Elternratgeber

 
 

Wie ein Fußballtrainer solltet auch Ihr als Eltern auf die Persönlichkeit Eures Kindes positiv einwirken. Kinder brauchen Gespräche und feste Abläufe und Rituale. Außerdem sollen sie selbstständig werden und Verantwortung übernehmen. Auf und neben dem Platz.

Darauf solltet Ihr achten:

Ständiges Anfeuern und "Nach-vorne-Schreien" Eures eigenen Kindes bei Spielen verunsichert Euer Kind - und irritiert den Trainer ebenfalls.

Kinder haben von Natur aus das Gespür dafür, wann sie genug gegessen und getrunken haben. Es gibt also keinen Grund, die Ernährung Eures Kindes zu überwachen. Ermutigt Euer Kind jedoch immer wieder, auf den eigenen Körper und seinen Signale zu hören. Nehmt Euch Zeit für das Essen, und esst gemeinsam. Erklärt Eurem Kind die Bedeutung und Wirkung der Lebensmittel. Verbietet keine Süßigkeiten, sondern sprecht mit Eurem Kind lieber über einen sinnvollen Umgang damit.

Fragt nach dem Training oder nach einem Spiel als Erstes nach dem Spass, nicht nach Sieg oder Niederlage.

Drückt Euch Eurem Kind gegenüber immer positiv aus: "Das kannst du besser!", statt "Du hast mich enttäuscht"; "Du hättest gewinnen können", statt: "Du hättest gewinnen müssen."

Setzt Eurem Kind keine utopischen Ziele. Die Freude am Fußballspiel sollte immer im Vordergrund stehen.

Leitlinien für Spieler, Trainer und Eltern

 
 
  • Wir spielen und verhalten uns fair.
  • Alle bilden ein Team, in dem jeder gleichberechtigt ist.
  • Alle respektieren Gegner/innen, Mitspieler/innen, Schiedsrichter/innen, Offizielle und Zuschauer/innen.
  • Die Würde des Menschen, d.h. die Achtung jeder (Sportler)Persönlichkeit, gleich welchen Geschlechts, sozialer und ethnischer Herkunft, Weltanschauung, politischer Überzeugung und wirtschaftlicher Stellung ist zu respektieren.
  • Alle spielen, um zu gewinnen und akzeptieren eine Niederlage mit Würde.
  • Wir verurteilen jegliche Form von Gewalt, sei es psychischer oder sexueller Art. Wir werden diese nicht zulassen oder selbst ausüben.
  • Wir bedenken immer, dass unser Handeln das Ansehen des Vereins beeinflussen kann, und dass wir Botschafter der SG Arheilgen und des Sports sind.
  • Wir verhalten uns immer respektvoll und vorbildlich.
  • Wir erscheinen immer pünktlich zum Training und zu den Spielen oder melden uns persönlich ab.
  • Wir alle gehen verantwortungsbewusst mit den Sportmaterialien, den Gebäuden, den Umkleideräumen und der Sportanlagen um.
  • Die Trainer tragen Sorge dafür, dass die Eltern mit einbezogen werden und sich auch an die Leitlinien halten.
 
 
 
 
 
 

Sportgemeinschaft Arheilgen e. V.

Auf der Hardt 80
64291 Darmstadt

Telefon: 06151 / 376330
Telefax: 06151 / 351212
sga@sg-arheilgen.de

DatenschutzImpressum