer 7:9-Niederlage kehrte man aus Groß-Bieberau heim und musste den dort ansässigen Sportverein in der Tabelle vorbei ziehen lassen. Zum Ende der Vorrunde bleibt damit ein Pünktchen Vorspung auf den vorletzten und ganze zwei Punkte auf den letzten Tabellenplatz. So geht Spannung! Wieder an Bord war Waldi Wagner, der mit zwei Einzelsiegen und einem Doppel an der Seite von Thorsten Rau für insgesamt drei Zähler auf der Habenseite sorgte. Auch Soytorun-Faust/Singer konnten zu Beginn punkten, doch aus der 2:1-Führung nach den Doppeln wurde schnell ein 3:6-Rückstand, da außer Wagner in der ersten Einzelrunde niemand zu gefallen wusste. Die zweite Runde lief deutlich besser, neben Waldi konnten auch Thorsten Rau, Erik Singer und erfreulicherweise auch der Nachwuchs, in Person des Jugendlichen Kevin Xia, nach guter Leistung punkten. Doch beim Stande von 7:8 wurde die Hoffnung auf ein Unentschieden im Keime erstickt, denn das Schlussdoppel von Rau/Wagner ging leider an diesem Abend verloren.In zwei Wochen steht zum Jahresabschluss noch das Achtelfinale im Pokalwettbewerb an; hier hat man als Außenseiter gegen die SKG Wembach-Hahn nichts zu verlieren.

In Bessungen konnte sich die 5. Herrenmannschaft über ein 9:6 freuen. Herausragend an diesem Abend die Herren Michael Sluckin ( fast wie immer ) und Ruben Zapf. Erster mit Seibert und Zweiter mit Lenz im Doppel und beide im Einzel je 2x erfolgreich sorgten alleine für 6 Punkte. Dazu noch die zwei Siege im Einzel von Tobias Xia und ein Sieg von Nastas Stolyar. Das bedeutet ebenfalls Platz 2 in der Tabelle mit 18:2 Punkten und nur einem Zähler Rückstand auf die Tabellenspitze. Da will doch wohl nicht jemand aufsteigen?

Gegen den TTC Seligenstadt hatte die 1. Damenmannschaft im letzten Spiel der Vorrunde keine Probleme und kam zu einem ungefährdeten 8:1 Erfolg. Allerdings traten die Gäste aus berufsbedingten Gründen leider nur zu dritt an, wobei eine der drei Spielerinnen dann auch noch aus Verletzungsgründen ihre Einzel kampflos abgeben musste. Somit war die Partie nach einer guten Stunde bereits entschieden. Siegreich waren hierbei Magdalena Wache, Andrea Tischer, Anke Gottschling im Einzel und das Doppel Tischer/Gottschling - die anderen vier Punkte wurden kampflos erzielt. Mit 13:5 Punkten belegen die SGA-Damen in der Vorrunden-Abschlusstabelle der Verbandsliga einen guten vierten Platz und haben dabei nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenzweiten TV Bürstadt und den Tabellendritten SV Darmstadt 98.

Ebenfalls erfolgreich konnte die 2. Damenmannschaft mit einem 8:3 aus Oberrad nach Hause fahren. Zwei klare Siege in den Doppeln durch Koine/Schneider und Hirch/Stein zu Beginn zeigten an, hier holen wir 3 Punkte. Susanne Koine und Annemarie Stein wollten an diesem Abend nicht verlieren und sorgten für weitere 5 Punkte. Den fehlenden Sieg holte Pia Schneider. Mit der neu formierten Mannschaft ist das Mittelfeld der Bezirksligatabelle durchaus als Erfolg zu werten. Weiter so!

Sensationell mit 8:2 siegte die 1. Jugend in der 1. Kreisklasse gegen den Tabellendritten Modau. Dabei gewann Florian Egger alle 3 Einzel, Julius Löser und Ersatzmann Semjon Löser siegten je 2x, zusammen holten sie auch das Doppel und sicherten damit einen Platz im Mittelfeld.

Im Kellerduell verloren die 2. A-Schüler in der 1. Kreisklasse gegen Messel mit 3:7. Patrick Pönitzsch holte 2 Punkte und Vincent Vu gewann einmal. Fast wäre ein Unentschieden geglückt, wenn Sali Mullalija nicht 2x denkbar knapp im 5. Satz verloren hätte.

Wieder nichts zu holen war für die B-Schüler in der Kreisliga. Gegen Eppertshausen verloren sie mit 1:9 und überwintern damit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Ole Hell holte den Ehrenpunkt. 

Die C-Schüler haben sich mit Platz 2 ebenfalls die Vize-Herbstmeisterschaft gesichert, Glückwunsch.

Weiterhin eine schöne Adventszeit für Sie, liebe Leserinnen und Leser der Arheilger Post.

Ja ist denn schon Weihnachten?

Es dauert noch ein paar Tage, allerdings können wir Sie weiterhin mit positiven Nachrichten der Abteilung Tischtennis beschenken. „Abschenken“ musste leider der Gegner der 1. Herrenmannschaft. Krankheits- und Berufsbedingt musste der TV Seeheim die Partie absagen und das Spiel wurde mit 9:0 für die SGA gewertet. Da wünschen wir natürlich gute Besserung und freuen uns auf die Rückrunde.

Das letzte Spiel der Vorrunde hatte die 3. Herrenmannschaft zu bestreiten. Durch das 9:3 gegen den TTC Darmstadt ist die Vize-Herbstmeisterschaft gesichert, unseren Glückwunsch. Die Doppel Reinhold Bender/Baader und Hoffmeister/Rau brachten die 2:1 Führung, welche durch die Einzelsiege von Reinhold Bender, Elmar Wagner ( je 2 ), Clemens Baader, Andreas Hoffmeister und Thorsten Rau ins Ziel gebracht wurde. Damit geht eine durchweg positive Vorrunde zu Ende, in der es lediglich eine Niederlage zu verkraften gab. 

Eine erneute souveräne Leistung zeigte unsere 5. Herrenmannschaft. Lediglich 4 Sätze gönnten Sie dem Gegner aus Griesheim, der zudem nur mit 5 Spielern antreten konnte. Tobias Xia, Michael Sluckin, Jendrik Seibert, Kevin Xia, Fabian Lenz und Ruben Zapf waren an diesem Abend nicht zu bezwingen. Die Vize-Herbstmeisterschaft ist damit ebenfalls in trockenen Tüchern, auch wenn am Donnerstag noch das schwere Auswärtsspiel in Bessungen auf dem Plan steht.

Beim Tabellenvorletzten in Langstadt musste die 1. Damenmannschaft über die volle Distanz gehen, um am Ende beide Punkte mit nach Arheilgen zu nehmen. Die Partie begann mit einer Punkteteilung in den Doppeln. Im ersten Einzeldurchgang konnte dann allerdings nur Magdalena Wache gewinnen, so dass es aus Arheilger Sicht 2:4 stand. Dabei verloren sowohl Andrea Tischer mit 13:15 als auch Anke Gottschling mit 17:19 im fünften Satz denkbar knapp. Doch im zweiten Einzeldurchgang schaffte man es dann alle vier Partien zu gewinnen und mit 6:4 in Führung zu gehen. Dabei gelang auch Elfi Hettinger mit einem souveränen 3:0 endlich ihr erster Einzelsieg in dieser Saison. Diese Führung wurde bis zum Ende verteidigt und die SGA-Damen freuten sich letztlich über einen 8:6 Auswärtserfolg. Die Zähler erspielten die wiederum ungeschlagene Magdalena Wache (3), Andrea Tischer (2), Anke Gottschling, Elfi Hettinger und Wache/Hettinger. Zum letzten Spiel der Vorrunde empfängt die Mannschaft am Freitag den TTC Seligenstadt und möchte mit einem weiteren Sieg in die Weihnachtspause gehen.

Gegen den Tabellenzweiten in Reinheim anzutreten ist bereits eine schwere Aufgabe, leider konnte die 2. Damenmannschaft nur zu dritt antreten, was es nicht leichter machte. Mit 4:8 zog sich die Truppe achtbar aus der Affäre. Susanne Koine konnte 2 Einzelsiege feiern, Pia Schneider und Katharina Mader je einen. Gegen den Vorletzten aus Oberrad kann im letzten Vorrundenspiel ein sicherer Platz in der Tabellenmitte erkämpft werden.

Die 1. Jugend spielte in der 1. Kreisklasse gegen den TTC Darmstadt. Unsere Jungs hatten an diesem Tag nicht viel entgegenzusetzen, nur Julius Löser und Linus Kolmet konnten je einmal gewinnen, was die 2:8 Niederlage etwas erträglicher machte.   

Die 1. A-Schüler erwartete in der Kreisliga den Tabellennachbarn GSW, der nur zu zweit antrat. Bei dem sensationellen 10:0 Sieg ließen Semjon Löser, Dominic Lopriore und Fabian Bednarek dem Gegner keine Chance, verloren insgesamt nur 2 Sätze, auch wenn man 3 Punkte kampflos erhielt.

Die 2. A-Schüler hatten in der 1. Kreisklasse gegen Tabellenführer Concordia Pfungstadt keine Chance und verloren 1:9. Den Ehrenpunkt erkämpfte Sali Mullalija.

Im Kellerduell schafften es die B-Schüler in der Kreisliga gegen Otzberg, sich vom Tabellenende abzusetzen und gewannen 7:3. Allerdings war der Gegner nur zu zweit, was die Sache etwas einfacher machte, denn 3 Punkte waren kampflos. Die restlichen 4 Punkte holten Ole Hell (2), Kirill Maier und das Doppel Hell/Mika Mager.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche und entspannte Adventszeit, genießen Sie die Tage!

Einen echten Krimi...

...bot die 1. Herrenmannschaft beim Gastspiel in Nieder-Ramstadt. Um kurz nach Mitternacht wurden 2 Punkte durch ein 9:7 fest gemacht. Entscheidend dabei war die Doppelbilanz von 3:1, denn nach den Einzeln wäre eine Punkteteilung gerecht gewesen. Besonders Robert Schneider mit 4 Punkten ( 2 Doppel mit Büchler und 2 Einzel ) und Gerhard Weiler mit 2 Siegen im Einzel sicherten einen Großteil der Punkte. Dazu kommen die Punkte aus dem Doppel Köllisch/Sögtrop und die Einzel von Jan Seemann und Robert Sögtrop. Letzte Woche Knie, diesmal litt Hans Werner unter Schmerzen im Arm, beim letzten Heimspieltag am Freitag wollen wir hoffen, daß er gegen Seeheim schmerzfrei an den Tisch gehen kann. Drücken wir ihm, natürlich ganz vorsichtig, die Daumen!

Die 2. Herrenmannschaft hatte den Tabellennachbarn aus Sprendlingen zu Gast und erneut wurde deutlich, daß die Festung SGA-Arena nur schwer einnehmbar ist. Mit 9:3 wurde der Gast nach Hause geschickt, eine super Leistung. Bereits zu Beginn konnten sich Tischer/Wirth und Hauck/Witt durchsetzen und eine 2:1 Führung erkämpfen. In den Einzeln waren besonders Rüdiger Tischer und Philipp Kleiner gut drauf, denn gegen die Spitzenspieler des Gegners ließen Beide wenig anbrennen und siegten souverän. Axel Wirth, Christian Witt und Patrick Wurzel machten den Deckel drauf und sicherten den Sieg. Beim letzten Spiel am 02.12. in eigener Halle kann die Truppe gegen Neu-Isenburg die Vize-Herbstmeisterschaft sichern.
Bereits 3 Tage vorher stand das Pokalspiel in Raunheim auf dem Plan. Wir machen es kurz, mit 0:4 konnte man wieder Heim fahren. Anscheinend flogen die Bälle auf Grund des riesigen Mondes anders, Schade. 

Beim Tabellenführer Blau-Gelb Darmstadt musste die 3. Herrenmannschaft auf Lucas Bender verzichten. Ob die 6:9 Niederlage mit ihm zu verhindern gewesen wäre, weiß man natürlich nicht. Nach den Doppeln konnte man durch Bender/Baader und Wagner/Hahn mit 2:1 in Führung gehen, zwischendrin schlich sich allerdings eine 0:4 Serie in den Einzeln ein. Der daraus resultierende Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden, sodass nun die ersten Minuspunkte auf dem Konto sind. Elmar Wagner mit 2 Einzelsiegen und Reinhold Bender und Reinhard Hahn mit je einem Sieg sorgten für die Punkte. Auch in dieser Gruppe kann am kommenden Freitag gegen den TTC Darmstadt in eigener Halle die Vize-Herbstmeisterschaft klar gemacht werden. 

Statt sich von der Abstiegszone abzusetzen, hat die 4. Herrenmannschaft aufgrund eines personellen Engpasses dem bisherigen Tabellenletzten von der KSG Georgenhausen II die ersten beiden Punkte der Vorrunde beschert. Dabei sah es zu Beginn noch ganz gut aus, da die zwangsläufig neu formierten Doppel Thorsten Rau mit Hasan Soytorun-Faust und auch Erik Singer mit Ersatzspieler Ruben Zapf stachen. Doch nach dieser 2:1-Führung glänzten nur noch der formstabile Rau und der endlich wieder erstarkte Soytorun-Faust mit je zwei gewonnenen Einzeln. Alle anderen Spiele gingen leider verloren, so dass am Ende die 6:9-Auswärtsschlappe besiegelt war. Im letzten Spiel der Vorrunde, beim Tabellennachbarn aus Groß-Bieberau, heißt es in zwei Wochen, den Karren aus dem Dreck zu fahren, will man halbwegs entspannt in die zweite Saisonhälfte starten.

Nach 1,5 Stunden Spielzeit gewann die 5. Herrenmannschaft souverän mit 9:2 gegen Hähnlein. Ein bemerkenswerter Sieg, warum? Hähnlein war Punktgleich mit unserer Truppe und es handelte sich um das Spiel Zweiter gegen Dritter. Mit diesem Lauf sollte in den letzten beiden Spielen ebenfalls die Möglichkeit bestehen, die Vize-Herbstmeisterschaft zu sichern. Die Doppel Sluckin/Seibert und Tobias Xia/Du waren erfolgreich, hinzu kommen die Einzelsiege von Tobias Xia, Michael Sluckin ( je 2 ), Muyang Du, Jendrick Seibert und Fabian Lenz. Am kommenden Freitag besucht St. Stephan Griesheim die SAG-Arena.

Mit der jungen Mannschaft des TV Bürstadt hatte die 1. Damenmannschaft am Freitagabend den noch verlustpunktfreien Aufsteiger - der bis dato allerdings erst drei Verbandsspiele absolviert hatte - zu Gast. In den Eingangsdoppeln kam es zur Punkteteilung, wobei diesmal wieder das Doppel Magdalena Wache/Elfi Hettinger erfolgreich war. Danach kam man im vorderen Paarkreuz zu zwei Erfolgen, wobei sich Magdalena Wache nach einem 0:2 Satzrückstand mächtig strecken musste um noch mit 11:9 im fünften Satz zu gewinnen. Im hinteren Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung, sodass nach dem ersten Einzeldurchgang eine 4:2 Führung zu Buche stand. Mit zwei souveränen Siegen im vorderen Paarkreuz konnte man diese dann sogar auf 6:2 erhöhen - danach kamen die Gäste jedoch bis auf 5:6 heran, wobei Anke Gottschling gegen die gegnerische Spitzenspielerin ein starkes Spiel zeigte und unglücklich mit 10:12 im fünften Satz verlor. Somit war nochmals das vordere Paarkreuz mit Magdalena Wache und Andrea Tischer gefordert, die Beide ohne Probleme gewannen und mit jeweils drei Einzelsiegen an diesem Abend ungeschlagen blieben und den 8:5 Heimerfolg perfekt machten. Am nächsten Freitag sollte es möglich sein, beim Langstadt IV zwei weitere Pluspunkte zu verbuchen.

Unglücklich mit 6:8 unterlag die 2. Damenmannschaft den Tabellenführern vom TSV Langstadt. Bis zum 6:6 war alles möglich, doch die letzten beiden Einzel wurden leider verloren. Letzteres sogar erst im fünften Satz mit 8:11. Dennoch, auch mit dem Hintergrund, daß Pia Schneider an dem Abend fehlte, eine tolle Leistung. Das Doppel Mader/Stein war erfolgreich, in den Einzeln jubelten Susanne Koine dreimal und Katharina Mader zweimal. Beim Tabellenzweiten Reinheim wird es am kommenden Samstag nicht wirklich einfacher.

Die 2. A-Schüler spielten in der 1. Kreisklasse gegen Modau und verloren 2:8. Alle 4 Jungs kamen mit dem Spiel der Gegner nicht richtig zurecht und nur Patrick Pönitzsch und Sali Mullalija schafften es je einmal, sich durchzusetzen.

Wieder ohne Chance blieben die B-Schüler in der Kreisliga gegen St. Stephan und verloren 0:10 bei nur einem einzigen gewonnenen Satz.

Sensationell mit 9:1 siegten dagegen die C-Schüler in der Kreisliga gegen Georgenhausen. Die 8jährige Isabella Nguyen sorgte mit ihren beiden ersten Einzelsiegen für Aufsehen, Maja Schneider und Elin Koine holten ebenfalls je 2 Punkte. Sydney Nguyen und die (umgestellten) Doppel, nämlich Schneider/Koine und Nguyen/Nguyen holten je einen Punkt. Da wurde das intensive Training vom Mittwoch ja gleich gewinnbringend umgesetzt. Bravo.

Die Vorrunde neigt sich dem Ende entgegen, nutzen Sie die Gelegenheit und schauen am kommenden Freitag in der Halle vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

2. Damenmannschaft erneut erfolgreich

Beim TTC Mörfelden zeigte die 2. Damenmannschaft erneut eine starke Leistung. Nachdem zu Beginn ein Doppel und das erste Einzel abgegeben wurde, drehte das Team auf und siegte in den folgenden Einzeln souverän. Am Ende sicherte ein 8:2 den 3. Tabellenplatz, prima. Im einzelnen waren das Doppel Koine/Schneider und die Einzel von Susanne Koine, Katharina Mader, Annemarie Stein ( je 2 ) und Pia Schneider ( 1 ) erfolgreich. Am kommenden Freitag erwarten die Damen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Langstadt in der SGA-Arena. Das Team kann unterstützende Zuschauer gebrauchen.

Ebenfalls souverän konnte die 1. Herrenmannschaft gewinnen. Von Anfang an wurde die Truppe der Favoritenrolle gerecht und siegte mit 9:2. Lediglich das Doppel Weiler/Seemann und Robert Schneider im Einzel mussten dem TTC Babenhausen zum Erfolg gratulieren. Besonders die Leistung von „mein Knie tut aber weh“ Hans Werner Büchler gilt es hervor zu heben. Sowohl im Doppel als auch im Einzel behielt er eine weiße Weste und bewies besondere Qualitäten beim Jubeln. Darüber hinaus punktete Robert Schneider an der Seite von Hans Werner im Doppel, Köllisch/Sögtrop und die Einzel von Robert Schneider, Gerhard Weiler, Ulrich Köllisch, Jan Seemann und Robert Sögtrop. Gegen den Tabellenletzten aus Nieder-Ramstadt könnten 2 weitere Punkte folgen.

Erwartet chancenlos war die 2. Herrenmannschaft beim TTC Nieder-Roden. Den Ehrenpunkt, bei der hohen 1:9 Niederlage, holte Philipp Kleiner. In Anbetracht der Tatsache, daß Nieder-Roden durchaus in der Lage wäre, 2 Klassen höher zu spielen, ist die Klatsche nicht besonders überraschend. Die Aufgabe am kommenden Freitag gegen Sprendlingen wird nicht viel einfacher, denn da kommt der Tabellenzweite in die SGA-Arena. Auch hier können Zuschauer das Zünglein an der Waage sein.

Gegen den Tabellenletzten aus Wixhausen konnte sich die 3. Herrenmannschaft erwartungsgemäß deutlich durchsetzen. Die Doppel Reinhold Bender/Baader, Elmar Wagner/Hahn und Lucas Bender/Hoffmeister sorgten schnell für eine 3:0 Führung, welche in den folgenden Einzeln durch Reinhold Bender, Clemens Baader ( je 2 ), Reinhard Hahn und Andreas Hoffmeister nicht mehr aus der Hand gegeben wurde. Durch diesen 9:2 Erfolg steht man aktuell mit 14:0 Punkten an der Tabellenspitze. Am kommenden Freitag steht nun das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Blau-Gelb Darmstadt an. Diese haben ebenfalls noch keinen Punkt abgegeben und es wird spannend werden, wer sich hier durchsetzen kann.

Eine weitere Niederlage musste die 4. Herrenmannschaft in der 1. Kreisklasse hinnehmen und dieses Mal der SKG Wembach-Hahn zum 9:3-Erfolg gratulieren. Das Doppel von Waldemar Wagner und Thorsten Rau zu Beginn sowie die beiden souverän gewonnenen Einzel sowohl von der Ersatzspielerin Elfi Hettinger als auch von Erik Singer waren zu wenig, um dem Absteiger aus der Kreisliga an diesem Abend ernsthaft Paroli zu bieten. In fünf Wochen wird man sich an gleicher Stätte wieder gegenüber stehen, dann aber im Achtelfinale des Pokalwettbewerbs. Mal schauen, ob es dann besser läuft. Bis es soweit ist, stehen aber noch zwei richtungsweisende Punktspiele gegen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf bevor: als Erstes müssen die 4. Herren nächsten Freitag beim Tabellenletzten ran. Bleibt zu hoffen, dass dort bei der KSG Georgenhausen Zählbares mit nach Hause genommen werden kann.

Für die 1. Damenmannschaft stand am Sonntagmittag das Derby beim Tabellennachbarn SV Darmstadt 98 auf dem Spielplan. Wie immer entwickelte sich zwischen beiden Teams ein enges Match, in dem sich bis zum 6:6 keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Leider gingen die letzten zwei Einzel dann aber beide an die Gastgeber, sodass die SGA-Damen am Schluss mit einer knappen 6:8 Niederlage im Gepäck nach Hause fahren mussten. Die Zähler erspielten die erneut überzeugende Magdalena Wache (3), Andrea Tischer (1), Anke Gottschling (1) und das Doppel Tischer/Gottschling. Am Freitag steht das nächste schwere Spiel gegen den noch ungeschlagenen Aufsteiger TV Bürstadt im SGA-Sportzentrum an.

Völlig erfolglos lief es an diesem Wochenende im Jugend- und Schülerbereich.

Die 1. Jugendmannschaft hatte es in der 1. Kreisklasse mit dem Tabellenzweiten Concordia Pfungstadt zu tun, aber bis auf Ersatzspieler Vincent Vu, der ein Spiel im 5. Satz knapp gewann, waren die Jungs überfordert und verloren 1:9. 

Die 1. A-Schülermannschaft spielte in der Kreisliga ebenfalls gegen einen Tabellenzweiten, hier Blau-Weiß Münster, waren ganz nah an einem Punkt, doch zum Ende reichten die Siege von Dominic Lopriore (2) und Fabian Bednarek (2) nur zur 4:6 Niederlage. Im zweiten Spiel einen Tag später musste man nach Groß-Umstadt. Da ging es zwar wesentlich spannender zu, aber am Ende blieben nur je ein Sieg für Dominic Lopriore und Fabian Bednarek übrig zur 2:8 Niederlage.

Die 2. A-Schülermannschaft hatte in der 1. Kreisklasse gegen Nieder-Ramstadt überhaupt keine Chance und gingen mit 0:10 regelrecht unter.

Schade, die C-Schülermannschaft verlor in der Kreisliga gegen den Tabellenführer Darmstadt 98 knapp mit 4:6. Maja Schneider spielte ihr Spiel, ließ sich nicht beirren und holte 3 Einzelsiege, Sydney Nguyen steuerte einen Punkt bei.

Schauen Sie doch am kommenden Freitag in der Halle vorbei und erleben Sie spannenden Sport, wir freuen uns auf Ihr Kommen.

6 Spiele – 6 Siege

Weiterhin erfolgreich präsentiert sich die Tischtennisabteilung der SGA. Die Herbstferien wurden anscheinend für intensives Training genutzt.

Die 2. Herrenmannschaft hatte am Freitag den TTC Eppertshausen zu Gast. Lediglich Ersatzmann Michael Sluckin musste sich im Einzel in 5-Sätzen geschlagen geben, die anderen Spiele wurden allesamt gewonnen. Damit konnten Rüdiger Tischer, Philipp Kleiner, Axel Wirth, Günter Hauck und Patrick Wurzel den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Am kommenden Freitag wird der zu lutschende Drops wohl eine ganze Nummer härter sein, dann muss das Team zum Ligaprimus Nieder-Roden, viel Erfolg.

Ähnlich souverän agierte die 3. Herrenmannschaft beim Tabellennachbarn von GSW. Reinhold Bender/Hoffmeister und Elmar Wagner/Hahn sorgten für eine 2:1 Führung nach den Doppeln, Reinhold Bender und Reinhard Hahn waren an diesem Abend auch in Ihren beiden Einzeln nicht zu stoppen. Dazu kommen die Zähler von Elmar Wagner, Lucas Bender und Waldemar Wagner. Mit diesem 9:3 Erfolg bleibt man weiterhin mit 12:0 Punkten ungeschlagen. Gegen den Tabellenletzten aus Wixhausen sollte am kommenden Freitag in der heimischen Arena nichts passieren und die weiße Weste beibehalten werden.

Gegen Wixhausen 3 musste bereits die 5. Herrenmannschaft antreten. Gingen 2 der 3 Doppel noch in die Hose, Sluckin/Seibert konnten siegen, fand man in den Einzeln besser den Rhythmus. Michael Sluckin und Fabian Lenz konnten beide Einzel gewinnen, Tobias Xia, Jendrik Seibert, Muyang Du und Nastas Stolyar konnten sich je einmal in die Siegerliste eintragen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, welche den 2. Platz in der Tabelle sichert. Am 18.11. wird der Tabellennachbar aus Hähnlein erwartet, da ist Spannung garantiert.

Gegen den Tabellenletzten aus Oberrad hatte sich die 1. Damenmannschaft vorgenommen, zwei weitere Punkte auf der Habenseite zu verbuchen. Nach den Doppeln stand es noch 1:1, doch in den nachfolgenden Einzeln entwickelte sich die Partie dann zu einer klaren Angelegenheit für die Gastgeberinnen. Die Punkte zum deutlichen 8:3 Erfolg erspielten Anke Gottschling (3), Magdalena Wache (2), Andrea Tischer (2) und das Doppel Magdalena Wache/Elfi Hettinger. Am nächsten Sonntag steht das Derby beim Tabellennachbarn SV Darmstadt 98 an und die SGA-Damen wären sehr zufrieden, wenn auch dort ein Punktgewinn glücken würde.

Beim Tabellenletzten Hausen musste die 2. Damenmannschaft erneut mit nur 3 Spielerrinnen antreten, allerdings waren diese Geschenke die einzigen, welche an dem Abend verteilt wurden. Pia Schneider, Susanne Koine und Annemarie Stein behielten die Nerven und konnten alle anderen Spiele siegreich gestalten. Damit steht die Mannschaft auf Platz 3 der Tabelle, dieser soll am kommenden Freitag in Mörfelden verteidigt werden.

Kein Verbandsspiel an diesem Wochenende beim Nachwuchs, aber ein Pokalspiel bei den A-Schülern fand statt. Hier erwiesen sich unsere Jungs extrem nervenstark und schlugen den starken Gegner von BW Darmstadt knapp mit 4:3. Der Kampf ging über 2 ½ Stunden, alle gewonnenen Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden. Semjon Löser gewann 2 Spiele und mit Fabian Bednarek auch das Doppel - Dominic Lopriore holte einen Sieg.

Am kommenden Freitag werden wieder 5 Spiele in der eigenen Halle statt finden, schauen Sie gerne vorbei und genießen Sie den Abend. Wir freuen uns auf Sie!

Aktiv auch in den Herbstferien

Trotz zweiwöchiger Herbstferien hat die Abteilung Tischtennis einiges zu berichten. Als erstes wurden 3 Spiele ausgetragen. 

Den Beginn machte die 5. Herrenmannschaft mit dem Pokalspiel daheim gegen den TSV Langstadt. Tobias Xia, Michael Sluckin und Jendrik Seibert hatten alles im Griff und sicherten sich mit einem 4:0 den Einzug in die nächste Runde. Die nächste Auslosung wird zeigen, mit wem man es als nächstes zu tun bekommt.

Weiter geht es mit 2 Spielen aus dem Nachwuchsbereich. Der 1. A-Schülermannschaft wurde es in der Kreisliga gegen den Tabellenletzten Niedernhausen leicht gemacht. Die Gäste traten nur zu zweit an, somit konnten bereits zu Beginn 3 Punkte auf der Habenseite verbucht werden. Bis auf Dominic Lopriore, der sich der gegnerischen Nummer 1 geschlagen geben musste, wurden alle Spiele gewonnen - Semjon Löser und Fabian Bednarek waren beim 9:1 Sieg noch mit von der Partie.

Die 2. A-Schülermannschaft hatte es in der 1. Kreisklasse mit Babenhausen zu tun. Obwohl unsere Mannschaft nur zu zweit antrat, zogen sie sich achtbar aus der Affäre, allerdings reichten die Punkte von Patrick Pönitzsch (2), Alexander Zwach und dem gemeinsamen Doppel (je 1) nicht ganz zum Sieg.

Weitere Erfolge gab es bei den Bezirksmeisterschaften in Höchst. Elfi Hettinger wurde gemeinsam mit Ihrer Partnerin, Doris Hallstein, Bezirksmeisterin im Doppel bei den Seniorinnen 60, einen weiteren Titel kann sich Hans Werner Büchler in seinen Lebenslauf eintragen, denn an der Seite von Günter Hauck konnte er die Doppelkonkurrenz bei den Senioren 65 gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

So probiert man Wein in Arheilgen 
So probiert man Wein in Arheilgen

Neben den Spielen und Training stand noch ein anderes Highlight auf dem Programm. 8 Teilnehmer machten sich auf in den bekannten Weinort Arheilgen, der für seine steilen Hänge und fruchtbaren Böden bekannt ist. Nach einer Fahrt von ca. 5 Minuten bzw. 2 Minuten Fußweg war man in der Georg-Spengler-Str. 23 angekommen und wurde durch den Fachmann Hans-Jürgen Montag begrüßt. 15 Weine aus ökologischem Anbau wurden verköstigt und die meisten auch für Gut befunden. Dazu gab es reichlich Essen und nette Geschichten. Eine wirkliche Empfehlung für Alle, die sich dem Saft aus den grünen und roten Trauben verbunden fühlen. Mehr Infos dazu auf oekowein-rheinmain.de!

Am 04.11.2016 geht es in der Runde endlich weiter. Die 1. Damen- und 2. Herrenmannschaft spielen in der SGA-Arena, schauen Sie gerne vorbei!

Erneut eine erfolgreiche Woche

Einen Doppelspieltag hatte die 1. Herrenmannschaft. Gegen die auf dem Papier überlegene Mannschaft von Darmstadt 98 zog sich die Truppe achtbar aus der Affäre. Nach den Doppeln hatte man durch Siege von Schneider/Sögtrop und Köllisch/Kleiner sogar die Nase vorn. Dann jedoch folgte eine Serie von 0:6 in den ersten Einzeln. In der zweiten Runde konnte Robert Schneider, Gerhard Weiler und Ulrich Köllisch noch einmal verkürzen, am Ende musste man aber eine 5:9 Niederlage schlucken. Mit ein wenig Fortune hätte vielleicht ein Punkt drin sein können. Gegen Nieder-Beerbach wurde die Heimstärke verteidigt und das vorherige Ergebnis umgedreht. Schneider/Büchler, Weiler/Seemann und Köllisch/Sögtrop erkämpften eine 3:0 Führung. In den Einzeln sorgten Gerhard Weiler und Jan Seemann für je 2 Punkte, Robert Schneider und Robert Sögtrop trugen sich je einmal in die Siegerliste ein und sicherten den 9:5 Endstand. Nach einer langen Pause geht es am 11.11. zu Hause gegen Babenhausen weiter.

Die 2. Herrenmannschaft musste nach Wixhausen und konnte einen ungefährdeten 9:2 Erfolg mit nach Hause bringen. Die Doppel Tischer/Wirth und Hauck/Witt konnten zu Beginn punkten. In den Einzeln war Rüdiger Tischer mit 2 Siegen erfolgreich, Philipp Kleiner, Axel Wirth, Günter Hauck, Christian Witt und Patrick Wurzel konnten je einmal gewinnen. Damit liegt man aktuell auf Tabellenplatz 3, welcher am 04.11. zu Hause gegen Eppertshausen verteidigt werden soll.

Ebenfalls doppelt spielte die 3. Herrenmannschaft. Am Mittwoch im Pokal kam der Gast aus Groß-Bieberau in die Halle der SGA. Die ersten beiden Einzel konnte der Gegner gewinnen, dann jedoch wurde der Turbo gezündet. Elmar Wagner konnte beide Einzel gewinnen, dazu kam der Punkt im Doppel durch Bender/Baader und der weitere Sieg durch Reinhold Bender im Einzel. Mal schauen, welcher Gegner als nächstes zugelost wird. Am Freitag war der SV Eberstadt zu Gast und auch hier zeigte sich die Heimstärke. Reinhold Bender/Baader und Lucas Bender/Schütz sorgten für eine 2:1 Führung. Diese wurde nicht mehr aus der Hand gegeben und die Siege von Reinhold Bender, Andreas Hoffmeister, Lucas Bender ( je 2 ) und Andreas Hoffmeister sicherten den 9:5 Endstand. Mit 10:0 Punkten steht die Mannschaft weiterhin auf Platz 1 und sollte diesen am 04.11. bei GSW verteidigen.

Aus der Reihe der erfolgreichen TT-Mannschaften tanzte am Wochenende lediglich die 4. Herrenmannschaft. Bei der 4:9 Heimniederlage gegen den TV Nieder-Beerbach III konnte nur das vordere Paarkreuz überzeugen: Thorsten Rau bewies mit zwei Einzelsiegen erneut seine gute Form. Zudem gewann er auch das Doppel mit Waldemar Wagner, der wiederum mit immerhin einem gewonnenen Einzel den vierten Punkt beisteuerte. Das mittlere Paarkreuz, im bisherigen Saisonverlauf gut drauf, versagte leider an diesem Abend total, so das die Hintermänner auf Rg. 5 und 6 nur einmal zum Zuge kamen. Nun steht eine vierwöchige Spielpause an, die sicherlich von Allen zum eifrigen Training genutzt werden wird.

Die 5. Herrenmannschaft hatte es erneut sehr eilig. Gegen die Gäste vom TTC Darmstadt war nach knapp 1,5 Stunden Schluss und Tobias Xia, Michael Sluckin, Jendrik Seibert, Kevin Xia, Nastas Stolyar und Ruben Zapf behielten eine weiße Weste und schickten den Gegner mit 9:0 nach Hause. Weiter geht es am 06.11. in Wixhausen, dort werden die Jungs sicherlich mehr zeigen müssen.

Die 1. Jugendmannschaft hatte in der 1. Kreisklasse den Tabellenletzten Reinheim zu Gast. Deutlicher als erwartet konnte ein 8:2 Sieg eingefahren werden, wobei die Gegner allerdings nur zu zweit antraten und so schon 3 kampflose Punkte verbucht werden konnten. Julius Löser spielte stark und gewann alles, nur Florian Egger und Linus Kolmet mussten sich je einmal geschlagen geben.

Die 1. A-Schülermannschaft spielte in der Kreisliga gegen den Vorletzten BG Darmstadt und endlich hat es auch mit einem Sieg geklappt. Semjon Löser war nicht zu schlagen und gewann 3 Einzel und das Doppel mit Fabian Bednarek, Fabian wiederum konnte auch 2 Einzel gewinnen. Dominic Lopriore holte einen Punkt zum 7:3 Endstand.  

Eine große Chance auf den ersten Punktgewinn hatte auch die 2. A-Schülermannschaft in der 1. Kreisklasse gegen Reinheim, die ebenfalls noch kein Spiel gewannen. Dies wurde genutzt, denn Patrick Pönitzsch, Manuel Frank, Vincent Vu und Alexander Zwach spielten stark auf und holten einen ungefährdeten 9:1 Sieg – endlich.

Die gleichen Voraussetzungen hatte die B-Schülermannschaft in der Kreisliga gegen den noch punktlosen Gegner aus Klein-Umstadt. Hier konnte beim 5:5 Unentschieden wenigstens ein Punkt eingespielt werden.

Die C-Schülermannschaft spielte in der Kreisliga gegen den Tabellennachbarn aus Eberstadt. Einen riesigen Leistungsschritt nach oben hat Maja Schneider gemacht, die beim 6:4 Sieg 3 Einzel für sich entscheiden konnte. Ihr Doppel mit Sydney Nguyen, der auch einmal siegte, wurde ebenso gewonnen wie ein Spiel von Elin Koine, die sich langsam zu einer festen Größe in der Mannschaft mausert.

Schauen Sie gerne auf unserer Homepage für mehr Infos vorbei oder kommen Sie direkt zu uns am Mittwoch oder Freitag ins Training. Wir freuen uns auf neue Talente und Gesichter.

3. Herrenmannschaft weiterhin Verlustpunktfrei

Allerdings musste die Mannschaft bei Ihrem Gastspiel in Griesheim mächtig kämpfen. Um 23:15 Uhr verwandelte das Doppel Reinhold Bender/Baader den Matchball zum 9:7 Erfolg und damit grüßt die Mannschaft weiterhin von der Tabellenspitze mit 8:0 Punkten. Reinhard Hahn erwischte einen besonders guten Abend, neben dem Doppel zu Beginn mit Elmar Wagner überzeugte er auch in beiden Einzeln und blieb ungeschlagen. Das Doppel Lucas Bender/Hoffmeister und die Einzel von Reinhold Bender ( 2 ), Elmar Wagner und Andreas Hoffmeister komplettieren die Liste. Am kommenden Freitag könnten daheim gegen Eberstadt die beiden nächsten Pluspunkte hinzukommen.

„Zu Gast bei Freunden“ könnte die Überschrift des Auswärtsspiels der 1. Herrenmannschaft in Groß-Umstadt lauten. Wir konnten richtig toll vom Alltag abschalten, denn es wurde viel gelacht, super Gespräche geführt, lecker Pizza gegessen und ein, oder ein paar Bierchen getrunken. Ach ja, Tischtennis haben wir auch noch gespielt und mit 9:1 gewonnen, nur Gerhard Weiler musste seinem Gegner Markus Pietsch gratulieren, der Rest der Mannschaft konnte gewinnen. Danke an die tolle Truppe aus Groß-Umstadt für den tollen Abend, so und nicht anders muss es sein. In dieser Woche stehen die Spiele bei Darmstadt 98 und am Freitag in der eigenen Halle gegen Nieder-Beerbach an.

Ebenfalls mit 9:1 konnte die 2. Herrenmannschaft gegen die Gäste aus Steinberg gewinnen. Die Doppel Tischer/Wirth, Kleiner/Wurzel und Hauck/Witt sorgten für eine beruhigende 3:0 Führung. Gingen danach die ersten beiden Einzel noch über 5 Sätze, war danach ein wenig die Luft raus und die Spiele waren recht eindeutig. Nur Günter Hauck musste in einer Abwehrschlacht seinem Gegner gratulieren. Mit 8:2 Punkten liegt das Team auf Platz 3 in der Tabelle, am kommenden Freitag muss man zum Tabellenvorletzten aus Wixhausen.

Am Tag der der deutschen Einheit musste die 4. Herrenmannschaft spät abends beim TSV Modau III ran. Ergebnis einer geschlossenen und wiederum sehr engagierten Mannschaftsleistung war am Ende ein hart umkämpfter, aber nicht unverdienter 9:6 Sieg. Nach dem wichtigen Doppelerfolg von Schütz/Rau zu Beginn konnten sich alle sechs Herren im Einzel in die Siegerliste eintragen: während Marcus Schütz, Thorsten Rau, Erik Singer und Hasan Soytorun-Faust je einmal gewannen, konnten Werner Sackreuther und Sven Hagedorn sogar doppelt punkten. Mit nunmehr 4:4 Punkten rangiert man damit zur Zeit im Mittelfeld und kann der kommenden Aufgabe gegen den noch ungeschlagenen TV Nieder-Beerbach III gelassen entgegen blicken.

Den dritten 9:1 Erfolg steuerte die 5. Herrenmannschaft bei. Obwohl sich das Team nicht viel Zeit zum Einspielen nahm, war man direkt bei der Sache und alle 3 Doppel durch Tobias Xia/Stolyar, Sluckin/Seibert und Kevin Xia/Zapf konnten gewonnen werden. In den folgenden Einzeln musste lediglich in seinem ersten Einzel Tobias Xia seinem Gegner gratulieren. Mit dem Sieg in seinem zweiten Einzel hingegen sicherte er dem Team 2 weitere Punkte auf der Habenseite. Dadurch belegt die Mannschaft nun den 2. Platz, was gegen den Tabellenletzten aus Darmstadt in der nächsten Woche weiter Bestand haben sollte.

Am Freitagabend hatte die 1. Damenmannschaft den Aufsteiger TV Reinheim zu Gast in der SGA-Arena. Von Beginn an zeigte man sich hellwach und konnte mit 5:0 in Führung gehen, ehe den Gästen der erste Spielgewinn glückte. Letztlich gewannen die Damen verdient und sicher mit 8:4 durch die Zähler von Magdalena Wache (3), Andrea Tischer (2), Anke Gottschling, Wache/Hettinger und Tischer/Gottschling. Im zweiten Spiel des Wochenendes hatte man am Samstagabend beim souveränen Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten DJK BW Münster II wie erwartet wenig Chancen und unterlag deutlich mit 1:8, wobei Magdalena Wache durch eine sehr gute Leistung im Spitzeneinzel den Ehrenpunkt erspielte. Nun folgt eine lange Pause, ehe am 04.11. der Tabellenletzte aus Oberrad nach Arheilgen kommt.

Die 2. Damenmannschaft konnte den Heimvorteil nicht nutzen und unterlag mit 3:8 den Gästen aus Dornheim. Konnte zu Beginn noch das Doppel Hirch/Mader punkten, gelang in den Einzeln nicht mehr viel und die knappen Spiele gingen an die Gegnerinnen. Susanne Koine und Petra Hirch konnten jeweils ein Spiel gewinnen. Erst am 06.11. geht es in der Runde weiter, dann könnten allerdings gegen den Tabellenletzten aus Hausen 2 Punkte mit nach Hause gebracht werden.
Erneut eine 3:7 Niederlage musste die 1. A-Schülermannschaft in der Kreisliga hinnehmen. Diesmal war man beim Tabellenführer TTC Pfungstadt zu Gast. Semjon Löser gewann zwei Spiele und Fabian Bednarek konnte einmal punkten. Das gleiche Ergebnis gab es auch im 2. Spiel dieser Woche gegen BG Darmstadt, wo ebenfalls Semjon 2x und Fabian 1x gewinnen konnte.

Wieder nicht geklappt mit dem ersten Sieg hat es bei der 2. A-Schülermannschaft in der 1. Kreisklasse gegen Langstadt. Sie verloren 3:7, wobei Patrick Pönitzsch zwei Spiele gewann und Vincent Vu einen Punkt holte.

Auch die B-Schülermannschaft warten in der Kreisliga auf den ersten Sieg. In Langstadt verlor man mit 3:7, je einen Punkt holten Mika Mager, Niklas Batt und das Doppel Ole Hell/Mager. 

Schauen Sie gerne auf unserer Homepage für mehr Infos vorbei oder kommen Sie direkt zu uns am Mittwoch oder Freitag ins Training. Wir freuen uns auf neue Talente und Gesichter.

Zurück in der Erfolgsspur

Die Abteilung hat zurück in die Erfolgsspur gefunden. Eine der Ausnahmen bildet die 1. Herrenmannschaft, dessen Gegner überraschender, aber korrekter Weise auf einen eigentlich gesperrten Spieler zurückgreifen konnte. Einen weiteren Kommentar dazu ersparen wir uns, möchten wir doch auch die unter 18-jährigen Leser erreichen. Dadurch konnte leider Robert Schneider und Hans Werner Büchler nicht punkten. Die kämpferische Leistung passte, vielleicht gerade deswegen und ein 7:9 war das Endresultat. Weiler/Seemann und Köllisch/Sögtrop waren im Doppel erfolgreich, Gerhard Weiler ( 2 ), Ullrich Köllisch, Jan Seemann und Robert Sögtrop konnten die Einzel erfolgreich gestalten. Am kommenden Samstag freut man sich auf das Gastspiel in Groß-Umstadt, da gab es bereits einige spannende Spiele.

Die 2. Herrenmannschaft musste zweimal an die Platte. Am Mittwoch stand das Pokalspiel gegen Lampertheim an und trotz der auf dem Papier besseren Ausgangsposition für den Gast fanden unsere Jungs besser ins Spiel. Phillip Kleiner ( 2 ), Axel Wirth und Günter Hauck ließen im Einzel nix anbrennen, nur der Punkt im Doppel ging an die Gäste. In der Spielrunde war der TTC Langen zu Gast und auch hier setzte sich die Truppe mit 9:3 durch. Die Doppel Tischer/Wirth und Hauck/Witt sorgten für eine 2:1 Führung, welche durch Axel Wirth ( 2 ), Rüdiger Tischer, Philipp Kleiner, Günter Hauck, Christian Witt und Patrick Wurzel sicher über die Ziellinie gebracht wurde. Im Heimspiel am kommenden Freitag gegen den SC Steinberg kann es gerne so weiter gehen.

Einer Überraschung nahe war die 4. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen den Tabellenführer vom FC Niedernhausen. Sah es nach den Doppeln und dem 0:3 - Rückstand bei nur einem einzigen Satzgewinn noch nach einem klaren Sieg für die Gäste aus, zeigte die SGA in den folgenden zwölf Einzeln ein anderes Bild. Nach der furiosen ersten Einzelrunde, die mit 5:1 an die SGA ging, schien ein Punktgewinn bei der zwischenzeitlichen 5:4 Führung greifbar. Doch die zweite Runde ging dann leider trotz erbitterten Widerstandes mit 1:5 verloren, wobei vier Spiele erst knapp im fünften Satz entschieden wurden. Am Ende stand damit leider die 6:9 Niederlage fest. Werner Sackreuther konnte dabei überzeugend zwei Spiele für sich entscheiden, die anderen Punkte lieferten Waldemar Wagner, Thorsten Rau, Erik Singer und Sven Hagedorn. Mit dieser Leistung und besserer Doppeldarbietung sollte im nächsten Spiel doch was zu holen sein! Auf geht’s nach Modau.

Ebenfalls 2 Spiele standen für die 5. Herrenmannschaft auf dem Plan. Im Pokal gegen Messel entwickelte sich eine extrem spannende Partie. Am Ende konnte die Mannschaft mit 4:3 gewinnen und in die nächste Runde einziehen. Mann des Abends in diesem Spiel war Michael Sluckin. 2 Einzel und das Doppel mit Jendrik Seibert konnte er gewinnen und damit fast alle notwendigen Punkte. Den weiteren Sieg errang Jendrik Seibert. Bei Blau-Weiß Münster konnte man am frühen Sonntagmorgen nach gut 2 Stunden mit einem 9:2 Sieg in der Tasche wieder nach Hause fahren. Die Doppel Sluckin/Seibert und Du/Kevin Xia sorgten für die 2:1 Führung, Michael Sluckin ( 2 Einzel und somit wieder mit weißer Weste ), Tobias Xia, Jendrik Seibert, Muyang Du, Nastas Stolyar und Kevin Xia in den Einzeln sorgten für die weiteren Punkte. Am kommenden Freitag muss die Truppe nach Griesheim, viel Erfolg.

Zum zweiten Spiel der Saison gastierte die 1. Damenmannschaft beim TTC Langen. Nach den Eingangsdoppeln stand es nach einem souveränen Sieg durch Wache/Hettinger und einer knappen 1:3 Niederlage von Tischer/Gottschling 1:1. Bis zum 3:3 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, doch dann gelangen den Arheilger Damen drei Spielgewinne in Folge zur 6:3 Führung, die schließlich zu einem knappen, aber verdienten 8:6 Erfolg ausgebaut wurde. Souverän präsentierten sich dabei Magdalena Wache und Andrea Tischer im vorderen Paarkreuz, die beide alle drei Einzel gewannen - den siebten Einzelpunkt erspielte Anke Gottschling. Am nächsten Wochenende steht ein Doppelspieltag an - am Freitagabend erwartet man den Aufsteiger TV Reinheim zum ersten Heimspiel im SGA-Sportzentrum und am Samstagabend ist man beim Aufstiegsfavoriten DJK BW Münster II zu Gast.

Die 1. A-Schülermannschaft musste in der Kreisliga gegen Modau eine 3:7 Niederlage hinnehmen. Semjon Löser ist nach seiner Verletzung wieder an Bord und konnte 2 Spiele gewinnen, Ersatzmann Patrick Pönitzsch steuerte einen Punkt bei. Das gleiche Ergebnis gab es einen Tag später bei Blau-Weiß Münster. Hier konnten Semjon Löser, Patrick Pönitzsch und das Doppel Löser/Fabian Bednarek je ein Spiel gewinnen.

Auf verlorenem Posten stand die 2. A-Schülermannschaft in der 1. Kreisklasse gegen Heubach und verlor 2:8. Lediglich Vincent Vu und Stefan Lautenschläger konnten sich je einmal knapp im 5. Satz durchsetzen.

Ganz nah dran an einem Punkt war die B-Schülermannschaft in der Kreisliga gegen Nieder-Ramstadt. Leider hat es nicht ganz gereicht und man verlor 4:6. Die Punkte holten Ole Hell (2), Kirill Maier und Lennard Körner (je 1).

Schauen Sie gerne auf unserer Homepage für mehr Infos vorbei oder kommen Sie direkt zu uns am Mittwoch oder Freitag ins Training. Wir freuen uns auf neue Talente und Gesichter.

Die Abteilung Tischtennis ist nicht zu bremsen

Weiterhin sehr erfolgreich zeigt sich, nach dem erfolgreichen Auftakt, die Abteilung Tischtennis der SGA. Lediglich die 1. Herrenmannschaft musste eine Niederlage einstecken, nachdem die Woche zuvor noch ein 9:4 Sieg eingefahren werden konnte. Beim TV Bürstadt wurde mit den neuen Plastikbällen gespielt, welche zukünftig in allen Ligen zum Einsatz kommen werden. Für die Männer allerdings ungewohnt und schwer zu spielen. Das Doppel Schneider/Büchler erkämpfte nach einem 0:2 Satzrückstand noch einen Sieg, in den Einzeln wussten allerdings nur noch Robert Schneider, Jan Seemann und Robert Sögtrop mit dem neuen Material umzugehen. Dennoch war die kämpferische Leistung sehr stark und mit der Einstellung sollte es am kommenden Freitag in der eigenen Halle gegen Modau zu mehr reichen.

Die 2. Herrenmannschaft macht da weiter, wo man in der vergangenen Runde aufgehört hat: Siegen! Gegen die starken Gäste der SG Egelsbach war der gute Start in den Doppeln der Türöffner für 2 Punkte. Tischer/Wirth und Kleiner/Wurzel brachten die SGA mit 2:1 in Führung. In den Einzeln entwickelten sich spannende Spiele, die Rüdiger Tischer, Axel Wirth, Günter Hauck ( je 2 ) und Philipp Kleiner zum 9:4 Endstand für sich entscheiden konnten. Mit 4:0 Punkten behält die Truppe eine weiße Weste, welche es am Freitag in Jügesheim zu verteidigen gilt. 

Nachdem die 3. Herrenmannschaft eine Woche zuvor bereits wegen Nichtantreten des Gegners 2 Punkte geschenkt bekam, ging es in der aktuellen Woche zunächst so weiter. Ebenfalls abgesagt hatte der Mannschaftsführer der Concorden aus Pfungstadt und wieder wurden 2 Punkte auf der Habenseite notiert. Am vergangenen Sonntag allerdings musste die Mannschaft dann tatsächlich zeigen was sie kann. Um 09.30 Uhr in der früh standen alle hellwach an den Platten in Hähnlein und ein 9:5 konnte mit nach Hause gebracht werden. Die Doppel Elmar Wagner/Hahn und Lucas Bender/Waldemar Wagner brachten das Team mit 2:1 in Führung. Papa Reinhold und Sohnemann Lucas Bender hatten anscheinend sehr gut gefrühstückt, denn die beiden waren für 4 Siege in den Einzeln verantwortlich. Elmar Wagner, Reinhard Hahn und Ersatzmann Waldemar Wagner machten letztlich den Deckel zum 9:5 Endstand drauf. Mit 6:0 Punkten grüßt die Truppe von der Tabellenspitze, welche es nach einer längeren Pause am 09.10. in Griesheim zu verteidigen gilt.

Kurzen Prozess machte die 5. Herrenmannschaft bei Ihrem Gastauftritt in Jugenheim. Tobias Xia, Michael Sluckin, Muyang Du, Kevin Xia, Fabian Lenz und Nastas Stolyar überzeugten beim 9:1 Auswärtssieg auf ganzer Linie. Nur Nastas Stolyar musste nach einem 5-Satz Krimi dem Gegner zum Ehrenpunkt gratulieren. Am kommenden Freitag gilt es gegen den Tabellennachbarn von GSW diesen Trend zu bestätigen.

Auf einer Welle des Erfolges schwimmt die 2. Damenmannschaft. Nach dem ungefährdeten 8:0 Sieg zum Auftakt der Runde ließen die Damen einen 8:2 Erfolg beim TTF Hähnlein folgen. Das Doppel Koine/Schneider wusste zu Beginn zu überzeugen und auch in den Einzeln hatten Pia Schneider, Susanne Koine, Petra Hirch ( je 2 ) und Katharina Mader die Nase vorne. Mit 4:0 Punkten steht die Mannschaft ganz oben in der Tabelle, was am Sonntag in Ginsheim gerne seine Fortsetzung finden darf.

Lediglich ein Spiel gab es in der vergangenen Woche beim Nachwuchs. Dieses hatte die 1. Jugendmannschaft zu bestreiten und konnte mit 10:0 gewonnen werden. Das lag allerdings nicht an einer super Leistung, der Gegner ist leider nicht angetreten.

Schauen Sie gerne auf unserer Homepage für mehr Infos vorbei oder kommen Sie direkt zu uns am Mittwoch oder Freitag ins Training. Wir freuen uns auf neue Talente und Gesichter.

Erfolgreicher Start der Damen und Herren

Gleich zu Beginn der Runde 2016/2017 kann die Abteilung Tischtennis der SGA zahlreiche Siege bejubeln.

Die 1. Herrenmannschaft hatte es mit der Abteilung Jungspund des TTC Pfungstadt 2 zu tun. Mit einem Durchschnittsalter von 17 Jahren muss man den Hut vor dem Mut ziehen, eine so junge Truppe ins Rennen zu schicken. Und die Qualität ist jetzt schon überragend, denn das 9:4 zeigte, daß die Jungs auf einem guten Weg sind. Mal schauen, wie es in der Rückrunde aussehen wird. Die Punkte für die SGA sicherten die Doppel Schneider/Büchler und Köllisch/Sögtrop sowie die Einzel Robert Schneider, Hans Werner Büchler, Ulrich Köllisch ( je 2 ) und Gerhard Weiler. Am kommenden Freitag geht es zum Auswärtsspiel nach Bürstadt.

Die 2. Herrenmannschaft wusste ebenfalls zu überzeugen und besiegte Ober-Roden mit 9:3. Die Doppel Tischer/Wirth und Hauck/Witt brachten die 2:1 Führung. In den Einzeln legten Rüdiger Tischer, Axel Wirth ( je 2 ), Günter Hauck, Rückkehrer Philipp Kleiner und Christian Witt nach. Die Mannschaft möchte am Ende der Runde einen Platz im oberen Drittel der Tabelle erreichen. Mit diesen Ergebnissen sollte das möglich sein. Eine Bestätigung erhoffen wir uns am kommenden Freitag daheim gegen die Nachbarn aus Egelsbach.

Leichtes Spiel hatte die 3. Herrenmannschaft beim 9:0 Sieg gegen den TTC Pfungstadt 5. Souverän nahm Mannschaftsführer Reinhard Hahn am Mittag den Telefonhörer ab, um die Nachricht seines Gegners in Empfang zu nehmen, daß dieser Verletzungsbedingt nicht antreten kann. Nun musste Reinhard nur noch fehlerfrei das Ergebnis in das Erfassungssystem eintragen und auch dies gelang ihm ohne Tadel. Weiter so und der Aufstieg rückt in greifbare Nähe. Am Mittwoch gegen die Concorden aus Pfungstadt wird es wahrscheinlich etwas schwieriger, lassen wir uns überraschen.

Auch die 4. Herrenmannschaft startete erfolgreich in die neue Saison. Taktisch gut zusammengestellte Doppelpaarungen und insbesondere ein bärenstark aufgelegter Thorsten Rau im vorderen Paarkreuz bildeten an diesem Abend die Grundsteine zum 9:5 Sieg über den TV Reinheim III. Neben den Doppeln Rau/Hettinger und Sackreuther/Singer und zwei Siegen von „Wintergarten-Rau“, der sich mit einem Spezialtraining über die lange Sommerpause fit gehalten hatte, trugen sich in den Einzeln auch die Damenersatzspielerin Elfi Hettinger sowie Werner Sackreuther, Sven Hagedorn und zweimal Erik Singer in die Siegerliste ein. Am zweiten Spieltag geht’s nach Eppertshausen, wo der gute Auftakt bestätigt werden soll.

Es wäre doch zu schön, könnten wir weiter frohlocken, aber nun kommen wir zur neu zusammengestellten 5. Herrenmannschaft. Der positive Funke wollte irgendwie nicht überspringen, evtl. lag es daran, daß sich die Mannschaft im letzten Eck der Halle zu verstecken schien. Vielleicht hätte ein anderer Spielort einige der knappen Spielen zu Gunsten der SGA gedreht. Hier gilt es zu optimieren. Positiv sind bei der 3:9 Niederlage die Siege der Doppel Sluckin/Seibert und Einzel von den Neuzugängen Ruben Zapf und Fabian Lenz zu nennen. Mal schauen, wie sich die Truppe am Sonntag in Jugenheim schlägt.

Zum Saisonauftakt der Verbandsliga gastierte die 1. Damenmannschaft beim SV Eberstadt. Die SGA-Damen erwischten einen guten Start und konnten beide Doppel gewinnen. In der ersten Einzelrunde lief dann allerdings nicht viel zusammen und man musste alle vier Einzel zum 2:4 Zwischenstand abgeben. Mit zwei sicheren Siegen im vorderen Paarkreuz gelang der 4:4 Ausgleich. Danach konnte sich keine Mannschaft mehr entscheidend absetzen und somit trennte man sich nach exakt drei Stunden Spielzeit mit einem 7:7 Unentschieden. Die Arheilger Zähler erspielten dabei Magdalena Wache, Andrea Tischer ( je 2 ), Anke Gottschling und die Doppel Andrea Tischer/Anke Gottschling und Magdalena Wache/Elfi Hettinger.

Die 2. Damenmannschaft hatte anscheinend Angst, daß auf Grund der warmen Temperaturen die Käsewürfel schmilzen und der Sekt warm wird. Mit einem 8:0 schickte man die Damen aus Ober-Roden nach 1:20 Stunde unter die Dusche und konnte den restlichen Abend ausklingen lassen. Susanne Koine, Pia Schneider, Katharina Mader und Sylvia Möser waren die Garanten für den Sieg, Klasse Mädels. Mal sehen ob es am Freitag in Hähnlein so weiter geht.

Gleich im ersten Spiel der 1. Jugendmannschaft in der 1. Kreisklasse musste man eine 2:8 Niederlage einstecken, denn trotz vieler gewonnener Sätze konnten sich nur Falk Schröter und Linus Kolmet je einmal gegen Bessungen durchsetzen.

Die 1. A-Schülermannschaft erkämpfte sich in der Kreisliga ohne ihre beiden Spitzenspieler gegen Eppertshausen ein beachtliches 5:5 Unentschieden. Dominic Lopriore (2), Fabian Bednarek, Sali Mullalija und das Doppel Lopriore/Bednarek (je 1) holten die Punkte.

Mit einer 3:7 Niederlage begann die 2. A-Schülermannschaft in der 1. Kreisklasse gegen Nieder-Beerbach. Alexander Zwach holte 2 Punkte, Vincent Vu konnte ein Spiel gewinnen.   

Noch höher, nämlich 0:10, verlor die B-Schülermannschaft in der Kreisliga gegen einen stark aufspielenden Gegner von Darmstadt 98.

Besser machte es die C-Schülermannschaft in der Kreisliga mit einem starken Auftritt gegen Niedernhausen. Die Kleinsten spielten ganz groß auf, vor allem Maja Schneider war nicht zu schlagen und gewann 3 Einzel und zusammen mit Sydney Nguyen auch das Doppel. Sydney holte 2 Punkte und auch Elin Koine sorgte für einen Zähler, so dass man glücklich mit einem 7:3 Sieg nach Hause fahren konnte.

Wie immer gilt unsere Einladung zum Training am Mittwoch und Freitag oder zum Zuschauen bei einem unserer Heimspieltage. Viele der Infos können Sie auch auf unserer Homepage oder in click-tt-Hessen nachlesen.



Vereinsmeisterschaften 2016 Nachwuchs

Die Teilnehmer  
Die Teilnehmer

Das Sommertief macht Platz für heiße Temperaturen und große Emotionen

Die Saison steht vor der Tür, die ersten Trainingseinheiten sind absolviert und so war es an der Zeit, die besten Jungen und Mädchen des Arheilger Tischtennisnachwuchses zu ermitteln.

Am 02. September 2016 sind 20 Spielerinnen und Spieler in der SGA-Arena angetreten, um im Rahmen der diesjährigen Vereinsmeisterschaften vier Konkurrenzen auszuspielen: Vereinsmeister Einzel und Doppel Trainingsgruppe 1 – bis 12 Jahre und Vereinsmeister Einzel und Doppel Trainingsgruppe 2 – ab 12 Jahre.

Bei den Kleinsten setzten Kirill Mayer und Mika Mager direkt ein Ausrufezeichen, indem sie sich ohne Spielverlust als Gruppenerste für das Halbfinale qualifizierten. Doch auch die beiden Gruppenzweiten, Ole Hell und Max Mihaylenko wollten ein Wort um den Vereinsmeistertitel der Trainingsgruppe 1 mitreden und gaben in zwei spannenden Halbfinals alles. Aber an diesem Tag war gegen Kirill und Mika kein Kraut gewachsen und so standen sich die beiden in einem ausgeglichenen Finale gegenüber. Hier musste sich Mika jedoch nach einem halbstündigen Kopf-an-Kopf-Rennen dem heute unbezwingbaren Kirill geschlagen geben und zum Sieg gratulieren. Die Doppel gingen direkt in die KO-Phase. Hier standen sich die Doppel Max Mihaylenko/Lennart Riess und Ole Hell/Lennard Körner im Finale gegenüber. Max und Lennart lieferten erbitterte Gegenwehr und doch sollte es an diesem Tag nicht zum Sieg reichen, sodass sich das Doppel Ole/Lennard den Platz an der Sonne sicherten. Die dritten Plätze belegten die Doppel Maya Schneider/Isabella Nguyen und Kirill Mayer/Sidney Nguyen. Bei den Teilnehmern der Trainingsgruppe 2 setzten sich in den Gruppen Julius Löser, Falk Schröter, Florian Egger und Semjon Löser durch. 

Diese Konstellation versprach in den folgenden Halbfinals spannende Spiele auf Augenhöhe. Doch die letzte Chance ein familieninternes Finale austragen zu können, wollte sich Familie Löser nicht nehmen lassen. Im Finale hieß es daher: Alt gegen Jung, Abgebrüht gegen Unbekümmert, kurz Julius gegen Semjon. Auge um Auge wurde um jeden Ball und Zentimeter gekämpft, doch Semjon war am Ende des Tages durch nichts und niemanden aufzuhalten und sicherte sich verdient den Einzeltitel. 

Dies spiegelte sich auch in der Doppelkonkurrenz wieder. Mit seinem Doppelpartner Vincent Vu kämpfte er sich souverän bis ins Finale vor, indem sie dem gut aufgelegten Doppel Florian Egger /Alexander Zwach gegenüberstanden. Nach zunächst ausgeglichenen Ballwechseln, wiesen Semjon und Vincent ihren Gegnern doch mehr und mehr ihre Grenzen auf und triumphierten letztendlich. Die Bronzemedaillen sicherten sich hier die Doppel Julius Löser/Patrick Pönitzsch und Falk Schröter/Stefan Lautenschläger. Trotz der hohen Temperaturen waren alle, ob Groß oder Klein, 8 oder 18 Jahre alt, bis in die Haarspitzen motiviert und verblüfften uns Trainer immer wieder, zu was für erstaunliche Leistungen sie bereits in der Lage sind. Wir sind stolz auf euch!

Vereinsmeisterschaften Damen und Herren 2016

Die Teilnehmer und die Gewinner 
Die Teilnehmer und die Gewinner

Uli Köllisch und Reinhard Hahn dominieren

Auch in diesem Jahr haben wir neue Vereinsmeister gesucht. Trotz der hohen Temperaturen haben sich 20 Spielerinnen und Spieler in der SGA-Arena eingefunden. Um 11 Uhr begrüßte Abteilungsvorstand Axel Wirth die Anwesenden. 4 Konkurrenzen wurden ausgespielt: Herren Einzel und Doppel, Damen Einzel und Mixed. Leider waren nur 3 Damen anwesend, eine Doppelkonkurrenz war daher nicht möglich.

Von Beginn an entwickelten sich hochklassige und spannende Spiele, die teilweise 45 Minuten dauerten. Da war am Ende nicht nur die Frage, wer gewonnen hat, sondern auch wohin mit dem Schweiß. Im Einzel der Damen war Magdalena Wache nicht zu schlagen. Sie verwies Andrea Tischer und Elfi Hettinger auf die Plätze. Und auch im Mixed behielt Magdalena mit Ihrem Partner Robert Sögtrop die Oberhand und sicherte sich den 2ten Titel.

Die Herrenkonkurrenz wurde in 4 Gruppen aufgeteilt. Die beiden Gruppenersten spielten im A-Finale um die Plätze, die anderen duellierten sich im B-Finale. Die Doppel gingen direkt in die KO-Phase. Und hier zeigten Uli Köllisch und Reinhard Hahn sofort wo der Hammer hängt. Im Finale wurden Axel Wirth und Sven Hagedorn nahezu von der Platte gefegt und Titel Nummer 1 war für Beide in der Tasche. Im B-Finale wusste Reinhard ebenfalls zu überzeugen, auch wenn er kräftemäßig an seine Grenzen gehen musste. Im Halbfinale bezwang er in 5 Sätzen Nachwuchstalent Michael Sluckin mit spektakulären Ballwechseln, im Finale konnte Elmar Wagner den blendend aufgelegten Reinhard ebenfalls nicht stoppen.  

„Da ist das Ding“ waren die Worte von Uli Köllisch nach der Überreichung des Pokals für den Sieg im A-Finale. Ohne Satzverlust stürmte er förmlich ins Finale, um in diesem seinem Gegner Axel Wirth nicht den Hauch einer Chance zu lassen. In dieser Verfassung darf man auch in der anstehenden Punktrunde Wunderleistungen von Uli erwarten, ohne hier Druck aufbauen zu wollen. Wir gratulieren auf diesem Weg noch einmal allen Titelträgern, die 2017 nun Ihre Positionen verteidigen müssen.

Am 09.09. beginnt die Runde 2016/2017 und es werden direkt 5 Mannschaften in der SGA-Arena agieren. Nutzen Sie die Gelegenheit und schauen Sie vorbei. Für gute Stimmung und Spannung ist gesorgt.

 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330
Telefax: 06151 / 351212
sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum